65-Jähriger kommt in den Flammen ums Leben

Wohnungsbrand in Meran nimmt tragisches Ende

Dienstag, 30. Juni 2020 | 10:18 Uhr

Meran – Ein Wohnungsbrand hat heute Vormittag in Meran ein tragisches Ende genommen.

Zu dem Feuer kam es gegen 8.00 Uhr im Untergeschoss eines Hauses in der Leopardistraße. Ein 65-jähriger Mann, der in der Wohnung lebte, kam in den Flammen ums Leben.

Laut Alto Adige online dürfte der Mieter eine Rauchgasvergiftung erlitten haben. Als mögliche Ursache wird derzeit ein nicht erloschener Zigarettenstummel angenommen. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen aber noch.

Weitere Personen kamen bei dem Wohnungsbrand nicht zu Schaden. Die Feuerwehren konnten auch ein Ausbreiten auf andere Bereiche des Hauses verhindern.

Alto Adige

Alto Adige

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren von Meran, Gratsch und Untermais und das Weiße Kreuz Meran.

#Infointervento: VVF Merano – 30.06.2020 – 08:55 – Bilancio tragico di un grave incendio che si è sviluppato stamattina…

Pubblicato da Landesfeuerwehrverband Südtirol su Martedì 30 giugno 2020

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Wohnungsbrand in Meran nimmt tragisches Ende"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
AlleswisserSuperhirn
AlleswisserSuperhirn
Grünschnabel
6 Tage 3 h

Tragisch und Beileid fir seine Familie.
Ober wenns echt de uane Zigarette wor… Nor sig mon wieder wieso mon mitn rachn in Gebäuden aufhern sollet (und a schuntsch zu rachn).

marher
marher
Superredner
6 Tage 3 h

Was für ein Lebensschicksal, möge er ruhen in Frieden.

Guennl
Guennl
Grünschnabel
6 Tage 1 h

Habe bei mir Rauchmelder installiert!

wpDiscuz