Zwölf Personen in U-Haft

Am Tag Professor, in der Nacht Grabräuber

Mittwoch, 18. Januar 2017 | 17:55 Uhr

Crotone – Am Mittwochmorgen haben Carabinieri des Kommandos zum Schutz des nationalen Kulturgutes auf Anordnung des Ermittlungsrichters von Crotone zwölf Personen in U-Haft überstellt. In den Provinzen Crotone, Catanzaro, Reggio Calabria, Cosenza, Catania und Reggio Emilia wurden zudem insgesamt 35 Hausdurchsuchungen vorgenommen.

Ermittelt wird gegen Personen, die Teil einer kriminellen Organisation sein sollen, die sich auf den illegalen Handel mit archäologischen Fundstücken verlegt hat. Der Umsatz soll in Millionenhöhe liegen.

Das beliebteste Ziel der „Grabräuber“ war eine archäologische Fundstätte in Crotone. Zu den Personen, die festgenommen wurden, zählt auch ein bekannter Dozent. Ermittelt wird zudem gegen mehrere Berufsarchäologen.

Mehrere Fundstücke, die kunsthistorisch und daher auch finanziell als besonders wertvoll eingestuft werden, wurden von den Carabinieri beschlagnahmt.

Anmerkung der Redaktion: Das Symbolbild, das in der Vergangenheit dem Artikel beigefügt war, zeigte den Hadrianstempel in Ephesos, bei dem das in der Ephesos-Forschung tätige Österreichische Archäologische Institut federführend ist. Die Redaktion stellt klar, dass die kriminellen Vorkommnisse nicht in Ephesos und damit in der Türkei stattgefunden haben.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Am Tag Professor, in der Nacht Grabräuber"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Knut
Neuling
1 Monat 1 Tag

Der Indiana Jones Italiens

krakatau
Tratscher
28 Tage 4 h

Wissenschaftler, Archäologen und Professoren bedienten sich schon immer an der Quelle.

wpDiscuz