Feierliche Zeremonie in Bozen

Stabwechsel beim regionalen Carabinieri-Kommando

Donnerstag, 17. September 2020 | 11:03 Uhr

Bozen – Das regionale Carabinieri-Kommando wird neu besetzt. In der Carabinieri-Kaserne in der Drususstraße in Bozen hat unter Anwesenheit vom interregionalen Kommandanten, General Enzo Bernardini, die feierliche Zeremonie zum Stabwechsel stattgefunden.

Brigadegeneral Ugo Cantoni, der zwei Jahre lang Regionalkommandant im Trentino-Südtirol war, geht nach Rom und übernimmt Aufgaben innerhalb des Generalkommandos der Carabinieri. An die Spitze des regionalen Carabinieri-Kommandos rückt stattdessen Brigadegeneral Marco Lorenzoni.

In seiner Abschiedsrede bedankte sich Cantoni bei allen Carabinieri. Sie seien durch ihren täglichen Einsatz auch in schwierigen Zeiten wie in der jetzigen eine Anlaufstelle für die Bürger.

Cantoni unterstrich auch seine tiefe Verbundenheit zu Südtirol. Bereits als Kapitän hatte er in der Vergangenheit das Kommondo der Carabinieri-Station in Innichen inne.

Lorenzoni war hingegen Landeskommandant in der Provinz Florenz. Bei der Offiziersschule der Carabinieri in Rom war er außerdem Institutsdirektor.

Aufgrund der Corona-Pandemie haben an der Zeremonie nur Mitglieder der Carabinieri teilgenommen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz