Sie lebte unter dieser Brücke

Hochwasser: Obdachlose muss Behausung räumen

Sonntag, 30. August 2020 | 11:43 Uhr

Bozen – Die Unwetter und die heftigen Regenfälle in Südtirol haben in Bozen auch die Carabinieri auf den Plan gerufen. Sie mussten einschreiten, weil sich eine Obdachlose in Gefahr befand.

Die Frau hatte sich unter der Etschbrücke bei Sigmundskron eine Behausung eingerichtet.

Der Starkregen ließ den Wasserspegel mehrerer Flüsse allerdings deutlich anschwellen.

stnews/luk

Die Carabinieri haben die Frau hervorgeholt und sie vor dem Risiko gewarnt.

stnews/luk

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Hochwasser: Obdachlose muss Behausung räumen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mikeman
Mikeman
Kinig
25 Tage 7 h

solche Zustände in einem reichen Land,einfach nur zum Schämen
dass Leute noch unter einer Brücke leben müssen,da fehlts einfach gewaltig an verschiedensten Stellen.

Queen
Queen
Tratscher
25 Tage 6 h

Wirklich traurig von welchen Schicksalen man so bei uns hört.

Buffalo
Buffalo
Grünschnabel
25 Tage 6 h

Leider wahr

traktor
traktor
Universalgelehrter
25 Tage 6 h

mikelman@
warum bezahlst du dieser frau keine wohnung?

Sag mal
Sag mal
Kinig
25 Tage 4 h

Mikeman es wird sonst schon geschaut dass die Armut nicht nach aussen sichtbar ist.🤫

Mikeman
Mikeman
Kinig
25 Tage 3 h

Feiner Sch………….. was könnte man sich von solcehn Wesen auch anderes erwarten,vielleicht landest auch mal unter ner Brücke dann kannst b…….. schwafeln 🤮

Sag mal
Sag mal
Kinig
25 Tage 3 h

@traktor ach das sollte Er machen??????Sind dafür nicht Andere Zuständig🤨

sepp2
sepp2
Superredner
25 Tage 3 h

Es gibt auch einige die willen so leben, z.b. systemausteiger

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
25 Tage 2 h

@Mikeman, kennst du diese Frau bzw. ihre ganze Geschichte? Ich kenne diesen Fall nicht, weiß aber von einem anderen Fall, bei dem ein (stadtbekannter) Obdachloser durch einen Unfall ums Leben kam, später wurde festgestellt daß er Geld und Besitz hatte aber das Leben als Obdachloser bevorzugte

Anubis
Anubis
Tratscher
25 Tage 1 h

@Pyrrhon moansch du es Hansele der wos boazn wor?

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
24 Tage 23 h

@phyrron
Das „Hansile“ hatte Hunderte Tausend Euro auf dem Konto. Und wenn die Gerüchte stimmen war sogar ein nettes grosszügiges Stadthaus in seinem Besitz!

genau
genau
Kinig
24 Tage 23 h

@traktor

Warum wird das Geld bei uns für jeden Schwachsinn rausgeworfen?
Aber für Menschen mit solch traurigen Schicksaalen bleibt nichts mehr übrig.

Und dein Argument ist wohl eins der Blödesten oder?

Ist dein Beitrag schon da???

genau
genau
Kinig
24 Tage 23 h

@Sag mal

Eigentlich wäre für solche Sachen das Land zuständig.

Aber das Geld wird gebraucht um es den Spezis zuzustecken!

Sag mal
Sag mal
Kinig
24 Tage 12 h

@PuggaNagga das ist 1 Fall.Die durch Krankheit,extreme Familienkonflikte was oft psychische Erkrankungen mit Sich zieht da hörst nichts.

DAC
DAC
Tratscher
24 Tage 12 h

@traktor konn schnell gian und du busch in der gleichen Situation… also nit von obm herab schaun…

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
24 Tage 6 h

@sag mal
Habe ich jemals behauptet dass alle Sandler Geld und Häuser haben?

Tanne
Tanne
Superredner
25 Tage 7 h

Stand der Keller unter Wasser?

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Grünschnabel
25 Tage 1 h

Und die Kirche schaug ruhig und seelig zui.. Amen.. Von wegn liebed den nächsten wie euch selbst..

genau
genau
Kinig
24 Tage 18 h

Die Kirche hat über Jahrhunderte geplündert und geraubt.
Warum sollte man jetzt aufeinmal wohltätig werden?

peterle
peterle
Universalgelehrter
25 Tage 2 h

Und im Park Alles trocken?

Bauerntoast
Bauerntoast
Tratscher
24 Tage 22 h

Settene gibs laider viel zu viele. lai schaug koaner hin.

Neumi
Neumi
Kinig
24 Tage 12 h

Wie viele Betten gibt’s denn in Bozen?

Sag mal
Sag mal
Kinig
24 Tage 12 h

ich find diese Scheinheiligkeit zum 🤮nach aussen soll Südtirol schön dastehen .Man ist darum bemüht dass die Armut,Verzweiflung,Einsamkeit nicht sichtbar ist aber das war s dann schon oft.

wpDiscuz