Junger Lkw-Lenker im Verdacht

Nebulöser Vorfall am Brenner führt zu Ermittlungen

Donnerstag, 25. April 2024 | 09:41 Uhr

Von: luk

Brenner – Bei einer Kontrolle am Brennerpass an der Grenze zu Österreich haben Beamte der Verkehrspolizei und der Finanzwache in einem Lkw aus den Niederlanden 48.000 Euro Bargeld entdeckt.

Ausschlaggebend sei das nervöse Verhalten des Fahrers gewesen, teilte die Polizei mit. Der junge Italiener war in der Nacht auf Sonntag auf dem Weg nach Modena. Zwei Spürhunde der Finanzpolizei durchsuchten das Fahrzeug.Dabei wurden rund zehn Gramm Kokain und dank der Spürnase eines speziell ausgebildeten Suchhundes rund 48.000 Euro sichergestellt. Das Geld war in einer Tasche versteckt.

Der Fahrer hatte das Geld nicht angemeldet und konnte auch keine Erklärung dafür abgeben. Ebenso wenig konnte er erklären, warum er eine Präzisionswaage, sechs Smartphones, einen Tablet-PC und sechs USB-Sticks mit sich führte.

Diese Gegenstände wurden beschlagnahmt und der Staatsanwaltschaft Bozen zur Verfügung gestellt, bei der der Fahrer wegen des Verdachts des Suchtgifthandels angezeigt wurde. Die Ermittlungen zur Herkunft des Geldes und der beschlagnahmten Geräte sind im Gange.

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Nebulöser Vorfall am Brenner führt zu Ermittlungen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tiroler25
Tiroler25
Superredner
1 Monat 2 Tage

Dieler

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 2 Tage

…Dieler ist ein dealer…

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 2 Tage

Meine Dielen müssten wieder mal gebonert werden. Grins

Horti
Horti
Superredner
1 Monat 2 Tage

Für den Forumskapellmeister
Das heißt “gebohnert”

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 1 Tag

@Horti Du hast mich ja verstanden, damit passts wunderbar. Grins

Pasta Madre
Pasta Madre
Superredner
1 Monat 2 Tage

Ein fleisiger LKW fahrer

Alex93
Alex93
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

der zwei Arbeiten zu gleich macht 😁

merlin
merlin
Neuling
1 Monat 2 Tage

uii,welch Geistesblitze,scmarren im NEBEL

wpDiscuz