Intensive Suche brachte keinen Erfolg

Maria Anna Auer [81] wie vom Erdboden verschluckt

Mittwoch, 31. Mai 2017 | 12:00 Uhr

Juval – Maria Anna Auer (81) aus Juval fehlt seit Sonntagabend jede Spur. Auch am Montag und Dienstag wurde vergeblich nach der Seniorin gesucht.

Wie das Tagblatt Dolomiten berichtet, hatte man noch am Montag alle Hoffnungen auf die Rastersuche im Gebiet um den Sonnenhof in Juval gesetzt, von dem sich Maria Anna Auer entfernt hatte.

Doch von der Vermissten wurde keine Spur gefunden. Ebenso ergebnislos blieben die Suche entlang des Schnalser Baches und die beiden Suchflüge zwischen Kastelbell und Juval.

Noch bis spät in die Nacht wurde am Montag mit Fährtensuchhunden weiter nach Maria Anna Auer gesucht – vergeblich. Auch eine Drohne wurde eingesetzt, um das schwer zugängliche Gebiet am Eingang des Schnalstales gründlich abzusuchen.

Gestern wurde die Suchaktion in reduziertem Maße fortgesetzt. Mit dem Hubschrauber der Finanzwache wurde neuerlich das Gebiet zwischen Kastelbell bis zum Eingang des Schnalstales abgeflogen, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Auch die Etsch wurde abgesucht, doch es wurde keine spur von der Vermissten gefunden.

Daher wurde beschlossen, die Suche nach Maria Anna Auer einzustellen.

Von: luk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Maria Anna Auer [81] wie vom Erdboden verschluckt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Superredner
24 Tage 2 h

Wie ist das möglich? hoffentlich taucht die Dame wieder unversehrt auf

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
23 Tage 14 h

..nur schlimm die Ungewissheit der Angehörigen ..
alles Beste all den Leuten die sich am suchen beteiligen 👏✊✊✊✊✊

Tabernakel
16 Tage 23 h

Warum wird nicht weiter gesucht?

wpDiscuz