Frau belästigt und bedroht

Er hat seine Ex gestalkt: Fußfessel für 32-Jährigen

Montag, 29. Januar 2024 | 17:28 Uhr

Bozen – Die Carabinieri von Rovigo haben einen 32-Jährigen verhaftet, der in Südtirol ansässig ist. Gegen ihn lag ein Vollstreckungsbefehls des Untersuchungsrichters am Bozner Landesgericht vor. Der Mann, der sich wegen Stalking verantworten muss, hat offenbar seiner ehemaligen Partnerin nachgestellt.

Die Frau hatte bei den Carabinieri in Bozen Anzeige erstattet. In der Silversternacht und in den darauffolgenden Tagen soll der Mann seine Ex-Freundin mehrmals belästigt und bedroht haben, wie die Ordnungshüter rekonstruieren konnten.

Das Verhalten des Mannes hat die Frau in einen Zustand der Anspannung und der Angst versetzt – auch um die eigene Unversehrtheit. Um sich zu schützen, war die Frau gezwungen, ihre Gewohnheiten zu ändern und ihren Alltag anzupassen.

Der Mann war in der Zwischenzeit zwar umgezogen. Allerdings hörte er nicht auf, die Frau weiter zu verfolgen. Die Bozner Carabinieri haben deshalb die Ausführung der Verhaftung den Ordnungshütern aus Rovigo übertragen.

Nach der Anhörung hat der Ermittlungsrichter vorerst entschieden, auf eine Untersuchungshaft zu verzichten. Stattdessen darf der Mann Südtirol nicht mehr betreten und mit seiner Ex-Freundin in Kontakt treten. Außerdem muss er eine elektronische Fußfessel tragen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Er hat seine Ex gestalkt: Fußfessel für 32-Jährigen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Die Fußfessel isch in setta Fälle sicher die beste Idee. 💪🏽

Blasius
Blasius
Superredner
1 Monat 3 Tage

Liebeskummer kann krank machen ….

wpDiscuz