Fünf Personen wurden angezeigt

Verschärfte Kontrollen der Bahnpolizei – eine Festnahme

Donnerstag, 14. November 2019 | 16:35 Uhr

Bozen – Eine Festnahme, rund 400 identifizierte Personen – 80 davon mit Vorstrafen –, über 200 überprüfte Gepäcksstücke und fünf Anzeigen, 225 Personen- und 29 Warenzüge zwischen Verona und dem Brenner, die durchleuchtet wurden – all das hat im Rahmen von verschärften Kontrollen der Bahnpolizei am 13. und 14. November stattgefunden.

In Verona hat die Bahnpolizei einen 29-jährigen Mann aus Moldawien verhaftet, gegen den ein Vollstreckungsbefehl vom 24. März 2017 der Staatsanwaltschaft von Verona vorlag. Demnach muss er eine Haftstrafe von vier Jahren und neun Tagen abbüßen. Außerdem ist eine Geldstrafe von 840 Euro fällig.

Die Bahnpolizei hat auch in Zusammenarbeit mit zwei Hundestaffeln der Quästur von Padua und der mit drei Hundestaffeln der Finanzpolizei Kontrollen an den Bahnhöfen in Bozen, Trient und Vicenza durchgeführt.

In Verona wurden außerdem zwei Ägypter angezeigt, weil sie keinen Ausweis bei sich hatten. Ein Italiener wurde hingegen registriert, weil er 5,2 Gramm Haschisch bei sich hatte.

In Vicenza wurde ein Italiener angezeigt, gegen den ein Zutrittsverbot vorlag, ein weiterer junger Italiener wurde des Platzes verwiesen.

In Bozen wurden hingegen zwei Marokkaner angezeigt, die keine Dokumente bei sich hatten. Außerdem stellte sich heraus, dass sie laut einer Anordnung des Quästors abgeschoben werden sollten.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Verschärfte Kontrollen der Bahnpolizei – eine Festnahme"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Staenkerer
1 Monat 1 Tag

kontrolln sein schun gfrog, ober wos de anzeigen bringen sig man, wenn man lest das wieder oaner aufgegriffn werd der seit 2 acholb johr in knast sitzn müßte!

wpDiscuz