Lizenz für sieben Tage ausgesetzt

Treffpunkt für Vorbestrafte: Quästor lässt Bar in Bozen schließen

Samstag, 18. September 2021 | 09:22 Uhr

Bozen – Für Sieben Tage hat der Quästor der Bar “Cafè Tosca Pasticcini 2” in der Bozner Rosministraße die Lizenz ausgesetzt.

Die Maßnahme sei nötig geworden, weil bei mehreren Kontrollen in und um dem Lokal immer wieder vorbestrafte Personen bemerkt wurden.

Zwei von ihnen wurden auch wegen Drogenbesitzes mit Verkaufsabsicht angezeigt. Die Polizei hat 82 Gramm Haschisch und vier Gramm Kokain gefunden.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Treffpunkt für Vorbestrafte: Quästor lässt Bar in Bozen schließen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
User
User
Grünschnabel
1 Monat 28 Min

Da ist die beste Lösung sicherlich die steuerzahlende Bar zu schließen als die vorbestraften Männer aus Gambia – oder wie es eben immer formuliert wird, abzuschieben.

 Was ändert es ob die vorbestraft sind oder nicht, wenn sie hier  Schei**e bauen  und eh nie das Land verlassen müssen.

Tata
Tata
Tratscher
29 Tage 21 h

indem der Barbetreiber zuschaut, wie in seiner Bar Drogen unters Volk kommen?? und das auch noch erlaubt ???in dem Moment, wo er dieses Klientel von seiner Bar fernhält, und dafür ist er selbst verantwortlich, wird er auch immer offen lassen dürfen

User
User
Grünschnabel
29 Tage 19 h

@Tata Während die Bar geschlossen hat werden diese überflüssigen Menschen sich sicherlich nicht treffen, die Bar ist Schuld dass die Drogen unters Volk kommen. Ohne diese würde es laut Ihnen nicht passieren 😄 und nächste Woche wenn sie wieder geöffnet haben darf dann ist alles wieder in Ordnung.

Wenn Sie auch den Hausverstand unserer Politik haben dann mache ich mir Sorgen um die Menschheit. Da verliere ich den Glauben.

Tata
Tata
Tratscher
29 Tage 16 h

@User du hast meinen Kommentar genau verstanden….aber wenn nicht, solltest du an DEINEM Hausverstand arbeiten….

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
29 Tage 20 h

Hallo zum Wochenende,

gestern 45 PCR+, davon 11 für Bozen, 9 für Sconosciuto. Danke..

Gibt es wenigstens eine Entschädigung für den Spelunkenbesitzer und seinen drogenhandelnden Einzelhändlerkosmos wegen entgangener Einnahmen?

Die Impfskeptiker könnten es finanzieren über eine Sondersteuer für ihre 3G-Tests.

Auf Wiedersehen auf dem Obstmarkt oder beim Badespass im Waltherbrunnen

Storch24
Storch24
Kinig
29 Tage 17 h

Ich weiß nicht warum sie sich als Bi….. bedanken.
In 10 Tagen haben sie sicherlich bei ihnen genug zu kommentieren und zu kritisieren

Tata
Tata
Tratscher
29 Tage 16 h

du bist im falschen Kommentar du Vogel du deutscher du….schau dich mal in deutschen Spelunken um….da kannst du kommentieren bis zum Sankt Nimmerleinstag

Roby74
Roby74
Superredner
1 Monat 2 h

Sicher nicht der einzige Treffpunkt solcher “Vögel”in Bozen!🙄😤🤦🏼‍♂️

ttg
ttg
Grünschnabel
1 Monat 44 Min

Sieben Tage….booooh so lange…bravo 👍

ttg
ttg
Grünschnabel
29 Tage 14 h

…sollte ironisch sein…haben hier einige nicht verstanden 🤣

Erwin
Erwin
Grünschnabel
29 Tage 21 h

Was hat das mit dem Barbetreiber zu tun!Der Barbetreiber wird bestraft weil die Polizei nicht im Stande ist gegen die wirklichen Verbrecher vor zu gehen!Was soll das??Glaube nicht das ein Barbetreiber für dessen Kunden zur Rechenschaft gezogen werden kann!Und er muß schließlich jeden Kunden bedienen,dafür gibt es auch Gesetze!Was soll das dann???

schneidigozoggla
schneidigozoggla
Superredner
29 Tage 23 h

Sieben Tage, sem isch schun epans gitun

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
29 Tage 18 h

Dürfen jetzt Vorbestrafte, die ja ihre Strafe verbüßt haben, in keine Bar mehr gehen?…..und wie soll das der Wirt kontrollieren?? Seit wann darf er das Strafregister eines jeden Kunden ansehen??……darf man also in einem angeblichen freien Land sich doch nicht soo frei Bewegen!?!

Staenkerer
29 Tage 14 h

mi tat wundern:
woran muaß a wirt an vorgstroftn erkenne?
dorf er ihn deswegn ausiwerfn?
laft sell nit a unter diskriminierung?
wie woaß a wirt ob jemand drogen mit hot?
muaß a wirt nit olle bedien?
ba welche kreterien dorf er an friedlichen, zohlenden gost es lokal verbieten?

saslong
saslong
Grünschnabel
29 Tage 22 h

die vorbestraften bestrafen und nt lei anzeigen, arbeiten machen es gibt allelei zu tun, dass die abends todmüde ins Bett fallen und sell in einer geschlossenen Struktur mit Aufsicht und essen Wasser un brot

DontbealooserbeaSchmuser
28 Tage 21 h

“die vorbestraften bestrafen”

Du bist aber auch ein Genie, oder?
Wofür bestrafen? Dafür, dass sie bestraft wurden?
Resozialisierung und Förderung von Leuten, die ihre Strafen verbüßt haben, keine weitere Drangsalierung!
Dafür ein konkretes Durchgreifen und Abschieben von Wiederholungstätern!

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
29 Tage 16 h

Derartige Bars und Kneipen gehörten generell geschlossen.

wiakimpdir4
wiakimpdir4
Superredner
29 Tage 11 h

Woher weiß der Betreiber, dass seine Kunden vorbestraft sind? Vielleicht sollte das auch im Impfpass aufscheinen? 🤔

wpDiscuz