Sorge in Südtirol

Reise zu Zweitwohnungen fast uneingeschränkt möglich

Donnerstag, 21. Januar 2021 | 11:43 Uhr

Bozen/Rom – Die Regierung in Rom gestattet es den Bürgern, ihre Zweitwohnungen außerhalb der Heimatregion aufzusuchen. Die Reise kann auch aufgenommen werden, wenn die Zweit- oder Ferienwohnung in einer orangen oder roten Zone liegt. Es gibt nur wenige Einschränkung, klärt corriere.it auf: Der Kauf- oder Mietvertrag für die Wohnung müssen vor dem 14. Januar erfolgt sein.

Rom präzisiert mit folgenden Worten:

Dal 16 gennaio 2021 le disposizioni in vigore consentono di fare rientro alla propria residenza domicilio o abitazione senza prevedere più alcuna limitazione rispetto alle cosiddette seconde case. Pertanto proprio perché si tratta di una possibilità limitata al rientro è possibile raggiungere le seconde case anche in un’altra regione o provincia autonoma, anche da o verso le zone arancione o rossa, solo a coloro che possono comprovare di aver effettivamente avuto titolo per recarsi nello stesso immobile anteriormente all’entrata in vigore del decreto legge 14 gennaio 2021

Ausgenommen sind also Kurzzeitvermietungen von Ferienwohnungen.

Italiener können also ihre Ferienwohnung, die in einer anderen Region liegt, aufsuchen. Allerdings – so die Regierung in Rom – können nur Mitglieder eines Haushaltes in die Zweitwohnung fahren. Andere Verwandte oder gar Freunde und Bekannte dürfen nicht mitfahren.

Naturalmente la casa di destinazione non deve essere abitata da persone non appartenenti al nucleo familiare convivente con l’avente titolo e vi si può recare unicamente tale nucleo. La sussistenza di tutti i requisiti indicati potrà essere comprovata con copia del titolo di godimento avente data certa o eventualmente anche con autocertificazione. La veridicità delle autocertificazioni sarà oggetto di controlli successivi e la falsità di quanto dichiarato costituisce reato

Sorge in Südtirol

Trotz dieser Einschränkungen ist man in Südtirol bekanntlich besorgt und fürchtet nun einen Ansturm – gerade in Tourismusorten, wo der Zweitwohnungsanteil groß ist. Wenn die Gastronomiebetriebe weiterhin offen halten können, wären zusätzliche Kunden natürlich ein wirtschaftlicher Nutzen. Auch der Handel würde davon profitieren.

Allerdings stellen sich viele die Frage, was passiert, falls diese Urlauber medizinische Versorgung benötigen und das ohnehin schon angespannte Gesundheitssystem damit weiter auslasten.

 

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

36 Kommentare auf "Reise zu Zweitwohnungen fast uneingeschränkt möglich"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Trina1
Trina1
Superredner
1 Monat 4 Tage

Warum geht da Südtirol keinen Sonderweg ?

PuggaNagga
1 Monat 4 Tage

Weil die Geld bringen.
Wer eine Ferienwohnung hat, hat Reserven und vielleicht konsumieren die bei uns etwas, kaufen Bekleidung.
Ich würde es mir wünschen. Denn kommen tun sie so oder so.

genau
genau
Kinig
1 Monat 4 Tage

Als die Wohnungen verkauft wurden hat sich aber niemand beschwert?🤔🤔
Da sind die Zweitwohnungsbesitzer gut genug oder was??🙄

fritzol
fritzol
Superredner
1 Monat 4 Tage

zum langlaufen aufn lavazeijoch werde ich gestraft weil ich auser region bin ober der der sarde mit zweitwohnung im pustertal ist in ordnung.so eine bananenrepublik italien

Italo
Italo
Superredner
1 Monat 4 Tage

fritzol) Wol neidisch kaf dir holt a aWohnung in Sardinien, oder decht ba die Össis nor brauchsch do nimmer Blärren

fritzol
fritzol
Superredner
1 Monat 3 Tage

@Italo
nix neidisch habe selber zweitwohnung nur muss man mit zwei Maßen messen,langlaufen nein urlaub in zweitwohnung in anderer provinz schon wo ist da die Logik

jefferson
jefferson
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Super 👍🏼…bin schon startbereit fürs Wochenende!…muss nur noch entscheiden ob ich in die Villa am Gardasee fahre oder doch ins Ferienhaus in die Toscana oder doch vielleicht in die masseria in Apulien 🤔…Hauptsache weg von hier 🙄
Sind einem eh alle nur neidisch !😎

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

jefferson

Nimmsch in Privatjet, nor konnsch locker olle drei Villen onfliegn 😁

jefferson
jefferson
Tratscher
1 Monat 3 Tage

@Dagobert …habe keinen Jet, nur einen Helikopter 🚁 😎 landet sich leichter auf den Hügeln der Val D‘orcia 🍷

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

@jefferson bleib dort🙄

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Hallo zum Nachmittag,

das ist jetzt eine reine Neiddebatte..
Klar treibt die Nachfrage nach Zweitwohnungen die Preise für Ansässige aber das ist eine andere Sachdebatte.

Unglaublich für welche Interessen Corona mittlerweile herhalten muss.
Der verbiesterte Rentner kann endlich die störende Kindergruppe von der Polizei entfernen lassen, der verhasste Nachbar hat mal eine Person zu viel empfangen, jetzt wird es teuer für ihn.Stubenhocker beschimpft Tourengeher, Soziopath nörgelt an Wirtshausbesuchern herum.

Alles natürlich “damit wir alle gesund bleiben und Omi und Opi im Heim nicht sterben müssen”.

Man meint Pharisäer sind mittlerweile die grösste Bevölkerungsgruppe in Europa.
Zumindest sind es die Lautstärksten

Auf Wiedersehen in Südtirol

newin
newin
Neuling
1 Monat 4 Tage

Ja lieber andreas, ich seh das genauso. Starte für dieses wochenende ans meer, und hoffe dass ich nicht gesteinigt werde von den einheimischen dort:-).

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage
Hallo @Günther, es geht nicht darum Auswüchse zu rechtfertigen, es geht um die Kultur von Pharisäern und Denunzianten,Menschenhassern.. Denen es einfach nicht passt wenn einsame Tourengeher einen 2000er mit Schneeschuhen zwingen weil sie adipöse Stubenhocker sind. Die es hassen wenn andere Menschen Sozialkontakte haben und pflegen weil deren bester Freund leider nur zu grossen Teilen aus Silikon besteht. Es geht um Menschen die Günther und Tina auf 100 Meter um ihr Haus einsperren wollen weil sie wohlhabende Rentner und Hunde hassen und deswegen von Risikogruppen wie dich plärren die sie unbedingt schützen wollen. Musst du aufpassen, diese Tagträumer wollen ihre… Weiterlesen »
Lorietta12345678
Lorietta12345678
Superredner
1 Monat 3 Tage

Andreas ganz genau so ist es, und der Neid in Südtirol ist so gross, wie nirgends sonst.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Hallo @Günther,

Hundebesitzer haben eine gewaltige Schwachstelle.
Hattest heute keine Chance..

Hundefangrüsse aus NRW und auf Wiedersehen in Südtirol

hundekot
hundekot
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Wie Bitte? Was willst du uns sagen?
Magst du keine Hunde?

falschauer
1 Monat 4 Tage

diese bewegungsfreiheit ist unter den vorherrschenden umständen ein witz und wir werden schwarz, wo bleibt da die logik?!

Trina1
Trina1
Superredner
1 Monat 4 Tage

De hobn jo nett amol an Hausarzt, i glab net dass olle gsund sein und nix brauchn. Also solln sie dahoam bleibn !

einervonvielen
einervonvielen
Superredner
1 Monat 4 Tage

Naja,  bei den Zahlen kommt ja keiner freiwillig….und jetzt ganz böse: etwas außerprovinzieller IQ würde uns nicht schaden

genau
genau
Kinig
1 Monat 4 Tage

Auserprovinzieller Iq wäre sogar dringend notwendig!
Vil bringt es ja etwas!😄

falschauer
1 Monat 3 Tage

vor allem den notorischen hyperaktiven welche in zeiten wie diesen ihren arsch bewegen müssen, ja genau denen würde statt eine covidimpfung eine ordentliche portion brainfood gut tun

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

einervonvielen ach,daher weht der Wind.Eine Art” Bereicherung “. Die Wir seit längerem zu spüren bekommen.Das ist zwecklos wie die Vergangenheit zeigt.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Wo bleibt hier der Sonderweg 😂😂😂

king76
king76
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Gilt das auch wenn man im Ausland wohnt?

schreibt...
schreibt...
Superredner
1 Monat 4 Tage

@king76 Nein! Die Deutschen dürfen nicht zu uns, auch wenn sie “Kinig” sind!!! 😜

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

o.k., Deutsche versteh ich. Aber auch Bayern ? Das ist 🤪!

hefe
hefe
Superredner
1 Monat 3 Tage

Über Weihnachten waren ja viele der guten Hotels ausgebucht von Schweizern und Österreichern……… Aber die blieben nicht nur 3 Tage sondern länger und sicher war ihnen egal ob Sie bei ihrer Rückkehr nach Hause in Quarantäne müssen…….. Jeder kann in den Flieger steigen oder ins Ausland fahren, mit negativen Test und anschließender Quarantäne……..

Und hätte ich eine Wohnung oder Haus in anderen Regionen würde ich auch dorthin fahren nach dem Rechten zu schauen und wird es mir sicher von der lokalen Politik verbieten lassen…..

Zenz
Zenz
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

gehts noch….????

Werdschunsein
Werdschunsein
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Die verkaufte Heimat 🤔

Lois L.
Lois L.
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Es ist schon gut und recht dass diese Leute Geld ins Land bringen. Ist in dieser Situation ja auch wichtig. Es darf halt nicht in einer Zweiklassengesellschaft enden. Wenn es Bewegungsfreiheit gibt muss das für alle gelten. Das hat auch nichts mit Neid zu tun, so wird ein Keil in die Gesellschaft getrieben!

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 4 Tage

Keine Angst ! Südtirol ist bald SCHWARZ und dann flüchten eh wieder alle.
(Ganz unrecht haben die ängstlichen nicht, wenn man sich die Liste genau durchschaut, sind alle Tage einige Personen von außerhalb der Provinz bei den positiv getesteten dabei.)

Eric73
Eric73
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Wie praktisch – dann können wieder die Gäste an allem Schuld sein

Faktenchecker
1 Monat 3 Tage

Das wird sich ändern!

“EU-Staaten wollen nicht notwendige Reisen einschränken

Wer nicht reisen muss, soll zu Hause bleiben. So wollen
die Länder der EU die neuen Virusmutationen in Schach halten.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-01/eu-gipfel-bruessel-reisen-coronavirus

wpDiscuz