Coronavirus - keine Intensivpatienten mehr

Vier Neuinfektionen bei 892 Abstrichen

Dienstag, 08. September 2020 | 10:48 Uhr

Bozen – In den vergangenen 24 Stunden wurden 892 Abstriche auf das neuartige Coronavirus untersucht: Dabei wurden vier Neuinfektionen festgestellt.

Insgesamt wurden bisher 145.373 Abstriche auf das neuartige Coronavirus untersucht, die von 76.699 Personen stammen. Diese und weitere Daten legt der Südtiroler Sanitätsbetrieb heute vor.

Hier geht es zur Liste der Personen in Quarantäne nach Gemeinden am 8.09.2020!
Hier geht es zur Liste der positiv Getesteten, Geheilten und Verstorbenen nach Gemeinden am 8.09.2020!

Die Zahlen im Überblick:

Untersuchte Abstriche gestern (7. September): 892

Neu positiv getestete Personen: 4

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 3.007

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 145.373

Gesamtzahl der getesteten Personen: 76.699 (+434)

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 8

In Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 16

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 0

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 292 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 1.065 (darunter 76 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 16.225   (darunter 1.081 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 17.290

Geheilte Personen: 2.497 (+1 Personen); zusätzlich 895 (+1) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 3.392 (+2)

Mit dem neuartigen Virus infiziert haben sich 234 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes. 232 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelten als geheilt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Vier Neuinfektionen bei 892 Abstrichen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
15 Tage 3 h

Hallo nach Südtirol,

alle ausländischen Arbeitskräfte sind seit Wochen/Monaten hier, die Rückreisenden sind wieder daheim, die Touristenzahlen gehen zurück und die wenigen Neuinfektionen konzentrieren sich auf die grösseren Städte.

Die Zahlen werden nieder bleiben, daran werden sich alle begeisterten Panikkarussellfahrer nun gewöhnen müssen.

Insbesondere in den Tälern und ländlichen Gebieten findet ein Infektionsgeschehen nicht mehr statt, selbst die letzte grosse “23er-Spitze” vom Freitag verteilte sich auf Bozen, Meran und “Auswärtige”, blieben ganze 3 für das restliche Südtirol.

Zeit für Lockerungen bei den kleinen Lokalveranstaltungen und dem Vereinsleben ist mehr wie angemessen..

Auf Wiedersehen in Südtirol

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
15 Tage 1 h

…weil sich ja keine Talbewohner und keine aus ländlichen Gebieten nach Bozen oder Meran begeben…?
Bleiben ja alle schön brav zuhause… und halten Abstand…?

halbwissen
halbwissen
Grünschnabel
15 Tage 3 h

Die gute Nachricht scheint unterzugehen…keine Intensivpatienten mehr!!

Gute Besserung weiterhin 🌹

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
15 Tage 2 h

Hallo @Halbwissen,

habe ich total übersehen und die Zahl der Verstorbenen ist gleich geblieben, also ist es eine sehr gute Nachricht..

Morgen muss ich mal wieder ausrechnen wie es um Südtirol im europäischen Vergleich steht, da geht sich ganz gewiss ein Spitzenplatz aus und deutlich besser als Gesamtitalien, Deutschland und Österreich (wo Wien die Zahlen fast im Alleingang versaut)

Auf Wiedersehen in Südtirol

Lorietta12345678
15 Tage 9 Min

Waren die Massnahmen nicht gedacht die Krankenhäuser zu entlasten?? Das hätten wir jetzt ja.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
14 Tage 22 h

das hätten wir schon LÄNGST!

andr123
andr123
Grünschnabel
14 Tage 20 h

Die Krankenhäuser sind seit Monaten so gut wie leer 🤣

Anja
Anja
Superredner
15 Tage 3 h

Niemand mehr auf der Intensiv, das sind mal gute Nachrichten, Glückwunsch den beiden

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
14 Tage 22 h

Irgendetwas machen jetzt die Ärzte besser als im März!
Keine Toten mehr, seit Mai!

Do Teldra
Do Teldra
Tratscher
14 Tage 20 h

I April und in Mai wor fellig jedo wos gstörbm isch a Corona Töato… Weil sebm hobmse ins nö Ongscht mochn gimisst… Und bol di Saison onkeb hot afamo koando me… Irgendwie komisch…

halloo
halloo
Grünschnabel
14 Tage 19 h

waren ja nie mehr seht euch countrymeters an dort kann man in Echtzeit alle todesfälle täglich verfolgen, von jedem land….in keinem sind mehr als letztes jahr !!! komisch das wollen die Hysteriker nicht glauben

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
14 Tage 18 h

Und auf Platz 1 !

Top 20 death causes in the World 2020 live
Today This year
23,117 6,955,686

http://deathmeters.info/

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
14 Tage 15 h

Hallo “Faktenchecker”

jau, Platz 1 für “Corona”.
Auf diesem Todesmeter steht “Coronary artery disease” auf Platz 1.
Hauptsache es klingt irgendwie nach Corona..
Ist aber der gute alte Herzinfarkt..

Auf Platz 4 kommt dann die “Infektion der Atemwege” mit 2,1 Millionen Toten von denen wiederum 864000 Covid19 zugerechnet werden.
Die 864000 reichen dann hinter Nierenversagen zu Platz 13.
Ich hefte das mal nicht als Tatsachenverdrehung und aggressive Panikmache sondern als Kleinkunst hab weil ich herzlich gelacht habe über die präsentierten “Fakten”..

Auf Wiedersehen in gesunder Südtiroler Bergluft ohne irgendwas mit Corona und Arterienfehlfunktion

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
15 Tage 3 h

Wo sind die Wellenreiter ?
…es werden von Tag, zu Tag, weniger .

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
14 Tage 22 h

Die müssen ans Meer
Es gibt keine 2. 3. Welle

Pepe
Pepe
Grünschnabel
14 Tage 5 h

Lalala, die lotto ziehungen heute…. 4 neue, keine intensivpatienten…. Morgen? Ich Rate mal…. 6 neue Infektionen, ich setze 2 Euro!

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
14 Tage 5 h

Guten Morgen!

“Dienstag, 08. September 2020 | 10:48 Uhr”

wpDiscuz