Acht Monate Suspendierung ohne Gehalt – VIDEO

Arzt sagt Impfgegnern in den Altersheimen den Kampf an

Dienstag, 19. Januar 2021 | 07:02 Uhr

Pavia – Der Präsident der italienischen Vereinigung der in den Altersheimen tätigen Ärzte, Giovanni Belloni, ist nicht mehr länger gewillt, die „Impfskepsis“ vieler Angestellter der Seniorenheime tatenlos hinzunehmen. Nachdem in seinem Tätigkeitsbereich trotz mehrmaliger Angebote rund ein Viertel der Bediensteten die Impfung gegen das Coronavirus verweigert hatte, hat Giovanni Belloni ein Team von drei Rechtsanwälten damit beauftragt, ein Rechtsgutachten zu erstellen. Laut diesem können Impfverweigerer ohne Bezug des Gehalts bis zu acht Monate von der Arbeit suspendiert werden.

ANSA/CIRO FUSCO

Giovanni Belloni, der der italienischen Vereinigung der in den Altersheimen tätigen Ärzte – Simersa – als Präsident vorsteht, ist mit dem Fortgang der Impfkampagne der Bediensteten der Seniorenheime der Provinz Pavia überhaupt nicht zufrieden.

„Viele haben Angst vor den Nebenwirkungen. Ich gehe in die Altersheime, um den Angestellten zu erklären, dass die Impfung gegen das Coronavirus nicht zu Nebenwirkungen führt. Nach zehn Treffen, an denen rund 300 Angestellte teilgenommen haben, haben wir eine Impfquote von 75 bis 76 Prozent erreicht. Aber es ist sehr hart“, so Giovanni Belloni.

ANSA/GIUSEPPE LAMI

„Gestern früh hat mir eine Mitarbeiterin mitgeteilt, dass sie ängstlich sei, kein Vertrauen habe und sich daher nicht impfen lassen wolle. Auf meine Frage, warum sie sich nicht traue, hat sie geantwortet, dass die internationalen Unternehmen, die die Impfstoffe produzieren, nur auf das Geld aus seien“, fährt Giovanni Belloni fort. Laut dem Arzt wird der zu geringe Zeitabstand zwischen der Studienphase und der Zulassung des Impfstoffs als Grund für die Verweigerung der Impfung häufig genannt.

„Ich erkläre ihnen, dass die Studien über die Impfung seriös sowie valide sind und dass die Impfung unerlässlich ist. Ich weise sie darauf hin, dass die Altersheimgäste von ihren Angehörigen seit Langem nicht mehr besucht werden können, woraus folgt, dass das Virus nur über diejenigen, die in den Heimen arbeiten – Ärzte, Krankenpfleger und Hilfskräfte – in die Seniorenheime gelangen kann. Die Bediensteten bringen das Coronavirus in die Altersheime. Um besser und ruhiger arbeiten zu können, müssen wir uns daher zuerst selbst schützen. Leider gibt es aber viel Unwissenheit“, erklärt Giovanni Belloni, der im Altersheim an vorderster Front steht.

ANSA/LUCA ZENNARO

Besondere Sorgen bereiten dem Arzt die Altersheime von Voghera und Dorno. Etwa die Hälfte der Angestellten dieser beiden Seniorenheime will sich nicht impfen lassen. Der Präsident der italienischen Vereinigung der in den Altersheimen tätigen Ärzte ist aber nicht mehr länger gewillt, die „Impfskepsis“ vieler Angestellter der Seniorenheime tatenlos hinzunehmen. Nachdem erneute Angebote, der Impfung nachzukommen, nicht angenommen worden sind, hat Giovanni Belloni ein Team von drei Rechtsanwälten mit der Erstellung eines Rechtsgutachtens beauftragt.

APA/dpa/Sebastian Gollnow

Im Gutachten kommen die Rechtsexperten zum Schluss, dass Bedienstete, die die Impfung verweigern, bis zu acht Monate von der Arbeit suspendiert werden können. „Sie riskieren eine Suspendierung von der Arbeit von bis zu acht Monaten. An dieser Stelle muss aber zwischen jenen, die aus gesundheitlichen Gründen – etwa aufgrund einer schweren Autoimmunerkrankung oder eines Krebsleidens – keiner Impfung unterzogen werden können und den Impfgegnern unterschieden werden. Im ersten Fall würde es sich um eine Suspendierung bei vollem Gehalt handeln. Im zweiten Fall um eine Suspendierung ohne Gehaltsbezug“, erörtert Giovanni Belloni das Ergebnis des Rechtsgutachtens.

Im Lichte der bereits gültigen Gesetze kommt der angesehene, auf das Arbeits- und Gesundheitsrecht spezialisierte ehemalige Richter Raffaele Guariniello sogar zum Schluss, dass Impfverweigerer ihren Arbeitsplatz riskieren. „Wer sich nicht impft, riskiert die Entlassung“, fasst Raffaele Guariniello seine Expertise zusammen.

Ob die Erläuterungen des Arztes, das hehre Ziel, sich selbst und die Gesundheit der Insassen der Altersheime zu schützen und die offenbar nicht zu unterschätzende Möglichkeit, ohne Bezug des Gehalts von der Arbeit suspendiert zu werden, unter den Bediensteten die Impfquote erhöhen wird, steht aber in den Sternen.

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

118 Kommentare auf "Arzt sagt Impfgegnern in den Altersheimen den Kampf an"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Freier
Freier
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Wer in einem Altersheim arbeitet und sich nicht gegen Covid19 impfen läßt sollte Arbeit wechseln…

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

stimmp sollte er weil er sich wehren muas!!! nor kenen sich die lait selber auf die ungehörigen schaugn

sonnenschein1
1 Monat 6 Tage

Personen die bereits die Krankheit selbst durchgemacht haben sollen sich nicht sofort impfen lassen. Das schreibt das RKI. Denn diese haben bereits Antikörper und sind somitt bereits geschützt und die Impfung kann dann jemand haben der noch gar keine Antikörper hat.
In Alterheimen und Krankenhäusern sind viele vom Personal an Covid erkrankt, somitt ist es nur logisch und richtig dass sich diese nicht impfen lassen solange sie Antikörper haben

Goggile
Goggile
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@ ich bin genau ihrer Meinung…zuerst plerrn wie schlimm die ganze Sache ist. Wie schwer die Arbeit psychisch und physisch ist. Belastend und kaum auszuhalten. Dann gibt es eine Chance das ganze zu stoppen, dann wollen wir das nicht. Nein das ganze ist zu unsicher, ach nein über Folgeschäden weiss auch niemand bescheid…Möchte wissen wieviele Covidpaziente die lange nach ihrer Erkrankung mit ” Folgeschäden” zu leiden haben, raten würden: LASST EUCH IMPFEN, denn lange nach der Erkrangung mit Atemnot, Schwindel, extremer Müdigkeit usw leben zu müssen, ist auch nicht das wahre.

Monkur
Monkur
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@elvira des sein wirklich potschete aussogen! Man wet wohl ols tian das es seinen Patienten guat geat?

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Goggile
Du willst also sagen das nach der Impfung, dieser Beruf nicht mehr psychisch und physisch belastend ist? Ich habe nicht gewusst das die Impfung Gebrechlichkeit und Demenz auch verschwinden lässt. Und sogar mehr Personal herbeizaubert. Schöne Welt in der du lebst.

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Monkur ober nit wenns umen eigenen körper geat… potschet isch schun deine aussoge!!!

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Freier Begründung?

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@elvira
Lass bitte jemanden Anderen deinen Job!

giovannipusteria
giovannipusteria
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Man hot selbo a no a Lebm.

huc
huc
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@ Freier Es hot koasn mit Impfung ibotrog man den Virus decht… Wos solls also wean Sinn hom Mitarbeiter zi Impfn… Isch wenn jo la fi Ihnan a Schutz…

NixNutz
NixNutz
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@elvira plaerr a gsatzl

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@OrB
i orbeit nit in der branche und wenn tat i mi sicher nit impfn lossn…. wia wars wenn olle besucher laimear mit impfposs ins oltersheim kemen? sem war dar aufschrei groass

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@NixNutz na tua i nit… errn tiat es de in ondere lai olls aufzwingen welln

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@elvira
Für mich kein Problem ich lass mich impfen!!
Kann das egoistische ewige ummergepläre nicht mehr hören.

Spartacus
Spartacus
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Nahezu die gesamte Wissenschaft und Experten auf diesem Gebiet, empfehlen eine Impfung, warum sollten wir denen weniger glauben als den „ Coronaleugnern „ ? Es geht nicht anders als härter Durchzugreifen !

Paladin
Paladin
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Man sollte sich immer umfassend informieren. Die Impfung ist grundsätzlich sicherlich die richtige Entscheidung, Bedenken darf man aber haben.
https://www.ansa.it/sito/notizie/mondo/europa/2021/01/16/la-norvegia-registra-23-morti-legate-alla-vaccinazione_384cc3cb-0f46-4207-b8ff-d0a29220b733.html

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Um “den Schnauzer” zu zitieren:
Lieber glaube ich Wissenschaftlern die sich mal irren, als Irren die glauben sie seien Wissenschaftler.

MrRobot
MrRobot
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Genau, mit Angst, Zwang und Drohungen überzeugt man das eh schon knappe Pflegepersonal👍
Anstatt die Energie in Aufklärung zu investieren, wird Geld in Rechtsanwälte gepumpt. Da sieht man, dass es gar auch unter den Ärzten besonders intelligente Exemplare gibt. Zudem wäre es vllt sinnvoll erstmal den knappen Impfstoff den Risikogruppen zu impfen, anstatt den potentiellen Überträgern. Macht Sinn? 👍

Oracle
Oracle
Tratscher
1 Monat 6 Tage

… genau! Die Gewissheit der über 2 Mio Cronatote weltweit steht in keinem Verhältnis zu diesen 23 dubiösen Fällen. Könnte die Kühlkette des Impfstoffes unterbrochen worden sein? eine unsachgemässe Handhabung oder Zubereitung? Wer weiss? Das als Ausrede herzunehmen um sich nicht zu impfen, ist schon eher bei den Haaren herbeigeholt. Im Internet findet man soviel Schwachsinn und Möchtegernexperten.

Madriana
Madriana
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Ärzte sagt den Kampf an , dass ich nicht lache eher wohl umgekehrt , wer wird ihnen die Kranken und alten pflegen . Und wieviel kriegt der Arzt bezahlt für solche Aussagen

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Naja im vergangenen Jahr haben sich wohl einige in diesem Gebiet besser ausgebildet als unsere Ärzte wenn ich die Facebookexperten so anschaue… Brauchen wir nurnoch die einstellen die kennen sich ja bestens aus auf allen Gebieten… Frage mich eh warum ein Artz studieren muss…

kropfe
kropfe
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Des isch net zum lochn, lei traurig ibo so viel Desinteresse dieser Berufsgruppe. Sollten gut informiert werden, dann sollte entweder impfen oder arbeitswechsel die Folge sein.

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@kropfe moch du de orbeit!!!

Oracle
Oracle
Tratscher
1 Monat 6 Tage

… die Pfleger/innen sollten sich um die Heimbewohner/Patienten kümmern, nicht diese anstecken und womöglich dessen Leben verkürzen!

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Oracle
Auch Pflegepersonal arbeitet mit Risiko. Manche Patienten haben Hepatitis, MRSA usw. auch diese können sich anstecken und krank werden.

Madmax
Madmax
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Ka Mensch terf gizwung werdn sich impfn zi lossn!! Wer Ongscht ot und schwocha Leit, solln sich impfn lossn! Es konn la aso funktionieren!

romanok1966
romanok1966
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Es wird ja niemand gezwungen. Sie bleiben halt zuhause und Schluß ist.

netsowichtig
netsowichtig
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@Madmax Wird auch keiner gezwungen, sich impfen zu lassen! Aber dann darf er bestimmte Arbeiten nicht ausführen, wenn er andere Menschen gefährdet! Zwischen Impfzwang und Impfpflicht gibt es einen riesigen Unterschied!

Beispiel: wenn jemand schlecht sieht, gibt es kein Gesetz, dass er eine Brille aufsetzen muss, er darf gerne kurzsichtig durch die Landschaft rennen (kein Zwang). Aber Lokführer, Piloten (und natürlich jeder beim Auto fahren auf öffentlichen Straßen) MUSS seine Brille aufsetzen, wenn er diese Tätigkeit ausübt (Pflicht). Ist das so schwierig zu verstehen?

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Bin auch gegen eine generelle Impfpflicht aber in sensiblen Bereichen wie eben die Seniorenheime oder KH wird man wohl nicht umhin kommen. Aber dass es in diesen Bereichen bestimmte Berufsvoraussetzungen (Pflichtimpfungen, Mantoux Test, etc) ist nicht neu. Letztlich ist niemand gezwungen in diesen Bereichen zu arbeiten…

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@romanok1966
Schaug di un ! Gonz a Schlauer 🤦
Wenn des nit gezwungen und erpresst isch nor woas i nit !!

letzwetto
letzwetto
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@netsowichtig
lehrpersonen, verkäuferinnen, kindergarten sollten die ersten sein zu impfen. die jungen leute sollten geschützt werden, im altersheim würden viele gern erlöst werden

Anja
Anja
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage
was hat das mit Angst zu tun? so ein Schwachsinn… es gibt einfach Leute, die alles tun, um zurück in ein normales Leben zu kommen… wenn du Angst vor einem kleinen Piks hast, der uns alle zurück zur Normalität bringt, dann sperr du dich daheim ein und lass dich nicht impfen! Aber es ist sicherlich nicht die Angst der Impfbefürworter die das Problem ist, sondern das Unwissen und die Angst vor dem Unbekannten der Impfgegner! Wie sagt man so schön: was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht! Und das ist unser Problem hier: Bildungsniveau von Kindergartenkindern, die sich alle… Weiterlesen »
Anja
Anja
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Lana77 wenn du dich nicht um Menschen kümmern willst dann bist du im Pfelegbereich falsch… dann gehe und suche dir einen Job, der besser zu dir passt! Deine Wahl, du sollst dich ja nicht selbst quälen

Goggile
Goggile
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Absolut die richtige Entscheidung, Respekt👍

Staenkerer
1 Monat 6 Tage

zwonng und erpressung nennsch du a gute entscheidung??
qarum nor nit impfzwong von vorneherein, wenns skeptiker eh nit gebn dorf??
von überzeugung der harmlosigkeit, na, der zauberkroft des impfserums schaug holt onders aus!

ps: ob des de zukunft der orbeitnehmer werd, der bevölkerung überhaupt??
ihr lost euch FREIWILLIG IMPFEN, sunscht …

Guitarplayer
Guitarplayer
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

auch wenn man geimpft wird kann man noch als träger den virus ins altersheim bringen-also dann erst mal diese impfen!!!

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@Guitarplayer hel isch net fix, lei a vermutung!

giovanocci
giovanocci
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Dann werden die Herrn Dr. bald die Patienten waschen dürfen, denn ohne Personal viel spaß…

wieso werden die Leute nicht besser aufgeklärt, es haben noch sehr viele Angst vor der Impfung…

DontbealooserbeaSchmuser
1 Monat 6 Tage

Es geht nicht um bessere Aufklärung, es geht um die Freiheit selbst zu entscheiden, was mit dem eigenen Körper passiert.
Egal ob die Wahrscheinlichkeit auf Nebenwirkungen bei 0,3 oder 30% liegt!

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Die Leute die sich bisher impfen konnten wurden aufgeklärt, mehrfach und ausführlich, zumindest die die sich aufklären lassen wollten.
Auch für die Allgemeinheit gibt es ständig und überall Aufklärung, man muß die aber auch annehmen.

Das Problem ist doch das für viel “Aufklärung” bedeutet das ihre eh schon fest stehende Meinung bestätigt wird, anstatt das man den Experten glaubt das man falsch informiert ist.

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@xXx
Es gibt auch Experten die das ganze Impfthema kritisch betrachten. Ja wer hat nun Recht? Ich höre lieber auf mein Bauchgefühl.

Anja
Anja
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@bubbles welche? Dieses Argument ist so ausgelutscht… ich kenne jemanden der jemanden kennt der jemanden kennt der sagt, dass…?

Lernt bitte endlich mal Quellenangaben zu bewerten und seid da mal kritisch… nicht alles was der Nachbar vom Kolleg im Dorfpub gehört hat ist wahr! Eine x-belibige Internetquelle ist nicht gleichzusetzen mit Fachaussagen, welche auf Studien beruhen, nur weil was im Internet steht, stimmts nicht!

Sei da kritisch und bilde dir deine Meinung… nicht nur eine Seite anzweifeln, zweifle auch mal bei der anderen Seite

nikname
nikname
Superredner
1 Monat 6 Tage

Angst vor was? schlimmer kanns doch nicht werden und Nebenwirkungen hat Corona nachweislich viel schwerere als die Impfung!

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

mein liebet @bubbles, dieses Argument hast du jetzt schon unter vielen meiner Kommentare gebracht und jedesmal habe ich dich um Namen gebeten, aber da scheinen deine Finger plötzlich lähmungs Erscheinungen zu bekommen. Das solltest du mal von einen “deiner” Experten ansehen lassen, nicht das es dir bleibt 😉

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@Anja

Er verlässt sich auf sein Bauchgefühl 🙄😏😂

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@Dagobert
Das ist oft gar nicht so verkehrt.

Anja
Anja
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@Waltraud bei wissenschaftlichen Themen hat ein Nicht-Experte kein Bauchgefühl sondern nur Dorfgelabere! Man kann auf Grundlage wissenschaftlciher Fakten diskutieren und Meinungen vertreten, aber wer wissenschaftliche Fakten nicht anerkennt bzw. diese als solche nicht erkennt und sich nicht mal die Mühe macht, solche zu lesen, der hat keine Meinung zu dem Thema! Eine Meinung kann man sich nur bilden, wenn man sich halbwegs auskennt, ich persönlich habe auch keine Meinung zur Arbeit von Elektrikern, weil ich mich da nicht auskenne und deshalb kritisiere ich nicht apriori alles, was ein Elektriker macht! Ich kritisiere ihn erst, wenn seine Arbeit nicht funktioniert, oder?

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@Anja
Welches Dorfgelabere? Wohne in einer Stadt. Nehme am “Dorfkneipenleben” nicht teil, auch nicht in der Stadt. Aber diese die das das tun, nichts für ungut 😉✌

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
1 Monat 6 Tage

So ist es richtig. Am besten wäre ohnehin die fristlose Kündigung ohne Abfertigung.

Staenkerer
1 Monat 6 Tage

naaaa, des nenn i demokratie! du konnsch zwor selber entscheiden wos tuasch ober wenn na sogsch bisch orbeitslos!
ob de oltenheimplätze ba bis zu a viertl wieniger personal, nor a a viertel wieniger kostet??

tjo, und auf des vorbild der oltenheime konn nor jede branche nochziechn, na supper…. weit sein mir kemmen ….

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Peter Schlemihl
Und woher das fehlende Personal nehmen?

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Genau, und zwor der Präsident dear die Ärzte erpressn will keart sofort weck. Seit des Getiatter mit den Virus ungfongen hot gibs af uanmoll viele Mini-Diktatoren de muanen untern Vorwand fe Corona in Ondere ihren Willen aufzwingen zu kennen. Gilt gleich für Politiker !!

Staenkerer
1 Monat 6 Tage

@Waltraud boligkräfte vom ostn sein schun zu keiegn, sicher a geimpfte!
tjo, des kannt nor zum foll a zur verordneten, gsetzlich gedeckten und politisch obgsicherten billigsklavenorbeit führen, personal, wenns geat willenloses, werds brauchn!

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

richtig so und alle Förderungen und Beiträge ebenfalls. denn wenn jemand bis heute eine eine Impfung machen musste, wenn er in gewisse Länder reiste, schreite auch niemand

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
1 Monat 6 Tage

In solche Länder reise ich erst gar nicht! Sie vergleichen Äpfel mit Birnen!

Anja
Anja
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@Piefke-NRW wenn du angst hast, ist es besser, du bleibst zu hause

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@Anja
Wer von euch beiden hat Angst? Eher sie meinen Liebe.

falschauer
1 Monat 6 Tage

endlich einer mit 🥚🥚, gegen dummheit hat er nämlich keine impfung

Chrys
Chrys
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Ein Schelm der was anderes denkt. Alle Alte3rsheime sind seit Monaten fuer die Besucher geschlossen folglich können ausschließlich Personen von außen kommend die Heimbewohner anstecken. Wer kann und will das verantworten?
Ob er geimpft werden will kann natürlich jeder selbst entscheiden, ob ich in meiner Struktur Risikofaktoren haben will und kann und dafür auch gerade stehen will/muss bleibt natürlich dem Arbeitgeber, in diesem Fall sogar nur einem Angestellten überlassen. 
Wenn dann der Arbeitgeber keinen unbedenklichen Arbeitsbereich zur Verfügung stellen kann, z.B. Heimarbeit fuer den Buchhalter, Telefonist in einem abgeschlossenen Raum dann kann der Arbeitnehmer keiner Arbeit nachgehen. 

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 6 Tage

nur schade, dass man anscheinend trotz Impfung das Virus weitergeben kann! Somit hilft nur eines: wenn die Bewohner geimpft sind! Dann sind sie zu 95% gegen Covid-19 geschützt. Alles andere ist nur emotionales blabla.

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 6 Tage

@Ars Vivendi
hallo, noch ein mal, anscheinend kann man auch trotz Impfung das Virus hineinbringen!! So zumindest sagen uns die Experten!! Also hilft nur etwas: wer geimpft ist, ist auch zu 95% geschützt!

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Ars Vivendi
Diese bezahlen sie gewiss nicht in dieser Summe. Ausserdem sagt ihnen die Pflegeinstufung etwas? Verbreiten sie keinen Quatsch.

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 6 Tage

@Ars Vivendi
ich glaube du hast eher mein Kommentar nicht verstanden… ist ja gleich.

Anja
Anja
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@Ars Vivendi sehr gute Einstellung und richtig so! Du bezahlst, damit deine Mutter in Sicherheit leben kann und das forderst du auch ein… Hut ab, so und nur so verhalten sich liebende Angehörige

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
1 Monat 6 Tage

Impfungen gegen tropische krankheiten nehmen wir gerne in kauf wenn es um unseren urlaub geht. Da schreit niemand nach aufklärung über die nebenwirkungen. Urlaub muss sein, koste es was es wolle. Bei der coronaimpfung sieht es gleich anders aus. Das problem sind die fake news und verschwörungstheorien, die im netz kursieren. Die leute werden eingeschüchtert und gezielt getäuscht. Scheint fast so dass wir den fake news mehr glauben als den experten.

Puntica
Puntica
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

ich fahre gerne in den Urlaub, meist 2x im Jahr und immer in ferne Länder. außer Südamerika und die Pole habe ich schon alle Kontinente bereist. eine Impfung brauchte ich bisher dafür noch nicht. zudem sind die Impfstoffe z.b. gegen Gelbfieber, West-Nil-Virus oder Dengue schon viele viele Jahre erforscht und erprobt….ist also nicht ganz richtig was du schreibst

Puntica
Puntica
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

aber zumindest hast du bei Fake News und Verschwörungstheorien recht…die sind tatsächlich das Problem!

Rosenrot
Rosenrot
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Sehr gute Entscheidung, welche auch auf alle anderen Bereiche der öffentlichen Verwaltung und privaten Wirtschaft ausgedehnt werden soll. Jeder muss verpflichtet werden, nicht nur sich selbst, sondern auch alle anderen zu schützen!

selwol
selwol
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Rosenrot
Woher weisst du, dass die Impfung dich selbst, sondern auch “alle” anderen schützt?
Anscheinend lebst du in einer Impfblase
Ich würde mich schämen sich über Pflegekräfte so das Maul zu zerreissen.
Anscheinend scheinst du wenig Ahnung zu haben wie es in Pflegeheimen zugeht.
Dass eine Impfung eine Möglichkeit ist eine Plandemie einzudämmen ist klar, aber sie ist sicher nicht das Allheilmittel. Schon was von einem Immunsystem gehört?

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Des hoast also du hosch bis iats jedes Johr im Herbst a Grippeimpfung gmocht ? 🤣 da es dir sou drum geat olle onderen zu schützn hoff i sel stork, denn a normale Grippe konn a an schwaren Verlauf hobn und unter gewisse Umstände sogor tödlich sein !

CH-1964
CH-1964
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Da werden sich diejenigen Betriebe im nahen Ausland welche Personalmangel haben aber freuen. Gut bezahlte Stellen, pünktliche Bezahlung, super Pensionleistungen und sicherlich keine Impfpflicht. Seit herzlich willkommen

Puntica
Puntica
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

im nahen Ausland? schau mal auf eine Landkarte…das nächste Ausland ist Minimum 150km bis zur Grenze…und ob man da dann gleich 30 neue Mitarbeiter braucht ist fraglich…

CH-1964
CH-1964
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@Ars Vivendi: CH. Grenzregion 75% der Mitarbeiter stammen aus Deutschland oder dem nahen Südtriol. Bedarf beinahe unbegrenzt. Brutto im Bereich von 5500 Euro. Tiefe Steuern. Eher günstige Wohnungen. Krankenkasse vertretbar.

CH-1964
CH-1964
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@Ars Vivendi Öffentliche Betreiber. Private bezahlen aber auch nicht weniger. Angebot und Nachfrage funktioniert

Ali
Ali
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Also moment mal, Meinungsfreiheit ja, so aggressiv und persönlich gegen Pflegepersonen vorzugehen nein!!
Ich arbeite in der Pflege, seit Beginn meist mit Covid positiven Patienten. Habe mich an Vorschriften bei der Arbeit gehalten, ebenso privat auf die Regeln geachtet und natürlich bisher auch etwas Glück gehabt: nie infiziert, das Virus nicht weitergegeben. Habe absolut nichts gegen die Impfung, aber ich habe mich vorerst weiterhin für Abstand und Maske entschieden, das ist mein Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie (bisher sehr erfolgreich). Soll ich also vom Dienst suspendiert und sanktioniert werden, Arbeit wechseln, kein Gehalt mehr bekommen???? Wäre das fair und richtig?

honigdachs
honigdachs
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Die impfung soll und muas freiwillig bleibm. Der wos will soll sich impfn lossn die ondern holt et.
Bin gsponnt wenn sich olle mitorbeiter zomm tian und sogn donn suspendiert ins lei, wos donn geat. Wenn a poor tausnd leit sogn sie bleibm dohoam mechati schaugn wer donn die leit betreut……
Impfgegner oder net des soll jedo für sich entscheidn, konn jo net sein dassman fir olls gezwungen werd odo fir olls a gesetz brauch.

Privatmeinung
Privatmeinung
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Vielleicht sollte der gute Arzt mal in Schweden praktizieren…

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Privatmeinung
Oder in Norwegen?

Rosenrot
Rosenrot
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@giovanocci: Glaube mir, die Ärzte werden sich nicht um die Altersheimbewohner kümmern müssen, denn sobald dem Personal das Gehalt gestrichen wird, sind sie schneller wieder bei ihrer Arbeit als Du glaubst. 

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Rosenrot
Ich hätte in so einem Fall schneller gekündigt, als du glaubst.

Smirre15
Smirre15
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Also fassen wir zusammen: wer sich nicht impfen lässt bleibt zuhause obwohl es keine impfpflicht gibt (bei reisen in gewisse länder gibt es sie sehr wohl).
Es ist nicht wissenschaftlich belegt das man trotz impfung den virus nicht verbreiten kann ( hoffe das es bald mal dazu eine eindeutige klärung gibt). Man will die alten menschen schützen spricht aber von impfung des personals. Also mir erscheint logischer,wenn die impfung wie es scheint ein reiner selbstschutz ist, jene zu impfen die es zu schützen gilt. Bin aber kein Arzt und lasse mich gern wissenschaftlich eines besseren belehren.

Interesse
Interesse
Tratscher
1 Monat 6 Tage

du hosch vollkommen recht … zur zeit isch es reiner selbstschutz , auch mit impfung konnsch du den virus weiterhin übertragen und genau sell isch jo do witz .i tat olle de gefährdet sein amol als erstes impfn natürlich freiwillig . Wie longe der schutz donn unholtet wissn se a no net genau , sie gian von mindestens 6 monaten aus .ajo und übrigens hobm sie olm no viel zu wenig impfdosen , netamol sicho für de de schun geimpft sein und die sogenannte 2 impfung unbedingt brauchn .

corona
corona
Superredner
1 Monat 6 Tage

Die Sache ist ein bisschen komplexer. Das Gesundheitssystem ist dermaßen kaputtgespart (in einigen Bereichen), dass es Wahnsinn wäre, wenn noch zusätzlich mehr Ärzt*innen und Pfleger*innen wegen COVID-Erkrankung ausfallen würden. Daher werden diese zuerst geimpft.
Ist so ähnlich wie bei den Sicherheitshinweisen im Flugzeug: Bei Druckabfall sollen die Erwachsenen zuerst sich selber eine Sauerstoffmaske aufsetzen, damit sie danach ihren Kindern helfen können.

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@corona
Und das Pflegepersonal soll sich nun opfern? Mehr Personal? Keine bessere Lösung?

corona
corona
Superredner
1 Monat 6 Tage

Dann mal los. Die schärfsten Gegner suspendieren! Und dann schauen, was passiert. Nur ein Rechtsgutachten einholen heißt noch gar nichts.
Die Dummheit der Menschen ist grenzenlos – und die Unbildung auch. Kein Mensch, mit dem ich bisher geredet habe, hat gewusst oder verstanden, was eine mRNA ist und macht oder eben nicht machen kann.

sonnenschein1
1 Monat 6 Tage

Der wahre Grund wieso sich viele Angestellte in den Seniorenheimen nicht impfen lassen ist dass sie selbst erst kürzlich in Covid erkrankt waren (ich selber auch betroffen) und es wird eindeutig davon abgeraten sich impfen zu lassen nach einer Covid erkrankung (steht sogar unter faq. auf der Seite von RKI) weil man selbst bereits einige Antikörper hat und man somit inzwischen den Impfstoff jemanden geben kann der überhaupt keine Antikörper hat!
Mit solchen Berichten werden Menschen gegen Krankenhaus und Alterheimpersonal aufgehetzt!

Oracle
Oracle
Tratscher
1 Monat 6 Tage

… über Jahrzehnte wurden Millionen Wehrdienstleistende gegen alles mögliche geimpft.
Schwere Nebenwirkungen? Todesfälle? Sind jemanden Kiemen oder Schuppen gewachsen?

corona
corona
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Oracle
der isch guat! Hahaha!!!
Es geaht ins in olle viel zi guat, dassmer net amol mehr tscheckn, wos ins a Gratisimpfung bringen tat. 1 Johr Corona hots bei viele in Kopf olm no net klickn lossn.

nikname
nikname
Superredner
1 Monat 5 Tage

👍👍👍

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 6 Tage

Diese Schneid würde ich mir bei den Südtirolern wünschen.

Rosenrot
Rosenrot
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@CH-1964: Im Ausland gut bezahlt? Dann hast Du schlicht und einfach keine Ahnung von den Gehältern im Pflegebereich in anderen Ländern. Zudem sind Mieten und Nebenkosten um ein Vielfaches teurer als hier in Südtirol. Schönes Weiterträumen wünsche ich!

CH-1964
CH-1964
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Interessant Aussage. Weiss nicht was die Leute in Südtriol in den Bereichen verdienen. In der Schweiz werden es ausbezahlt nach Abzug der Steuer und der Krankenversicherung irgendwo zwischen 3200 und 3500 Euro sein. Was ich aber genau kenne sind eure Kosten. Zwischenzeitlich ist abgesehen von der Gastronomie nur noch weniger wirklich günstiger. Wohnung im Burggrafenamt sind teurer als in der Schweiz. Gebühren sind höher. Anschaffungen in vielen Bereich teurer. Ich verbringe, wenn mich Italien lässt ca. 150 Tage pro Jahr in Südtriol, sicherlich nicht wegen den Kosten sondern weil es mir gefällt.

Peerion
Peerion
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Es nennt sich Prävention.
Man muss davon ausgehen das die Mutationen sich hier ausbreiten und genauso entsetzlich wüten werden wie in England und Südafrika.
Auch wenn die Mutationen hier noch nicht gross verbreitet sind muss man vorbereitet sein. Und das geht nur mit einem kompletten Lockdown.

Pacha
Pacha
Superredner
1 Monat 6 Tage

Wäre mal interessant zu wissen, ob und wie viele beim Pflegepersonal überhaupt noch eine Impfung benötigen. Die Allermeisten haben eine Erkrankung mit Covid 19 eh schon hinter sich und die eigenen Antikörper entwickelt.

sunshine
sunshine
Superredner
1 Monat 6 Tage

Die logische Folge müsste sein, dass Nicht-Corona-Geimpfte Angehörige nicht mehr ins Altersheim zu Besuch kommen dürfen. Ich würde sogar einen Schritt weiter gehen: Nicht geimpfe Heimbewohner sollen aus dem Altersheim ausgeschlossen werden. Das wäre den ausgeschlossenen Kindergartenkindern gegenüber nur fair. Manchmal muss man der Gesellschaft den Spiegel vorhalten damit sie sich wieder selbst wahrnimmt.

Kiki
Kiki
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Jeder der sich impfen lässt hat seinen Grund und jeder der sich derzeit nicht dafür entscheidet, hat mit Sicherheit auch seine Gründe. Das muss akzeptiert werden!

romanok1966
romanok1966
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Endlich! 

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
1 Monat 6 Tage

Aha… Zwangsimpfung!

Fighter
Fighter
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Ich glaube in diesen Sektor kann sich niemand leisten solche Drohungen auszusprechen, denn das Personal ist knapp und schwierig zu finden. Dieser Arzt sollte sein Wissen einsetzen und die Leute vernünftig Aufklären. In mein Umfeld wurden viele Personen geimpft und keine hatte Komplikationen.

mitu
mitu
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Der hot sie woll nit olle🤮🤮🤮

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Donn soll zitierte Mitarbeiterin a gefälligst gratis orbetn. Isch sicher lei afs Geld aus

Elvira 67
Elvira 67
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

So viel zur FREIWILLIGEN IMPFUNG 🤣

Chrys
Chrys
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Personal in den Altersheimen nicht mehr zur Arbeit erscheint und wenn diese fuer 8 Monate, ohne Lohn, freigestellt würden, dann hätten diese Personen wohl die selben Probleme die diese im Moment andere haben.
Was die Probleme der Weiterführung dieser Anstalten betrifft bin ich der Meinung, dass diese relativ ähnlich mit einem Hotelbetrieb sind. Es wird gekocht, serviert, geputzt, usw. und das kann doch sicherlich das jetzige arbeitslose Hotelpersonal auch tun. Tabletten verabreichen werden die auch noch können und fuer den Rest werden wohl ganz wenige Fachkräfte benötigt werden. 

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Machen diese dann auch Dekubitusprophylaxe? Vitaldaten messen und ensprechend darauf reagieren? Sturtzprophylaxe? Verbandswechsel? Infusionen? im? Erste Hilfe bei Notfällen zb Verschlucken? Ihr habt noch nie ein Heim von innen gesehen, das ist sicher. Ein kleines bisschen Grund und Fachwissen benötigen sie schon doch. Kein Mensch würde so abwertend über die Heime sprechen der selbst gesehen hat wie es dort läuft. Keine Ahnung haben und am lautesten schreien. Pfui.

nikname
nikname
Superredner
1 Monat 6 Tage

Gut so! das ganzen Impfgegnergefassl kann man nicht mehr hören 🤦🤦🤦

zorro1972
zorro1972
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Bei so einer Drohung mochat i mir 8 Monate a schiane Zeit und die Soche isch erledigt. Des isch wie bei die Geschäfte. Olle betteln das sie aufsperren terfen. Es wurde nur schon solonge darauf hin gearbeitet des es sich niemand leisten konn, sonst sollten die Geschäftsleute gonz einfach ihre Betriebe zu lassen, auf unbestimmte Zeit, wenn man auch öffnen dürfte. Mal schaun was dann passieren würde.

Makke
Makke
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Erpressung . Sofort ermitteln und ein Verfahren gegen Herrn Doktor einleiten

NixNutz
NixNutz
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Super, richtig so! Die leit muasch zwingen wennse net selber gscheid genua sein, bzw muasch regeln aufstelln… ban sicherheits gurt in auto isch lei es gleiche! Wer fohrn will muas unschnolln. Wer orbeitn will soll/muas impfn.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

So langsam drehen die Leut am Rad “Chef droht Mitarbeitern mit Kündigung bei Corona-Impfung
Ein Dachdecker aus Nordrhein-Westfalen hat auf Facebook für
Empörung gesorgt: Er kündigte an, seine Angestellten zu entlassen, sollten sie
sich gegen das Coronavirus impfen lassen. Später nahm er das wieder zurück.”
Corona: Chef droht Mitarbeitern mit Kündigung bei Corona-Impfung – DER SPIEGEL

EQ
EQ
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Wenn alle Altersheimbewohner geimpft sind und theoretisch nicht mehr ansteckbar, warum noch die Impflicht für das Personal? Hon i wos übersegn?

FIRETIM
FIRETIM
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Richtig so👍👍👍👍

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

olle de wos fa die pfleger a impfung verlongen… wos tats es sogn. wenn es laimear enkre angehörigen besuchn terfts wenn es geimpft seids? wenn sich lai die pfleger impfn hots jo kuan sinn

eisern
eisern
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Dieser Arzt hat fachlich Recht, aber es gibt überall einen Pflegenotstand und diese Äußerung führt nicht zur Erhöhung der Attraktivität der Pflegeberufe sonst steht er bald allein da.Argumente,Aufklärung und Schutzmassnahmen sind wichtig. Kein Zwang .

thomas
thomas
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

in vielen Südtiroler Altersheimen ist es noch schlimmer!

AGrianer
AGrianer
Tratscher
1 Monat 5 Tage

schu richtig 👍

Orbeitstrottl
Orbeitstrottl
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Des nennt man Erpressung,nocher werdn sicher den beruf aufgeben,nocher schaugmor wer den alten Senioren den Hintern sauber macht

sixtus
sixtus
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Später ist die Schuld beim Richter, der dem Rechtsgutachten nicht gefolgt ist.

wpDiscuz