Impfzentren müssen auf eigene Reserven zurückgreifen – VIDEO

Impfchaos: Lombardei erhält 46.000 ungeeignete Spritzen

Donnerstag, 07. Januar 2021 | 07:00 Uhr

Mailand/Rom – Auch wenn Italien mit seinen Corona-Impfzahlen europaweit immer besser dasteht, wird die italienische Impfkampagne doch von verschiedenen Fehlern und Mängeln begleitet. Opfer des bisher vielleicht schwersten Fehlers wurde die Lombardei. Die Krankenhäuser der norditalienischen Region wurden mit rund 46.000 für die Corona-Impfung vollkommen ungeeigneten Spritzen beliefert. Um nicht die Impfkampagne zu unterbrechen, sahen sich die Impfzentren dazu gezwungen, auf die eigenen Reserven zurückzugreifen.

ANSA/LUCA ZENNARO

Die Mediziner und Techniker der lombardischen Impfzentren staunten nicht schlecht, als sie die Pakete der letzten, eben erst aus Rom eingetroffenen Lieferung von Impfspritzen öffneten. Die Pakete, die nach dem publikumswirksam in Szene gesetzten Impfstart nach Weihnachten die erste „richtige“ Lieferung darstellten, enthielten Spritzen, die für die ihnen zugedachten Zwecke vollkommen ungeeignet sind.

Mit einem Fassungsvermögen von fünf Millilitern war einerseits ein Teil der Spritzen für die zu erfüllende Aufgabe, den Inhalt der Ampullen mit 1,8 Milliliter physiologischer Kochsalzlösung zu verdünnen, viel zu „groß“. Zudem waren die Spritzen mit einer zu großen Nadel bestückt.

Auch die Spritzen, die für die Verabreichung der eigentlichen Impfung gedacht waren, waren mit einem Fassungsvermögen von drei Millilitern entschieden zu groß. Da die zu verabreichende Dosis nur 0,3 Milliliter beträgt – aus jeder Ampulle werden sechs einzelne Impfdosen gewonnen – würde der Gebrauch der zu „großen“ Injektionsspritzen, die für kleine Mengen entweder keine oder zu ungenaue Dosierungsmarken besitzen, die verabreichenden Ärzte und Krankenpfleger dazu zwingen, nicht mit der gebotenen Genauigkeit zu arbeiten. Idealerweise sollten für die Corona-Impfung Injektionsspritzen mit einem Fassungsvermögen von nur einem Milliliter verwendet werden.

Die Ärzte und die Pfleger versicherten aber, dass die für die Herstellung der Verdünnung und für die Impfung selbst ungeeigneten Spritzen nicht vergeudet, sondern anderen Zwecken zugeführt werden.

ANSA/GIUSEPPE LAMI

Zu allem Überdruss ist die Menge der gelieferten, „falschen“ Spritzen gewaltig. Insgesamt wurden aus Rom zwischen den beiden Arten von Spritzen mehr als 46.000 in die Lombardei entsandt. Nur dank des Rückgriffs auf die eigenen Reserven, von denen die meisten vom „V-Day“ genannten ersten Impftag stammen, gelang es den lombardischen Impfzentren, die Kampagne aufrechtzuerhalten und mit den Impfungen fortzufahren. Nichtsdestotrotz teilt sich die Lombardei mit der süditalienischen Region Kalabrien den wenig erfreulichen Titel, Schlusslicht der italienischen Impfkampagne zu sein.

Wenig überraschend löste die falsche Injektionsspritzenlieferung heftige politische Reaktionen aus. Oppositionsführer Matteo Salvini warf der Regierung Unfähigkeit vor und verlangte von den zuständigen Behörden, die benötigten Spritzen sofort nachzuliefern.

„Innerhalb von zehn Tagen gehen der Lombardei die aus Rom geschickten Impfdosen aus. Wenn nicht bald die versprochenen Ärzte und die richtigen Spritzen eintreffen, riskiert in Italien eine Region, bis zum Eintreffen der nötigen Mittel die Impfkampagne einstellen zu müssen“, so die scharfe Kritik von Matteo Salvini.

APA/APA (dpa)/Sina Schuldt

Allerdings hakt es nicht nur bei den Spritzen. Viele bereits pensionierte Ärzte und Krankenpfleger, die begeistert dem Aufruf der Regierung gefolgt waren, freiwillig bei der „größten Impfkampagne, die Italien je gesehen hat“, mitzuwirken, beklagten sich über zu viele Hürden und Widerstände. „Wir haben den Eindruck, dass sie uns nicht wollen“, so ein enttäuschter Mediziner gegenüber den Medien.

Trotz der vielen Steine, die im organisatorischen Räderwerk der italienischen Impfkampagne stecken, liegt Italien, sowohl was die absolute Anzahl der Impfungen betrifft als auch was ihre Relation zur Größe der Bevölkerung anbelangt, in Europa recht gut im Rennen. Allerdings ist die Durchimpfungsrate noch ziemlich klein und die Lieferung sowie die Verteilung der die Ampullen enthaltenden Pakete verlaufen immer noch nur schleppend.

APA/APA (AFP)/JOEL SAGET

Daher ruht die Hoffnung aller auf die Ausweitung der Produktion und die Zulassung neuer Impfstoffe. In dieser Hinsicht traf am Dreikönigstag eine gute Nachricht ein. Mit dem Mittel des US-Herstellers Moderna schaffte ein zweiter Corona-Impfstoff die Zulassung in der Europäischen Union.

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

44 Kommentare auf "Impfchaos: Lombardei erhält 46.000 ungeeignete Spritzen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
14 Tage 12 h

 typisch itali🐷 wer loßt sich itz nou impfn…. tztztz

CH-1964
CH-1964
Tratscher
14 Tage 12 h

Glaube in Südtirol wurden vor langer Zeit mal ungeeignete Masken bestellt / geliefert….

oli.
oli.
Kinig
14 Tage 11 h

Dann schau mal in die anderen EU Ländern was da alles schiefgeht.
Versagen der Politik und Fehler beim Personal. Viele sind unfähig und nicht geeignet für den Posten und andere wie Klinikpersonal sind überfordert da Unwissenheit und zu wenig Personal.
In Bayern wurden 1000 Impfdosen in normale kleine Campingkühlschranke gelagert , Halterungen für Bierdosen waren da aber keine Minus 70 Grad für die Impfdosen.
Natürlich ist es leicht darüber zu lachen oder meckern wenn man zu Hause auf dem Sofa liegt , aber solche einfache Fehler oder Unwissenheit mancher Politiker darf es nicht geben.

Storch24
Storch24
Kinig
14 Tage 10 h

CH @ Bestellt wurden wohl die richtigen, bekommen was anderes. War in der Zeit, wo Mangelware auch nicht einfach

genau
genau
Kinig
14 Tage 6 h

@CH-1964

Ja!
Und lustige Halstücher von Widmanns Cousin!😄

flutschen
flutschen
Grünschnabel
14 Tage 5 h

Wollt i a kro sogn😂😂😂
De verscheissns oanfoch wos lei geat

Staenkerer
14 Tage 48 Min

de, de nit geeignete maskn erst teuer zohln und nor erst prüfn, solln mitn kritisiern nit amoll unfongen, sondern gonz still sein!

wiakimpdir4
wiakimpdir4
Superredner
13 Tage 21 h

@CH-1964 und Schlauchtücher 😂

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
14 Tage 13 h

isch deis unfähigkeit oder verarschung mir wearns nia drfrogn 😩

Xanthippe
Xanthippe
Grünschnabel
14 Tage 12 h

Wäre ja verwunderlich, würde etwas in Italien auf Anhieb funktionieren.

oasterhos
oasterhos
Tratscher
14 Tage 12 h

Irgendwie kommt mir das bekannt vor ….ich weiß auch nicht…aber bei den Masken hab ich doch schon mal was von der Sorte gehört…🙈

Zugspitze947
14 Tage 12 h

Tja eben TYPISCH Italia 🙁

oli.
oli.
Kinig
14 Tage 6 h

Südtirol , Masken ???

sunshine
sunshine
Superredner
13 Tage 14 h

Auch Südtirol liegt in Italien 😉

buggler2
buggler2
Tratscher
14 Tage 12 h

Etwas läuft auch bei uns schief, groß vom impfen redn aber nicht fähig den impfplan umzusetzen nur 17%der bereits gelieferten Impfdosen sind versbreicht, ich sag mal schlecht Vorbereitet wenn man so weitermacht 🤔

Trina1
Trina1
Superredner
14 Tage 7 h

buggler, jo de wern den Impfstoff eingfrorn hobn und sich denken keine Eile 😂

Storch24
Storch24
Kinig
14 Tage 11 h

Und was ist mit Südtirol? Bekommen 6000 Impfdosen in der Woche , bislang aber nur 1400 geimpft.
Was ist los ? Das mit Massenimpfungen kann NIE und NIMMER gutgehen. Ich hoffe ihr habt irgendwann einen Plan. Ansonsten Tschüss.

buggler2
buggler2
Tratscher
14 Tage 7 h

Die haben vergessen das sie auch die Notwendigen Spritzen dazu brauchn😜

jack
jack
Universalgelehrter
14 Tage 1 h

südtirol keart wo decht zu italien🤣🤣

Grünschnabel
14 Tage 10 h

Siamo in Italia 🤣😄🤣 Ihr müsst zugeben, mit Österreich hättet Ihr so ein Spaß nicht..

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

@Sardo Von wegen Conte: Wir wollen einen modernen Staat aufbauen
Wollen schon, aber nicht können .

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
13 Tage 22 h

mit dem Impfstoff geht es in den anderen Ländern nicht besser zz

Ars Vivendi
13 Tage 8 h

@Blitz..”Mögen hätt ich schon wollen, aber dürfen habe ich mich nicht getraut”. Karl Valentin

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
14 Tage 11 h

Die bringen nix auf die reihe 

Guri
Guri
Superredner
14 Tage 12 h

wie sollte es anders sein wir leben in Italien !

Staenkerer
14 Tage 9 h

de hochgelobte aktion fong in italien jo guat un…..

berthu
berthu
Universalgelehrter
14 Tage 11 h

Isch typisch: isch des “Gschäft” amol ingfadelt, weard gschummelt, gfladert und gstohln. Donoch kimmp s’Girafe ums Geld. Isch gonz normal, weard folgenlos bleibm und niemand isch schuld.

Privatmeinung
Privatmeinung
Tratscher
14 Tage 8 h

Typisch! 
I glab bis Italien die Impfung durchbringt, vergeat der Virus von alluan…

Raatscher
Raatscher
Grünschnabel
14 Tage 12 h

Na wirklich wahnsinn zu lochen 😂 do wearts 3 johr dauern bis jemand gimpft isch 🙂

Rabe
Rabe
Tratscher
14 Tage 11 h

italien holt……..

oli.
oli.
Kinig
14 Tage 6 h

Gut das Südtirol die richtigen Masken bestellt hat 🙈

Mikeman
Mikeman
Kinig
14 Tage 9 h

Shuster- und Kesselflickerei hat die Welt immer mehr im Griff,das schönste an allem dass man solche …………. meist nicht ausfindig machen kann und sofort feuert.Der eine schiebt die Schuld auf den anderen und es geht weiter als ob alles normal wär 🤑.

Diezuagroaste
Diezuagroaste
Tratscher
14 Tage 9 h

Das riecht nach absichtlicher Manipulation. Ich muss direkt lachen.

elvira
elvira
Universalgelehrter
14 Tage 10 h

na laimear peinlich…. ober groas werbung mochn firs impfen

Buffalo
Buffalo
Grünschnabel
14 Tage 2 Min

Dieses Italien ist schrecklich. Nichts klappt, ausser der Bevölkerung auf die Eier gehen.

Trina1
Trina1
Superredner
14 Tage 8 h

Des isch glott a Bananenrepublick na so a Schande!

Leonor
Leonor
Superredner
14 Tage 11 h

Hauptsache billige Spritzen beliefern lassen…

mystischerdachs
14 Tage 10 h

Ich glaube da streuen ein paar Verrückte Sand ins Getriebe

buggler2
buggler2
Tratscher
14 Tage 7 h

Negschte wert sein dass si draufkeman si hobn in folsch Impfstoff verwendet🙈

Sonnenstrahl2020
14 Tage 12 h

Ja Notiz macht schön langsam alles.

Minie
Minie
Tratscher
14 Tage 9 h

Es gab ja tatsächlich schon in einigen Ländern Pannen mit der Impfstofflieferung, aber gerade wo der Impfstoff noch so rar ist, sollte hier mehr darauf geachtet werden!!! Unglaublich wieviel Impfdosen nun im Müll landen☹️

sophie
sophie
Universalgelehrter
14 Tage 5 h

Na mi wundorts nimma dass viele gegn Maskn und Impfung sein. I trau holt niamand mehr, iaz san schun folsche Spritzn umma, do iontech Impfstoff muss -70 grad gilogert san und drei Toge noch Lieferung muss er voimpft san, der von Moderna brauch lei normaln Kühlschromk zur Logerung. Ban Biontech muss i zwa mol impfn ban Moderna lei anmol, wen wunderts bei so einem Chaos

eineins
eineins
Grünschnabel
14 Tage 2 h

ober bei den puff isch italien nit a luane
de hoben olle probleme

Ars Vivendi
13 Tage 8 h

Dass die falschen Spritzen geliefert wurden, liegt nicht an der/n Provinz/en sondern an Rom !! Im Gegenteil sollte man die Provinz/en loben, dass sie mit eigenem geeigneten (Vorrats) Material weiterimpfen konnten.

wpDiscuz