„Messen mit zweierlei Maß“

Pizza im Freien verboten, Gedränge am Markt erlaubt?

Sonntag, 14. März 2021 | 08:59 Uhr

Bozen – Zwei junge Frauen, die auf einer Parkbank in Bozen eine Minipizza gegessen haben, sind erst kürzlich zu einer Geldstrafe verdonnert worden. Am Samstag ist in Bozen jedoch niemand eingeschritten, um das Gedränge vor den Lebensmittelständen des Marktes zu verhindern. Eine Frau zeigt sich über die Menschenansammlung empört und hat der italienischen Tageszeitung Alto Adige ein Foto zukommen lassen, das um 10.30 Uhr gestern am Vormittag aufgenommen worden war.

Alto Adige

Das Bild zeigt unzählige Personen, die in der Cesare Battisti-Straße an der Kreuzung zur Italienallee dicht gedrängt nebeneinander stehen, aneinander vorbeigehen oder zu den Markständen strömen.

„Hunderte Personen sind eng zusammen gepfercht, ohne den Sicherheitsabstand einzuhalten, während man Geschäften, Bars und Restaurants die Möglichkeit zu arbeiten verwehrt, obwohl dort bestimmt mehr Sicherheit herrscht. Gleichzeitig kassieren diejenigen eine Strafe, die auf offener Straße ein Brötchen essen“, kritisiert die Frau.

Hier werde mit zweierlei Maß gemessen. Nach einem Jahr, in denen es zu mehreren Lockdowns gekommen ist, seien bestimmte Zustände immer noch unverständlich und umso unerträglicher, erklärt die Frau laut einem Bericht des Alto Adige.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

72 Kommentare auf "Pizza im Freien verboten, Gedränge am Markt erlaubt?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
giovanocci
giovanocci
Tratscher
29 Tage 1 h

Vielleicht bräuchte es auch mal ein bisschen hausverstand von Seiten einiger Behörden

._.
._.
Grünschnabel
29 Tage 1 h

Hausverstond war a ba di leit gfrog de nix liabr tean als sich do durch die Menschenmassen zu druckn kimb mir fir. Lei weil mans terf muas man net ollm olls so extrem ausnutzn

Staenkerer
29 Tage 1 h

i sog jo, wie soll man verordnungen einholtn wenn man oanfoch koan sinn erkennen konn?
und naaaa, es letzte des i ba oll de täglich sich ändernden verordnungen und de, de se ausegen suach isch hausverstond, des wissn se gor nit wos sell schreibn…

gustav
gustav
Grünschnabel
29 Tage 1 h

hausverstand ( gesunder menschenverstand ) und Behoerden…..
ist das nicht ein widerspruch in sich selbst ?

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
29 Tage 50 Min

@._. es zeigt halt auch, dass jede Lockerung ausgenützt wird und dass es deshalb ohne solcher unnützen Regeln nicht geht. Wenn ich mir das Bild ansehe, dann zweifle ich doch an den Menschen selbst….wer tut sich das freiwillig an?

@
@
Superredner
28 Tage 22 h

Bei so einer großen Menschenmenge greifen die Ordnungshüter oft nicht ein. Zu viel Arbeit,zu viel Protokolle, vielleicht auch zu viel Angst vor Gegenwehr und Tumulte. Aber zwei Frauen auf einer Parkbank, da fühlt man (Mann) sich überlegen, kann die Macht ausspielen und hat gegenüber des Arbeitgebers einen Arbeitsnachweis.

tom
tom
Universalgelehrter
28 Tage 37 Min

@@ Vielleicht reicht das sogar für den Teil der Leistungsprämie, der nicht nach dem Gießkannenprinzip ausgeschüttet wird

Black Lady
Black Lady
Grünschnabel
29 Tage 1 h

Mit Coronavirus hat das schon lange nichts mehr zu tun.

primetime
primetime
Universalgelehrter
28 Tage 19 h

Diese Katastrophe schlummer schon. Sobald der Kündigungsschutz fällt wird man sehen was vom “Sozialstaat” noch übrig bleibt

Storch24
Storch24
Kinig
29 Tage 1 h

Wenn man sowas sieht, bekommt man nur einen gewaltigen Zorn gegenüber , im Grunde ja korrekten Ordnungshüter, die die zwei Damen bestraft haben. Aber wäre es nicht mit verwarnen gegangen ?
Und wo bleiben hier die Ordnungshüter ? Bei soviel Menschen die Arbeit gescheut ?
Herr Caramaschi, hier in solchen Fällen muß geahndet werden, aber nicht bei zwei alleine sitzenden Damen.

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
29 Tage 1 h

Außerdem: Wiesotian die Gschäfter au und die Gemeinden net? I moan, die Stadtbewohner hobm die Norrenfreiheit und die Dörfler hots gschissn? DaiDai dess konns net sein

Storch24
Storch24
Kinig
29 Tage 2 Min

LauterS@ Versteht niemand, ich jedenfalls nicht. Wahrscheinlich um Gansu dies zu vermeiden, dass ALLE Bozner in die naheliegender Wälder flüchten.
Wir, die seit Wochen in einem Dorf sitzen ist es extrem hart.

xyz
xyz
Superredner
28 Tage 23 h

Hon i mi a gfrog….die Geschäfter werdn zem a net grod einverstanden sein…
Des mit die Gemeindegrenzen isch sowieso diskriminierend….und iatz darf man sogor mitn Auto in dr eigenen Gemeinde ummerfohrn…jo…lei viele sein so kluan, dass sell Null Sinn mocht…ondere sein hingegen unmelgich groaß….die uan hobm viele Gschäfter…..die ondern kaum….und ncohdem die Zohln eh überoll ähnlich sein….

primetime
primetime
Universalgelehrter
28 Tage 19 h

Bleibt doch mal ruhig. Wenn man etwas braucht aus einem Geschäft welches man in der eigenen Gemeinde nicht findet darf man diese verlassen

Storch24
Storch24
Kinig
28 Tage 19 h

Und wie ich eben gelesen habe, dürfen Besitzer der Zweitwohnungen, auch wenn ihre Zone ROT ist, ihre Region verlassen. Und das kocht bei mir gewaltig hoch ……

primetime
primetime
Universalgelehrter
28 Tage 12 h

Wurde nicht vor kurzem geschrieben dass man das nicht mehr darf?

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
29 Tage 1 h

Welcher Polizist legt sich schon mit “„Hunderten Personen” am Markt an ? Da pickt man sich lieber separat 2 junge Damen heraus.

Doolin
Doolin
Superredner
29 Tage 1 h

…so ist es eben mit den tollen Regeln die unsere gscheiden Politiker erfinden…
🤪

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
29 Tage 1 h

Jo sel frog i mi a, wieso hobm do de übereifrigen Stodtputz net eingegriffn?

xXx
xXx
Universalgelehrter
29 Tage 48 Min

Herr Caramaschi, könnten Sie die zwei übereifrigen Beamten, die bei den zwei Damen so penibel das Gesetz angewand haben, bitte das nächstemal beim Markt abstellen. Dort wäre ihr Einsatz zumindest Sinnvoll.

gustav
gustav
Grünschnabel
29 Tage 1 h

ist doch nichts neues
Bozen darf alles
der rest wird wie unmuendige kinder behandelt
danke liebe LR fuer die gleichheit , die ihr immer wieder umsetzt

info
info
Tratscher
29 Tage 53 Min

“Bozen darf alles”
da möchte ich schon mal an die 200m-Regel im Frühjahr erinnern.

primetime
primetime
Universalgelehrter
28 Tage 19 h

Frag mal nach was letzten Sommer die Bozner für eine Diskriminierung erleiden mussten. Meterregel bei der man vom Wohnsitz entfernt sein durfte – komm schon….

info
info
Tratscher
29 Tage 1 h

Noch mehr als die Ordnungshüter erstaunen mich die Einkaufenden. Das Bild zeigt in meinen Augen einmal mehr, dass hierzulande der vielzitierte Hausverstand offenbar nicht ausreicht, um mit einer Pandemie umzugehen.

Nico
Nico
Superredner
29 Tage 1 h

Dumm & dümmer war gestern, heute konn man lei mehr sogn: LÄCHERLICH!!

onassis
onassis
Tratscher
29 Tage 28 Min

Ich verstehe die Welt auch nicht mehr. Am Gardasee findet heute bei rot ein Radrennen statt und wir in Südtirol bei orange dürfen weder auf dem Tennis noch auf den Golfplatz. Irgendwann muß dieser Wahnsinn ein Ende haben.

primetime
primetime
Universalgelehrter
28 Tage 19 h

die Sportler sind verpflichtet sich alle X Stunden testen zu lassen

Rosenrot
Rosenrot
Tratscher
29 Tage 24 Min

Die Politik hat nicht nur die beiden jungen (Pizza-) Damen verloren, sondern auch mich und viele andere dazu. Es reicht nun endgültig! Wenn solche Ungerechtigkeiten nicht aufhören, würde ich unseren Politikern raten, allesamt zurückzutreten!

Entequatch
Entequatch
Neuling
28 Tage 21 h

Haben die damen effektiv svp jemals gewählt? Ich war der meinung die opposition würde die stimme erhalten, man lernt nie aus.

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
29 Tage 1 h

Ich kann weder Geld verdienen noch aus meinen Ort hinausfahren. Andere steigen am Morgen in Ihr Auto und fahren los, verdienen das normale Monatsgehalt und merken nicht viel von Corona. 

Gruentee6
Gruentee6
Tratscher
29 Tage 47 Min

Die Menschen wollten von Anfang an Lockdown und harte Regelen zur Bekämpfung des Virus. Dass dann manchmal auch sinnlose und widersprüchliche Regeln dabei sind, ist normal. Das Virus ist noch da und somit auch die gewollten harten Regeln. Volevate la bici, adesso pedalate. Also bitte weiterhin einfach still sein, zuhause bleiben und brav klatschen…👍

Ame
Ame
Neuling
28 Tage 20 h

Zufiel Grüntee beeinträchtigt die sinne! Bitte sagen sie nicht die Menschen! Denn ich und viele andere gehören nicht dazu die diese lockdowns wollten

primetime
primetime
Universalgelehrter
28 Tage 19 h

Aber trotzdem waren sehr viele Kommentare hier die immer den ach so tollen Lockdown wollten. Wie man sich bettet so liegt man.
Mir passts auch nicht Arbeit-Nach Hause und das jeden gottverdammten Tag. Aber ich wohne nun mal in der Stadt

info
info
Tratscher
28 Tage 16 h

Kein Mensch will einen Lockdown. Aber die meisten teilen die damit erreichbaren Ziele und akzeptieren ihn als Werkzeug.

Staenkerer
29 Tage 1 h

und i sogs ollm wieder:
CORONA FRISST GEHIRNMASSE!

idenk
idenk
Superredner
29 Tage 1 h

Naja über die Sinnhaftigkeit der Maßnahmen könnte man ewig diskutieren……
Der Hausverstand verkümmert zu einer Seltenheit, politisch betrachtet.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
29 Tage 1 h

Logik hobn sie leider zero !

Lana2791
Lana2791
Tratscher
29 Tage 1 h

Und des Spiel werd weitergian!
Deswegen nimmer af der Bonk huckn bleiben , sondern mir miaßn aufstian und mit offene Augen weitergian!

Mutti
Mutti
Universalgelehrter
29 Tage 1 h

Dei zwoa polizisten wern frei kop hobn😅

Jason_Voorhees
Jason_Voorhees
Tratscher
29 Tage 54 Min

Das war doch immer schon das Problem: man ist im Endeffekt der Willkür der Kontrollorgane ausgeliefert. Die Menschen werden definitiv nicht alle gleich behandelt.

NormalDenkender
NormalDenkender
Grünschnabel
29 Tage 1 h

Vor allem sind da 90% mindestens die “Risikogruppe” dicht an dicht. ” 🤣🤣🤣🤣

heris
heris
Grünschnabel
28 Tage 20 h

Wenn mann diese Massenhaften  Zusammenrottungen  nicht in den Griff bekommt , wird uns diese Pandemie noch lange beschäftigen.

primetime
primetime
Universalgelehrter
28 Tage 19 h

Der Lockdown verschiebt das Problem ja nur. Von daher richtet er mehr Schaden an als nutzen

info
info
Tratscher
28 Tage 16 h

Mit dem Lockdown vermeiden wir Tote, bis die Impfung da ist, es gibt also einen klaren Nutzen.

primetime
primetime
Universalgelehrter
28 Tage 12 h

Und die ganzen Probleme der Wirtschaft? Die sind ja egal oder?

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
28 Tage 23 h
Hallo zum Sonntag, gutes Bild, macht Hoffnung. Die Menschen wollen raus, haben auch nach über einem Jahr nicht die Lust an Gedränge unter ihresgleichen verloren. Ein Jahr verbreiten von Panik und Angst hat zum Glück nicht überall gefruchtet, teilweise meint man beim Studieren der Kommentarzeilen es geht um offene Tuberkulose oder eine Mischung aus Ebola und Lepra. Und ein bisschen “Mitschuld” an diesen Bildern haben auch die Panikschürer, die Leute drängeln sich auch deswegen, wer weiss wann der nächste Markt ist und welche irre Massnahme in den nächsten Tagen wieder ersonnen wird. Die Bilder in Europa gleichen sich übrigens falls… Weiterlesen »
Opa1950
Opa1950
Tratscher
28 Tage 23 h

So ist nun mal Südtirol. Mit unseren Superschlauen Politikerinnen und Politiker. Nur noch lächerlich.

Offline
Offline
Universalgelehrter
29 Tage 4 Min

Seit Monaten immer das Gleiche ! Europaweit der Ruf nach Hausverstand. Verstand setzt allerdings ein Mindestmaß an Intelligenz, Verantwortungsgefühl, Gemeinschaftssinn und Empathie voraus.

versteherin
versteherin
Tratscher
28 Tage 23 h

Ab 22. Sind die Geschäfte und Einkaufszentren nach mehreren Wochen Schliessung wieder voll (gönne es den Händlern, Angestellten und den Konsumenten von Herzen), aber von der weiteren Entwicklung nach den Öffnungen ( wie die ausschaut, kann man sich denken) macht unser LH die Öffnung der Oberschulen abhängig. Shoppen ja, Bildung nein.

Fawi
Fawi
Grünschnabel
28 Tage 11 h

Wie kimmsch denn af sel? I hon als maturant in den Schuiljohr schun gonze 29 toge in Präsenz kop und es isch jo erst märz😉Spaß bei seite, i bezweifl dass i heure di 50 toge in präsenz zomm kriag.

Entequatch
Entequatch
Neuling
29 Tage 1 h

Inbegingt den ISS und die Regierung in ROM anschreiben. Ps die EUKommission nicht vergessen.

nok
nok
Superredner
29 Tage 14 Min

Angesichts der zusätzlichen Beschlüsse – so wurden u.a. die Abschläge bei … Der Hausverstand wurde offenbar zu Grabe getragen.“ 

anniho63
anniho63
Grünschnabel
28 Tage 22 h

des passt net zomm pizza essen im freien verboten obo gedrenge AFN morkt isch ok isch jo net normal laft vieles folsch total hirnlos wenn schon umgekehrt pizza essen im freien ja gedrenge markt na

Neumi
Neumi
Kinig
28 Tage 18 h

Wer sagt denn, dass das ok ist? Doch nur die, die kritisieren wollen, dass das ok ist.

Oder kennst du irgend ein offizielles Amt oder ein Gesetz, das besagt, dass das ok ist?

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
28 Tage 22 h

Geschäfte sind zu und Märkte offen? Wem ist denn das eingefallen. 🤔

Neumi
Neumi
Kinig
28 Tage 22 h

Was mir nicht ganz in den Sinn will … warum werden hier die Politik und Regeln verantwortlich gemcht (außer, dass es eine gute Gelegenheit ist, um gegen die Politik zu wettern). Politik und Regeln haben diese Szenen sicher nicht erlaubt.

Warum wird nicht vielmehr gefragt, wo die Ordnungshüter blieben? Warum wurde nicht kontrolliert?

Entequatch
Entequatch
Neuling
28 Tage 21 h

Im supermarkt treffe ich stets auf Mami, Papi und schreiende Kinder ohne Maske da unter 6 Jahre

Server
Server
Superredner
28 Tage 20 h

Das sehe ich genauso. Die Menschen suchen das Mengenbad, aber genau hier liegt das Problem: Verbote sind nur da, umgangen zu werden, der eine wird gestraft, der andere nicht. So kann es doch nicht weitergehen, irgendwann gehen alle auf die Barrikaden!

ernstl
ernstl
Neuling
28 Tage 23 h

schildbürgertum

Pepe
Pepe
Tratscher
28 Tage 21 h

Wenn ihr rausgeht, wenn i ihr rausgehen DÜRFT ist es eure Schuld wenn ihr dann nicht mehr rausgehen DÜRFT . Weil ihr rausgegangen seid als man rausgehen DURFTE….

primetime
primetime
Universalgelehrter
28 Tage 19 h

Einfach vor der eigenen Haustür kehren wäre oft besser als immer mit dem Finger auf andere zu zeigen.
Zudem muss die Frau ja auch irgendwie dorthin gekommen sein von daher….

bin vo do
bin vo do
Grünschnabel
28 Tage 20 h

eingenverantwortung…

Staenkerer
28 Tage 13 h
a unter eigenverontwortung scheinen de vorschriftsfutzi eppas onder zu verstien wie de bürgerdenn jeder bürger mit an funkn verstond konn es essn von a minipizza im freien vor sich selber und ondre verontwortn, lei de putz verlongen eppas onders! i konn a vor mir selber und onder verontwortn wenn i mitn nochbor mitfohr, natürlich mit maske, weiler eh des gleiche ziel hot, dorf i ober nit! i konns kaum vor mir und ondre verontwortn mitn guat bsetztn bus zu fohrn, muaß i ober, do mir ondere alternativen jo verboten wern! jetz schrei no amoll EIGENVERANTWORTUNG ….. wos i drunter versteh… Weiterlesen »
inni
inni
Superredner
28 Tage 18 h

„Pizza im Freien verboten, Gedränge am Markt erlaubt?“

… ja, das kann man echt nicht verstehen 🤦🏻  🤦🏻‍♀️

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
28 Tage 18 h

Vollkommen richtig bemerkt von der guten Frau. Doch fragen wir und: Sehen unsere Starpolitiker derlei nicht? Oder schauen Sie absichtlich weg. Das ist doch eine Schlamperei, die nicht zu überbieten ist. Und wieder einmal werden unsere Starpolitiker auf ihren Sesseln kleben bleiben.

Oma
Oma
Superredner
28 Tage 17 h

… sind den eifrigen sheriffs’wohl einige tausender durch die lappen gegangen.

Vfc
Vfc
Grünschnabel
28 Tage 18 h

Olls zi spout……

starscream
starscream
Grünschnabel
28 Tage 14 h

Olls zom lamma a witz..

StreetBob
StreetBob
Superredner
28 Tage 13 h

Sicherheitsobstond jo. Unter an Meter (oder zwoa…🤔) isch die Maske Pflicht. Wenn olle a Maske aufkopp hobm….?!? Oder bin do folsch informiert, bzw. af oltn Stond???

bluemchen89
bluemchen89
Grünschnabel
28 Tage 11 h

Meistens zohln ollm de drau, wos sich an die Regeln ( zi 99 %) holtn. Bo die Betriebe isch a is gleiche, ollm af di kloanen, weil bo die gr. getraun sie sich net!!!

Guri
Guri
Superredner
28 Tage 2 h

ich schwöre nie mehr SVP wählen

HerrVater1
HerrVater1
Neuling
26 Tage 21 h

Hoffentlich hod do koaner wos im Gehen gessn 😭

wpDiscuz