Ihr Ex landet im Gefängnis

Meranerin lässt sich Gewalt nicht mehr gefallen

Montag, 10. Juni 2024 | 10:20 Uhr

Von: mk

Meran – Ein Fall von häuslicher Gewalt ist in Meran eskaliert. Die Ermittlungen erstreckten sich über Monate hinweg – bis die Polizei am Sonntagnachmittag den 32-jährigen Meraner C. K. verhaftet und in Untersuchungshaft ins Bozner Gefängnis überstellt hat. Der Ermittlungsrichter am Bozner Landesgericht hat einen entsprechenden Vollstreckungsbefehl erlassen.

Die Polizei hatte die Ermittlungen nach einem Hinweis bei einer Kontaktstelle gegen Gewalt an Frauen aufgenommen, die sich in Meran befindet. Demnach war eine 30-Jährige Opfer von Misshandlungen und Nachstellungen geworden. Die Bozner Staatsanwaltschaft leitet die Untersuchung.

Schließlich hatte die Frau auch selbst Anzeige bei der Polizei erstattet, um der Situation ein Ende zu setzen. Gleichzeitig holte sie sich psychologische Unterstützung.

Seit Frühjahr 2022 soll C. K. seine Partnerin – häufig unter Alkoholeinfluss – körperliche und psychische Gewalt angetan haben. Das gemeinsame Zusammenleben wurde für die Frau zunehmend unerträglicher.

Der Mann soll sie kontinuierlich beschimpft und gedemütigt haben. Außerdem verbot er ihr, sich mit ihren Verwandten oder Freundinnen zu treffen. Dabei drohte er ihr, sie in die Wohnung oder gar im Keller einzusperren, sollte sie ihm nicht gehorchen. Bei mehreren Gelegenheiten wandte er in diesem Zusammenhang physische Gewalt an und würgte sie am Hals oder schlug sie.

Die Polizei hat die Staatsanwaltschaft auch über weitere Zwischenfälle informiert, in deren Rahmen der 32-Jährige in den vergangenen Monaten gewalttätig geworden ist. Der Mann soll seiner Partnerin nach der Trennung auch nachgestellt haben. Dies hat dazu geführt, dass die 30-Jährige zunehmend in einem Zustand der Angst um die eigene Unversehrtheit geriet und sich gezwungen sah, ihre alltäglichen Gewohnheiten zu ändern.

Bereits vor einigen Monaten war deshalb ein Annäherungsverbot erlassen worden. Der 32-Jährige hat dagegen allerdings prompt verstoßen und fuhr fort, seine Ex-Partnerin zu schikanieren. So schrieb er der Frau und ihren Eltern zahllose Textnachrichten, in denen er sie bedrohte und verlangte, dass die Frau ihre Anzeige zurückzieht.

Da das Annäherungsverbot keine Wirkung zeigte, machten die Ermittler den gerichtlichen Behörden die Besessenheit des Mannes und dessen potenzielle Gefährlichkeit deutlich. Am 12. April wurde der Mann deshalb in den Hausarrest überstellt.

Im vergangenen Monat näherte sich der Mann in der Nähe des Busbahnhofs in Lana allerdings erneut seiner Ex-Partnerin und verfolgte sie bis zu ihrer Wohnung. Anschließend schickte er ihr auf ihren Profilen in den sozialen Netzwerken zahllose Nachrichten. Deshalb hat der Untersuchungsrichter nun den Vollstreckungsbefehl ausgestellt, der am Sonntag durchgeführt wurde.

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Meranerin lässt sich Gewalt nicht mehr gefallen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sophie
sophie
Kinig
11 Tage 5 h

Ja, wie lange wird denn hier noch gewartet??
Bis etwas schlimmes passiert??
Oder glaubt man, der ändert sich,
nein, der ändert sich eben nicht,
wird immer agressiver.

Paladin
Paladin
Universalgelehrter
11 Tage 3 h

@sophie: Du hast leider Recht und leider passiert den Frauen in vielen Fällen etwas, bevor endlich durchgegriffen wird. Wie in vielen anderen Fällen gilt auch hier. Eine Besserung des Täters erfolgt leider nicht. Es gilt so schnell wie möglich hart durchzugreifen.

Albu
Albu
Grünschnabel
11 Tage 4 h

Wir müssen unseren Töchtern und Söhnen dringend beibringen, dass Gewalt in einer Beziehung unter keinen Umständen zu tolerieren ist. Und mit gutem Beispiel vorangehen, indem wir unsere Kinder niemals mit Gewalt erziehen.

Denn in der Eltern-Kind-Beziehung entsteht oft schon der Glaubenssatz, dass Liebe und Gewalt wohl doch irgendwie zusammengehören (können).

sophie
sophie
Kinig
11 Tage 3 h

@Albu

Man sollte in einer Beziehung schon mal anfangen, nicht Gewalt anzuwenden, dem Parter und Partnerin gegenüber, dann werden Kinder auch nicht in einer Konfliktsituation auf wachsen.

Albu
Albu
Grünschnabel
10 Tage 21 h

@sophie Richtig. Trotzdem geht es nicht nur darum, welches Vorbild Kinder in Beziehungen zwischen Erwachsenen erleben, sondern auch darum, wie sie Eltern-Kind-Beziehung erleben. Es geht hier nämlich darum, wie jemand, der Macht hat (körperliche, psychische, ökonomische…), diese einsetzt.

Wer sich als Kind häufig oder massiv ohnmächtig fühlt, wird später mit erhöhtem Risiko selbst zum Täter…oder wieder zum Opfer.

elvira
elvira
Universalgelehrter
10 Tage 10 h

gons genau und a in söhne beinringen dass frauen muan besitz sein. dasses ok isch als bua/monn a mil schwoch zu sein oder zu weinen..in die kinder zoagn dass dar tata im hausholt gleich viel tuat wia die mama..wenn men do die komentare leis alla a watsch hot no niamend gschodet, mir hobn a oft uane aigekriag und lebn no wundert mi nix mear

Sag mal
Sag mal
Kinig
10 Tage 9 h

Albu Lernt Kindern gescheiterDas es bei Vergehen Strafe gibt!Und was willst machen wenn nur oberflächlich komuniziert wird?!

Sag mal
Sag mal
Kinig
10 Tage 9 h

@sophie In Schulen gibts immer Welche Die den Anderen Haue androhen.Es wird immer Eltern geben Die besser keine Kinder in die Welt gesetzt hätten!Dummheit und GeistesKrankheit schützt leider nicht vor Schwangerschaft!

N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 8 h

Vielleicht hast du hier schon länger Diskussionen verfolgt in denen es um Kinder und Jugendliche ging und da lesen müssen wieviele immer noch für Gewalt an ihnen sind. Nur mal ne Watschn schadet nicht usw. Solange es derart viele gibt die so denken wird sich nie was ändern.

Sag mal
Sag mal
Kinig
11 Tage 4 h

Meist geschieht nichts .Möchte nicht wissen wie Viele Frauen nach aussen bei einem Partner unter einem Dach wohnen aber Angst haben, und nicht mehr die Kraft alleine Sich zu befreien…

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
11 Tage 3 h

Recht hot se… uana in die E… den Typ.. jo wo sein mo denn bold!

user6
user6
Superredner
11 Tage 2 h

im knast sollte er aber ein weilchen verbringen. das soll mitunter wunder vollbringen, dass der mensch anfängt zu denken

guenne
guenne
Superredner
11 Tage 1 h

Aber halt auch eher selten.🤔😥

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
11 Tage 4 h

Man hat viel zu lange gewartet ….

Roby74
Roby74
Universalgelehrter
10 Tage 23 h

Solche Männer sind in meinen Augen 👀 nur mehr der letzte Abschaum 🤢🤮 der Gesellschaft☝🏻❗Einfach nur mehr respektlos und possesiv gegenüber der eigenen Frau,Freundin oder Partnerin…….🤬😡

Sag mal
Sag mal
Kinig
10 Tage 9 h

Die Überschrift müsste heissen.Der Frau wird endlich geholfen!!!

wpDiscuz