Zwei Verletzte

Messerstecherei in Bozen

Samstag, 19. März 2022 | 19:03 Uhr

Bozen – In der Museumstraße in Bozen ist es am Samstag kurz vor 15.00 Uhr zu einer Messerstecherei gekommen.

Zwei Personen wurden ersten Informationen zufolge erheblich verletzt.

Offenbar war es zu einer Schlägerei gekommen, in deren Folge auch mit einem Messer zugestochen worden war.

Im Einsatz standen der Notarzt, ein Rettungstransportwagen und die Carabinieri. Die Verletzten wurden ins Bozner Krankenhaus eingeliefert.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
The Hunter
The Hunter
Superredner
2 Monate 5 Tage

wo sein iaz de wos olm sogn mir hobn koan Sicherheitsproblem? Odor de wos sogn des hots oll schun gebn? rauferein hot vielleicht a olm schun gebn obor das nor glei Messer gezückt wern isch nor schun dor Gipfl

Donmclean
Donmclean
Tratscher
2 Monate 5 Tage

Dor sel wos es sog, werd.nor kemmen und in dor Südtiroler Gesellschoft die Schuld gebn.

SilviaG
SilviaG
Superredner
2 Monate 5 Tage

Einfach nicht dazwischen gehen und das Problem wird sich mindestens halbieren

Trina1
Trina1
Kinig
2 Monate 5 Tage

Also wia des zuageat des isch horrend! Die Gesetzeslage ändern sunscht geats olleweil mehr obwärz. Do kannt Südtirol an Sonderweg gian !

Universalgelehrter
2 Monate 4 Tage

liebe trina, das ist reiner populismus bzw. stammtischgerede. wie soll dieser sonderweg denn aussehen?
mehr carabinieri anstellen?
strafgesetzbuch verschärfen?
gefängnisse bauen?
für alle diese sachen ist der staat und nicht das land zuständig. leider.

smith.
smith.
Neuling
2 Monate 4 Tage

@corona wenn die Südtiroler Politik das Sicherheit bzw Gewaltproblem nicht leugnen würde , wäre das zumindest ein Anfang

Trina1
Trina1
Kinig
2 Monate 4 Tage

@corona ja hätten sie weniger der Sicherheit gestrichen. Sonst hat das Land für alles Geld müssen sie halt mehr Polizisten anstellen!

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
2 Monate 4 Tage

Unser Staat hat marode und überfüllte Gefängnisse, deswegen werden die gesetzlichen Strafen auch andauernd aufgeweicht.
Das soll auch so bleiben damit wenn unsere “Volksvertreter” oder deren Freunderln, mit den Fingern im Marmeladetopf,erwischt werden denen nicht viel passiert (siehe “Sozialarbeit” bei den Patern in der Bibliothek).

Der Nebeneffekt sind eben diese derzeitigen Zustände, aber damit muss sich ja nur der normale Bürger herrumärgern

traurig
traurig
Superredner
2 Monate 5 Tage

Wo lebm denn mir bold😳. Messrstechereien, Diebstohl, olte Leit ausrabm, Babygang und und und……..des täglich! Wenn gedenkt do jemand eppes zu unternemmen????

wpDiscuz