Wertvolle Tipps der Postpolizei

„Sicherer Leitfaden für Online-Einkäufe“

Dienstag, 20. Dezember 2022 | 22:20 Uhr

Bozen – Die Weihnachtszeit ist bei Onlinebetrügern sehr beliebt. Das Operative Zentrum für Cybersicherheit Trentino-Südtirol der Polizei setzt sich für den sicheren Kauf von Weihnachtsgeschenken ein. Ausgehend von den Erfahrungen, die sie beim Schutz vor Betrugsrisiken gesammelt hat, erneuert die Postpolizei ihren Leitfaden mit praktischen Ratschlägen und nützlichen Tipps für einen sorglosen Einkauf im Internet.

APA/APA (dpa)/OLIVER BERG

Sicherer Leitfaden für Online-Einkäufe

1. Verwenden Sie vollständige und aktuelle Software und Browser. Es mag trivial erscheinen, aber der erste Schritt zum sicheren Einkaufen besteht darin, ein gutes Antivirenprogramm immer auf die neueste Version zu aktualisieren. Die neuesten Antivirensysteme (kostenlos oder kostenpflichtig) bieten auch Schutz beim Einkauf im Internet. Da neue Bedrohungen ihn angreifbar machen können, ist es außerdem notwendig, den zum Surfen verwendeten Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

2. Bevorzugen Sie zertifizierte oder offizielle Websites. Es ist möglich, online echte Schnäppchen zu finden, aber wenn ein Angebot im Vergleich zum tatsächlichen Marktpreis des Produkts, das Sie kaufen möchten, zu günstig ist, dann ist es besser, die von anderen Nutzern über eine gängige Suchmaschine abgegebenen Bewertungen zu prüfen. Es könnte sich in der Tat um eine gefälschte Website handeln oder sich als Betrug herausstellen. Es ist ratsam, Online-Shops großer, bekannter Ketten den Vorzug zu geben, denn sie bieten nicht nur Sicherheit bei der Bezahlung, sondern sind auch zuverlässig in Bezug auf Service, Versand und Garantie. Bei weniger bekannten Websites kann man auf das Vorhandensein von Sicherheitszertifikaten wie TRUST und VERIFIED / VeriSign Trusted achten, die die Zuverlässigkeit der Website bestätigen.

APA/APA (Archiv)/HELMUT FOHRINGER

3. Eine Website muss die gleichen Referenzen aufweisen wie ein echtes Geschäft! Vergewissern Sie sich vor dem Kauf, dass die Website über verfügbare Daten wie eine Mehrwertsteuernummer, eine Festnetztelefonnummer, eine Anschrift und weitere Kontaktdaten verfügt. Eine Website, die solche Daten nicht enthält, will wahrscheinlich nicht auffindbar sein und hat vielleicht etwas zu verbergen. Die Steuerdaten können leicht auf der Website der Agentur für Einnahmen überprüft werden.

4. Beachten Sie immer die Kommentare und Bewertungen anderer Käufer. Bevor Sie das von Ihnen gewählte Produkt kaufen, sollten Sie die von anderen Online-Nutzern veröffentlichten Bewertungen lesen. Verfügbare Informationen über die Zuverlässigkeit der Website, die über Suchmaschinen, Foren oder soziale Netzwerke gesucht werden können, sind ebenfalls sehr nützlich. „Gerüchte“ über eine betrügerische Website verbreiten sich schnell im Internet!

5. Verwenden Sie auf Smartphones oder Tablets die offiziellen Apps der Online-Shops. Wenn Sie sich für den Kauf in großen Online-Shops entscheiden, empfiehlt es sich, die offiziellen Apps der jeweiligen Shops zu nutzen, um Ihren Einkauf abzuschließen. Auf diese Weise wird das Risiko vermieden, auf betrügerische oder täuschend echt aussehende gefälschte Websites bekannter Shops weitergeleitet zu werden, die die für den Kauf eingegebenen finanziellen und persönlichen Daten abfangen könnten.

APA/APA (dpa/gms/Jens Kalaene)

6. Verwenden Sie hauptsächlich wiederaufladbare Kreditkarten. Nur wenige Angaben wie Kartennummer, Ablaufdatum der Karte und Adresse für den Versand der Waren sind erforderlich, um einen Kaufvorgang abzuschließen. Wenn ein Verkäufer nach weiteren Daten fragt, möchte er wahrscheinlich persönliche Informationen (Kontonummer, PIN oder Passwort) abfragen, die Sie keinesfalls preisgeben sollten. Beim Kaufabschluss sind das geschlossene Vorhängeschloss am unteren Ende der Seite oder „https“ in der Adressleiste weitere Bestätigungen dafür, dass die auf der Website eingegebenen Daten vertraulich sind und dass ein Benutzerschutzprotokoll vorhanden ist, was bedeutet, dass die Daten verschlüsselt und nicht weitergegeben werden.

7. Fallen Sie nicht auf betrügerische Tricks wie Phishing und/oder Smishing herein. Fallen Sie nicht auf Betrüger herein, die Sie mittels gefälschter E-Mails oder SMS dazu auffordern, auf einen Link zu klicken, um Sie auf eine gefälschte Webseite weiterzuleiten. Sie nutzen psychologische Mechanismen wie Dringlichkeit oder Erlangung eines persönlichen Vorteils aus, um für illegale Zwecke persönliche Informationen wie Passwörter und Kreditkartennummern zu stehlen. Die Internetadresse, auf die solche Links verweisen, unterscheidet sich immer, wenn auch nur geringfügig, von der ursprünglichen Adresse.

APA/APA (dpa-Zentralbild)/Jens Büttner

8. Eine gut gegliederte Anzeige ist zuverlässiger! Lesen Sie die Anzeige sorgfältig durch, bevor Sie sich für einen Kauf entscheiden. Wenn sie Ihnen zu kurz erscheint oder zu wenig Informationen enthält, zögern Sie nicht, vom Verkäufer weitere Informationen zu verlangen.

9. Nicht immer ist ein scheinbares Schnäppchen ein gutes Geschäft. Seien Sie misstrauisch, wenn ein Artikel zu einem Spottpreis angeboten wird. Vergewissern Sie sich, dass der Unterschied zwischen den angebotenen Preisen und dem Marktpreis nicht zu groß ist!

10. Sie sollten gegenüber dem Verkäufer immer vorsichtig sein. Sie sollten sich vor denjenigen hüten, die mit zweideutigen E-Mails darum bitten, außerhalb der Anzeigenplattform kontaktiert zu werden, aber auch vor denen, die es zu eilig haben, das Geschäft abzuschließen.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "„Sicherer Leitfaden für Online-Einkäufe“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 7 Tage

Amazon hatte mal die Wahl  “Amazon Verkauf und Versand” ist jetzt nicht mehr verfügbar somit muss man sich zuerst für ein Produkt entscheiden und erst vor dem Kauf kontrollieren ob Verkauf und Versand von Amazon vorhanden,alles umständlich und wenn man nicht aufpasst kann es dann auch noch Probleme geben.Zurück ins Mittelalter,bye,bye Amazon.

wpDiscuz