War es Notwehr? - VIDEO

Tödliche Schüsse: Hausmeister erschießt Einbrecher

Freitag, 06. Dezember 2019 | 08:24 Uhr

Bazzano/Valsamoggia – Eine Villa in der ländlichen Umgebung von Bazzano, einer Fraktion der Gemeinde Valsamoggia in der Nähe von Bologna, war in den frühen Morgenstunden des Donnerstags Schauplatz tödlicher Schüsse. Ein Hausmeister, der für den Besitzer die Villa und den Grundbesitz beaufsichtigt, feuerte vom Fenster aus auf mehrere Einbrecher, die auf das Grundstück gelangt waren. Einer der beiden Kriminellen – ein junger, rund 20- bis 25-jähriger Mann – blieb tot vor dem Gebäude liegen. Ob es sich um Notwehr handelte oder nicht, beschäftigt nun die Staatsanwaltschaft von Bologna.

Es war gegen 5.10 Uhr am frühen Donnerstagmorgen, als eine aufgeregte, weibliche Stimme die Notrufnummer 112 wählte. „Kommt, wir haben Geräusche, vielleicht von Einbrechern, gehört. Mein Mann hat geschossen und als wir nach draußen gegangen sind, haben wir diesen Mann am Boden gefunden“, so die Frau.

Die Carabinieri von Borgo Panigale und Bazzano sowie die von der Staatsanwältin Manuela Cavallo geleitete Ermittlungseinheit eilten sofort zum Tatort – einer in einem Park gelegenen, großen, von mehreren Nutzgebäuden umgebenen Villa in der ländlichen Umgebung von Bazzano. Dort angekommen, wurde die Tatwaffe – ein rechtmäßig gehaltener Revolver des Kalibers 38 – beschlagnahmt und einer Kontrolle unterzogen. Dem zusammen mit den Carabinieri eingetroffenen Notarzt hingegen blieb nur mehr die traurige Aufgabe, den Tod des Mannes festzustellen. Da bei dem Toten keine Ausweispapiere gefunden wurden, konnte die Identität des rund 20 bis 25 Jahre alten Mannes noch nicht festgestellt werden.

Der Schütze – ein 68-Jähriger aus Bologna, der vom Besitzer der Villa beauftragt worden war, das Haus und das Grundstück zu beaufsichtigen und zu betreuen – stand sichtlich unter Schock. Den Carabinieri gegenüber gab er an, dass er aus dem Fenster im ersten Stock der Villa „blind“ aus dem Revolver mehrere Kugeln abgefeuert hatte. Laut seiner Darstellung hatte er nur die Absicht gehabt, die Männer zu erschrecken und sie zur Flucht zu zwingen. Es war aber ganz anders gekommen. Tödlich getroffen war einer der Männer auf dem Platz vor der Villa leblos liegen geblieben.

Neben der Leiche des jungen Mannes stellten die Carabinieri eine Taschenlampe sicher. In unmittelbarer Nähe fanden die Beamten der Spurensicherung auch mehrere Geräte und Werkzeuge, die aus einem Nutzgebäude des Anwesens gestohlen worden waren. Der 68-jährige Hauswart und seine Frau wurden am Nachmittag von den Ermittlern einvernommen. Zugleich wurde ein Ballistikexperte damit beauftragt, die genaue Richtung der abgefeuerten Geschosse festzustellen. Besonders anhand des Gutachtens des Ballistikers wird die Staatsanwaltschaft abwägen, ob der Fall des getöteten Einbrechers von Bazzano noch innerhalb des Bereichs der Notwehr liegt oder ob es sich bereits um fahrlässige Überschreitung der Notwehr handelt. Letzten Informationen zufolge wurde gegen den 68-Jährigen, in dessen Besitz sich weitere, legal erworbene und gehaltene Waffen befinden, ein Ermittlungsverfahren eröffnet.

Noch am Donnerstag sickerte durch, dass in der Umgebung eine Einbrecherbande ihr Unwesen getrieben hatte. Ein benachbarter Unternehmer erzählte, dass bei ihm um 1.40 Uhr der Alarm ausgelöst worden war. In den Bildern der Überwachungskamera hatte er anschließend sechs Personen ausgemacht. Zu Ermittlungszwecken wurden die Aufnahmen den Carabinieribeamten übergeben. In derselben Nacht waren in der Umgebung mindestens fünf Einbrüche verübt worden. Zwei Einbrüche davon hatten einer Bar und einer Weinkellerei, wo jeweils Geld sowie Weine und Geschenkkörbe entwendet worden waren, gegolten.

In der Zwischenzeit meldete sich auch der Bürgermeister von Valsamoggia, Daniele Ruscigno(PD), zu Wort. Daniele Ruscigno sprach von einem „Versagen des Staates“ und erinnerte mit eindringlichen Worten daran, dass die Versprechen, für die Erhöhung der Sicherheit zusätzliche Ordnungskräfte und Geldmittel zur Verfügung zu stellen, nicht gehalten worden waren.

Den zuständigen Politikern stellte er ein vernichtendes Zeugnis aus. „Geht für drei Monate in Ferien und überlasst uns das Ministerium. Wir Bürgermeister werden zu zehnt kommen und einige echte Lösungen vorschlagen, nicht nur Tweets“, so Daniele Ruscigno. Dem ist nichts hinzuzufügen.

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

59 Kommentare auf "Tödliche Schüsse: Hausmeister erschießt Einbrecher"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 22 Tage

Notwehr?? Vom Fenster aus?? Ja ganz sicher Notwehr… 😩 Wie wär’s mit 112 anrufen und dann Warnschüsse abgeben? Ich hätte jetzt ganz schön Angst, dass die Kumpel mich irgendwo abwarten… dann wird es Notwehr sein.

Simba
Simba
Superredner
1 Monat 22 Tage

Bis die Polizei gekommen wäre, hätten die schon zugeschlagen. Es waren ja Mehrere Einbrecher .Der Hausmeister hätte 0 Chance gehabt
..

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 22 Tage

Natürlich Notwehr. Es war ein Dieb der nachweislich fremdes Eigentum an sich Riss. Verteidigung des Eigentums, also Notwehr

Anderrrr
Anderrrr
Tratscher
1 Monat 22 Tage

@Simba tat i a sogn..

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
1 Monat 22 Tage

@ mistermah:
Notwehr ist es wenn es um die Verteidigung der eigenen Person geht nicht um die von Eigentum. Nicht jeder der sich eines Verbrechens schuldig macht darf blind erschossen werden.

Zeus
Zeus
Neuling
1 Monat 22 Tage

@Grantelbart Schade

Staenkerer
1 Monat 21 Tage

@Simba de hobn auf an fremden grund um der zeit nix zu suachn, sell isch amoll klor!
i hoff den hausmoaster passiert nit viel!

falschauer
1 Monat 21 Tage

@Mistermah ..erstend ist zwischen der verteidigung des eigentums und notwehr ein wesentlicher unterschied….notwehr ist die verteidigung der eigenen oder einer anderen person und nicht des eigentums….und zweitens kann man wenn jemand aus einer geschützten position in einem haus aus einem fenster auf eine person schießt nicht von notwehr sprechen, denn es gäbe andere möglichkeiten sein leben zu schützen….notwehr ist die letzte konsequenz dies zu tun

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 21 Tage

Ob der Hausmeister nach seiner Haftstrafe noch Salvini wählt, bezweifle ich. Es sind die kleinen, bildungsfernen, die den Cowboyinstinkt herauslassen und nicht einschätzen können was Notwehr heißt. Er wird ausreichend Zeit bekommen darüber zu reflektieren, ob man für Eigentum einen jungen Menschen einfach tot schießen darf. Erschreckend wieviele hier – Gott sei Dank nur hier – Geld für wichtiger halten als Menschenleben!

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

Das versagen des staates kommt zum ausdruck, der bürger alleine mit einbrechern die narrenfreiheit haben

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 22 Tage

Klischees ernten immer viele likes… Jetzt frage ich dich was der Staat machen könnte um die Kriminalität zu stoppen? Jede 100 m ein Polizist aufstellen? Die Antwort alle Migranten ausweisen ist nicht machbar… und würde auch nicht helfen, da die meisten Einbrecher Europäer sind oder sogar Italiener.

Andreas
Andreas
Superredner
1 Monat 22 Tage

@Jiminy des wos du do verzapfsch isch olles lei käse…. wenn jemand einbricht miasset der mit a poor johr gefängnis bestoft werden nor heret des schun au

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

@Jiminy Zu Ermittlungszwecken wurden die Aufnahmen den Carabinieribeamten übergeben. In derselben Nacht waren in der Umgebung mindestens fünf Einbrüche verübt worden! Das ist doch absurd die carabinieri gehen schlafen und lassen die bürger ihrem schicksal. Und jetzt wird das opfer zum täter das auch noch wem schützt der staat vor wem🙈🙈🙈 hallo und dann gehen die carabinieri mit 50 in pension das ist eben italien

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 22 Tage

@andr
“die Carabinieri gehen schlafen…” Starke Aussage, ich hoffe sie gehen jetzt deinem Kommentar nach und Zeigen dich an für solche Aussagen!

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 22 Tage

@Andreas
deine Naivität kann ich mit mein Käse nicht toppen… 😉 Experten sagen ganz was anderes, aber du wirst schon experter sein als Experte 😁

Lana77
Lana77
Superredner
1 Monat 22 Tage

@Jiminy
moch mol holblong! Brauchn Carabinieri epper kuan schlof ? Es werd schun sein dass heint jedn wegn an folschn Furz unzoagn konnsch, ober du mochsch di mit sette hirnlose Aussogn lächerlich 🤣

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 22 Tage

@Lana77
danke für deine Aussagen, dann sind wir schon zu zweit die lachen machen 😂😁🤣 Lachen ist gesund und Carabinieri im Dienst schlafen nicht und wenn sie schlafen sind sie nicht im Dienst!

Andreas
Andreas
Superredner
1 Monat 21 Tage

@Jiminy experten, experten!!! welle experten 🤪😂🤪😂🤪

die sem sogen a das mir schuld sein, weil folsch integriert….

Andreas
Andreas
Superredner
1 Monat 21 Tage

@Jiminy wer von in 2 naiv isch sel lossmer a mol a sou stian.

Andreas
Andreas
Superredner
1 Monat 21 Tage

@Lana77 naiv isch der der glab das olles guat isch…..

Savonarola
1 Monat 21 Tage

@Jiminy

Antwort: man muß das so machen, dass kein gefasster Täter polizeibekannt sein darf.

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 21 Tage

@Andreas
glaube ich nicht und habe es auch nie geschrieben! Also ich bin es nicht!

Staenkerer
1 Monat 21 Tage
@Jiminy di meisten ein recher, dealer, räuber, betrüger sein wiederholungstäter, in italien, ober a vielen euländern sein viele polizeibekannt, des hoaßt man erwischt se, forscht sie aus, ohne das se de erstn 2,1,3, 5,10 mol ernsthoft gstroft wern! des hoaßt man ermöglicht ihnen zu gewohnheitstäter zu wern! und genau dort lieg der fehler! gauner, verbrecher hots ollm schun gebn, und zwor weltweit, ober nit de tolleranz de man heit damit an den tag leg! deswegn der appell an politik und justiz, stroft se glei ban ersten mol schun, und zwor so das es weh tuat, ba de autofohrer geats a… Weiterlesen »
Staenkerer
1 Monat 21 Tage

@Jiminy 6. dezemb. 13,33 na jo, storke presenz hobn se in der gegend nit gezoag, sunscht war de einbruchserie nit möglich gwesn, nit mit a bande, de war aufgfolln! deswegn “schlofn gongen”! den vorwurf wern se sich gfolln lossn müßen!

Nico
Nico
Superredner
1 Monat 22 Tage

In den USA gibt’s das, Gesetz “stand your ground” wo jeder sein Haus bzw Grundstück verteidigen darf, auch mit Waffen!
Salvini hätte so etwas auch bei uns einführen gewollt, jetzt wird der Hausmeister angeklagt und wenn nicht eindeutig bewiesen wird dass es Notwehr war, verurteilt werden!
Da mache sich nun jeder selbst eine Meinung was gscheider ist!

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 22 Tage

der Hausmeister war der gescheidere, so gescheid, dass er sich jetzt im jeden Moment ein Racheakt der Komplizen erwarten kann…

Staenkerer
1 Monat 22 Tage

@Jiminy ach jo? allso schaug man zu ban stehln, oder weg, und überlosst so es sogn den gaunern, a a lösung, insre enkel werns ins donken!
i bin fürs gegentol: je mehr de auf gegenwehr stoßn, je größer de change das sichs de oan oder obdern überlegn!

Nico
Nico
Superredner
1 Monat 22 Tage

@Jiminy die Komplizen werden sich gut verstecken müssen, denn es gibt Video-Aufzeichnungen und bin mir sicher dass die bald gefasst werden!

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 22 Tage

@Staenkerer
gehh Staenkerer, mach dir einen gefallen und lern mal lesen. Und wenn du dann richtig gelesen hast und dich noch ein bisschen anstrengst zu verstehen, dann wird alles gut… 😉

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 22 Tage

@Staenkerer
Gegenfrage: so wie in den USA, wo dank den ganzen bewaffneten Bürger die Kriminalität auf 0 gesunken ist?? 😂😁🤣😂

Staenkerer
1 Monat 21 Tage

@Jiminy jo, tata .

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 21 Tage

@Staenkerer
du machst dir wohl die Statistiken selber 😂😁🤣

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

Wenn Einbrecher versuchen das Hab und Gut anderer sich eigen zu machen sollte ein Gesetz gemacht werden das es immer Notwehr ist.

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

Dann schauen wir mal was unsere Richter so entscheiden werden. Ich wünsche dem Hausmeister auf jeden Fall viel Glück!

A1a
A1a
Neuling
1 Monat 22 Tage

Aus sicherer Entfernung blind auf Menschen schießen, ohne Zuruf oder Warnschüsse abzugeben,dass ist bestimmt keine Notwehr.

Staenkerer
1 Monat 21 Tage

jo, jo, man hat, man müßte, man sollte . ..
wenn glei mehrere gstolltn ummerstreunen, und man koane ahnung hot ob schun jemand im haus isch, vieleicht schun hinter oan steht, konn man nit sogn ob man no klor nochdenkn konn!
sicher isch das a ehrlicher bürger nie in de situatin kemmen dürfte das er sich überlegn muaß wos er tien soll, dorf!

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
1 Monat 21 Tage

@staenkerer:
Zeig mir einen Einbrecher der nicht sofort Reiss Aus nimmt wenn er bei Ankunft aus einem Fenster beschossen wird. Der Hausmeister war in einer Extremsituation trotzdem war das nicht direkt Notwehr.

Staenkerer
1 Monat 21 Tage

@Grantelbart na, jo, ob es ba einige, ober viele gegn oan mit hilfeschrein oder wornschüße in de luft getun isch, darüber losst sich strein, und ob er auf oan geziehkt hot, oder der zufällig in der schußlienie grotn isch, werd es gericht klärn!
mein mitleid holtet sich decht in grenzn!

Septimus
Septimus
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

…fahrlässige Überschreitung der Notwehr..🤔🤔…wo liegt denn diese “Grenze”?? Pech für den Eindringling, anscheinend haben diese,mehr Rechte…in den USA wird das anders gehandhabt,sollte bei uns genauso sein !!!

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 22 Tage

in den USA gibt es auch die Todestrafe und die Zahl der Delikte steigt trotzdem…. Also?

Septimus
Septimus
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

@Jiminy
Es gibt sie…aber nicht in allen Bundesstaaten…die Todesstrafe hat ja nichts zu tun,mit unserem Thema hier…

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 22 Tage
@Septimus entschuldigung, mein Fehler, ich müsste doch wissen, dass Populisten dies nicht verstehen… Ich meinte man kann es handhaben wie man will, man kann Strafen wie man will, Delikte wird es immer geben (siehe USA wo alle bewaffnet sind und trotzdem eingebrochen wird, oder wo es die höchste aller Strafen gibt und trotzdem ungehemmt ermordet wird). Welche sind denn die ruhigsten Länder der Welt? Die die massiv in Bildung, Kultur, Respekt, Gleichberechtigung, Wertschätzung des Einzelnen und der Familie, Integration investieren. Das sind Fakten, das sagen die Statisken, das sagen die Experten. Alles andere ist nur Schreien, Konsens, Wählerstimmen und so… Weiterlesen »
Spamblocker
Spamblocker
Superredner
1 Monat 22 Tage

alles was mich auf meinem Grundstück in Gefahr bringt gilt die Notwehr

Savonarola
1 Monat 21 Tage

wer mit bösen Absichten in fremdes Eigentum eindringt, verwirkt seinen Anspruch auf Unversehrtheit von Leib und Leben.

Savonarola
1 Monat 21 Tage

my home is my castle!

Wialschgr
Wialschgr
Grünschnabel
1 Monat 22 Tage

mein Besitz zu schützen, sel werd woll s normalschte af dr Welt sein oder???
ober dass der Bandit nocher mehr im Recht isch als der Bestohlene, sem laft eppes GEWOLTIG schiaf😡

Solbei
Solbei
Superredner
1 Monat 22 Tage

So segn holt mirs obor insere Politiker net.

Staenkerer
1 Monat 21 Tage

heit sein mir jo schun soweit das man verontwortlich isch wenn man an ein recher so erschreckt das er ban fenste ausifollt oder de stiege oi, wenn er übern zaun follt oder über a ob, ba der flucht, über a hindernis stolpert, vom hund gebissn werd oder man sich gor getraut ihn fest zu holtn!
sprich, de justz schützt de einbrecher fost mehr wie de besitzer!

wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

Das Gewaltmonopol hat der Staat, nicht die Bürger. Weil sonst hätte man Lynchjustiz, Rachemorde, Sippenhaftung. Alles schon gehabt, Auswirkungen mit Verrohung und Destabilisierung der Gesellschaft und vielen unschuldigen Zufallsopfern. Das hat Salvini angerichtet mit seinem Gesetz. Fugatti will jetzt Bürger aus Sozialwohnungen ausweisen, wo irgendein Verwandter eine Straftat begangen hat. Rückkehr in barbarische Zeiten, danke Lega. Mit sowas ist die SVP in Koalition.

rantanplan
rantanplan
Grünschnabel
1 Monat 22 Tage

ob notwehr oder nicht…der einbrecher tutmir jedenfalls kein bisschen leid

sou ischs
sou ischs
Tratscher
1 Monat 22 Tage

iz isch de einbruchserie hoffentlich beendet👍🏻

MarkusKoell
MarkusKoell
Tratscher
1 Monat 22 Tage

Es ist leicht zu reden wenn einer nicht in so einer Situation ist 😉 Ich hätte sicher Todesangst und wüsste nicht was ich machen sollte

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
1 Monat 22 Tage

Mir tun beide Leid. Da ist der Hausmeister der aus Angst geschossen und ohne Absicht ein junges Leben beendet hat und andererseits der Einbrecher, wohl ein Krimineller der mit 20 Jahren trotzdem noch das ganze Leben vor sich hatte, selbst verschuldet hin oder her. 2 Schüsse in die Luft hätten bestimmt auch gereicht bis die Polizei da war, hoffe der Mann kriegt keine grösseren Schwierigkeiten ist so schon gestraft.

Queen
Queen
Tratscher
1 Monat 21 Tage

Das kann leider passieren, wenn man unerlaubte Sachen macht!

braver bui
braver bui
Grünschnabel
1 Monat 22 Tage

In Loch geat eh niamand in Italien. Seis der Einbrecher net, und ah dor Schütze net.
Deswegen werts solche Taten und ah Einbrüche no viele geben

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
1 Monat 21 Tage

na deis isch it notwehr gwesn dia hobm gwelt an fernseher und a schmuckkasett und a geldtasch voll geld vourbeibringen

nala
nala
Tratscher
1 Monat 21 Tage

Richtig so …!

Roman
Roman
Neuling
1 Monat 21 Tage

Möchte wissen, ob die Einbrecher, wenn sie den Hausmeister oder die Frau gefundn hätten, vorher  auch einen Warnschuß abgegeben hätten? Nach diesen im allgemeinen ganzen Einbrüche sagt die Realität etwas anderes. Viel Glück dem Hausmeister.

kaisernero
kaisernero
Tratscher
1 Monat 20 Tage

um 5 zmorgets hot kein fremder mensch eppas aff mein grund zu suachn und schun gor it in der gegend do unten….!! der hausmeister hot recht kopp ober souwos vo..!!!
I hat s genauso gmocht..!! 
Mei familie und mei besitz weart mitn woffengewolt verteidigt!!!!

wpDiscuz