Weidetiere und genetische Reinheit in Gefahr

Angst in den Meeralpen: Kanadische schwarze Wölfe ausgebrochen

Freitag, 16. Oktober 2020 | 08:11 Uhr

Cuneo/Saint Martin Vésubie – Die Nachricht, dass vom Tierpark „Alpha, Le Parc des Loups du Mercantour“ mehrere ursprünglich aus Kanada stammende, schwarze Timberwölfe ausgebrochen waren, löste unter den Hirten und Weidetierhaltern der italienischen Meeralpen Angst und Schrecken aus.

Facebook/Alpha, Le Parc des Loups du Mercantour

Im Zuge der Unwetter am 2. und 3. Oktober waren die Umzäunungen der Gehege, in denen die Wölfe in Halbfreiheit gelebt hatten, schwer beschädigt worden, was den Ausbruch von insgesamt sieben Timberwölfen ermöglicht hatte.

Da sich der Tierpark in Saint Martin Vésubie unweit der italienisch-französischen Grenze befindet, kann davon ausgegangen werden, dass die Wölfe auf der Suche nach Nahrung zwischen Frankreich und Italien hin- und herpendeln werden.

Facebook/Alpha, Le Parc des Loups du Mercantour

„Es handelt sich um eine Nachricht, die unter den Hirten und Herdenbesitzern, die um die Sicherheit der Menschen und ihrer Weidetiere fürchten, große Sorge auslöst. Dies könnte im schlimmsten Fall auch der Aufgabe von Weiden oder gar der Landflucht Vorschub leisten. In der Tat handelt es sich um Raubtiere, die größer und aggressiver als der einheimische Apenninwolf sind. Zudem handelt es sich nicht um einheimische Tiere, sondern um Wölfe, die ursprünglich aus Kanada stammen. Wir laden daher die zuständigen Behörden dazu ein, die Lage zu überwachen und einzuschreiten. Dabei geht es nicht nur darum, die Wölfe einzufangen, sondern auch darum, eine Kreuzung – eine genetische Vermischung mit den einheimischen Wölfen, die zu weiteren Problemen führen könnte – zu vermeiden“, so der Vertreter des italienischen Landwirteverbandes „Coldiretti“ von Cuneo, Roberto Moncalvo.

Facebook/Alpha, Le Parc des Loups du Mercantour

Noch härter äußerte sich der Leiter der „Coldiretti“ von Cuneo, Fabiano Porcu. „Es ist unerklärlich, dass angesichts einer übergroßen und Schäden anrichtenden Wolfspopulation, die sich in den Alpen niedergelassen hat, es auch noch Einzelpersonen und Organisationen gibt, die mit der Zucht von aus Nordamerika stammenden Wölfen experimentieren. Offensichtlich spielen diese gerne mit dem Feuer, weil sie die Schäden nicht betreffen. Neben den von den Unwettern angerichteten Schäden ist das Thema Wolf ein Problem, das von den Institutionen größere Aufmerksamkeit verdient“, so Fabiano Porcu.

Facebook/Alpha, Le Parc des Loups du Mercantour

Unter den Hirten und Weidetierhaltern der italienischen Meeralpen gehen die Wogen hoch. Erste Stimmen verlangen, die Verantwortlichen des französischen Tierparks auf Schadenersatz zu klagen. Ob hingegen die sieben kanadischen Timberwölfe so schnell wieder eingefangen werden können und ob sie in der Zwischenzeit Gelegenheit haben werden, sich mit den einheimischen Wölfen zu paaren, steht in den Sternen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Angst in den Meeralpen: Kanadische schwarze Wölfe ausgebrochen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
10 Tage 21 h

so passiert’s wenn der homo sapiens für sein eigenes Vergnügen mit der Natur spielt!

andr
andr
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

Jetzt können die wolfsliebhaber ja die kuscheltiere in freier Wildbahn beobachten😍😍🥰😘😘😘 vielleicht das erste und letzte mal 🥴😅😅😅

genau
genau
Kinig
10 Tage 16 h

Und da kommt schon der Erste Troll aus seinem Loch gekrochen! 🙄🥴

Spiegel
Spiegel
Superredner
10 Tage 13 h

Und die sind gross!

sixxi
sixxi
Tratscher
10 Tage 19 h

Schöne Tiere!

tom
tom
Universalgelehrter
10 Tage 14 h

mit einem sehr finsteren Blick

schreibt...
schreibt...
Superredner
10 Tage 14 h

FREIHEIT FÜR TIERE!

hundekot
hundekot
Neuling
10 Tage 14 h

jo bis sie die umzingeln.

tom
tom
Universalgelehrter
10 Tage 12 h

@hundekot
donn fong der Pater un zu beten: Herr lass diese Wölfe wie gute Christen zu benehmen. als er aufschaut, haben die Wölfe die Pfoten zum gebet gefallen und murmeln: Herr Jesus Christ, sei unser Gast, und segne, was du uns beschwert hast

genau
genau
Kinig
10 Tage 9 h

@hundekot

Ja bis sie mein Haus wegpusten.. 🙄😄

Tanne
Tanne
Superredner
10 Tage 17 h

Sobald der Mensch die Finger mit im Spiel hat, kommt nichts Gescheites dabei raus!

genau
genau
Kinig
10 Tage 16 h

😄😄
Jaja die Welt ist voller Bedrohungen.
Wölfe, Bären und gekürzte Beiträge für Bauern😄😄

rantanplan
rantanplan
Tratscher
10 Tage 16 h

mir muss mal einer erklären was gewisse leute mit den wölfen bezwecken wollen…sonst keine probleme oder was?

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

Schaugn gonz schien furchterregend aus!
Trotzdem, a schiens Viech!

razor
razor
Neuling
10 Tage 17 h

Genießt die freiheit

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
10 Tage 20 h
Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
10 Tage 16 h

vielleicht auch Fledermäuse aus Wuhan…? 🤔

genau
genau
Kinig
10 Tage 8 h

@Jiminy

Ja oder chinesische Schuppentiere😄

Clemmy
Clemmy
Grünschnabel
10 Tage 20 h

Jurassic Parc………. Der Anfang 😅

buggler2
buggler2
Tratscher
10 Tage 17 h

Das ist sicher coronabedingt

wouxune
wouxune
Superredner
10 Tage 9 h

Nur zu Info: Is Corona isch a wieder ausgebrochn…😴😴😴

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
8 Tage 8 h

Sollten die kanadischen Wölfe vom Aussterben bedroht sein, was ich nicht glaube, würde es ausreichen, sie dort zu züchten und auszuwildern. In Europa waren und sind sie entbehrlich.

Anduril61
Anduril61
Tratscher
10 Tage 1 h

Neulich den Film „Unter Wölfen“ gesehen, wirklich schöne Tiere und einen Appetit haben die, echt was für Wolfskuschler…😊😊😊

wpDiscuz