In ein Flugzeug gesetzt

Quästor setzt harte Linie fort: Zwei straffällige Tunesier abgeschoben

Dienstag, 09. Juli 2024 | 10:06 Uhr

Von: luk

Bozen – Quästor Paolo Sartori macht mit seiner harten Linie gegenüber straffällig gewordenen Migranten weiter: Vergangene Woche wurde die Abschiebung zweier Tunesier vollzogen.

Bereits am Freitag wurde E. T. R. (35) in das Flugzeug nach Tunis gesetzt. Der Nordafrikaner saß bereits seit 2016 im Bozner Gefängnis. Vor wenigen Tagen hatte er seine Haftstrafe von knapp zehn Jahren abgesessen. Ihm waren Diebstahl, Widerstand, Raub, Körperverletzung, Einbruch und Sachbeschädigung vorgeworfen worden. Am Freitagabend wurde er von Polizeibeamten des Einwanderungsbüros zum Flughafen nach Rom begleitet und in einen Flieger in sein Heimatland gesetzt. Dort wurde er von den tunesischen Behörden in Empfang genommen.

Am Samstagnachmittag gab es dann bereits die nächste Abschiebung: L. N. (48) aus Tunesien wurde in den Straßen des Zentrums von Bozen aufgegriffen. Der Mann war 2009 mit einem Arbeitsvisum über die Seegrenze von Genua legal nach Italien eingereist und hatte zunächst eine Aufenthaltserlaubnis für eine Arbeitsstelle erhalten, die jedoch nicht verlängert wurde. Nach Ablauf der Erlaubnis hatte die Quästur in Venedig ihn aufgefordert, Italien zu verlassen. Stattdessen beantragte er internationalen Schutz, der ihm aufgrund fehlender Voraussetzungen verweigert wurde.

Während seines Aufenthalts in Italien war L. N. mehrfach wegen verschiedener Verbrechen angezeigt worden, darunter Hehlerei, Widerstand gegen die Staatsgewalt, Körperverletzung, Raub an einer jungen Frau, der er eine Goldkette entreißen wollte, und versuchter Wohnungseinbruch. 2016 wurde er vom Gericht in Venedig wegen Raubes verurteilt, 2017 erneut vom Gericht in Bozen und 2020 abermals in Venedig wegen versuchten Wohnungseinbruchs.

Nach seiner Festnahme wurde L.N. dem Einwanderungsbüro überstellt. Nach Abschluss der Untersuchungen erließ Quästor Sartori einen Ausweisungsbescheid, der die sofortige Abschiebung nach Tunesien anordnete.

„Es ist von entscheidender Bedeutung, dass Ausweisungsbeschlüsse durch die tatsächliche Entfernung aus unserem Land umgesetzt werden, besonders bei Personen wie in diesem Fall, die eine konkrete und aktuelle Bedrohung für die Sicherheit der Bürger darstellen“, betont Sartori. „Diese Art von Sicherheitsmaßnahmen der Polizei zur Bekämpfung weit verbreiteter Kriminalität und Illegalität zielt darauf ab zu verhindern, dass sich auf unserem Gebiet ausländische Personen ohne die erforderliche Aufenthaltsgenehmigung niederlassen, die durch ihr kriminelles Verhalten besondere soziale Unruhe verursachen und das zivile Zusammenleben gefährden.“

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

48 Kommentare auf "Quästor setzt harte Linie fort: Zwei straffällige Tunesier abgeschoben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Speedy Gonzales
Speedy Gonzales
Superredner
11 Tage 7 h

Wird wohl eher die Ausnahme sein, sonst würde man nicht darüber berichten.

N. G.
N. G.
Kinig
11 Tage 7 h

Du hast es erfasst.Wäre es an der Tagesordnung käme höchstens einmal im Jahr ne Zahl. Auserdem, man hat hier noch nie nen Bericht dazu gelesen wohin überhaupt tatsächlich abgeschoben werden kann und was dann genau mit denen passiert. Der Großteil hier glaubt ja es würde immer funktionieren. Interessant, denn dann hätte man es schon Jahre getan.

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
11 Tage 5 h

@N. G. Bis jetzt hast du behauptet abschiebungen seinen nicht möglich, anscheinend doch😉

Tschüss und guten Flug

N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 23 h

@Holz Michl Wo hab ich das behauptet? Dasnist ne glatte Lüge! Ich hab immer erklärt das nur wenige möglich sind weil nur wenige Länder ihre Leute zurück nehmen.
Dummdödel. Daran erkennt man wieviel du von Texten überhaupt verstehst.

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
10 Tage 21 h

@N. G. Du hast wohl gedechnislücken😂😂😂 bevor der neue Wuestor mit seiner arbeit begonnen hat hadt du doch behsuptet ausweisungen wären rechtlich nicht möglich😉 da staunst du was alles möglich ist

wecker
wecker
Tratscher
10 Tage 21 h

do muass i in holzmichl recht geben, und schunscht soll er seine kommentare durchstöbern nor findet ernen schun

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

… und absitzen sollte so einer die Strafe in seinem Land, so einer kostet uns viel Geld…

N. G.
N. G.
Kinig
11 Tage 6 h

Schlaukopf, dann nehmen sie sie erst recht nicht zurück. Die sind nicht doof!

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
11 Tage 5 h

@N. G. Ganz einfache Lösung solange solche Kriminelle nicht zurück genommen werden nehmen wir keine weitern aus dem Land auf, die nehem die gern zurück

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
11 Tage 4 h

NG@ aber wir solln sie behaltn, also sind wir doof…

N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 23 h

@Holz Michl Es ist ganz einfach, wir warten auf die endgültigen Zahlen am Ende des Jahres. Du wirst staunen. Deine naiven Vorstellungen wie man diese Probleme löst sind Quatsch. Das hätte der untalentierteste Politiker dann wohl hin bekommen. Meinst du nicht? Ein Salvini als Innenminister hat Flüchtlinge regelrecht gehasst und hat es auch nicht hin bekommen. Warum denn nicht wenns wie du sagst so einfach ist. Übrigens, die gesamte EU hat das Problem immer noch nicht geregelt bekommt. Einfach Einfältig!

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
10 Tage 21 h

@N. G. Natürlich bekommt die EU das Oroblem nicht geregelt solsnge wie in Deutschland die Grünen in der Regierung sind wird sich such nichts ändern. Nur gut das die Ampel so langsam ausgeht.

Warum ist mein Vorschlag Quatsch?? Das eigene Land will seine Leute nicht zurück und bei uns sollen sie mit offenen Armen empfangen werden?? Finde den fehler

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
10 Tage 19 h

@Holz Michl: blöd nur, dass es unter Merkel deutlich mehr illegale Migration gab als heute und dass die Abschiebungen aus Deutschland seit der Amp⁰elkoalition jedes Jahr angestiegen ist, von 10.800 im Jahr 2020 auf 16.430 im Jahr 2023! Wie man sich doch mit einer eingefärbten Brille so täuschen kann….! Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/451861/umfrage/abschiebungen-aus-deutschland/#statisticContainer

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
11 Tage 6 h
Tunesien und Marocco nehmen schon seit jeher einzelne ihrer Bürger wieder zurück. Das ist begrüßenswert, es müssten aber alle und nicht nur 2 oder 4 oder 8 pro Jahr zurückgenommen werden. Und noch mehr gilt das für die meisten anderen Staaten, die gar keine zurücknehmen. Hier kommt auf die EU eine Mammutsufgabe zu, gibt es doch in vielen dieser Länder nicht einmal einen zuständigen und vor allem verlässlichen Ansprechpartner, mit dem überhaupt verhandelt werden kann. Ich hoffe auch, dass die tunesischen Behörden eine erneute Ausreise zu verhindern wissen! Hier befarf es einer guten Zusammenarbeit, mit den tunesischen Behörden, sonst ist… Weiterlesen »
N. G.
N. G.
Kinig
11 Tage 6 h

Es fehlt völlig an Transparenz! Es ist ein Ding der Unmöglichkeit zu etfahrrn welche Länder ihre Leute aus Italien zurück nehmen. Auserdem gilt für viele Länder was anderes da jeder sein Süppchen kocht. Die allermeisten nehmen niemanden ider wue du sagst, nur Wenige.
Ist es von der Politik gewollt die Bevölkerung im Unklaren zu lassen um den Anschein zu erwecken es würde was getan?

Plodoror
Plodoror
Grünschnabel
11 Tage 4 h

@N.G. wos tasch du denn an Stelle von Abschiebungen vorschlagen? Wie würdest du mit mehrfach vorbestraften Kriminellen aus anderen Ländern umgehen? Gefängnis funktioniert schun mol net, weil diesell sein schun überfüllt. Frei rum lafn lossn?

traktor
traktor
Kinig
11 Tage 4 h

ganz einfach, wer ohne bescheid kommt das er jederzeit zurück kann darf keine chance bekommen hier zu bleiben….

So ist das
11 Tage 3 h

Sie gehen wohl eher nur auf Heimaturlaub 🤔

N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 23 h
@Plodoror Ich hab keine Lösung, genau wie sie die Politik noch nicht hat. Warum sollte ich was vorschlagen, ich sag lediglich es funktioniert nicht! Ich sag auch nicht, sie sollten nicht ausser Landes gebracht werden. Wird ja gern so unterstellt. Ist gar nicht der Fall. Grins Großbritannien hat Ruands, Italien Albanien für solche Leute. Und weißt du was, Ruanda eurde noch keiner gebracht und Albanien wird fast zu 100% wieder abgewickelt. Übriges auch viel zu teuer. Beweist, Politiker machen sich Gedanken. Jetzt erklär du dann wie und wohin du sie bringen willst. Nur zu sagen Abschieben ist zu wenig .… Weiterlesen »
Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
10 Tage 23 h

@Traktor: das wird niemanden zurückhalten, zu uns zu kommen und Abschreckung ist das für alle, die selbst die größten Dtrapazen untet Lebensgefahr auf sich nehmen, um ein vermeintlich besseres Leben, egal ob mit oder ohne Genehmigung, zu führen, auch nicht!

N. G.
N. G.
Kinig
10 Tage 23 h

@Plodoror Lies einfach un kapier endlich was vir sich geht!

https://www.suedtirolnews.it/chronik/abschiebungen-in-suedtirol-harte-massnahmen-und-geringe-erfolgsquote

Es geht nicht darum ob man versucht sie abzuschieben, ib es berechtigt ist oder nicht sondern ob es MÖGLICH ist. Jetzt sehen hier einige Fortschritte die NICHT da sind und vorerst auch nicht lösbar sind!

wecker
wecker
Tratscher
10 Tage 21 h

do ba den werds es net zuikemmen, der hot olm recht seit es die südtirol news gibt

Doiger
Doiger
Tratscher
10 Tage 19 h

@N. G. Is Problem miasatman, wie bei fost ollem, an der Wurzel packen und sel hoast de Sochen in die Herkunftsländer klären. Isch ober a Soche der Unmöglichkeit.
Wos funktionieren kann war de Leit bei do Einreise schun zu stoppen. Seinse bis sem ober net straffällig gewordn, wert sel a schwierig.

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

Bravo…👍 so ist es richtig, mit jedem, der sich hier bei uns nicht integrieren und benehmen kann, sofort Abflug…null Toleranz, nur so bekommen wir Ordnung…

Doolin
Doolin
Kinig
11 Tage 5 h

…die sind schon in Tunesien?…

Doolin
Doolin
Kinig
11 Tage 4 h

…also sind sie nicht in Tunesien…wss sind dann diese Abschiebungen wert?…stehn wohl nur auf dem Papier und sollen die Bevölkerung beruhigen…

oldenauer
oldenauer
Superredner
11 Tage 4 h

N. G wieder 2 Kollegen verloren, grins

user6
user6
Superredner
11 Tage 3 h

oldenauer, ich glaube, die abschiedsfeiern von N.G. von seinen freunden, werden langsam teuer

Staenkerer
10 Tage 21 h

i honn in verdocht das er denen zum obschiedsgeschenk des rückflugstiket schenkt, lei das er recht hot wenn er sog de kemmen eh wieder ….. 🙊

Doiger
Doiger
Tratscher
11 Tage 6 h

Harte Linie oder oanfoch lei seine Orbeit de iatz über Jahre net gemocht worden isch?

Staenkerer
11 Tage 4 h

i sog boades! obwohl der grad der härte beim durchgegriffn werd sicher individuell sein und der der vorgänger sicher nohe 0 worn!

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
11 Tage 2 h

@Doiger: einzelne, wurden immer schon abgeschoben. Nur hat man davon nie berichtet! Z.B. wurden bereits 2020 1831 Tunesier aus Italien verteilt über 80 Charterflüge nach Tunesien zurückgebracht. Haben wir davon erfahren? Jetzt so zu tun, als ob diese beiden jetzt der Anfang einer neuen Ära wären, ist schlichtweg Augenauswischerei!

Staenkerer
10 Tage 19 h

@Selbstbewertung wieviel wurden seit 2015 von de vorgänger dieses quästors epper in de obschiebeloger eingewiesen? do man de johre ba jeden bericht über gfosste gauner lei von “hausarrest”, polizeibekannt”, “vorgstroft”, freien fuß” glesn hot, wunderts mi schun warum man nor ausgerechnet des “ausweisungsantrag ausgstellt” oder “ins obschiebeloger gebrocht” verschweign gsollt hat?

Doiger
Doiger
Tratscher
10 Tage 19 h

@Selbstbewertung sel stimmp, es sein effektiv ollm wieder Leit ogschobm worden. Des wos in Südtirol passiert isch , wor a oftamol in die Medien.
Lei bin i eher do Meinung, dass sich die sem Personen fost schun selber ogschobm hobm mit ihre schwerwiegenden Vergehen. Sem isch in Quästor a nix ondos mehr übrig gebliebm.
Do härter Durchzugreifen find i guat.

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
10 Tage 19 h

@Staenkerer: d muss ich dich leider enttäuschen! Am meisten wurden 2017 aus Italien ausgewiesen und auch tatsächlich ausgeflogen! Damals hatten wir bekanntlich auch keine Meloni! Hier findest du Jahr für Jahr die genauen Zahlen sowohl für die Ausweisungsverfügungen als auch für die tatsächlich erfolgten Ausweisungen! Nun kannst Du gerne überlegen, warum erst jetzt soviel darüber berichtet wird! https://www.openpolis.it/numeri/i-numeri-dei-rimpatri/

Vonmiraus
Vonmiraus
Tratscher
11 Tage 5 h

Ich feiere den Quästor!!!

sophie
sophie
Kinig
11 Tage 6 h

Für solche die einer geregelten Arbeit nach gehen und sich integrieren und sich benehmen, sollte es auch kein Problem sein, gier zu leben,
Und die anderen ab in den ✈️✈️✈️✈️

Aurelius
Aurelius
Kinig
11 Tage 7 h

noch härter und noch mehr durchgreifen

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
11 Tage 6 h

Um sicher zu stellen, dass diese Ausweisungen auch wirklich umgesetzt werden, könnte man ja mit SkyAlps eine Konvention abschließen, so einmal im Monat einen Sammelflug zu organisieren, direkt ab Bozen, mit verschiedenen Zwischenstopps. Aber Spaß bei Seite – mich wundert es, dass sich immer noch so viele alle möglichen Ausrutscher (darunter auch cazzate) leisten – es wird sich in diesen Kreisen wohl rumgesprochen haben, dass Sartori nicht zum Scherzen aufgelegt ist und ruck-zuck wirst du ausgewiesen.

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
11 Tage 3 h
@Dolomiticus: solche Straftaten folgen nicht der üblichen Logik. Genau deshalb gibt es keinen linearen Zusammenhang von Strafmaß und Kriminalitätsrate. Das mag bei Wirtschaftsdelikten so sein, funktioniert aber nicht bei Gewaltverbrechen. Da macht sich niemand eine Kosten/Nutzenanalyse, um schließlich rational zu entscheiden. Wir tun das übrigens in solchen Fällen auch nicht! Wir überfallen keine anderen Leute, selbst wenn wir davon ausgehen können, dass uns nichts passiert. Manche haben aber diese Hemmungen aus unterschiedlichen Gründen nicht, sehen sich im Recht, betrachten andere als Objekte, haben kein Mitgefühl, sehen nur sich selbst, sind paranoid, schizophren oder stehen unter Drogen. Die Liste ist lang,… Weiterlesen »
user6
user6
Superredner
11 Tage 6 h

do mechet man winken gian

nok
nok
Superredner
11 Tage 1 h

Ja heute winken und morgen wieder begrüßen.

claudiosincero
claudiosincero
Grünschnabel
11 Tage 3 h

Hunderte müssten jeden Tag zurück nach Marocko,Tunesien,Albanien gebracht werden.Es herrscht kein Krieg oder irgend eine Notlage dort,und der Grossteil von Straftätern bei uns kommt genau aus einen dieser 3 Staaten

Brauni
Brauni
Tratscher
10 Tage 19 h

@claudiosincero Genau auf den Punkt gebracht.Und zudem ärgert mich dass die wenigen Einheimischen die sich eine Fehltritt leisten von den Medien meist Namentlich genannt werden während ein Ausländer der Drogen von fast einer halben Million zu Hause hortet gerade mal die Initialen genannt werden.

Rabe
Rabe
Superredner
11 Tage 3 h

Es brauch einen riesen Jumbo Antonov um alle strafvälligen abzuschieben(fliegen)

elvira
elvira
Universalgelehrter
10 Tage 10 h

intat echt mol gerne wissn wiaviele nor tatsächlich ogschobn werdn. sem brauchets a statistik

derRealist
derRealist
Neuling
10 Tage 10 h

Sorry, war da nicht einmal ein Gesetz, wer sich illegal, also kein Asyl bekommen hat, wird abgeschoben, nicht nur Straftäter? Wieviele Maschinen müssten täglich in Italien starten?

lumbumba
lumbumba
Grünschnabel
10 Tage 8 h

BEST QUESTOR EVER

wpDiscuz