Vierschach stand unter Schock

Schwangere Frau getötet: Gutachten in Auftrag gegeben

Mittwoch, 30. September 2020 | 10:45 Uhr

Bozen – Mustafa Zeeshan, dem pakistanischen Pizzabäcker, dem vorgeworfen wird, seine Frau Fatima (28) am 30. Jänner in einer Wohnung in Vierschach im Pustertal mit Schlägen und Tritten getötet zu haben, wird einem psychiatrischen Gutachten unterzogen. Damit wurde laut der Tageszeitung Alto Adige der Antrag der Verteidigung von Richter Emilio Schönsberg angenommen.

Professor Eraldo Mancioppi wird das Gutachten erstellen und dabei vor allem die Schuldfähigkeit von Zeeshan beurteilen. Das heißt, dass er feststellen muss, ob der Angeklagte zum Tatzeitpunkt zurechnungsfähig war und die Realität und sein Handeln richtig einschätzen konnte.

Der Angeklagte will sich nach wie vor an nichts erinnern. Mustafa Zeeshan, dem mehrfacher Mord unter erschwerten Umständen vorgeworfen wird, hat bisher noch kein offizielles Geständnis abgelegt. Nur bei der Anhörung in der Carabinieri-Kaserne von Innichen soll er etwas angedeutet haben. Die Aussagen sind vor Gericht allerdings nicht verwertbar, da kein Strafverteidiger anwesend war.

Die 28-jährige Fatima Zeeshan aus Pakistan, die im neunten Monat schwanger war, wurde leblos in der gemeinsamen Wohnung in Vierschach aufgefunden. Ihr Körper wies Zeichen von Gewalteinwirkung auf.

Laut Ergebnis der Autopsie war auf die Frau vor ihrem Tod mit der Faust eingeschlagen worden. Auch Fußtritte waren ihr verpasst worden. Gestorben ist sie an Erstickung.

Kurz nach der Tat kam es zur Festnahme ihres Ehemanns Mustafa Zeeshan. Er war es, der den Notruf abgesetzt hatte – allerdings erst mehrere Stunden nach dem Tod der Frau. Mustafa arbeitete in einem Gastlokal als Pizzaiolo und wurde von seinen Arbeitskollegen als fleißig beschrieben.

Das Paar war im Ort nicht gut bekannt. Besonders Fatima Zeeshan verließ die Wohnung praktisch nie, wie die Zeitung Alto Adige im Jänner berichtete.

Als zweiten Punkt wird Gutachter Mancioppi eine Einschätzung darüber treffen, ob der Pakistaner möglicherweise gemeingefährlich ist und ob er einem Prozess folgen kann, an dessen Ende er womöglich lebenslänglich hinter Gitter kommt. Dem Gutachter wird ein Übersetzer zur Seite gestellt, da Zeeshan nur schlecht Italienisch spricht.

Das Gutachten soll bis Ende Jänner vorliegen.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz