Elf Patienten auf Intensivstationen

Südtirol: Eine Person bei 1.024 Abstrichen positiv getestet

Dienstag, 05. Mai 2020 | 11:28 Uhr

Bozen – In den vergangenen 24 Stunden hat der Südtiroler Sanitätsbetrieb 1.024 Abstriche untersucht, eine Person wurden dabei positiv auf das neuartige Coronavirus getestet.
Die neue Gesamtzahl der positiv auf das neuartige Coronavirus getesteten Personen beträgt nun 2.542. Bisher wurden insgesamt 45.264 Abstriche untersucht, die von 20.561 Personen stammen. Diese und weitere Zahlen teilt der Südtiroler Sanitätsbetrieb auch heute mit.

In den regulären Abteilungen der sieben Südtiroler Krankenhäuser, den vertragsgebundenen Kliniken sowie der Einrichtung in Gossensaß werden 139 Personen betreut.

Die 46 Personen, die als Verdachtsfälle eingestuft werden, sind ebenfalls in den Einrichtungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes untergebracht.

Sieben an Covid-19 erkrankte Patientinnen und Patienten benötigen weiterhin intensivmedizinische Behandlung und werden vom Südtiroler Sanitätsbetrieb versorgt. Weitere vier Intensivpatientinnen und Intensivpatienten befinden in Krankenhäusern in Österreich.

171 mit dem neuartigen Coronavirus infizierte Personen sind bisher in den Südtiroler Krankenhäusern verstorben. Aus den Südtiroler Seniorenheimen werden weitere 115 Tote gemeldet. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus Verstorbenen beläuft sich damit auf 286.

In amtlich verordneter Quarantäne oder Isolation befinden sich derzeit 1.242 Bürgerinnen und Bürger. Für 8.738 Personen wurde diese bereits aufgehoben. Bisher waren und sind 9.980 Südtirolerinnen und Südtiroler von amtlich verordneter Quarantäne oder Isolation betroffen.

Als geheilt gelten in Südtirol 1.644 Personen (+23 gegenüber dem Vortag). Dazu kommen 598 Personen (+5 gegenüber dem Vortag), die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Gesamtzahl: 2242 (+28 gegenüber dem Vortag).

 

Anzahl der positiv getesteten Personen nach Gemeinden, Stand: 5. Mai 2020 (Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb) 
Anzahl der Personen in Quarantäne nach Gemeinden, Stand: 5. Mai 2020 (Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb) 
Anzahl der Verstorbenen nach Gesundheitsbezirk, Stand: 4. Mai 2020 (Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb)

Die Zahlen im Überblick

Untersuchte Abstriche gestern (4. Mai): 1024

Positiv getestete neue Personen: 1

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 45.264

Gesamtzahl der getesteten Personen: 20.561

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 2542

Auf Normalstationen, in vertragsgebundenen Privatkliniken und in Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen/Personen: 139

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 7

Südtiroler Covid-19 Patientinnen und Patienten in Intensivbetreuung Ausland: 4

Als Verdachtsfälle Aufgenommene: 46

In den Krankenhäusern des Sanitätsbetriebes Verstorbene: 171

In den Seniorenwohnheimen Verstorbene: 115

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 286

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 1242

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 8738

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 9980

Geheilte Personen: 1644 (+23 gegenüber dem Vortag); zusätzlich 598 Personen (+9 gegenüber dem Vortag), die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 2242 (+28 gegenüber dem Vortag)

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

93 Kommentare auf "Südtirol: Eine Person bei 1.024 Abstrichen positiv getestet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
30 Tage 12 h

Die von den Einsperrbefürwortern erwarten Fallzahlen blieben aus!
Ein rasches Öffnen aller Betriebe Dienstleister und Geschäfte ist unumkehrbar und wichtig!
Diejenigen die sich gerne einsperren können das ja auf freiwilliger Basis machen. Da ihr ja eh nicht gerne arbeitet könnt ihr ja kündigen. Zwingt euch niemand.

Cri
Cri
Tratscher
30 Tage 12 h

Pugga…warten wir noch einige Wochen und schauen ,was bis dahin passiert.Bleiben die Infektionszahlen so niedrig,war die neue Verordnung gut und richtig,wenn sich auch alle daran halten.Leider sieht man jedoch viele Unfolgsame😬,wo wir dann eben erst in einigen ,Wochen die Früchte ernten.

Uuuups
Uuuups
Tratscher
30 Tage 12 h

Hätten wir ohne Maßnahmen heute auch diese Zahlen??

Costa
Costa
Superredner
30 Tage 11 h

Ich hoffe auch, dass die Anzahl der positiv getesteten niedrig bleibt.
Aber dass am Tag der bisher weitreichensten Lockerungen keine erschütternden Veränderungen festzustellen sind war doch klar. Sollte es zu mehr Neuinfektionen kommen, dann weiß man das frühestens in einer Woche.
Damit es dazu nicht kommt: Maske rauf, Abstand halten, Hände waschen!

Bauerntoast
Bauerntoast
Grünschnabel
30 Tage 11 h

@Cri
ihre houm no net verstanden dssmer in Virus net aweck brengen. mir kennen lai eindämmen und verzögern. und sel glabi isch gelungen. also die Wirtschoft isch wieder auizufohrn! und nimmer zua zu tian! mir verzögern a lai di toten leider gottes.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
30 Tage 11 h

“Costa” und “Cri” haben zwei sehr intelligente Antworten gegeben, es braucht eben nur einfache Disziplin beim Nasenmundschutz anziehen… leider wurde in letzter Zeit oft das Gegenteil dokumentiert…

falschauer
30 Tage 10 h

die aussage, dass jene welche gesundheit der geldgier vorziehen, keine lust zum arbeiten haben, ist eine schamlose unterstellung…das bedürftnis nach sicherheit ist genauso legitim wie das bedürftnis nach freiheit, also denke zweimal nach bevor du so einen unsinn schreibst

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
30 Tage 10 h

@PuggaNagga…better safe than sorry…hoffentlich habe ich Unrecht (und auch das RKI und andere Forscher), aber ich bin mir sicher, dass du und deinesgleichen gerne die Verantwortung übernehmen wollt.
Ach ja…viele von uns Einsperrbefürwortern arbeiten, sehen die Realität und haben vielleicht deshalb diese Meinung.

sunshine
sunshine
Grünschnabel
30 Tage 10 h

Laut einer Studie schon

primetime
primetime
Superredner
30 Tage 10 h

@Cri warten könnte man immer. Erst recht wenn man Politiker ist oder überdurchschnittlicher Gutverdiener und weder um Arbeitsplatz oder Geldsorgen bangen muss. Von der Psyche mal ganz zu schweigen…

Missx
Missx
Universalgelehrter
30 Tage 9 h

@falschauer
Du kannst ja daheim bleiben

Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
30 Tage 8 h

@Uuuups Wahrscheinlich. In vielen anderen Staaten ging es auch ohne zerstörerische Restriktionen

Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
30 Tage 8 h

@Jiminy
Der Mundnasenschutz als Allgemeinpflicht schadet mehr als er nutzt. Deshalb wird er von WHO und RKI auch nur in bestimmten Situationen empfohlen aber nicht generell!

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
30 Tage 8 h

@einervonvielen Warum immer so pesimistisch,ward mal ab, anstatt vorher den Teufel an die Wand malen.

Costa
Costa
Superredner
30 Tage 8 h

@Mezcalito
Stimmt, auf dem Plumpsklo brauchst kein MNS, wenn Kontakt mit anderen hast schon. So einfach …

Marisa
Marisa
Superredner
30 Tage 8 h

@Mezcalito
Welche vielen Staaten waren das, mir fällt nur Schweden ein?

falschauer
30 Tage 8 h

@Missx… das tue ich auch und ich habe ganz neue fähigkeiten in mir entdeckt, sozusagen mich neu erfunden, aber das ist ein anderes thema

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
30 Tage 7 h

@Mezcalito
Er nützt vor allem der Einbildung und dass man Abends Kopfweh hat!
In Tschechien besteht nur mehr in geschlossenen Räumen die Pflicht zum Tragen einer Mundmaske! Ich möchte nicht wissen wie manche „Desinfizieren“? Diese Rückstände von komischen Chemicalien werden dann fleissig in die Lunge eingeatmet. In einem Jahr sind wir schlauer ob die Maske nicht schadet.

Bauerntoast
Bauerntoast
Grünschnabel
30 Tage 7 h

Gibs eig. a Statistik wiafiel Personen in schwahre Finanzielle schwierigkeiten kemmen sein? Weing 2a wochen kommen jo afn Urlaub verzichten. ober noch 2a Monate isch des olls nimmer so laicht. Sollte schlimstenfols noamol a lock down kemmen. sterben mehr lait auf Protestbewegungen und plünderungen alls wia vom Virus

DerDaDrueben
DerDaDrueben
Grünschnabel
30 Tage 6 h

Glaubt ihr wirklich Russland würde solche Shutdown-massnahmen treffen wenn es nicht tatsächlich Staatsbedrohlich ist? Ich wünschte manchmal sie hätten den Shutdown nicht gemacht nur damit all die Schreihälse, die behaupten es war ein kompletter Schwachsinn, mitkriegen welches die Konsequenzen wären…

Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
30 Tage 5 h

@Marisa
Deutschland, Österreich, belgien, Niederlande, schweden, Dänemark, Norwegen uvam

Marisa
Marisa
Superredner
30 Tage 4 h
@Mezcalito In D war der einzige Unterschied daß man nach draussen durfte. Sonst war alles geschlossen ausser den Lebensmittelgeschäften und es galt Kontaktverbot. Maskenpflicht ist mittlerweilen auch in D. Das weiß ich weil ich meinen ersten Wohnsitz in D habe, ich durfte noch nichtmal meine Kinder besuchen. So “lustig” wars hier in D auch nicht. Aber du kannst nicht immer Länder aufrufen die Corona von Anfang an besser im Griff hatten. Die höchste Todesrate hat Belgien mit mehr als 67,9 Fällen pro 100.000 Einwohnern, gefolgt von Spanien (53,7) und Italien (47,5). In Großbritannien liegt die Rate bei 42,4, in Frankreich… Weiterlesen »
Uuuups
Uuuups
Tratscher
30 Tage 3 h

@Mezcalito durften Friseure z.B. in Deutschland immer Arbeiten?
Und ausserdem hatten all diese Länder den Vorteil dass sie sich besser darauf vorbereiten konnten, diesen hatte Italien nicht.

info
info
Tratscher
30 Tage 3 h

@ Mezcalito

Belgien hat auf die Einwohnerzahl bezogen die meisten Coronatoten weltweit. Und in den Niederlanden schaut es leider nicht viel besser aus.

Lolli78
Lolli78
Grünschnabel
30 Tage 3 h

Wenn die Vorbereitung der Grund wäre, wie viel Zeit hätte Italien gebraucht? 2 Jahre? Alle haben die wenigen Restriktionen die sie hatten wieder weit zurückgefahren. Und wir sollen uns wohl auf Covid 2020 vorbereiten oder wie?
Italien hatte nie eine Chance gegen das Virus, seien wir ehrlich.

Lolli78
Lolli78
Grünschnabel
30 Tage 3 h

Abstand halten und wo das nicht möglich ist Maske rauf und fleißig Hände waschen Costa.

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
30 Tage 3 h

@Cri leider muane olle es past iatz ☹️
Hoff keine retourkutsch in 14 tog

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
30 Tage 3 h

@Uuuups na sicher net

snip
snip
Grünschnabel
30 Tage 2 h

Stimmt ned, a sehr gute Studie zeigt dass die Virusemission bei Corona Viren (ned sars2) deutlich reduziert wird. ndr Corona Podcast klärts im Detail.

snip
snip
Grünschnabel
30 Tage 2 h

Dann hätten Chirurgen aber mords Probleme seid Jahrzehnten. Aber klar Straßen und Oberflächen desinfizieren wie Sau isch wirklich a Schmarrn

natan
natan
Superredner
30 Tage 1 h

@Missx daheim bleiben wir alle wieder, wenn wir uns an die Regeln halten, sprich Mundschutz, Abstand, Hände waschen, Fieber messen usw. Der Virus ist nicht vorbei, seid vorsichtig…

jesus
jesus
Grünschnabel
29 Tage 16 h

@Marisa
und Südtirol 53 Tote!

hefe
hefe
Superredner
29 Tage 15 h

Da wären sicher mehr, und die Intensivstationen gesteckt voll…..

Marisa
Marisa
Superredner
29 Tage 14 h

@Jesus
Du kannst Südtirol nicht mit einem ganzen Land vergleichen als Land muß man Italien nehmen. Aber in Südtirol sind auch einige Leute ins Ausland auf Intensivstationen transportiert worden sonst wären es noch mehr Tote.

Ewa
Ewa
Superredner
30 Tage 12 h

Die Maßnahmen stehen in keinem Verhältnis mehr zu den Infizierten und Patienten.

N. G.
N. G.
Neuling
30 Tage 12 h

Die Maßnahmen waren in den beiden letzten Monaten in keinem Verhältnis zu dem was passiert ist! Selbst die Virologen geben zu das die Statistiken nicht vollständig sind da absolute Zahlen dazu fehlen wievile EIGENTLICH in der Bevölkerung positiv waren! Tests wurden so gemacht wie wenn 10 Leute zum Hausarzt gehen weil sie ne Krankheit haben und der Arzt macht dann die Statistik… jo 10 vin 10 sind krank. So wurde in Italien getestet!

falschauer
30 Tage 10 h

das kommt ganz auf die sichtweise an….ich würde sagen, dass dank dieser maßnahmen die anzahl der infizierten und patienten so niedrig ist

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
30 Tage 10 h

@Ewa, durch diese Maßnahmen leben heute noch Menschen, welche jetzt vermutlich in irgendeinem Kühlcontainer liegen würden.

Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
30 Tage 8 h

@einervonvielen
Die sterben eben morgen. Das Virus wird nicht verschwinden.

falschauer
30 Tage 5 h

@Mezcalito …das mag stimmen, genauso wie deine pietätlose aussage an mangelnder würde, achtung und respekt vor dem sterben nicht zu überbieten ist

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
29 Tage 15 h

Mezcalito
Ich verstehe auf was du rauswillst bwz. was du meinst und ja es ist auf jeden Fall was wahres dran.

Aber nur um seinen Standpunkt zu untermauern sollte man nicht so piätetlos schreiben. Ein bisschen mehr Respekt dieser Risikogruppe, denn auch sie sind Menschen, soltlest du das vergessen haben.
Sei lieber froh, dass du nicht zur Risikogruppe gehörst

Werdschunsein
Werdschunsein
Grünschnabel
29 Tage 14 h

@Mezcalito und wenns deine Eltern, Geschwister oder Fruende warn de af dr Worteliste afn Tot stian wars dir nor olm no wurst dass dass se “ebn morgen” sterbn? Sette aussogn sein a schlog ins Gsicht für jedn Sanitätsmitorbeiter und di gomzn ungstelltn in di Oltersheime wos sich seit Munate in Orsch aufreissn um di situation unter kontrolle zu koltn. Scham di!

sunshine
sunshine
Grünschnabel
29 Tage 14 h
Mag sein, dass es pietätlos ist, trotzdem ist es wahr. Der Mensch glaubt, er müsse unsterblich sein. Das sind wir aber nicht. Wir können auch nicht jeden retten. Natürlich könnten wir das Arbeiten verbieten und würden somit die Arbeitsunfälle minimieren. Wir könnten auch das Autofahren verbieten, dann gäbe es keine Unfalltoten mehr. Zucker verbieten um Übergewicht und Krebs zu minimieren. Machen wir aber nicht. Sterben ist bei uns immer noch ein riesengroßes Tabuthema. Das muss sich ändern. Glaubt ihr den Menschen in den Altenheimen geht es momentan gut? Sie verstehen nicht warum sie keinen Besuch empfangen dprfen. Sie erkennen nicht… Weiterlesen »
sunshine
sunshine
Grünschnabel
29 Tage 14 h

Das betrifft nicht nur die Altenheimbewohner sondern generell alle alten Menschen. Wenn es jemandem zu Hause schlecht geht, kommt er ins Krankenhaus und man muss davon ausgehen, dass man ihn nie wieder sieht. Geschwächte alte Menschen überleben keine künstliche Beatmung, das muss einfach klar gesagt werden. Zu hause hätten sie m.M. ein würdevolleres sterben.

Guri
Guri
Superredner
30 Tage 12 h

ein Beispiel ist Schweden . die haben es geschafft nur mit Abstand Masken Regeln ! ohne lokdown ohne einsperren , alles am laufen zu halten . will man bei uns alles kaputt machen , das zahlen unsere Kinder und wir. das kann keine Lösung sein .

Raatscher
Raatscher
Grünschnabel
30 Tage 11 h

Frage wie vernünftig sind die schweden ?? Und wie sieht vernunft bei uns aus??

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
30 Tage 11 h

Bislang geht Schweden im Gegensatz zu seinen skandinavischen Nachbarn sowie dem Großteil Europas deutlich freizügiger mit den Beschränkungen im Kampf gegen die Corona-Krise um. Die Maßnahmen sind lockerer.
Zahlen der Corona-Infizierten und Toten in Schweden
In Schweden leben rund 10,2 Millionen Menschen. Nach Angaben der Johns Hopkins Universität, Stand 5. Mai, 7.32 Uhr Uhr, sind:
22.721 Menschen an Covid-19 erkrankt.
2.769 Menschen in Schweden bislang am Coronavirus gestorben.
4.074 Menschen gelten als geheilt.
Das geht aus Zahlen der Johns-Hopkins-University hervor, die im Internet in einer interaktiven Karte veröffentlicht werden.
Die Zahl neuer Corona-Ansteckungen geht nach Angaben der nationalen Gesundheitsbehör

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
30 Tage 11 h
Schwedens Chef-Epidemiologe Anders Tegnell gesteht Fehlprognosen ein Update vom 30.04. Anders Tegnell ist Schwedens Chef-Virologe. Im Gegensatz zu vielen anderen Virologen hatte er Schweden zu den lockeren Corona-Maßnahmen geraten, immer eine Herdenimmunität befürwortet und über strengere Maßnahmen im Rest der Welt regelmäßig den Kopf geschüttelt. Im schwedischen Fernsehen gab er jedoch nun zu, sich geirrt zu haben. In der Sendung „Aktuell“ konfrontierte man ihn mit seinen früheren Prognosen. Diese hatten sich sich später als falsch herausgestellt haben. Tegnell hatte ncoh im Januar gesagt, dass das Virus sich niemals ausbreiten und in Wuhan nicht verlassen würde. Nun sagt er zu seiner… Weiterlesen »
Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
30 Tage 11 h

gestern schrieben noch manche hier, dass die Zahl der Toten in Schweden stark steigt… 🤔

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
30 Tage 10 h

@Guri
Was haben die Schweden geschafft?
Abwarten, Corona ist noch nicht besiegt!

sunshine
sunshine
Grünschnabel
30 Tage 10 h

Vermutlich würden bei uns die Leute auch vernünftiger sein wenn sie nicht die Schnauze voll hätten!

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
30 Tage 10 h

@guri:
Die Schweden sind noch nicht aus dem Schneider mit über 2.700 Toten. Alle anderen europäischen Nationen waren durch Italien gewarnt und konnten damit grösseren Schaden abwenden, der Zug mit dem Hausverstand war in der Lombardei bereits abgefahren als die ersten Fälle bekannt wurden.
PS: verglichen mit dem Rest von Skandinavien hat Schweden bei weitem die meisten Fälle.

Missx
Missx
Universalgelehrter
30 Tage 8 h

@Faktenchecker
Du Schwedenfaktenverweigerer
Das ist ja schlimmer als die Coronaverweigerer

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
30 Tage 7 h

@Guri
Nicht nur unsere Kinder zahlen diese jetzt verursachte Scheisse sondern auch unsere Enkel. Bravo gut gemacht! Nur weil ein paar unfassbare Angst haben. Sperrt euch ein und bleibt zuhause, geht nich raus auch nicht spazieren!

Ewa
Ewa
Superredner
30 Tage 7 h

@Grantelbart
Schweden ca. 10 Mio Einwohner und 2.700 Tote
Italien ca. 60 Mio Einwohner und fast 30.000 Tote samt Lockdown.

Also alles falsch können die Schweden nicht gemacht haben.

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
30 Tage 5 h

@ewa:
Das Auto das als erstes ins Stauende rast hat gewöhnlich den grössten Schaden, die anderen haben wenigstens eine Chance abzubremsen.

snip
snip
Grünschnabel
30 Tage 2 h
Verstehe dass du psychologisch an Optimismus und Verdrängung klammersch – Stichwort “Schnauze voll”, wenn a oft Wissenschafts und Mathe verneinend was respektlos erscheinen kann. DIe Infektionen haben in Schweden ja viel später begonnen, de sein no in a Situation wie Italien vor x Wochen, die Zahlen werden entsprechend steigen. Und die Bevölkerungsdichte und Alltagsumgänge isch ja ganz an andere. Schweden hat ja seinen Weg schon seit einiger Zeit korrigiert – viel Kritik gekriag, horch den ndr Podcast amol da werd genau des Schwedenthema erörtert. Vor allem dass Schweden in der Praxis mittlerweile gar ned groß anders als Deutschland und Co… Weiterlesen »
hefe
hefe
Superredner
29 Tage 15 h

Man kann Schweden nicht vergleichen mit Italien oder Deutschland….. In Italien gibt es Bandstädte und die Bevölkerungsdichte ist bei Weitem Größer als im Schweden ausgenommen der Stockholmner Grossraum….. Jeder der manchmal aus Südtirol rausgekommen(spreche nicht vom Shopping in Innsbruck) ist weiss das, man braucht nur nach MXP fahren man erkennt nicht mal wo BG aufhört und Mi anfängt, oder auch in Gebiet um Frankfurt am Main mit Köln Bonn usw

LouterStyle
LouterStyle
Grünschnabel
30 Tage 13 h

1 va 1000 Abstriche positiv. Höchste Zeit wieder Richtung Normalität zu kehren

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
30 Tage 12 h

…und das obwohl einige hier sind die behaupten die Südtiroler sind undiszipliniert u überall Personen sehen die sich nicht an die Regeln halten 🤔
Man darf sich aber keine Illusionen machen, die Zahl der Infizierten kann/wird auch wieder ansteigen, deshalb weiterhin sich u andere so gut als möglich schützen !

LouterStyle
LouterStyle
Grünschnabel
30 Tage 11 h

@Pyrrhon ich sehe auch genug, die sich nicht daran halten. Besonders die 16-20 Jährigen

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
30 Tage 11 h

@Pyrrhon
naja, die Sachen sind zwei: oder man macht die Augen zu und dann sieht man nicht, oder man will sehen und dann wird man auch sehen, dass so einige den falschen Nasenmundschutz anhaben (z. B. mit Ventil, was eine Verbreitung der eigenen Viren NICHT verhindert) oder den Nasenmundschutz nicht richtig, bzw. gar nicht anhaben.

primetime
primetime
Superredner
30 Tage 10 h

Schwarze Schafe gibt es auf der ganzen Welt. Man darf aber nicht die Mehrheit dafür bestrafen, erst recht wenn es keinen Grund mehr dafür gibt

Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
30 Tage 8 h

@Jiminy
Und deshalb wäre es besser, er würde nicht von allen verwendet werden. Selbst die Protezione civile gibt zu, dass es keine Evidenz gibt. Und auch die WHO empfiehlt ihn nicht für Gesunde

Staenkerer
30 Tage 7 h

@Pyrrhon jo wos soll man nor? auf gottsnummerlein zuawortn?
koaner konn in de zukunft schaugn, also isch es höchst an der zeit wieder unzufongen!
no eppas: es gib betriebe de schun seit a woche vor ostern wieder orbeitn, im raum, mit kollegn, zusommem mittogessn, no isch koaner erkronkt, ob es an der disziplin lig oder an glück?
es funktionier holt!
verkäufer/innen de nie pauaiert hobn, am unfong ohne jedn schutz, olle no ba der orbeit, wie geat sell ba oll de undiszipliniertn leit?

Milfhunter
Milfhunter
Neuling
30 Tage 12 h

I tat olls zuagsperrt lossn bis September

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
30 Tage 11 h

Bis es eine Impfung oder ein Heilmittel gibt!

primetime
primetime
Superredner
30 Tage 10 h

Dein Mundwerk bitte auch. Hotel Mama lässt grüßen nehm ich mal ganz frech an

InFlames
InFlames
Tratscher
30 Tage 9 h

Warum???

Missx
Missx
Universalgelehrter
30 Tage 8 h

@Faktenchecker
Das hat er ironisch gemeint
Um Ironie zu verstehen brauch es einen gewissen IQ

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
30 Tage 8 h

@Faktenchecker Lebst von meinem Steuergeld !

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
30 Tage 7 h

@Milfhinter
Und wer bezahlt das? Du? Kannst ja den ärmeren unter uns monatlich 1.000€ überweisen.
Was ändert sich im September? Gibt es das Virus nicht mehr? Hat es ein Verfallsdatum?

Faktenschnecker
Faktenschnecker
Grünschnabel
30 Tage 5 h

@Faktenchecker, und was ist wenn es das erst einmal nicht gibt? 🤔 und wir dann trotzdem ganz normal weiterleben? 🤷‍♂️🤔

Anja
Anja
Superredner
30 Tage 12 h

20561 insgesamt untersuchte personen von heute minus den 20333 untersuchten personen von gestern, bedeutet 1 neuer positiver abstrich auf 228 abstriche (nicht 1024)…

2 verstorbene in den krankenhäusern im vergleich zu gestern plus 11 intensiv behandelte im vergleich zu gestern 10, bedeutet also dass von gestern auf heute wieder 3 mehr intensivmedizinisch behandelt werden müssen…

es schaut nicht schlecht aus, aber könnte auch besser sein

LouterStyle
LouterStyle
Grünschnabel
30 Tage 12 h

deine Mathekünste wissen wir alle sehr zu schätzen (ironie ein)

pepino
pepino
Grünschnabel
30 Tage 12 h

Nein, es bedeutet 1 neuer positiver Abstrich auf 1024 untersuchte Abstriche. Wenn die Anzahl der untersuchten Personen nur um 228 zugenommen hat, heißt das lediglich, dass von den 1024 Abstrichen Personen mit einfließen welche bereits ein oder zwei mal getestet wurden. Sprich 228 Personen wurden neu getestet, beim Rest handelt es sich nicht um den 1. Test.
So verstehe ich die Daten zumindest. Lasse mich gern korrigieren falls ich da falsch liege. Wer weiß heut zu Tage schon genau wie man all diese Daten interpretieren kann.

Anja
Anja
Superredner
30 Tage 11 h

@LouterStyle wenn man das mit der ironie erst erklären muss, dann macht mans nicht richtig 😉 nebenbei heißts ironie off, nicht on 😉

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
30 Tage 11 h

@Anja

Bei der Matura in der Baumschule geschlafen?

Anja
Anja
Superredner
30 Tage 10 h

@pepino du verstehst das genau richtig! allerdings klingt es in den medien immer so, als wären seit gestern 1024 neue personen getestet worden und das stimmt halt einfach nicht… es wurden nur knapp über 200 getestet, sie anderen fast 800 waren personen, die schon vorger getestet wurden!

genau genommen waren von diesen 1024 tests 278 sicher negativ (die neu getesteten negativen plus die neu geheilten), die restlichen 746 waren alle immer noch positiv oder erst zum ersten mal negativ!

wie gesagt, die zahlen sind nicht schlecht, aber könnten besser sein

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
30 Tage 7 h

@Faktenchecker

….ah, dann sind sie Förster, verstehe..🙈

LouterStyle
LouterStyle
Grünschnabel
30 Tage 4 h

@Anja die Ironie ist ja ein, weil sonst kapieren es viele nicht🤪

HerrSuedtiroler
HerrSuedtiroler
Tratscher
30 Tage 13 h

die zahlen geben kompatscher absolut recht!

rapunzel191
rapunzel191
Grünschnabel
30 Tage 12 h

Sehr gutes ergebnis👍gut gemacht Südtirol

Mirko
Mirko
Neuling
30 Tage 7 h

Alle die daheim bleiben wolle sollen es bleiben
Schweden mochts genau richtig
Ich war sofort dafür masken weg und gasthäuser und die grenzen wieder auf

ma che
ma che
Superredner
30 Tage 11 h

Das Augenmerk muss auf die Zahlen der Intensivpatienten gerichtet werden, denn nur die allein halten gerade das gesamte Sanitätssystem auf.
Und ich schäme mich zutiefst für das Südtiroler Gesundheitssystem, denn 11 Covidpatienten sind noch zu viele für uns. Das ist so dermaßen peinlich. Geredet wird immer nur von testen, testen, testen. Wir haben mittlerweile viel mehr Betten, genügend Geräte dafür, aber bei weitem nicht genug ausgebildetes und erfahrenes Personal und Schutzausrüstung.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
30 Tage 8 h

Ich lese nur immer, die Schweden, die Schweden, die machen alles viel besser und viel lockerer. Seid mal ehrlich, liebe Südtiroler*innen, hätte das in eurem Landl auch funktioniert ?

Prophet
Prophet
Grünschnabel
30 Tage 4 h

Ihr Narren, wann wollt ihr endlich die wahre Gefahr erkennen!

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
30 Tage 9 h

Fehlende Kittel und falsche Masken?

“Dennoch gibt es große Kritik am Krisenmanagement von Präsident Wladimir
Putin. Zuletzt waren mindestens drei Mediziner unter mysteriösen
Umständen aus dem Fenster gefallen, nachdem sie sich über fehlende
Schutzausrüstung beschwert hatten. Zwei von ihnen sind tot, ein Arzt
liegt schwer verletzt im Krankenhaus.”

primetime
primetime
Superredner
30 Tage 10 h

kann mir jemand folgendes beantworten? Normalerweise werden ja immer maximal 3 Tests gemacht wegen der Fehlerquote. Wird man in diese Statistik aufgenommen sobald auch nur 1 Test positiv ist oder wenn mindestens 2 positiv sind?

liselotte
liselotte
Neuling
30 Tage 10 h

sind die gesamten Abstriche nur von den neuen Verdachtsfällen genommen, oder auch von jenen, um zu schauen ob die infizierten Kranken wieder gesund sind, wo es oft für eine Person 5 bis 10 Abstriche braucht ?

Maurus
Maurus
Tratscher
30 Tage 5 h

Die Plasma Therapie mit Corona Antikörpern schon ausprobiert. Hat in Parma allen geholfen

jack
jack
Universalgelehrter
29 Tage 16 h

viel zu viel 1 neuinfektion😳😳 tat sogn olle 2munat insperrn sofort

hefe
hefe
Superredner
29 Tage 15 h

Das erste Mal seit Monaten in Bozen und war positiv überrascht das soviele mit Masken im Altstadtkern rumlaufen…….

wpDiscuz