Schwer verletzt

Vinschgau: Mit Fahrrad im steilen Gelände abgestürzt

Donnerstag, 08. Oktober 2020 | 17:13 Uhr

Schlinig – Im Vinschgau hat sich am Donnerstagnachmittag ein schwerer Freizeitunfall ereignet.

Ersten Informationen zufolge ist ein Fahrradfahrer gegen 15.00 Uhr im Schlinigtal in der Nähe des Jakobswegs im steilen Gelände abgestürzt.

Der Notarzthubschrauber Pelikan 1, die Bergrettung und die Carabinieri standen im Einsatz. Der Patient wurde geborgen, erstversorgt und dann mit schweren Verletzungen ins Bozner Krankenhaus geflogen.

Von: luk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Vinschgau: Mit Fahrrad im steilen Gelände abgestürzt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
buggler2
buggler2
Tratscher
18 Tage 15 h

Abgesehen vom tragischen Unfall stellt sich auch mal die Frage bei Arbeitssicherheit der Arbeiter gibt’s oft unmögliche Auflagen, bei Freizeitbeschäftigung kann sich jeder nach eigenen Einschätzung dem Risiko stellen.

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Tratscher
18 Tage 7 h

@buggler: Und trotz dieser “unmöglichen” Auflagen gibt es weiterhin Arbeitsunfälle. Trotz strenger Straßenverkehrsordnung gibt es durchs Autofahren Verletzte und Tote, die durch Regelverstöße passieren. Eine unfallfreie Welt kann es nie geben.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
18 Tage 5 h

Wärst du der erste oder nur der zweite, der sich aufregen würde, wenn für die Freizeitgestaltung so strenge Regeln eingeführt würden, wie sie teilweise in der Arbeitswelt gelten?
Es ist nicht alles nur Schwarz oder Weiß!

Look_at_Yourself
18 Tage 5 h

@buggler2
Das nennt man Freiheit und Eigenverantwortung.
Für die Arbeitssicherheit ist der Arbeitgeber verantwortlich und gegebenenfalls auch haftbar.
Was ich in meiner Freizeit so treibe, geht zuerst nur mich etwas an.
Wenn ich andere dabei Gefährte oder verletze, dann bin ich auch dafür verantwortlich zu machen.

wpDiscuz