Sie zeigte ihren Ex an

Mitten in Bozen: Frau wegen Untreue-Verdachts zum Arzt geschleppt

Donnerstag, 04. August 2016 | 12:18 Uhr

Bozen – Zwar hatte sich seine Partnerin von ihm getrennt, dennoch soll ein 30-jähriger Mann aus Nordafrika die Frau gezwungen haben, zum Gynäkologen zu gehen, um sich einer Untersuchung zu unterziehen.

Dabei sollte laut dem Tagblatt Dolomiten festgestellt werden, ob die Frau dem 30-Jährigen untreu gewesen ist. Laut ärztlichem Befund war dies nicht der Fall.

Schon im 2015 hatte sich die Frau von dem 30-Jährigen getrennt und Anzeige erstattet, da er sie mehrfach bedroht hatte.

Dann aber überzeugte er sie, es noch einmal mit ihm zu versuchen, und sie zog die Anzeige zurück. Heuer im Mai allerdings – die beiden lebten inzwischen wieder getrennt – brachte der 30-Jährige mit seiner Eifersucht das Fass zum Überlaufen.

Er schleppte die Frau mit auf die Notaufnahme des Bozner Krankenhauses und verlangte eine dringende gynäkologische Visite. Laut ärztlichem Befund hatte seine Ex keinen Geschlechtsverkehr, was den Mann wieder besänftigte.

Doch nach dem Vorfall war für sie endgültig Schluss. Sie zeigte ihren Ex an.

Richter Walter Pelino hat jetzt eine einstweilige Verfügung erlassen. Der Vorwurf gegen ihn lautet auf Misshandlungen in der Familie.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz