Wo keine Einsicht helfen nur Kontrollen und Verbote – ein Kommentar

Fasching ohne Alkoholexzess

Donnerstag, 28. Februar 2019 | 10:09 Uhr

Bozen/Terlan – Es ist erfreulich, dass sich die „Ratsherren von Terlan“ trotz des nach den Alkoholexzessen im vergangenen Jahr anfänglich beschlossenen Aus doch noch dazu durchringen konnten, den Terlaner Unsinnigen durchzuführen. Nach dem wilden Besäufnis des Jahres 2018, bei dem sogar der Bahnverkehr unterbrochen worden war und bei dem viele sturzbetrunkene Jugendliche die Hilfe der Rettungskräfte in Anspruch genommen hatten, waren die Organisatoren dazu gezwungen, umzudenken und strenge Vorkehrungen zu treffen.

SNews-ka/Terlaner Fasching

Zu Recht wird, um die für die Sicherheit notwendigen Unkosten zu decken, ein Eintrittsgeld von fünf Euro verlangt und zu Recht werden an den Zugängen zum diesjährigen Terlaner Unsinnigen Kontrollen durchgeführt. Bedenkt man, dass der traditionelle Faschingsumzug in Terlan von Dutzenden ehrenamtlichen Helfern sowie begeisterten Maskierten und „Karrenbauern“ mitbegleitet und mitgestaltet wird und dass sich jedes Jahr eine große Kinderschar auf den Terlaner Unsinnigen freut, sind die fünf Euro wirklich ein sehr bescheidenes Trinkgeld.

SNews-ka/Terlaner Fasching

Anstatt – wie manche Mitbürger – über Kontrollen und Eintrittspreis die Nase zu rümpfen, sollte lieber darüber nachgedacht werden, warum in Südtirol bei fast jeder Gelegenheit so viel getrunken wird und warum eine nicht kleine Anzahl von Landsleuten – darunter leider besonders auch die heimische Jugend – dazu unfähig ist, einen tollen Faschingsumzug wie den Terlaner Unsinnigen ohne Alkoholexzess zu feiern.

SNews-ka/Terlaner Fasching

Aber diese Fragen werden wohl wie immer ungehört verhallen. Wo es aber keine Einsicht – und in diesem Fall keinen Verzicht auf Alkohol – gibt, helfen eben leider nur Kontrollen und Verbote.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Fasching ohne Alkoholexzess"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Supergscheider
Supergscheider
Tratscher
25 Tage 9 h

Der graue Alltag ,der ewige Leistungsdruck,Sinn und Perspektivlosigkeit,Werte kennt man nur vom Hörensagen ,eben die sogenannte moderne Gesellschaft trägt massgebend zu dieser Situation bei.

typisch
typisch
Kinig
23 Tage 16 h

Seit wann trinken die leute mehr als früher? Welche studie oder experte, forscher hat das bestätigt?

Puntica
Puntica
Grünschnabel
22 Tage 18 h

jaja…der graue Faschingsalltag! da muss man schon Mal zur Flasche greifen.

Jason_Voorhees
Jason_Voorhees
Grünschnabel
20 Tage 18 h

@Supergscheider Sehr gut gesagt, dem würde ich beipflichten.

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
21 Tage 10 h

zug meran-bozen vis a vis von mir sitzen zwei minderjährige mädchen: ” ma frai i mi wieder auf fosching, nor konn i amol wieder richtig saufen”….🤔

Sag mal
Sag mal
Kinig
20 Tage 20 h

ich kann von mir sagen dass ich noch nie Drogen od.Alkohol gebraucht habe um Spass zu haben.Die wissen nichts mehr mit Sich an zu fangen.Bedauernswert.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
20 Tage 9 h

Jeder Vorwand ist recht um zu saufen. Und nach dem Fasching kommt Spring Break!

wpDiscuz