Auch Falk befürwortet die tägliche Veröffentlichung der Neuinfektionen

Gänsbacher warnt davor, dem Virus in die Hände zu spielen

Mittwoch, 12. Januar 2022 | 14:29 Uhr

Bozen – Mehrere Experten in Italien zweifeln mittlerweile daran, ob es immer noch Sinn macht, täglich die Zahlen der Neuinfektionen zu veröffentlichen. Unter anderem hat sich Matteo Bassetti, Primar für Infektionskrankheiten am Krankenhaus San Martino in Genua, dagegen ausgesprochen.

Der Südtiroler Virologe Bernd Gänsbacher ist dagegen anderer Ansicht. Die Covid-Daten sollten täglich veröffentlicht werden, ansonsten spielen wir dem Virus in die Hände“, erklärte Gänsbacher im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Ansa. Die freie Zirkulation des Virus sollte seiner Ansicht nach so stark wie möglich eingegrenzt werden, ansonsten drohe die Gefahr neuer Mutationen.

„Indem wir die Entwicklung der Pandemie voraussagen, beeinflussen wir auch das Verhalten der Bürger. Wenn wir plötzlich die Zahlen nicht mehr bekanntgeben, werden die Bürger weniger wachsam und das Virus kann sich weiter verbreiten“, so der Virologe.

Wenn hingegen der exponentielle Verlauf der Kurve dokumentiert wird, würden die Bürger vorsichtiger bleiben.

Auch der Biostatistiker Markus Falk widerspricht Bassettis Aussagen. „Solange wir in der Lage sind, korrekte Daten zu liefern, sollten diese auch veröffentlicht werden“, sagt Falk laut Ansa.

Seiner Ansicht nach sollten die Zahlen aber auch erklärt werden. „3.000 Neuansteckungen, zu denen es gestern in Südtirol gekommen ist, haben mit Omikron eine andere Bedeutung als dieselbe Zahl mit Delta“, betont Falk. Trotz allem sollte man die Situation nicht unterschätzen.

Der Generaldirektor im Südtiroler Sanitätsbetrieb, Florian Zerzer, würde es Medienberichten zufolge hingegen begrüßen, wenn die Zahl der Neuinfektionen nicht mehr täglich bekanntgegeben wird. Er könnte sich eine schrittweise Umstellung vorstellen – bis hin zu einer Veröffentlichung nur einmal pro Woche. Diese Entscheidung trifft allerdings nicht der Sanitätsbetrieb, sondern sie wird in Rom gefällt.

Die Zahl der Hospitalisierungen und der Intensivpatienten ist in Südtirol in der vergangen Tagen stabil geblieben bzw. war sogar leicht rückläufig, obwohl es zu extrem vielen Neuansteckungen gekommen ist. Wie Gesundheitslandesrat Thomas Widmann erklärt, könnte die Zahl der Covid-19-Patienten in den Spitälern allerdings in den kommenden Wochen noch einmal steigen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

39 Kommentare auf "Gänsbacher warnt davor, dem Virus in die Hände zu spielen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
saslong
saslong
Grünschnabel
9 Tage 19 h

s Problem isch,dass sich sehr viele Bürger sich schon so benehmen als gäbe es das Virus nicht, lei zum schämen

Faktenchecker
9 Tage 18 h

Das ist der Erfolg davon:

7-Tage-Inzidenz

2330 (+176)

am 12.01.2022

brum.nit
brum.nit
Grünschnabel
9 Tage 18 h

@Faktenchecker willsch des iatz unter jeden artikel schreiben?

Staenkerer
9 Tage 15 h

joooooo ….wenn sich jetz de ANERKANNTEN EXPERTN a nimmer einig sein wos se welln und wos richtig isch konn man sich jo nimmer auskennen …..
wos soll man allso tien 🙉🙈🙊?

Faktenchecker
9 Tage 56 Min

Heute über 3000 oder erst morgen?

Faktenchecker
9 Tage 56 Min

Mach mal Urlaub!

corona
corona
Universalgelehrter
9 Tage 19 h

Um die Resilienz vieler Mitmenschen scheint es wohl nicht gut bestellt zu sein, wenn man lieber den Kopf in den Sand stecken und die Realität vertuschen möchte.
Besser unaufgeregt und open minded die Fakten zur Kenntnis nehmen und sorgfältig prüfen, wem man zuhört und was man glaubt.

Doolin
Doolin
Kinig
9 Tage 18 h

…viele wollen die Wahrheit nicht hören und meinen, so ist sie leichter zu ertragen…
🤪

nuisnix
nuisnix
Kinig
9 Tage 18 h

Deine Wortwahl ist für das angesprochene Publikum nicht geeignet 😉

General Lee
General Lee
Superredner
9 Tage 17 h

Schön verpackt und den Ball versenkt 👍😎

falschauer
9 Tage 15 h

@nuisnix

vielleicht verstehen sie bildliche darstellungen besser

WeHaveAProblem
WeHaveAProblem
Superredner
9 Tage 13 h

@Doolin Was ist die Wahrheit? Wie sehen die Fakten aus?

Faktenchecker
9 Tage 55 Min

Höre auf die Menschen zu verunsichern.

Paladin
Paladin
Tratscher
9 Tage 18 h

Da muss ich jetzt aber Bassetti Recht geben. ja die Zahlen steigen, jeden Tag jagt ein Rekord den nächsten. Die Zaheln in den Krankenhäusern sind aber seit Wochen stabil (18 + /- Intensivbetten belegt, gleiches gilt für die Normalstationen). Täglich reißerische Titel und Aufmachungen in den Zeitungen zu lesen kann den genaue gegenteiligen Effekt bewirken von dem Gänsbacher spricht. Da sagen die Leute dann auch, dass sei Panikmache.
Wichtiger wäre es die Kapazitäten zu beziffern, als die Neuinfektionen. Spanien, GB und auch Dänemark gehen bereits andere Wege.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
9 Tage 17 h

@Paladin Täglich veröffentlichte Zahlen machen Sinn, für den der sie kesen kann. Hohe Infektionenzahlen werden zwar als Panikmache abgetan und, des öfteren auch als unwahr dargestellt. Im Sinne von, das kann nicht stimmen usw. aber sie haben ihre Berechtigung. Andersrum, nur Intensiv und Normalstationsbetten würden gar keinen Eindruck auf die Bevölkerung machen und das Ganze noch vernirdlichen.
Differenzierung ok, aber Zahlen müssen in dem Fall “angeprangert” werden!

himmelblau
himmelblau
Grünschnabel
9 Tage 15 h

@paladin, Bravo ich bin auch deiner Meinung, sonst sind am Ende der Pandemie mehr Psychisch Kranke als An Und Mit Corona Tote👍

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
9 Tage 14 h

@himmelblau Wären diese Zahlen nie veröffentlicht worden, würden Schwurbler erst recht behaupten es gäbe keine Pandemie! Sie bestreiten Selbige si schin, also..!
Und wenn jemand Panik von solchen Zahlen bekommt, dann gabs schon vorher ein Problem! Man nimmt sie ernst, mehr auch nicht!

marher
marher
Universalgelehrter
9 Tage 18 h

Viele Bürger muanen schun loss die Goas unfoch gian, gehts wias geht. Der Schuss kannt ober leicht noch hintn gian und nor?

Schnueffler
Schnueffler
Tratscher
9 Tage 15 h

Jo denki a obo weil die no vax solln lei ihr Wunder dolebm nor kennse gscheid redn

Sigo70
Sigo70
Tratscher
9 Tage 15 h

Der Schuss ist bereits nach hinten gegangen

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
9 Tage 14 h

Na, ja, dazu hat es nicht Zahlen gebraucht. Psychisch labile Leute haben wir ohne Pandemie genug und jetzt kamen einige dazu. Was auch immer man unter psychisch labil dann verstehen will grins

Paschtasciutta
Paschtasciutta
Grünschnabel
9 Tage 13 h

@Schnueffler wenn du nur nicht selbst dein blaues Wunder erlebst..

Storch24
Storch24
Kinig
9 Tage 17 h

Sollten die Daten nicht mehr veröffentlicht werden, glauben doch sehr viele, es gäbe den Virus nicht mehr. Was eh schon viel zu viele tun.
Wer die Daten nicht sehen will, soll sie einfach nicht lesen

wellen
wellen
Universalgelehrter
9 Tage 18 h

Mit den Daten gibt es 2 Probleme: die meisten sind zahlenblind, verstehen also nicht die Zahlen richtig zu lesen und zu interpretieren. Zweitens ist dad Verhalten der Menschen meist irrational, also mehr von Emotionen gesteuert als von rational begreifbaren Tatsachen.

Lorenzina
Lorenzina
Grünschnabel
9 Tage 16 h

Was ich noch vom Prof.Gänsbacher weiß,hat er doch erklärt,als Corona angefangen,dass das Virus immerwieder mutiert und je öfter es mutiert immer schwächer wird.Die wievielte Mutation ist das jetzt inzwischen? Von mir gefühlt schon einige,also müsste diese Pandemie bald dem Ende zusteuern

Billy31
Billy31
Grünschnabel
9 Tage 15 h

Bassetti ist eigentlich ein fähiger Mann, aber die Daten haben alle Tage veröffentlicht zu werden, da gibt es keine Diskussion!!!

lumpi
lumpi
Tratscher
9 Tage 16 h

Die Zahlen veröffentlichen ist eine Sache, aber ob sie immer stimmen ist eine andere.

sophie
sophie
Kinig
9 Tage 15 h

Stört mich nicht wenn täglich die Zahlen veröffentlicht werden,
aber vielleicht dass es jeder verstehen kann,
Man soll auch dadurch zur Vorsicht ermahnt werden.
Wen es stört der muss es ja nicht lesen….

Storch24
Storch24
Kinig
9 Tage 15 h

Und wie man in Alto Adige liest, will Herr Zerzer den Rat von Herrn Bassetti befolgen.
🙈🙈🙈🙈🙈 wenn das gut geht.

Herako
Herako
Grünschnabel
9 Tage 11 h

Ja alle menschen tun es aso dass es lei a grippe ist, und man sollte sich impfen oder regelmäßig testen, das Virus ist für alle TÖDLICH

primetime
primetime
Kinig
9 Tage 2 h

Aber sonst geht’s noch gut oder? Wenn eine Infektion für ALLE tödlich IST versteh ich nicht warum noch so viele leben…

So ist das
9 Tage 14 h

Warum sollte man diese Daten verheimlichen? Wird eh schon vieles vertuscht.

Schnauzer
Schnauzer
Superredner
9 Tage 11 h

I les zwor no de Zohln, obo ehrlich gsog giehn sie mir seit über 1 Johr am A…h vorbei….
Wennido des olls wellasch zu Herzen nemm drahnasch ingaling jo durch….

Fred-Feuerstein
Fred-Feuerstein
Grünschnabel
9 Tage 11 h

Glaubt denn jemand ernsthaft, das man das Virus unter Kontrolle bringen kann?
Da kann man Zahlen präsentieren, oder auch nicht. Dem Virus ist es egal.
Es hört dann auf, wenn es Alle einmal erwischt hat.

Patrouillenboot
Patrouillenboot
Grünschnabel
9 Tage 10 h

Inzidenz von über 2300 pro Woche….Wow…Spitzenreiter weltweit….die “Goldmedallie” gehört Euch….👎.Wie schafft Ihr dass nur…”Kompliment”…

Savonarola
9 Tage 3 h

aus den Augen, aus dem Sinn…

Faktenchecker
9 Tage 57 Min

Wo sind die Zahlen von heute?

giftzwerg
giftzwerg
Neuling
8 Tage 22 h

noch zwoa johr täglich solln  Covid-Daten weiter  veröffentlicht werden, ansonsten glabn die leit , dass wos versteckt werd.
 
z.b. dass mehr ongsteckt sein ober wieniger kronke  und die impfung leidet drunter

lumpi
lumpi
Tratscher
8 Tage 22 h

Wenn man die täglichen Infizierungssummen anschaut und zusammenzählt, dann sind in einem Jahr alle Südtiroler genesen.

Einwohner =533600 und täglich über 1200 Neuinfizierte ergibt,dass in einem Jahr alle Genesen sind.

wpDiscuz