Zum Jahrestag der Katastrophe

Schneefall am höchsten Berg der Dolomiten

Donnerstag, 04. Juli 2024 | 09:43 Uhr

Von: luk

Marmolata – Die Marmolata ist mit 3.343 Meter auf der Punta Penia der höchste Berg der Dolomiten. Auch im Sommer kommt es auf dieser Höhe bei entsprechenden Wetterbedingungen zu einem winterlichen Intermezzo.

Doch ausgerechnet gestern, dem Jahrestag des Gletschersturzes vom 3. Juli 2022 mit elf Toten gab es ausgiebigen Schneefall – als wäre es ein Zeichen.

Der Hüttenwirt der Schutzhütte “Capanna Punta Penia”, Carlo Budel, hat in den sozialen Netzwerken ein Video gepostet und erinnert darin an das tragische Unglück vor genau zwei Jahren und den Emotionen, die damit verbunden sind. “Wie wenn jemand im Himmel es schneien lässt”, meint der weitum bekannte Budel.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Schneefall am höchsten Berg der Dolomiten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
guenne
guenne
Superredner
18 Tage 11 h

Auf dieser Höhe schneit es auch im Sommer. Nichts ungewöhnliches. Es war, ist und wird immer so sein.

krokodilstraene
18 Tage 8 h

das ungewöhnliche an dem heurigen Sommer ist, dass es gefühlt jeden dritten Tag passiert…

Faktenchecker
18 Tage 9 h

Die Zeichen gehören zu einem mittelalterlichen Aberglauben.

Faktenchecker
18 Tage 6 h

Am oder auf dem Berg?

NOBBS
NOBBS
Grünschnabel
18 Tage 1 h

Ja ja das gab’s auch früher schon. Hauptsache den Menschen schneits nicht ins Gehirn sonst würde es heißen: Auf den Tag genau hat der Mensch noch nichts dazugelernt etwas dagegen zu tun,der Natur zu Liebe.
Nur ein Spruch unzufriedener Leute letzterer Wochen immer die gleiche Leier: Scheiss Wetto

wpDiscuz