Auch ein aufgebrochener Tresor illegal entsorgt

Regelmäßiger Umweltfrevel an Passermündung in Meran

Dienstag, 09. März 2021 | 06:56 Uhr

Meran – Seit Jahren wird an der Mündung der Passer in die Etsch illegal Müll aller Art einfach im Fluss entsorgt. Das ist nicht nur ein ästhetisches, sondern in erster Linie auch ein ökologisches Problem. Darauf weisen die Sportfischer von F.I.P.S.A.S. Sektion Bozen hin. “Trotz wiederholter Meldungen, Treffen und Lokalaugenscheinen blieben auch die zuständigen Behörden in dieser Angelegenheit bisher eher passiv. Dass es so nicht weitergehen kann, liegt auf der Hand. Hier ist die Politik gefordert, endlich eine zufriedenstellende Lösung im Sinne des Gewässer- und Umweltschutzes zu finden.”

“Seit Jahrzehnten belastet das Problem der illegalen Müllentsorgung an der Passermündung in Meran, das ganze Ökosystem der Etsch von der Passerstadt abwärts. Jedes Jahr wird pünktlich mit der Schneeschmelze und dem damit ansteigenden Wasserstand, nebst dem ganzen Hausmüll der fortlaufen im Gewässer eingebracht wird, auch der schwere Unrat zum Teil der übelsten Art (Ölfässer, Fernseher, Autobatterien, Autoreifen etc.) weggespült und im ganzen Flusslauf der Etsch verteilt”, kritisieren die Fischer. Das Ergebnis sei für alle Radfahrer, Spaziergänger, Fischer und Wassersportler dann im Flusssystem ersichtlich. Was diese Umweltverschmutzung für Fische und Vögel bedeute, sei selbstredend.

“Obwohl es offensichtlich ist, wer die Hauptverursacher sind, weil der ganze Müll und Unrat rund um das Nomadenlager aufgefunden wurde, scheint die Gemeinde Meran das Problem nicht in den Griff zu bekommen. Die direkt betroffenen Fischereivereine (FV Bozen, FV Lana Marling Tscherms, FV Passerfischer | Stodtboch und F.I.P.S.A.S.) beklagen das Problem seit Jahren. In Vergangenheit wurde mehrfach versucht über Aussprachen mit der Gemeinde eine Lösung zu finden. Bis jetzt haben alle Aussprachen aber leider wenig gebracht”, heißt es weiter.

In einer am letzten Wochenende stattgefundenen, spontanen Säuberungsaktion, wurde ein beachtlicher Müllberg aus der Haarwaal Mündung und an der Passer/Etsch Mündung geborgen. In zwei Tagen Arbeit ausgeführt von den freiwilligen Fischereiaufsehern der F.I.P.S.A.S. (Federazione Italiana Pesca Sportiva ed Attività Subacque), wurden viele Autoreifen, ein 200-Liter-Ölfass, ein aufgebrochener Tresor, duzende Säcke voller Hausmüll, Sperrplatten, ein Fernseher und noch vieles mehr zusammengetragen.

F.I.P.S.A.S. Sektion Bozen

Die Gemeinde Meran wird von den Vereinen erneut ersucht, das Problem ein für alle Mal zu lösen und für die geregelte Müllabfuhr der Nomadensiedlung zu sorgen. Große Hoffnung dafür setzt die Fischerei auf die gute Kooperation mit dem Amt für Grünanlagen und Umwelt der Stadt.

“Anderenfalls sollte ein besser geeigneter Standort für diese Bevölkerungsgruppe gefunden werden, wo keine angrenzenden Gewässer die Möglichkeit bieten, den Müll illegal zu entsorgen. Es ist sowieso unverständlich wie man eine Wohnsiedlung unterhalb einer Schnellstraßen Brücke und in mitten einer Hochgefahrenzone (Hochwassergefahrenzone) errichten konnte”, so die Fischer.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Regelmäßiger Umweltfrevel an Passermündung in Meran"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Sette Umweltsünder san richtig unzizagn und Strofn

Tanne
Tanne
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Wenn jemand aus dieser Pandemie was lernt, dann der Mensch!! (Ironie aus)

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

wia long wwrfen de leit von de Siedlungen unter der brugg schun roafen und Müll inni, zünden Müll und roafen sogor un… Jahrzehnte long! wos passiert? Absolut nix…

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Als Feuerwehrmann habe ich auch die Ehre den weckgeworfenen Dreck von hirnlosen Deppen 1x Jährlich aufzuräumen!

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Es happert gewaltig bei ganz vielen, vom Hundekot einsammeln bis jede Strasse als Mülleimer zu benûtzen! Eine Schande wie blöd und respektlos ein grosser Teil der Gesellschaft ist!

Misanthrop
Misanthrop
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Saaaftig 50€ strofn donn heart des schun au (IRONI!!!)😂😂😂😂
Sry ober ba setta strofn wunder mi gor nix…

rastan
rastan
Neuling
1 Monat 8 Tage

Richtige Schweinerei! was ich aber auch
als unterste Stufe der Bildung empfinde, jetzt nix gegen Raucher, ist jedem seine Sache.. sind jene Raucher die ihren Stummel noch brennend aus dem Auto werfen und ich dahinter bekomme ihn auf mein Auto.. womöglich findet er noch den weg durch mein kühlergrill.. nicht ganz ungefährlich.. das kann ich einfach nicht fassen!!!

Roby74
Roby74
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@rastan
👍🏻Bin selbst Raucher:bei mir im Auto und Zuhause herrscht Rauchverbot!☝🏼
Und wenn ich sehe wie manche Zigarettenstummel wegwerfen:🤬😠🤬🤢🤮auf die Strasse,auf Gehsteige und sogar in der Nähe von Aschenbechern und Abfalleimer…da frage ich mich oft ob so ein Kippenstummel so schwer zu tragen ist,bis zum nächsten Müllkübel oder Aschenbecher!🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️
Gut das nicht alle Raucher so sind!!!

rastan
rastan
Neuling
1 Monat 7 Tage

da bin ich total einverstanden.. wie schon geschrieben hab generell nix gegen Raucher

heris
heris
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

So lange es bei diesen Umweltsündern nicht Klick macht im Hirn- wird sich nicht viel ändern. 

wpDiscuz