Heute Beratungen

Werden Maßnahmen verschärft?: Südtirol will nicht Corona-Risikogebiet werden

Freitag, 09. Oktober 2020 | 09:50 Uhr

Bozen – Um nicht zum Corona-Risikogebiet zu werden, denkt man in Südtirol über eine Verschärfung der Sicherheitsmaßnahmen nach.

Die wichtige Wintersaison steht vor der Tür und das Land sowie die Touristiker wollen vermeiden, dass Südtirol von Deutschland zum Corona-Risikogebiet erklärt wird. Damit könnten Gäste ausbleiben.

Ziel ist es, die Infektionen unter dem kritischen Wert zu halten, der eine Reisewarnung nach sich zieht.

Ob und welche Schritte nötig sind, sind Thema eines Beratungsgesprächs zwischen Tourismuslandesrat Arnold Schuler, Gesundheitslandesrat Thomas Widmann und Landeshauptmann Arno Kompatscher. Auch der Hoteliers- und Gastwirteverband HGV wird laut Medienberichten eingebunden und wird Vorschläge unterbreiten.

In Südtirol wurden gestern fast 70 Corona-Neuinfektionen registriert – heute waren es 85. Mehr dazu lest ihr hier!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

61 Kommentare auf "Werden Maßnahmen verschärft?: Südtirol will nicht Corona-Risikogebiet werden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
nero09
nero09
Tratscher
19 Tage 4 h

deutschland ist ja selbst schon risikogebiet, sowie schweiz, österreich und frankreich. wir brauchen uns nichts vorzumachen, südtirol wird trotz aller maßnahmen auch irgendwann zum risikogebiet werden (nach deutscher definition).
wir sitzen alle im selben boot. wäre es nicht sinnvoller gemeinsame corona-regeln zu erstellen und die grenzen offen zu lassen?

Neumi
Neumi
Kinig
19 Tage 3 h

Wenn alle Risikogebiet sind, dann wär’s eigentlich egal, wer wohin fährt.

KuanerKenntSichAus
KuanerKenntSichAus
Grünschnabel
19 Tage 3 h

@Nero09

Das predige ich mittlerweile schon seit einem fast gutem halben Jahr. Aber jeder Land kocht sein eigenes Süppchen…

A moderner Wirtschaftskrieg isch des mittlerweile, suscht nix.

durchdacht
durchdacht
Tratscher
19 Tage 2 h

Na, mir hobn net olle es gleich guate Gesundheitssystem. Sveglia!

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
19 Tage 1 h

Kann mir nicht vorstellen, dass eine Region, momentan noch fast Corona frei ist, jede Menge Südtiroler kommen, wo ja anscheinend mehr als 10 % infiziert sind

Realistin
Realistin
Grünschnabel
18 Tage 22 h

Weswegen sollten die Grenzen dicht gemacht werden?Gibt doch diese Schnelltest,wo innerhalb 20 Minuten das Risultat feststeht;die Kosten betragen ca. 6€. Negativen Getestete öffnen wir die Tore und die Positiven dürfen sich verabschieden🙂

neidhassmissgunst
18 Tage 17 h

Fakt ist – “um nicht ein Risikogebiet zu werden” Laut Zahlen SIND wir ein Risikogebiet. Man kann jetzt auch 2 Masken aufsetzen oder 10m Abstand halten, aber wir SIND ein Risikogebiet.

Cri
Cri
Tratscher
19 Tage 4 h

Es braucht keine Verschärfung,die schon bestehenden Regeln müssen befolgt werden,das leider großteils nicht geschieht.Daher strengere Kontrollen und saftige Strafen.Bin mir sicher,dass die Vorschriften dann eingehalten werden,denn wenn es ums Geld geht….😬

josef.t
josef.t
Superredner
19 Tage 2 h

Bei manchen Bürger klickt es erst im “physikalischen
Gebilde”, wenn es um die Euros geht ?

kaisernero
kaisernero
Superredner
18 Tage 21 h

..””””man konn nit olm lei strofen”””!!!! mir zohlen eh schun überoll mea as genug

Alpinist
Alpinist
Grünschnabel
19 Tage 4 h

Wos wellts no verschärfn isch jo eh nirgens eppas mehr los ober Haubsoche Christkindlmorkt öffnen wenns um Profit geht! Wenns no kuane Christkindlmärkte gebm hot hobm a olle überlebt sogor no besser ohne Stress!

genau
genau
Kinig
19 Tage 33 Min

Und als wir noch einen Schwanz hatten und auf einem Baum saßen… 🙄

Das ist kein Argument.
Ohne Spaß kein Leben

wellen
wellen
Universalgelehrter
19 Tage 4 h

Nachdem man Tourismus und Landwirtschaft durchgetestet hat, sind jetzt mal die Schulen und Familien dran! Auch dort gibt es wirtschaftliche Schäden wenn reihenweise Klassen zugesperrt werden und die Eltern von der Arbeit zuhause bleiben müssen. Wieso haben die Schulen keine Schnelltests? Und die Kinder- und Hausärzte nur teilweise?

Grünschnabel
19 Tage 3 h

interessant ist auch das die Zahlen nun kontinuierlich steigen und INSBESONDERE seit die Schulen wieder offen sind… oder sehe nur ich das so?

durchdacht
durchdacht
Tratscher
19 Tage 2 h

Logisch. In der Schual trogn lei die Lehrpersonen Mundschutz. Die Schialer net sofern der 1m Obstond ingholtn werd. Die Aereosole wirblts durch die Luft. Drausn pickn se nor zom u Zack…. CORONA

Gustl64
Gustl64
Tratscher
18 Tage 21 h

Für das Virus gibt es keinen geeigneteren Ort sich zu verbreiten als in Schulklassen. Ein Schüler importiert es, 15 andere tragen es nach Hause. Im Winter bei geschlossenen Fenstern erst recht.

Anja
Anja
Superredner
19 Tage 4 h

Weniger Betten füllen, dafür für die Touristen die Preise rauf… das ist die Chance: Qualität vor Quantität! Den Touristikern fehlt so am Ende kein Geld, die Einschränkungen wären weniger Aufwand, die Schulen können eher geöffnet bleiben! Das wäre ein Weg, der allen zugute kommen könnte…

Sag mal
Sag mal
Kinig
18 Tage 23 h

Anja das würde den Plan nach immer mehr u.Geiz u.Gier durchkreuzen😜🤪

Iatz reichts
Iatz reichts
Neuling
19 Tage 4 h

hon i jo vour a poor Tog schun gsog! Zerscht groaß reidn und nor kluan beigebm! Uanfoch Lei meahr unglaubwürdig!

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
19 Tage 3 h

Hallo nach Südtirol,

um einmal ein paar lästige Zahlen einzustreuen.
D misst 83 Millionen Köpfe, Südtirol um die 550000.
Verhältnis also grob gerechnet 1:150
Wenn D 4500 Neuinfektionen meldet würde das umgerechnet auf Südtirol 30 Neufälle bedeuten.
Langsam fasst man sich an den Kopf, Südtirol hat um die 750 aktuelle Infektionsfälle und genau einen Intensivpatient.Einen!
D hat in den beiden letzten Septemberwochen (Wochen!) jeweils zwischen 20 und 30 an/mit Covid19 Verstorbene vermeldet.Wöchentlich!Bei 83 Millionen!
Übersehe ich irgendwo die Apokalypse?

Auf Wiedersehen in Südtirol

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
19 Tage 1 h

2 Intensiv Patienten, und bitte nicht vergessen, ein Dritter liegt in Österreich

primetime
primetime
Superredner
19 Tage 4 h

Warum dreht man den Spieß nicht mal um?

Anja
Anja
Superredner
19 Tage 3 h

weil wir ja die touris angeblich “brauchen”….

rapunzel191
rapunzel191
Grünschnabel
19 Tage 2 h

@Anja bist sicher eine kellnerin? 😃Oder Koch?

sim03
sim03
Grünschnabel
19 Tage 26 Min

@Anja in welcher welt leben Sie eigentlich?

Tommy
Tommy
Neuling
19 Tage 4 h

Ich denke dass eher D,P,CZ,SLO und A als Risikoland eingesuft werden müssen und somit die Einreise nach Südtirol untersagt ist.
Oder zumindest diese Verschärft mit Schnelltests vor der Einrise und nach 3 Tagen nochmals kontrolliert werden müssen !
Dasselbe gilt auch für italienische Risokogebiete und ich würde mindestens 7 Tage Reservierungen annehmen und keine Weekend Übernachtungen !
So hat man alles im Griff und ich denke dass Touristen sich somit auch sicherer fühlen werden.

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
19 Tage 1 h

Uns (Steuerzahler) hat das durchtesten der Erntehelfer über eine Million gekostet, dann kommen nochmals die Tourismusbranche dazu.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
19 Tage 1 h

@Tommy
Die genannten Länder identifizierten Risikogebiete, deren Urlauber nun Unterschiedliches beachten müssen. In Bayern: “Hotels, Pensionen und andere Unterkünfte in Bayern dürfen keine Gäste aufnehmen, die aus einem Landkreis einreisen, in dem die Zahl der Neuinfektionen in den zurückliegenden sieben Tagen bei mehr als 50 pro 100.000 Einwohner liegt. Eine Ausnahme gibt es für Personen, die einen negativen Corona-Test (nicht älter als 48 Stunden) vorweisen können oder für Gäste, die zwingend notwendig und unaufschiebbar beruflich oder medizinisch veranlasst anreisen.
Gäste, die einen sonstigen triftigen Reisegrund haben, wie insbesondere einen Besuch von Familienangehörigen…”
https://www.adac.de/reise-freizeit/ratgeber/reisetipps/urlaub-bayern-corona/

Fritzfratz
Fritzfratz
Grünschnabel
19 Tage 3 h

Oh heute stolze 85 Neuinfizierte, denk mal, dass wir der Einstufung als Risikogebiet jetzt SEHR nahe sind. Also nix mit Wintersaison. Liegt sicher auch an der mangelnden Kontrolle bei der Umsetzung der Sicherheitsmassnahmen. Aber für einige ist ja unser Weg der richtige… träumt weiter.

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
19 Tage 3 h

Ich sehe den hgv schon Weinen

Gudrun
Gudrun
Superredner
19 Tage 2 h

der hat uns Normalbürger lange ausgelacht !!!

Superredner
19 Tage 3 h

die heiligen 3 Könige!🤣

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
19 Tage 3 h

@kik..👍 man könnte auch sagen, aber schau selber…..

corona
corona
Grünschnabel
19 Tage 2 h

der isch guat…;-)
wia kopiert man bildlan in die kommentare eini?

Superredner
19 Tage 2 h

@Ars Vivendi besser so!

Savonarola
18 Tage 20 h

@corona

und wie kann man Bildlan aus Kommentaren herunterladen? Wie kann man Kommentare zu Videobeiträgen schreiben? Bei meinem Galaxy S7 funktioniert das nicht. Danke im Vorab für die Infos

Neumi
Neumi
Kinig
18 Tage 5 h

@ Savonarola Am PC klappt ersteres problemlos. Ob letzteres klappt, weiß ich nicht.

Neumi
Neumi
Kinig
18 Tage 5 h

@corona rechts unter dem Eingabefeld ist ein Butteon dafür. Es funktioniert mit Links genauso wie mit lokalen Dateien.

arianne
arianne
Grünschnabel
19 Tage 3 h

I sog enk lei oans, ols isch a Risiko sein Touristen aus EU, als a die Ital.Touristen sowie die Einheimischen. Hotels sollten nur die Hälfte ihrer Bettenkapazität besetzen, auf den Skipisten nur eine begrenzte Anzahl von Personen und keine Partys und Christkindlmärkte

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
19 Tage 4 h

Aber wurde das nicht vor zwei Tagen noch abgelehnt, als Rom die Regeln verschärfte?
Aber diesmal feht es um die Lobby 🤔

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
19 Tage 3 h

Hallo nochmal,

mit den heutigen Zahlen hat es dann 301 Infizierte in 7 Tagen, rechnen kann jeder selbst, einfach die 301 durch 5,56.

Die 50 gleich “rote Zone” ist übrigens nicht in Stein gemeisselt, kein Automatismus.
Wenn man glaubhaft darlegen kann diese Zahlen sind auf beherrschbare Einzelnester aufbauend und die Sanität ist fernab jedweder Auslastung dann ist die Grenze dehnbar, flexibel.

Zeit diesen willkürlichen Wertewahnsinn und das Spielen an Grenzbäumen zu unterlassen

Auf Wiedersehen in Südtirol

durchdacht
durchdacht
Tratscher
19 Tage 2 h

Basta iaz.

CH-1964
CH-1964
Grünschnabel
19 Tage 3 h

Definition anpassen. 1000 infizierte, leere Spitäler? Vielleicht einfach eine Definition welche die Anzahl hospitaliserter im Verhältnis zu Bevölkerung berücksichtigt. Dann spielt es keine Rolle mehr wieviel getestet wird oder wieviel absolut keine Beeinträchtigungen haben.

corona
corona
Grünschnabel
19 Tage 2 h

Mammamia, der erste richtig intelligente Beitrag zum Thema! Echt!
Aber der Durchschnittsbürger (und so mancher Politiker) ist ja leider wenig mathematisch und/oder medizinisch gebildet. Also werden viele deinen Kommentar entweder nicht verstehen oder nicht zu schätzen wissen.
Leider.
Denn das wäre ein ziemlicher Ausweg aus dem derzeitigen Alarmismus und würde eine einfache vergleichbare Datenbasis schaffen.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
19 Tage 1 h

@CH-1964
Ja, richtiger Weg.
“”Wenn wir ausschließlich auf die Infektionszahlen starren, sehen wir nur einen Teil der Entwicklung, sagt der Bonner Virologe Hendrik Streeck kürzlich im Interview mit t-online. Schließlich gelte: “Je mehr getestet wird, desto mehr mild verlaufende Fälle werden registriert – und die brauchen uns nicht zu erschrecken.””
https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_88655322/risikobewertung-folgt-deutschland-den-falschen-corona-kennzahlen-.html

kaisernero
kaisernero
Superredner
18 Tage 21 h

…mega!!!!

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Grünschnabel
19 Tage 3 h

😐😐😐 “FRÜH” fällt es dem “kompetenten” Krisenmanagement ein!!!!! 🙈🙈🙈

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
19 Tage 1 h

Südtirol muß sich vom Massentourismus wieder lossagen, aber ich befürchte dafür ist es wohl leider schon zu spät.

Guri
Guri
Superredner
19 Tage 9 Min

weniger Test weniger infizierte , so einfach geht das

durchdacht
durchdacht
Tratscher
19 Tage 2 h

Auch in den Klassen brauchts Mundschutz – immer und außerhalb a. Des werd hoamgetrogn und nor isch die Intensiv voll. Was dann? Landeshauptmonn aufwocheb und Regelung kontrollieren.

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
19 Tage 1 h

Die HGV braucht man nicht zu fragen, die Gäste tun sowieso was sie wollen.

sarnarle
sarnarle
Superredner
18 Tage 23 h

Bleibt wachsam!!!
…werdet aber bitte nicht alle verrückt🤟
Zahlen lesen lernen:
23 März 👉 8 Oktober
Neue Postive:4789👉4458
Verstorben:601👉22
Abstirche:17.000👉128.000
Positve:28%👉3,5%
Intensiv:3204👉358
Stationär:20692👉3925

Schnauzer
Schnauzer
Tratscher
19 Tage 1 h

Am besten Maskenpflicht im Freien und wenn man alleine ist….das wird wohl die beste Lösung sein 😁😁😁😁😁😁😁

Meranerin
Meranerin
Grünschnabel
18 Tage 21 h

Wenn endlich Kontrollen durchgeführt würden mit saftigen Strafen, denn würde es sicher besser werden. In Meran kontrolliert niemand und 80% geht ohne Masken!!!!!  Die Südtiroler sind ja soooo diszipliniert sagt Kompatscher, stimmt aber überhaupt nicht. Hausverstand null.

marher
marher
Universalgelehrter
19 Tage 2 h

Was die Wintersaison anbelangt, es geht um sehr viel , wie Arbeitsplätze, Skigebiete die Kunstschnee machen müssen, verbunden mit hohen Kosten. Aber auch X anderweitigen Betrieben die nur mehr wenig Umsatz hätten. Wenn Südtirol zum Risikogebiet gestempelt wird dann wird der Winter wohl zum Pleitegeier. Deswegen es liegt viel an uns selber, spricj Selbstverantwortung ohne Habgier.

Jaga1456
Neuling
19 Tage 2 h

Die frage sollte lauten: wieviele liegen auf der intensivstation wegen corona? Einen, zwei? Der rest SOLLTE uninteressant sein. Es gibt momentan einfach kein corona-problem, wer was anderes behauptet, der lügt.

Es gibt aber sehr wohl probleme, die wegen der massnahmen gerade passieren um corona einzudemmen, nämlich abstiegsängste die dann zu depressionen führen, dann haben wir viele pleiten, weil die grossunternehmen von dieser krise profitieren, und nicht zu sprechen von ökologischen desaster das milliarden weggeworfene masken verursachen werden. Die gewinn-verlust ratio ist komplett daneben in diesem fall

falschauer
19 Tage 1 h

das wäre höchste zeit oder wie lange wollen unsere politiker noch warten, bleibt nur zu hoffen, dass das virus nicht mehr so aggressiv wie im frühjahr ist und dass die sanität diesmal besser vorbereitet ist, denn die fallzahlen scheinen diesmal andere zu sein und wir sind erst anfang oktober, bis, april ist es nämlich noch eine ganze weile

Palmenjosef
Palmenjosef
Neuling
19 Tage 2 h

Südtiroler extrawürst

ste
ste
Tratscher
18 Tage 22 h

i sig do bei ins in meran stodt das die touristen keine maske tragen und einheimische +- olle. trog selber net gern maske, obr in dr masse tua i sie holt kurz ai. die touristn… i bin in urlaub 🙂

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
18 Tage 21 h

Sel isches schun…

eisern
eisern
Tratscher
18 Tage 17 h

Das jeder sein Süppchen kocht hat nix mit Europa zu tun. Wenn alle Masken tragen, Abstand halten und keine großen Partys mehr feiern dann braucht es keine Reiseverbote.Bei uns in NRW gibt es die Probleme durch große Hochzeiten und Partys sowie Gottesdienste mit vielen Teilnehmern. Das muss man im Herbst und Winter verbieten, da sich jetzt alles drin abspielt. Wir haben dieses Jahr auch nicht groß gefeiert und eine Hochzeit auf nächstes Jahr verschoben. Wenn man will kann man das Problem lösen, da müssen aber alle Menschen mitmachen!

wpDiscuz