Appell an den Bürgermeister

Nur 1.000 Meter in Bozen: Kritik des VSS

Dienstag, 10. November 2020 | 12:51 Uhr

Bozen – Mit einem Beschluss des Bürgermeisters vom 9. November hat die Gemeinde Bozen die Bewegungsfreiheit ihrer Mitbürger für sportliche und motorische Tätigkeit drastisch auf eine Distanz von maximal 1.000 Meter von der eigenen Wohnung eingeschränkt. Der Verband der Sportvereine Südtirols (VSS) betrachtet diesen Beschluss äußerst kritisch und appelliert an Bürgermeister Renzo Caramaschi den entsprechenden Beschluss zurückzunehmen.

Gerade in der aktuellen Ausnahmesituation, in welcher sich das ganze Land und damit auch die Landeshauptstadt befinden, sei ausreichende Bewegung und sportliche Tätigkeit wichtiger denn je. „Neben den ohnehin schon schwerwiegenden wirtschaftlichen Einschränkungen trifft eine drastische Einschränkung der Bewegungsfreiheit Kinder, Erwachsene und Senioren besonders hart“, so VSS-Obmann Günther Andergassen.

Aus Sicht des Verbandes der Sportvereine Südtirols wäre es zielführender, wenn sportliche und motorische Tätigkeit auf dem gesamten Gemeindegebiet möglich wäre. „Sport und ausreichende Bewegung sind nicht nur für das körperliche sondern auch für das psychische Wohlbefinden wichtig, gerade in der aktuellen Krisenzeit dürfen wir diese Freiheit nicht auch noch einschränken“, so der gemeinsame Appell von VSS-Obmann Günther Andergassen und VSS-Bezirksvertreter Thomas Tiefenbrunner.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

52 Kommentare auf "Nur 1.000 Meter in Bozen: Kritik des VSS"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
servus13
servus13
Grünschnabel
17 Tage 1 h

wenn man 1km in uane Richtung geat, zrug Huam und in di ondere Richtung 1km geat und wiedr huam nor seins schun 4km. In Boazn gibs nor a genuag meglichkeitn uanmol in de Stroß zu gianbund uanmol in di ondere und wenn man mol 1100m odr 1200m fa dr eigenen Wohnung a weck isch nor wert a kuan polizist af Google Maps inni schaugn wia weit man a weck isch. Also zu sogen, dass man in 1km Umfeld fan Wohnort zu wianig Sport mochen konn find i lächerlich. Hem gibs bessere Argumente gegen den Beschluss!

genau
genau
Kinig
17 Tage 43 Min

Es geht um die Schwachsinnigkeit an sich!
Aber der Südtiroler macht auch noch diesen Schwachsinn mit! 😄🙈

nero09
nero09
Tratscher
17 Tage 33 Min

man sieht, dass du von sport nichts verstehst. wenn man 1 stunde sport betreibt, läuft z.b. ein jogger ca. 10 km und ein radfahrer fährt ca. 25 km.
wenn jetzt alle bozner sportler in der innenstadt immer die gleichen strecken hin und her wetzen, wird der abstand von 2 m oft wohl nicht gewährleistet sein.

Andilein
Andilein
Neuling
17 Tage 5 Min

@servus13 bist selber mal draußen gewesen in der Natur, im Wald, in den letzten Wochen? Falls ja, verstehe ich nicht wie man so einen Müll schreiben kann. Wer hier denkt es wäre besser einmal die Mailandstraße auf und ab zu gehen und dabei hunderte Menschen kreuzt die dort wohnen und spazieren gehen, anstatt alleine im Wald, dem ist nicht zu helfen.

verwundert
verwundert
Grünschnabel
16 Tage 23 h

servus13@ du wohnst ganz sicher nicht Bozen!

primetime
primetime
Universalgelehrter
16 Tage 23 h

Wenn man auf den Talferwiesen die Geräte nutzen möchte?
Oder einen PLatz für das Freelethics Zeug? Ist im Zentrum etwas schwierig

servus13
servus13
Grünschnabel
16 Tage 23 h

@genau I hon nit gsog, dass i drfir bin! I hon dr mit gmuant, dass es bessere Argumente gegen den Beschluss gib, als zu wianig Sport! Dass der Beschluss a Witz isch und lei unzufriednheit bei die Bürger bring, versteat glab i jeder

servus13
servus13
Grünschnabel
16 Tage 23 h

@verwundert Na tua i nit!

servus13
servus13
Grünschnabel
16 Tage 23 h

@nero09 Als Radlfohrer ischs sicher nit uanfoch, zem gib i dir Recht, weil di sell 1km glei mochn. Obr i glab nit, dass in Bozen so viele Leit zur gleichen Zeit Sport mochen, dass di stroßen so überfüllt sein und wenn sich mol zwoa kreizen nor miasn si holt a Schlauchtuach mithobn und sell kurz ei ziachn! Hon i im Frühling a schun gsechn und es hot super funktioniert!

nero09
nero09
Tratscher
16 Tage 21 h

servus, wie ich schon sagte, du verstehst nichts von sport.

Staenkerer
14 Tage 18 h

do geats woll eher ums prinzip der einschränkung, des zusotzverbots!
warum derfn bozner vom centrum nit de peripherie in wiesn und wold zum lafn und radlen wie olle ondern südtiroler a????
do geats woll lei um des mochtspielele vom caramaschi: i konn, weil i bin … oder????

giovanocci
giovanocci
Grünschnabel
17 Tage 1 h

Sehr taktisch in an Stadt… statt aussen in die Natur, olle af an Haufen…

falschauer
17 Tage 47 Min

ja ziemlich unlogisch, gebe ich dir recht

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
17 Tage 33 Min

Man soll das Haus nicht verlassen. Und wenn man einen kreis läuft dann kann man mit einen eadius von 1km schon eine schöne strecke laufen

genau
genau
Kinig
16 Tage 20 h

@schwarzes Schaf

Gehts dir eigentlich noch gut? 🙈

Bella Bionda
Bella Bionda
Superredner
16 Tage 16 h

@schwarzes Schaf

Wie stelle ich mir das vor? Zirkel auf den Wohnort, 1 km Radius zeichnen und dann lauf ich auf der Linie entlang? Einer links rum und der Andere rechts rum? Echt jetzt?🙈

Staenkerer
14 Tage 18 h

des geat sich nit amoll in an groaßn dorf mit richtigem dorfzentrum aus das ba 1 km beschrenkung, olle von der dorfmitte in wold oder zu de felder am dorfrond kemmen, taktisch also olls eher wie klug gedenkt und ghondlt!

slr
slr
Grünschnabel
17 Tage 1 h

Solange der Herr BM nicht versteht wie peinlich und sinnlos seine Maßnahme ist helfen alle Beschwerden nicht.

tom
tom
Universalgelehrter
16 Tage 21 h

Wenns nochn Caramaschi gongen war, war der Radius no klianer ausgfollen, es hot nen lei der Walcher eingebremst und 1000m ermöglicht, lt. Dolomiten

brunner
brunner
Universalgelehrter
17 Tage 1 h

blalabla…..am wenigsten brauchts jetzt auch noch die Meinung irgendwelcher Sportvereine….

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
16 Tage 18 h

Und Ihre sch mal gar nicht, Brunner!

perigord
perigord
Grünschnabel
17 Tage 1 h

Der VSS hat vollkommen recht!! Wenn ich alleine bin , ob spazieren oder ob ich sport betreibe , ist diese Begrenzung sinnlos , eine Entscheidung ohne nachzudenken!! Im Gegenteil , Bewegung in der Natur ist derzeit das Beste für unser Immunsystem!!

Faktenchecker
17 Tage 1 h

Da haben wir wieder einmal den Versuch Corona zu unterstützen. VSS macht mal das Licht an!

genau
genau
Kinig
17 Tage 45 Min

Wie ist das?
Sitzt du zuhause und wartest auf neue Negativ-Schlagzeilen? 🙈

Faktenchecker
16 Tage 3 h
Rider
Rider
Tratscher
17 Tage 1 h

Richtig, oberdi bozner sein selber schuld wenn se olm den wähln

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
16 Tage 18 h

Italiener

Alter Hase
Alter Hase
Grünschnabel
16 Tage 8 h

@Piefke-NRW
Gratuliere für diesen Schwachsinn.
Die “Italiener” haben ab Trient südwärts oft eine viel bessere Corona-Statistik als Südtirol.
Aber wenn man Scheuklappen trägt wird man so was halt nicht sehen wollen…

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
17 Tage 1 h

Des isch lai dorzua do dass die Dorfsheriff wieder willkürlich Strofn ausstelln kennen. Die Gemeinde braucht ständig Geld.

josef.t
josef.t
Superredner
17 Tage 51 Min

Wenn “Eigenverantwortung” nicht wahrgenommen wird, 
brauch es Regeln ? Gleich als damals die “200 m”  Zone 
aufgehoben wurde, traten sich die Menschen auf der 
Talfer-Promenade auf die Füße ?

genau
genau
Kinig
16 Tage 20 h

Ach Josef🥴

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Universalgelehrter
17 Tage 57 Min

wenig Bewegung in Verbindung mit viel Trinken und Essen und Rauchen ist lt. Politik also gesünder, als sich den Gefahren des Lebens zu stellen.

Doolin
Doolin
Grünschnabel
17 Tage 59 Min

…wenn des jeden Tag 10 mal machsch, hasch ah schun 10 km gschafft…
😰

primetime
primetime
Universalgelehrter
16 Tage 23 h

Sport heißt nicht nur laufen

Spartacus
Spartacus
Tratscher
17 Tage 13 Min

Diese Verordnung habe ich schon im Frühjahr nie verstanden, die Menschen sollen doch möglichst Abstand halten, wie sollten sie das, wenn man sie zusammenkettet ? Der Appell sollte doch lauten : Mit dem eigenen Auto hinaus in die Peripherie um dort ( von mir aus auch mit 3 mt Abstand )seine sportlichen Ambitionen oder ähnlichem , nachzugehen.

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
17 Tage 30 Min

Von mir ein Appell an den Bürgermeister er soll gefälligst im Bahnhof die deutsche Sprache gleich Behandeln wie die Italienische ,(Deutsch ist ganz klein geschrieben)sind ihnen die deutschsprachigen Bürger weniger wert

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
16 Tage 18 h

Bozen ist eh schon längst überrannt worden.

Motorrad
Motorrad
Grünschnabel
16 Tage 23 h

nicht einen Tag zögern, zumachen, alles bis auf die notwendigen Geschäfte !!!
oder wollt ihr noch warten bis Ende November?!😡👿

Italo
Italo
Superredner
16 Tage 17 h

Motorrad) Konsch jo heint schun unfongen und die von mir aus es gonze Johr insperrn,vieleicht falsch a niemand

newin
newin
Neuling
17 Tage 1 h

Ich versteh nix mehr. Lt. Landesdekret darf man ja nur in der nähe seiner wohnung spazieren gehen oder nicht? Obwohl was heisst in der nähe seiner wohnung? Aber lt. artikel darf man sich doch im ganzen gemeindegebiet bewegen (ausser bozen nicht mehr…). Im Punkt 2 des letzten dekrets steht, man darf sich in der gemeinde nur aus arbeits-, gesundheitsgründen usw bewegen. Bitte um aufklärung

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
16 Tage 23 h

Die allermeisten sind ja gar nicht imstande 1km zu laufen – also wo liegt das Problem?
Wie im Frühjahr, da mussten plötzlich alle laufen, auch die, die sich früher keinen Meter zufuß bewegt haben…
Und jetzt gehts wieder von vorne los.

Wenn ein Gemeindeputz die “Nähe zur eigenen Wohnung” streng auslegt, dann könnte die Bozner Regelung ja noch sehr großzügig sein!

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
17 Tage 1 h

Sacklzement ! So sieht jetzt Bozen aus ?

Hustinettenbaer2.0
16 Tage 6 h

Sehr lustig sie Komödiant

Mauler
Mauler
Superredner
16 Tage 20 h

Der Bürgermeister kann mit Trump in Pension gehen!

stevie
stevie
Neuling
16 Tage 18 h

Gut dass der VSS sich zu Wort meldet. Ich denke auch, dass es kontraproduktiv ist, in dicht besiedelten Städten (Bozen, Leifers, Meran) so knappe Bewegungsradien festzulegen. Gerade dort haben viele keinen Garten oder Balkon und sollen/wollen zum Wandern, Laufen und Radfahren, allein oder mit dem gemeinsamen Haushalt, hinaus. Wenn am Sonntagnachmittag ein ganzes Wohnviertel im 1-km-Radius versucht, frische Luft zu schnappen, ist das absolut kontraproduktiv. So lassen Sie den Bürgerinnen und Bürgern doch zumindest die Bewegungsfreiheit im Gemeindegebiet, dann verteilen sie sich besser, Herr Caramaschi!

heja
heja
Neuling
17 Tage 29 Min

olle kriagn a GPS Uhr damit sie wissen wia weit sie weck terfn

Django
Django
Grünschnabel
16 Tage 19 h

Eine Schande ist das Herr Caramaschi, sie sollten sich wirklich schämen für so eine Entscheidung. Nicht jede/r ist ein Bewegungsmuffel. Lassen Sie den Leuten die Freiheit für körperliche Fitness

wurzelseppausnordtirol
16 Tage 17 h

endlich steht einmal jemand gegen diesen schwachsinn auf, und sagt was es ist: 1000 m sind ein Volltopfen. die Leute sollen Sport machen dürfen, halt einzeln. wandern, radfahren, joggen usw muss erlaubt bleiben.
ansonsten ist dieser bürgermeister des amtes zu entheben nach dem willen des volkes.
gerne soll jeder seinen beitrag zur eindämmung des coronavirus leisten, und gemeinsam wird man das schaffen – aber diese 1000 m regelung gehört sofort aufgehoben.

tobias.peter
tobias.peter
Grünschnabel
16 Tage 22 h

Nach dem Essen sollst Du ruh’n oder 1.000 Schritte tun.

herta
herta
Tratscher
16 Tage 21 h

ich kann verstehen dass die talverwiesen für alle Bozner nicht reichen aber längs des eisacks sogar der etsch entlang müsste doch Platz zur Genüge sein mit dem Gewissen Abstand aber dann ist man bereits in einer anderen Gemeinde aber es gebe die Möglichkeit den vorgeschriebenen Abstand ein zu halten.

gschaidian
gschaidian
Superredner
16 Tage 6 h

Nicht vergessen Drohen aufsteigen zu lassen und die Förster zu aktivieren. Und gaanz wichtig: Auf dem Balkon singen!!!

Mauler
Mauler
Superredner
16 Tage 6 h

Komplettes versagen vom Bürgermeister!
Gscheider er bleib 1000 Meter von dor Gemeinde aweck!

wpDiscuz