6730 Personen getestet, 55 Ergebnisse positiv

Hohe Beteiligung in Bruneck, Prettau und Mühlwald

Sonntag, 03. Januar 2021 | 19:08 Uhr

Bruneck/Prettau/Mühlwald – Aufgrund steigender Infektionszahlen waren am vergangenen Wochenende (02./03. Jänner 2021) die Bevölkerung der Gemeinden Bruneck, Prettau und Mühlwald zu Antigen-Schnelltests geladen.

Die Beteiligung war hoch. Nach Abschluss der Testaktion hatten sich in der Gemeinde Bruneck insgesamt 6.216 Personen testen lassen, was fast 40% der Über-5-jährigen Wohnbevölkerung entspricht. 55 Ergebnisse waren positiv, zeigten also eine Infektion mit dem Sars-Cov-2-Virus. In Prettau beteiligten sich 185 Personen an der Testaktion, in Mühlwald 329, ohne jedoch einen positiven Testabstrich zu erhalten.

Die Aktion war eine Gemeinschaftsaktion von Südtiroler Sanitätsbetrieb, den betroffenen Gemeinden und dem Weißen Kreuz.

Für Patrick Franzoni, dem Projektleiter beim Südtiroler Sanitätsbetrieb, war der Bevölkerungstest wichtig, um die reale Infektionslage in den Gemeinden festzustellen: “Erfreulicherweise haben wir eine geringe Inzidenz festgestellen können; gleichzeitig haben wir immerhin 55 Personen, die keine Symptome zeigten, isoliert. Dadurch werden viele Neuinfektionen vermieden, vor allem auch für Personen, die das Risiko haben, einen schweren Verlauf zu bekommen.”

Ein großes Dankeschön ergeht an die Bürgermeister, Mitarbeiter und die vielen Freiwilligen in den Gemeinden, die durch ihren Einsatz es ermöglichten, die Testaktion in so kurzer Zeit durchzuführen.

In Bruneck gehen die Tests noch am morgigen Montag (04.01.2021) in einigen größeren Betrieben weiter, in denen insgesamt an die 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgerufen sind, sich testen zu lassen.

Von: ka

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Hohe Beteiligung in Bruneck, Prettau und Mühlwald"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
allesnurzumschein
21 Tage 20 h

Erfolg??? 🤔😄😂🤣🤦

Do Teldra
Do Teldra
Tratscher
21 Tage 20 h

Erfolg für di Verkäufer vo di Tests… Des isch aswi Wosso in Boch trougn…

sophie
sophie
Universalgelehrter
21 Tage 19 h

Die % als Erfolg verkaufen ist reine Anschaungssache, beim letzten grossen Südtirol Test waren einige mehr Personen u d man sprach von einem Guten Erfolg dieses mal sehr viele weniger, aber wird auch als Erfolg verkauft. Reine Augenauswis herei und pure Geldverschwendung

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
21 Tage 18 h

Man muss sich eben vieles schônreden, damit man es als Erfolg verkaufen kann.

Tratscher
21 Tage 20 h

Absoluter Schmarrn!
Da ist Lottospielen effizienter…

Trina1
Trina1
Superredner
21 Tage 18 h

@ tobias peter,a so i glab mit der Spielerei sein schun genua Familien ruiniert!

genau
genau
Kinig
21 Tage 15 h

@Trina1

Nja den Staat freut es!🤔
Die guten Gratta-Vinci-Spieler trifft man an Tankstellen!😄😄

Schlimm

One
One
Grünschnabel
21 Tage 18 h

Diese Tests sind einfach nur mehr peinlich und dumm. Überall wird wie verrückt getestet und wir haben einfach keine Infizierten mehr. Alles steht still wegen einer paranoiden Regierung die aus grossteils über 75jährigen besteht. Dummheit kann echt weh tun.

Spartacus
Spartacus
Tratscher
21 Tage 7 h

Immerhin hat man in Bruneck 55 Infizierte aus dem „Schlachtfeld „ der Pandemie entzogen. Genau diese unauffällig Asymptomatischen sind besonders häufig verantwortlich für die Verbreitung der Pandemie. Ich frage mich wie man so gegen einen freiwilligen Test sein kann, er kostet nicht viel, legt keine Betriebe lahm und man trägt selbst auch, wenigstens etwas, im Kampf gegen den Virus, bei. Die Test-und Impfgegner sind bald das größere Problem als die Maßnahmen an sich.

Mezcalito
Mezcalito
Superredner
21 Tage 19 h

komplett sinnlose Aktion

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
21 Tage 20 h

40% ist doch eher niedrig als hoch.
Und heute hat man aus den Medien vernommen, dass die Jugend der Gemeinden sich nicht gross beteiligt hat. 🤔

natan
natan
Superredner
21 Tage 11 h

ist ja logisch, sie haben keine symptome, und wenn sie positiv sind müssen sie in quarantäne. Die sperren sich ja nicht selber ein und so denkt nicht nur die Jugend so denken die Meisten. Zum Schluss zum Test erscheinen die Leute, die überzeugt sind negativ zu sein. Ob das dann ein Erfolg ist lass ich dahingestellt, sicher ist, dass diese Tests nicht in geringster Weise die effektive Lage wiederspiegeln.

Aliens
Aliens
Neuling
21 Tage 19 h

Es RKI hot do gonz a tolle Infografik veröffentlicht. Laut Experten isch olles unter 10% Positive “ungezieltes Testen” und somit net es Geld wert. Mehr muas men drzua glab i net sogen.

https://bit.ly/3pQLStr

snip
snip
Tratscher
21 Tage 7 h

Stimmt, erklärt Drosten a in der Podcast Folge “ Die stunde der antigentests“.
Lieber Antigentests in die Bürger kostenlos zur Verfügung bei Erkältungssymptomen oder Besuch vo ältere.

Ollalla
Ollalla
Neuling
21 Tage 18 h

Wenn man da noch die falsch Positiven wegzählt bleibt nicht mehr viel übrig🤔

spion
spion
Grünschnabel
21 Tage 20 h

Und? so viele infiziert.

Tanne
Tanne
Superredner
20 Tage 22 h

Jetzt muss die Infektionskette doch unterbrochen werden. Oder? Wie oft noch zum Massentest?

wpDiscuz