Entsetzen bei Passanten

Wenig erbauliches Schauspiel in Bozen

Dienstag, 18. Juni 2024 | 09:31 Uhr

Von: luk

Bozen – Am späten Sonntagnachmittag ging bei der Notrufnummer 112 ein ungewöhnlicher Anruf ein: Ein Bürger bat die Polizei um Hilfe, da ein Mann sich auf dem Waltherplatz im Zentrum von Bozen komplett entkleidet hatte und nun splitterfasernackt durch die historische Altstadt spazierte.

Die Staatspolizei war schnell vor Ort und konnte den Übeltäter bald aufspüren. Der 37-jährige Z. R. aus Ungarn, der kein Unbekannter für die Behörden ist, hat bereits eine beachtliche kriminelle Karriere hinter sich. Von Raub über Diebstahl bis hin zu Widerstand gegen die Staatsgewalt und Sachbeschädigung.

Nachdem die Beamten den angetrunkenen Mann dazu gebracht hatten, sich wieder zu bekleiden, nahmen sie die Aussagen zweier Augenzeugen auf, die das wenig erbauliche Schauspiel miterlebt hatten. Dann ging es für Z. R. weiter zur Quästur, wo die weiteren Ermittlungen fortgeführt wurden.

Nach Abschluss der Untersuchungen wurde der Mann wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses angezeigt. Quästor Paolo Sartori hat prompt ein polizeiliches Aufenthaltsverbot für die Innenstadt von Bozen verhängt. Gleichzeitig wurde die – nicht ganz einfache – Prozedur zur Ausweisung von Z. R. eingeleitet, da es sich um einen EU-Bürger handelt.

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

43 Kommentare auf "Wenig erbauliches Schauspiel in Bozen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sophie
sophie
Kinig
24 Tage 15 h

Auch EU Bürger müssen sich in einem anderen EU Land zu benehmen wissen.

mitoga
mitoga
Tratscher
24 Tage 13 h

alkoholisierte obdachlose Bettler haben meist andere Sorgen als auf ihr Benehmen zu achten. Statt Hilfe gibts Aufenthaltsverbot und Abschiebung, ganz und gar (nicht) nach unseren christlichen Werten

hundeseele
hundeseele
Universalgelehrter
24 Tage 13 h

@mitoga
Benehmen kann sich auch ein Bettler leisten

primetime
primetime
Kinig
24 Tage 11 h

@mitoga die Person im Artikel, sowie andere auch, lassen sich nicht helfen und gegen deren Willen einsperren darf man nicht. Also anstatt dauernd Kosten zu verursachen abschieben – sollen sich seine Landsleute damit beschäftigen

mitoga
mitoga
Tratscher
24 Tage 11 h

Menschlichkeit kann sich auch ein Südtiroler leisten. Wie man an den Minussen sieht, zählen Werte wie Empathie und Barmherzigkeit nicht mehr, nur mehr das eigene Wohl und Ego. Scheinheilig und stolz in die Kirche dackeln, anschließend am Stammtisch unbeschwert menschenfeindliche Parolen schwingen. Alltag im heiligen Land Südtirol. Zum Schamen, Amen!

spotz
spotz
Superredner
24 Tage 10 h

ach schreib im sonntagsblatt dein unsinn

Staenkerer
24 Tage 8 h

@mitoga solong de wieden und de klöster und olle onderen imobilien nit GRATIS für notleidende und der clerus seine geldkassette nit für de geöffnet werd, brauch niemond ba olle onderen auf christliche werte pockn …

mitoga
mitoga
Tratscher
24 Tage 7 h

@Staenkerer da bin ich ganz deiner Meinung. Es gibt aber zum Glück auch Ausnahmen, wie Vinzi und Co. Mir ging es in meinen ironischen Beiträgen um die Doppelmoral. Dass ich, als Atheist, im Sonntagsblatt schreiben soll, finde ich jedoch sehr amüsant @spotziputzimausi

N. G.
N. G.
Kinig
24 Tage 7 h

@mitoga Wie schön dein Kommentar und deine Disliker beweisen welche Ansichten hier vertreten werden. Ich schäme mich für meine “Landsleute” fremd! Wobei sie mit den Meinungen nicht wirklich zu MEINEN Leuten gehören!
Ja, christliche Werte, Traditionen… Hochtrabende Worte aber gelebt werden due schon lange nicht mehr! Den immer gleichen Siff zu lesen macht echt traurig!

N. G.
N. G.
Kinig
24 Tage 7 h

@primetime Genau, Probleme löst man nicht. Man sperrt sie entweder ein, schiebt sie ab, jedenfalls aus den Augen aus dem Sinn!?

primetime
primetime
Kinig
24 Tage 6 h

@N.G. wie will man ein Problem lösen wenn derjenigen es nfwch nicht will? Also weiter auf der Straße pöbeln urinieren usw lassen? Ich jab ehrlich gesagt auch keine Lust mehr den dauernd zu vertreiben

Faktenchecker
24 Tage 4 h

@soffi fang Du damit an.

Faktenchecker
24 Tage 4 h

Blümchen richtig zurück nach Hause mit ihm — nach Vahrn.

raunzer
raunzer
Superredner
23 Tage 18 h

@mitoga
In Zukunft soll nicht mehr Abgeschoben werden wenn sich für den Betroffenen eine Gastfamilie findet die sich um ihn kümmert. Hast du eventuell Kapazitäten frei in dienen vier Wänden?

N. G.
N. G.
Kinig
23 Tage 17 h

@primetime Mit manchen Dingen muss man einfach leben.
In meiner Geburtsstadt gibt es seit ca. 15 Jahren auch nen rumänischen Bettler. Betteln an dem Platz verboten.. Nun, er sitzt da trotzdem und das jeden Tag. Die Stadt, die Bevölkerung und die Polizei haben sich dran gewöhnt, obwohl er illegal da sitzt.
Im Übrigen, es sind insgesamt 5 die man “duldet”.
Was solls , sie sind eben da!

primetime
primetime
Kinig
23 Tage 16 h

@N.G. Findest du nicht dass es ein Unterschied ist jemand nur dasitzt und bettelt oder besoffen andere anpöbelt, nackt umherläuft und in jede Ecke macht? Komm schon, alles muss man sich nicht gefallen lassen

mitoga
mitoga
Tratscher
23 Tage 15 h
@raunzer Spar dir die immer gleiche Leier, du hast nix von dem was ich sage, verstanden. Lest euch den Kommentar von @primetime durch, er hat Erfahrungen gemacht und es stimmt, in vielen Fällen wollen Obdachlose, Alkoholkranke oder psychisch labile Personen nicht dass Ihnen geholfen wird. Ich persönlich habe keine Erfahrungen mit dieser offensichtlich psychisch kranken Person und fragte mich nur, ob soziale Einrichtungen mehr machen können, als die Polizei mit Platzverweis und Strafen, die das Problem nur verschleppen. Hätte ich für ihn den Galgen gefordert, hätte es Likes geregnet. Stellt man zur Debatte ob so einem Heiter anders geholfen werden… Weiterlesen »
Homelander
Homelander
Universalgelehrter
24 Tage 16 h

Vieleicht hot er sofl zi worm kop, in Buazn gibs nichts, woses net gib…😅

magg
magg
Superredner
24 Tage 15 h

Wenn es ein Migranten gewesen wäre, hätten sie den gleichen Kommentar abgegeben?

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Universalgelehrter
24 Tage 12 h

Deswegen sagen die Bozner dass sie niemals im Bergdorf wohnen könnten. Weil es viel zu langweilig ist. Es ist einfach zu wenig los. Bei fast Null Kriminalität bekommt man es direkt mit einem Kulturschock zu tun wenn man einmal die Stadt verlässt….

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
24 Tage 12 h

magg@ Du und deina Migranten… moch hot Entwicklungshelferin, aber in Afrika… sie wern es dir danken…

Muggi
Muggi
Tratscher
24 Tage 12 h

@magg ist ein Mann aus Ungarn für dich kein Migrant? Was sonst?

Staenkerer
24 Tage 8 h

@magg wenn a obdoch- und orbeitsloser aus ungarn koan migrant isch, wie nennt man sell nor … “gostsandler”?

N. G.
N. G.
Kinig
24 Tage 5 h

@Muggi Er ist Europäer!

N. G.
N. G.
Kinig
24 Tage 5 h

@Staenkerer Darf man sich in der EU als EU Bürger frei bewegen? Soweit ich weiß ja.
Du stellst dich gern als Bewahrer von Tradition und Kultur hier dar, dabei bist du nichts anderes als ein verkappter Fremdenfeind der in einer Welt lebt die es schon lange nicht mehr gibt aber es nicht mitbekommen hat.

user6
user6
Superredner
24 Tage 15 h

und wenn es eine frau wäre? würde dann auch so gehandelt. laufen alle halbnackt umher….

primetime
primetime
Kinig
24 Tage 14 h

Ein Blödsinn! Es ist ein Unterschied ob leicht bekleidet oder komplett nackt weil betrunken und nicht mehr sonderlich zurechnungsfähig

mitoga
mitoga
Tratscher
24 Tage 13 h

wenn sie die falsche Hautfarbe hat bestimmt

Neuling
24 Tage 15 h

Typischer Einzelfall, wie man es gewohnt ist.

N. G.
N. G.
Kinig
24 Tage 13 h

Warum? Wieviele laufen nackt durch Bozen?

Neuling
24 Tage 12 h

Du vielleicht als nächstes?

Hustinettenbaer
24 Tage 9 h

Pisa-Aufgabe:
Alle Frauen in Bozen laufen halbnackt herum.
Ein Ungar ist nackich.

1. Definiere den Begriff “halbnackt”.
2. Recherchiere die relevanten Bewohner*innenzahlen.
3. Wie viele nackige Ungarn braucht man, damit auch in Meran alle Frauen halbnackt herumlaufen ?

N. G.
N. G.
Kinig
23 Tage 17 h

@StillerLeser Och, wer weiß, Freikörperkultur hat was und auf Erregung öffentlichen Ergebnisses wäre die Strafe erträglich. Grins

Faktenchecker
24 Tage 11 h

Wer von Euch ist angezogen auf die Welt gekommen?

Faktenchecker
24 Tage 4 h

@ muggi
lago
frank
homelander
doolin
traktor
peterschlemihl

Sind schon in Lederhose zur Welt gekommen. Arme Mütter, viel Blut!

primetime
primetime
Kinig
24 Tage 14 h

Bekannt. Wurde auch schon Samstag nachmittag mit wackelndem entblöstem Hintern zurechtgewiesen

Caligula
Caligula
Tratscher
24 Tage 8 h

@primetime

wenn dem so ist hots nit viel genutzt des “zurechtweisen”😉

primetime
primetime
Kinig
24 Tage 6 h

Steck voll bis über die Ohren. Heute Früh war er wuch wieder ein m Zentrum…

Savonarola
24 Tage 13 h

soweit zur mittlerweile verstummten, öffentlichen Behauptung so mancher Politiker, die Unsicherheit sei nur “gefühlt”.

So sig holt is
24 Tage 13 h

haha der werrt schun es hobby es ziel hoben jede straftat de es gib 1 mop zu verrichten 😂

primetime
primetime
Kinig
24 Tage 6 h

Interessantes Aufenthalsverbot. Umsere Leitstelle hat den Agenten nichts darüber mitgeteilt, zudem war diese Person heute Vormittag wieder im Zentrum….

Staenkerer
23 Tage 16 h

der hot sicher lei N.G. gsuacht der unterschreib jo in olle de freibrief zur norrnfreiheit …..

mitoga
mitoga
Tratscher
23 Tage 15 h

Stimmt, ich hab ihn auch schon wieder gesehen. Stellt sich die Frage ob die Pressemitteilungen in vielen Fällen nicht bloß Marketing sind, oder ob die Abschiebungen und Platzverweise tatsächlich umgesetzt werden und klappen.

wpDiscuz