Erneut Ansteckungen beim Gesundheitspersonal

Wieder ein Covid-19-Toter in Südtirol

Montag, 19. Oktober 2020 | 09:09 Uhr

Bozen – Südtirol verzeichnet ein weiteres Corona-Opfer. Im Krankenhaus von Bozen ist laut Tageszeitung Alto Adige ein 90-jähriger Mann an einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben. Die Zahl der Corona-Toten in Südtirol steigt damit auf 294.

Wie die Tageszeitung Alto Adige am Montag berichtet, haben sich auch wieder Ärzte und Pfleger mit dem Coronavirus infiziert: 32 Mitarbeiter des Sanitätsbetriebes wurden positive getestet. Auch zwei Hausärzte sind infiziert.

Spitäler passen sich an

Mit den zuletzt angestiegenen Zahlen von Infizierten nahm auch die Zahl der Covid-19-Patienten in den Krankenhäusern wieder zu. In den Spitälern wird der Betrieb daher wieder zunehmend umstrukturiert und auf die Behandlung von Corona-Fällen ausgerichtet. Andere – nicht dringliche – Dienste müssen dafür gestrichen werden.

Viele Coronafälle in Obdachlosenheim in Bozen

Indes ist neben Leifers auch in Bozen ein neuer Infektionsherd aufgetaucht. In der Unterkunft für Obdachlose in der Industriezone wurden mehr als 50 Bewohner positiv getestet. Sie werden nun ins Quarantänezentrum nach Gossensass gebracht. Auch in den schon bekannten Hotspots in Sexten und Welsberg-Taisten sind über das Wochenende weitere Infektionsfälle festgestellt worden.

170 Neuinfektionen an einem Tag

Am Sonntag hat der Südtiroler Sanitätsbetrieb innerhalb von 24 Stunden 170 Neuinfektionen festgestellt. Es wurden aber mit 1.979 Abstrichen auch sehr viele Tests gemacht. Am Sonntag waren in Südtirol nachweislich etwas mehr als 1.600 Personen mit dem Virus infiziert.

Die 170 Neuinfektionen verteilen sich auf 43 Südtiroler Gemeinden. Mit 50 gab es die meisten davon in Bozen. In Quarantäne befinden sich derzeit 4.163 Südtiroler, die meisten in Bozen mit 1.625 Personen, 261 sind es in Leifers und 210 in Sexten.

 

Auch interessant: Covid-19-Patienten leiden an überraschenden Spätfolgen

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

55 Kommentare auf "Wieder ein Covid-19-Toter in Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
rantanplan
rantanplan
Tratscher
1 Monat 10 Tage

ich möchte nicht herzlos klingen, aber mit 90 jahren ist es nicht so erschreckend wenn jemand stirbt…mein beileid den angehörigen….
vorsicht walten lassen ist das gebot der stunde….leben geht weiter, macht euch nicht verrückt

Nik1
Nik1
Superredner
1 Monat 10 Tage

@rantanplan vollkommen deiner Meinung. Mein Beileid den Angehörigen. Mit 90 in würde sterben zu dürfen ist Momentan ein Privileg

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 10 Tage

Mein Onkel 98 und noch sehr fit im Körper und Geist, geniest das Leben, Corona würde ihm auch beisetzen. Also passen wir auf unsere „Alten“auf.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@Storch24..👍 meine Mutter kurz vor dem 93sten und ebenso lebensfreudig. Hast vollkommen recht, passen wir auf die “Alten” , aber auch alle Anderen auf. Grüße nach Südtirol, bleibt gesund und optimistisch

Guitarplayer
Guitarplayer
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

@Storch24 das muss nicht sein! wenn jemand fitt ist wird derjenige es auch packen! und natührlich wäre es schade-aber der tod ist ein ständiger begleiter! ich könnte heute genauso überfahren werden oder von der leiter fallen…

@
@
Superredner
1 Monat 10 Tage

Im Bericht heißt es “….an einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben.” Ehrlicherweise müsste man sagen: ” mit einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben”, denn ob das Virus die Todesursache war, könnte nur eine Obduktion klären, und eine solche wird nur in den seltesten durchgeführt.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

mit 90 Jahren kann man sterben, das stimmt! vielleicht hätte man ohne Corona ja 100 werden können? wer weiß das? Ich mag den Gedanken nicht, dass man an/mit Corona sterben muss – noch dazu wahrscheinlich ganz alleine.

Staenkerer
1 Monat 9 Tage

i wünsch ollen mein aufrichtiges beileid d an senior oder a jüngerenensch wegn irgend a longer kronkheit oder plötzlich durch infarkt oder schlogonfoll verlorn hobn!
….de solls nähmlich a gebn …

tobias.peter
tobias.peter
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Eine Frage sei erlaubt: darf man mit 90 nicht auch einmal sterben? Oder soll man in diesem hohen Alter nochmal von vorne anfangen wollen?
So traurig jeder Tod ist und so sehr der Mensch fehlen wird, aber der Tod gehört nun mal zum Leben dazu.

Anja
Anja
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

du siehst nur die zahl, aber du kanntest den menschen hinter der zahl nicht, ja 90 ist schon alt, aber vielleicht hätte er es noch auf die 100 geschafft? wir wissen es nicht, aber bitte schaut nicht nur auf die zahl, wir reden immer von menschen… mit angehörigen und familien…

Elvira 67
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Bin ich deiner Meinung.

verwundert
verwundert
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

@Anja wie groß wäre die Medienpresänz wenn der Herr, so leid mir jedes Ableben tut, MIT GRIPPE verstorben wäre??

sunshine
sunshine
Superredner
1 Monat 10 Tage

Anja Er hätte auch 105 werden können. Das hätte die kleine Mathilda auch werden können. Tatsachen kann man nun mal nicht mehr ändern, so gern man dies auch tun möchte.

genau
genau
Kinig
1 Monat 10 Tage

@verwundert

Diese Schlagzeile würde es wohl nicht geben.
90 Jähriger anden Folgen einer Virus-Erkrankung verstorben.
Man stelle sich diese Meldung im Herbst 2019 vor. 🤔

Anja
Anja
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage
@sunshine ich verstehe nicht was du sagen möchtest… ja die kleine Matilda hätte auch so alt werden können, aber was hat das eine mit dem anderen zu tun? ist es jetzt also laut deiner meinung ok, wenn ein 90 jähriger stirbt? oder die matilda? an den tatsachen kann man deiner meinung ja nichts ändern… Meine Meinung nach ist es nicht ok und wenn wir als gesellschaft etwas mehr auf unseren nächsten schauen würden, wäre vielleicht weder dieser mann, noch die kleine matilda an oder auf grund der maßnahmen zwecks covid gestorben! am ende bleiben es aber 2 menschen und keine… Weiterlesen »
sunshine
sunshine
Superredner
1 Monat 10 Tage
Anja Auch ich habe Familienangehörige verloren, weit jünger als mit 90 Jahren. Könnten sie heute noch leben? Klar. Es ist aber nun mal Realität. Der Tod gehört zum Leben dazu. Der Eine kommt mit 17 beim Autounfall ums Leben, die andere mit 36 beim Bergunglück, der 40-jährige Familienvater durch Suizid, die 84-jährige Oma durch Krebs und der 90-jährige Mann durch Corona. Ich habe langsam das Gefühl man darf mittlerweile an allem sterben, nur nicht an Corona. Natürlich müssen wir aufpassen aber wir sind nicht für jeden Toten verantwortlich. Was ist mit den Menschen die gerade die Krebsdiagnose im Endstadium bekommen… Weiterlesen »
Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

ich seh es genau so – egal wie alt, KEINER sollte mit/an Corona oder irgendwelchen Folgen davon, sterben müssen!

sunshine
sunshine
Superredner
1 Monat 10 Tage

Tantemitzi Es sollte auch keiner an Krebs oder an einer anderen Erkrankung sterben müssen. Es sollte auch keiner bei einem Unfall sterben müssen. Es sollte überhaupt keiner sterben müssen. Aber so ist nun mal das Leben. Wir alle müssen früher oder später sterben. Jeder aus einem anderen Grund und jeder zu einem anderen Zeitpunkt. Wir können es uns nicht aussuchen.

Rosali
Rosali
Neuling
1 Monat 10 Tage
DAS GESUNDHEITSSYSTEM IST SCHON LANGE ÜBERFORDERT! Meine Tochter wurde 4mal positiv getestet, und bald 1 Monat in quarantäne. Obwohl wir in einer kleinen Wohnung leben und uns nicht an die ganzen Vorschriften halten können(getrenntes Bad und Küche …) wurde ich 4mal negativ getestet 🤔 Ich durfte nach 2 Wochen wieder mit dem Bus zur Arbeit.(mich hat auch niemand gefragt wo ich arbeite 🙈😷) Am Freitag wollten sie meine Tochter nochmal testen, ist aber einfach niemand gekommen. Da sie “gott sei dank” bis heute keine Symptome hat. Darf sie Morgen wieder in die Schule gehn! VIELE FRAGEN ??? ABER EINE ANTWORT… Weiterlesen »
Nik1
Nik1
Superredner
1 Monat 10 Tage

@Rosali viel Kraft, Glück und Gesundheit deiner tapferen Tochter…

Anja
Anja
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

deine geschichte ist leider nur eine von vielen, die sich alle ähnlich sind 😞 durchhalten und viel kraft deiner tochter 🍀 zum glück ist sie ohne krank zu werden wieder raus

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Eine Antwort , die ihnen leider nicht hilft ;
Total überfordert , unser B-System .

Realist 2.0
Realist 2.0
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Du hattest es wahrscheinlich schon, ging uns genauso. Mach einen Antikörpertest, dann findest du es heraus

Rosali
Rosali
Neuling
1 Monat 10 Tage

Ich danke euch allen🌻
Antikörper wor a negativ😷

Kinig
1 Monat 10 Tage

@rosali
Und warum ist nun bei deiner Geschichte das Gesundheitssystem überfordert???? Wurdet doch in einem Monat x mal getestet oder? Was kann das Gesundheitssystem dafür, wenn diese positiv oder negativ ausfallen? Das Personal kann nur die Tests ausführen und auswerten, was ja anscheinend auch öfters gemacht wurde. Ob richtige, falsch, sinnvolle oder ungenaue Testergebnisse ist nicht Schuld der Gesundheitssysteme, sondern der übergeordneten Strukturen.

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
1 Monat 10 Tage
Hallo nach Südtirol, das heute sind die Sonntagszahlen, die waren immer etwas niederer.. 50 Entdeckte in der Obdachlosenszene, die Südtiroler Zahlen werden morgen grauselig. Und damit wohl die Erklärung für die Infizierten ohne Gemeindezuweisung, das sind keine Gastarbeiter und vor allem keine Touristen, das wäre sofort offenkundig weil dann die ganze Unterkunft ausgeräuchert worden wäre, der Rest läuft über Dorftratsch. Die Unzahl an Infizierten in der Sanität lässt mich ratlos zurück. Man kann nur noch auf Vernunft und Hausverstand setzen, die Grenzen müssen auf bleiben für grenzübergreifende Kontakte in Beruf und Familie, es muss ein lebenswerter Rest von Sozial-und Gemeindeleben… Weiterlesen »
Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@ Andreas

Amen !

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
1 Monat 10 Tage

Hallo lieber Andreas,
zuerst dacht ich “Jessas na, der scho wieder!”
Jetzt freut mich die “Bergpredigt”.
Bleib gsund.

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 10 Tage

Zum Christkindlmarkt? bitte nicht.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@Andreas1234567…mir ging es zunächst wie Hustinettenbaer, aber auch ich muss sagen, du hast den Nagel auf den Kopf getroffen 👍👍. Ich kämpfe immer noch mit mir, was ich über Weihnachten/Jahreswechsel machen soll……Bleib gesund und optimistisch

Missx
Missx
Kinig
1 Monat 10 Tage

@Ars Vivendi
@Hustinettenbaer
@Andreas1234567
Wie wäre es, wenn iht Verantwortung übernehmen würdet und zu Hause bleibt?
MÜSST ihr wirklich auf Druck verreisen und andere Leute in Gefahr bringen ?

Missx
Missx
Kinig
1 Monat 10 Tage

@Ars Vivendi
Da ist ein Mensch gestorben und du pietätlos wie du bist überlegst den nächsten Corona Urlaub???

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@Missx..in meiner Heimatstadt ist am Wochenende auch ein Mensch an/mit Corona verstorben. Und ich kannte Sie namentlich. Trotzdem hatte ich meine Familie und Freunde zu Gast, wir haben 🦌 gegessen und 🍷🍺🧃☕ getrunken und ich hatte Spaß mit meinen Enkeln. War das falsch bzw. kennst du dieses Gefühl ??

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@Missx..Oh Gott, deine “Anti-deutsch” Emotionen lassen dich immer wieder in die selbe Richtung abdriften. Hätte ich keine Verantwortung übernommen, wäre ich über meinen Geburtstag hier geblieben. Und ich für meinen Teil verreise ohne Druck und wann ich es für richtig halte.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@Missx..ich und pietätlos. Danke !! Mach dir mal die Mühe und suche die Kommentare durch, die mir bei Beileidsbekundungen hier auf SN unterstellt haben, ich mache es nur wegen den 👍. Warst du nicht auch dabei ???

Italo
Italo
Superredner
1 Monat 10 Tage

@Missx Sete Leit sein nimmer zu Retten,wie wenn mir net schun genua sete Hungerl…. do heten

Missx
Missx
Kinig
1 Monat 8 Tage

@ars
Du darfst ja feiern und in Urlaub fahren. Aber versetze dich bitte in die Lage von einem meiner Landsleute, der gerade an Covid gestorben ist und der liest, dass du bei dieser Gelegenheit nichts anderes als deine Urlaubsplanung postest…traurig von dir

servus13
servus13
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Obr groaß sogn, dass di kronkenhäuser besser grüstet sein als im März/Mai… De sein kuan bissl besser wia zem lei viel mehr blablabla und man woqs mittlerweile wo wos als erstes iberfordert isch weil mans schun mol kop hot obr sich drauf vorbereitn kennen sich ondere, weil mir sein jo di besten mitn besten Gesundheitssystem😉

Nik1
Nik1
Superredner
1 Monat 10 Tage

Gered wearsch viel wenn do Toug lonk isch!!!

Kinig
1 Monat 10 Tage

Woher sollte denn das nötige Personal kommen?? Wie willst du parallel ein sicheres und funktionierendes System aufbauen?? Ist unmöglich unter diesen Umständen

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Was soll man dazu noch sagen. Nimmt man zu den Obdachlosen noch all die Migranten ohne festen Wohnsitz hinzu dann könnte die Situation noch fataler sein wie sie geschildert wurde. Und bitte passen wir gemeinsam mehr auf das Krankenhauspersonal auf, wenn auch dort der Wurm hineinkommt wird es brenzelig.

Anja
Anja
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

heute 32 Neuinfizierte beim Sanitätspersonal… das ist schrecklich 😢

Gudrun
Gudrun
Superredner
1 Monat 10 Tage

als ich im Sommer geschrieben habe dass,die 2te Welle kommt— wurde nur gelacht !!— hoffe dass manchen nicht das Lachen vergeht !!

PuggaNagga
1 Monat 10 Tage

@gudrun
Hast du die zweite Welle gebracht?
Man soll keine Geister wecken.

Kinig
1 Monat 10 Tage

Nö…..

Ralph
Ralph
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Mit 90 stirbt kann man auch mit einer Lungenentzündung oder einer Krippe sterben. Gabe es Vorerkrankungen?
Was ist mit Krebspatienten die gestorben sind weil durch Covid die Behandkung ausgesetzt wurde? Wo bleibt die Verhäktnismässigkeit?
Hausverstand einsetzen, maske und abstand usw. Mehr kann man nicht tun.

falschauer
1 Monat 10 Tage

passt auf euch auf und bleibt gesund

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 10 Tage

Ruhe in Frieden. trotz des hohen Alters hätte er sicher noch gerne einige Zeit in Gesundheit leben wollen .
Heute geben die Zahlen wieder Hoffnung, bitte haltet euch an die Regeln, wir schaffen das.

vfc
vfc
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Das ist nicht gut.

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Ob an Corona oder mit Corona?! Ab welchem Alter ist es in Ordnung zu sterben? Die kleine Mathilda durfte nicht leben wegen Corona. Da gab es sehr viele User, die das halt als gegeben angesehen haben. So, und jetzt haut mir ruhig die roten Daumen um die Ohren. 😤

bislhausverstond
1 Monat 10 Tage

Mein beileid den ongehörigen, kuanor lot gearn a mutter odor an votor gian und es isch olm a schmerzlicher verlust, obor ohne corona hat niamand drübo gschriebn…und wer schreib über de, de net an odor mit sondorn WEGN corona sterbn? Kuan thema für die medien….und a net für die politiker odor sanitätsspitze

Smirre15
Smirre15
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Für mich ist die hohe Anzahl an Infizierten in der Sanität verwunderlich…. Sicher sind jene Mitarbeiter dem höchsten Risiko ausgesetzt jedoch dachte ich das nach der ersten Welle besonders dort akribisch aufgepasst wird…..kann es sein das es immer noch an der Schutzausrüstung fehlt? oder sind auch dort Mitarbeiter die es auf die leichte Schulter nehmen? 

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

der toad keart amoll zum leben. welln holt viele nit wohrhobm.
mit 90. dorf woll uner in friedn inschlofn!

irgendwer
irgendwer
Tratscher
1 Monat 9 Tage

es muss ja nicht sein dass sich alle bei der Arbeit infiziert haben !!!!!

irgendwer
irgendwer
Tratscher
1 Monat 9 Tage

ich meine das Sanitätspersonal

wpDiscuz