Bocar Diallo ist verstorben - drei Schwerverletzte kämpfen um ihr Leben

Streik der Metallarbeiter in Südtirol nach tödlichem Unfall

Montag, 24. Juni 2024 | 09:03 Uhr

Von: luk

Bozen – In Südtirol streiken heute die Metallarbeiter. Zu dem Arbeitskampf haben mehrere Gewerkschaften aufgerufen. Sie fordern mehr Sicherheitsmaßnahmen in der Branche.

Der Streik folgt auf eine tragische Explosion, die sich am vergangenen Freitag im Aluminium-Werk in Bozen Süd ereignete. Bei dem Unglück wurden vier Menschen lebensgefährlich verletzt. Einer der Verletzten, der 31-jähriger Bocar Diallo aus dem Senegal, erlag am Sonntag im Krankenhaus von Verona seinen schweren Verletzungen. Er hatte an knapp 60 Prozent seiner Haut Verbrennungen erlitten.

Die Gewerkschaften fordern nach diesem Vorfall mehr Sicherheit am Arbeitsplatz, um solche Tragödien in Zukunft zu verhindern. Arbeit dürfe nicht zum Tod führen.

Die Stadt Bozen zeigt sich tief betroffen von dem Vorfall und plant, einen Trauertag zu Ehren der Opfer auszurufen.

Der Streik der Metallarbeiter soll den Druck auf die Verantwortlichen erhöhen, die notwendigen Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitssicherheit umzusetzen.

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Streik der Metallarbeiter in Südtirol nach tödlichem Unfall"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
lumbumba
lumbumba
Grünschnabel
28 Tage 3 h

streik der bauern nach traktorunfall……???? oder streik aller freizetaktivitäten nach radunfall oder kletterunfall….streik der sonnenanbeter nach badeunfall……bei allem bedauern…für die betroffenen….bei einem tödlichen freizeitunfall hört man nichts,aber bei einem arbeitsunfall geht die berichterstattung durch die decke…..woran sterben in italien mehr menshen??? AN ARBEITUNFÄLLEN ODER FREIZEITUNFÄLLEn ?????

Hustinettenbaer
28 Tage 2 h

@lumbumba
Mit der Stirn auf die Tastatur geknallt ?

Das ist bei Trollen ein Arbeitsunfall.
🤣

Sosonadann
Sosonadann
Universalgelehrter
28 Tage 2 h

@lumbumba
Bei Freizeitunfällen hat der Betroffene es selbst in der Hand, ob er die Sportart ausführt, welche Schutzmaßnahmen er trifft und wie weit er geht, welche Strecke er befährt oder bei welchem Wetter er sportelt.

Im Falle eines Angestelltenverhältnisses in einem großen Industriebetrieb ist das komplett anders. Speziell wenn Menschen dort arbeiten, die es ansonsten schwer auf dem Arbeitsmarkt haben.

Dein Vergleich ist völlig daneben!

elvira
elvira
Universalgelehrter
28 Tage 2 h

geats nou? du hosch epper a schun mearere unfälle im oberstübele kop. mein absolutes recht,wenn i orbwitn gea isch meine sicherheit und dar orbeitgeber hot die pflicht olles darfir zu tian..an woses iaz glegn isch, dass de explosion zustond kemen isch werd sich zoagn

user6
user6
Superredner
28 Tage 1 h

lumbumba, freizeit aktivitäten sind für andere menschen nicht lebenswichtig, arbeitende menschen sind unabkörmlich. ohne sie, gäbe es gar nichts, auch nichts zu fressen

@
@
Kinig
27 Tage 22 h

@user6
Eine kultivierte Aufnahme von Nahrung nennt man Essen; ergo, Menschen essen, Tiere fressen.
Wenn also, wie du schreibst arbeitende Menschen “unabkörmlich” sind, weil es da nichts zum Fressen gäbe, dann hast du ein Problem, ich nicht. Ich esse nämlich.😉

Neumi
Neumi
Kinig
27 Tage 21 h

@lumbuda wenn ein ANGESTELLTER des Bauern stirbt, und der Traktor möglicherweise nicht richtig gewartet wurde, dann ist das vergleichbar, sonst eher weniger.

N. G.
N. G.
Kinig
27 Tage 21 h

@Hustinettenbaer Nein, in Südtirol passieren wievie Arbeitsunfälle bei Bauern? Erzähl doch mal, bring Zahlen!?
Niergends wird so fahrlässig gearbeitet! Ja, an sich gefährlicher Job aber was da ab geht ist Wahnsinn! Welche Sicherheitschecks haben die, welche Schulungen?

N. G.
N. G.
Kinig
27 Tage 21 h

@Sosonadann Und Bauern? Was ist dann mit denen? Sind die dann nicht berufstätig? Zahmen nicht wir Steuerzahler auch für die?

Sosonadann
Sosonadann
Universalgelehrter
27 Tage 18 h

@N.G. Ich weiß nicht, was du zahmst.
Ich bezog mich auf die Aussage, man müsste bei einem Freizeitunfall streiken.
Wenn du den Ausgangskommentar von lumumba gut findest, ok.
Auch wenn er bei Bauern vielleicht noch ein kleines Argument hat, ist der Kommentar dennoch dämlich.

Apuleius
Apuleius
Tratscher
27 Tage 18 h

@N. G. Bauernbashing!!

Apuleius
Apuleius
Tratscher
27 Tage 18 h

@N. G. Noch mehr bauernbashing!!

Neumi
Neumi
Kinig
27 Tage 21 h

Waren die Sicherheitsvorkehrungen den lasch oder ist es einfach trotzdem passiert?
So weit ich weiß, ist die Ursache ja noch nicht bekannt.

wpDiscuz