So spioniert "TruCam" den Fahrer jetzt auch auf der A22 aus

Neues Super-Gerät der Polizei jagt Raser

Sonntag, 18. Juni 2017 | 12:20 Uhr

Bozen – Der neue Horror für alle Autofahrer hat einen Namen: „TruCam“.

Was sich bereits im März angedeutet hat (Südtirol News hat berichtet), ist nun bittere Realität. Die Straßenpolizei in Südtirol hat ein neues „Super-Gerät“ bekommen, mit dem Autofahrer beinahe durchsichtig werden.

„TruCam“ ist ein Telelaser neuester Generation. Die Hauptfunktion ist klarerweise die klassische Geschwindigkeitserfassung von Autofahrern. Die Geräte sind zudem aber noch mit einer leistungsstarken Kamera ausgestattet, die auch Aufzeichnungen auf einer Entfernung 1.200 Metern erlaubt. Damit ist es für die Polizei möglich, ins Auto hineinzusehen – auch bei schlechten Lichtverhältnissen. So kann etwa kontrolliert werden, ob die Lenker angeschnallt sind oder ob sie während der Fahrt mit dem Mobiltelefon telefonieren oder herumhantieren.

Zunächst kommt das Gerät auf der A22 zum Einsatz. Später wird es dann im ganzen Land angewandt.

Durch die hohe Reichweite des Lasers ist es für den Autofahrer außerdem unmöglich, die Geschwindigkeitskontrolle rechtzeitig zu bemerken. Ein Abbremsen, um der Sanktion zu entgehen, ist damit ausgeschlossen.

Damit nicht genug: Die neue Super-Waffe der Verkehrspolizei hat eine ausgeklügelte Software, mit der es dem Gerät möglich ist, die Geschwindigkeitslimits von Pkw und Lkw zu überwachen. Außerdem werden der Sicherheitsabstand sowie die GPS-Position gemessen.

Bei Polizisten ist „TruCam“ überaus beliebt. Das Gerät ist nur 1,5 Kilogramm schwer und damit außerordentlich handlich.

Facebook/Sicurezza&Legalità

Doch auch die beste Technik hat eine Achillesferse. Laut Medienberichten hat die Autozeitung „Quattroruote“ entlarvt, dass „TruCam“ nur ins Auto hineinfotografiert, wenn der Fahrer das Geschwindigkeitslimit übertritt.

Sozusagen ignoriert das Gerät Autofahrer, die mit angemessener Geschwindigkeit unterwegs sind, und kann daher auch nicht feststellen, ob der Fahrer angeschnallt ist oder gerade telefoniert.

Natürlich muss jedem klar sein, dass man beim Autofahren angeschnallt sein sollte. Auch sollte das Handy nur mit Freisprechanlage verwendet werden.

Von: luk

Bezirk: Bozen