Sprengung war erfolgreich - VIDEO

Vinschgauer Staatsstraße ab 18.00 Uhr befahrbar

Mittwoch, 07. November 2018 | 12:51 Uhr

Kastelbell – Nach der Sprengung von Gesteinsblöcken von einer Felswand in der Latschander kann der Verkehr auf der Vinschgauer Staatsstraße (SS38) wieder freigegeben werden.

lpa

Bereits am Samstag, den 3. November musste der Straßendienst die Vinschgauer Staatsstraße (SS38) zwischen Latsch und Kastelbell wegen eines Steinschlags in beiden Richtungen sperren. “Nach einer kurzzeitigen Wiederöffnung der Straße und einer erneuten Überprüfung der Sicherheitslage haben wir zusammen mit dem Landesamt für Geologie die Entscheidung getroffen, an der betroffenen Felswand in der Latschander eine Sprengung vorzunehmen, um lose Gesteinsblöcke von der Wand zu entfernen”, erklärt Stephan Bauer, Amtsdirektor des Straßendienstes Vinschgau. Nach der erfolgreichen Sprengung heute Mittag starten nun die Aufräumarbeiten am Hang und auf der Straße, so Bauer. Für den Eingriff wurden 40 Kilogramm Sprengstoff verwendet, mit dem 150 Kubikmeter Gestein aus der Wand entfernt wurden.

Die gelungene Felsensprengung im VIDEO!in mehreren Videosequenzen ist die spektakuläre Sprengung von heute Vormittag in der Latschander zu sehen!Die Aufräumarbeiten laufen auf Hochtouren damit die Staatsstraße endlich wieder für den Verkehr freigegeben und der Vinschgau wieder aufatmen kann. Laut dem Landesstraßendienst kann die Vinschgauer Staatsstraße zwischen Latsch und Kastelbell ab 18 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Pubblicato da Freiwillige Feuerwehr Latsch su Mercoledì 7 novembre 2018

In Absprache mit den zuständigen Stellen und nach Überprüfung der Sicherheitslage kann die Vinschgauer Staatsstraße zwischen Latsch und Kastelbell heute ab 18.00 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden. “Wir sind uns der Unannehmlichkeiten der Straßensperren bewusst, sind aber bemüht, die Straßen schnellstmöglich zu öffnen, allerdings hat die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer oberste Priorität”, sagt Verkehrslandesrat Florian Mussner, der sich beim Straßendienst und allen Beteiligten für das rasche Handeln bedankt. Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren von Kastelbell, Latsch und Tarsch sowie der Straßendienst, das Landesamt für Geologie und weitere Behörden.

Von: luk

Bezirk: Vinschgau