Die verstorbene 4-Jährige Sofia Zago könnte sich im KH infiziert haben

Trient: Rätselhafter Malaria-Tod womöglich wegen Fehldiagnose

Samstag, 04. November 2017 | 12:24 Uhr

Trient – Im Todesfall der kleinen Sofia Zago steht eine neue Theorie im Raum. Die 4-Jährige war im September nach einer rätselhaften Malaria-Erkrankung verstorben. Rätselhaft deshalb, weil sie nie in ein malariagefährdetes Gebiet gereist war, wo sie sich die tödliche Infektion hätte einfangen können. Auch konnten keinerlei Mückenstiche an ihr festgestellt werden. Mehreren Medien zufolge überprüfen die Behörden zur Zeit eine Hypothese, wonach dem Personal des Krankenhauses Santa Chiara in Trient ein fataler Fehler unterlaufen sein könnte.

Laut Berichten soll das kleine Mädchen seinerzeit mit hohem Fieber ins Krankenhaus eingeliefert und unverzüglich in die Abteilung für tropische Krankheiten untergebracht worden sein. Dort hätten sich bereits zwei Mädchen aus Burkina Faso befunden, die ebenfalls mit Malaria infiziert waren und entsprechend medizinisch behandelt wurden. Eine Autopsie ergab, dass Sofia an genau der selben Malaria-Infektion gestorben war, welches die beiden Mädchen aus Burkina Faso glücklicherweies überlebten.

Der Hypothese zufolge könnte die 4-Jährige Opfer eines fatalen Diagnosefehlers sowie sanitärer Fahrlässigkeit geworden sein. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun, ob die Krankheit über eine verunreinigte Nadel übertragen worden sein könnte. Sollte sich diese Theorie bestätigen, würde gegen Mitarbeiter des Krankenhauses Anklage wegen fahrlässiger Tötung erhoben.

Von: mho

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Trient: Rätselhafter Malaria-Tod womöglich wegen Fehldiagnose"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Universalgelehrter
17 Tage 20 h

Falls sich diese These bestätigt, dann ist das ganz besonders bitter für die Familie, dass sich das Kind dort den Tod geholt hat, wo es eigentlich Hilfe erhalten sollte. Sehr, sehr traurig. Leider sind Menschen nicht unfehlbar.

iuhui
iuhui
Superredner
17 Tage 17 h

ich kann mich unmöglich vorstellen, dass eine Nadel bei 2 Patienten benutzt wird!

wellen
wellen
Tratscher
17 Tage 18 h

Oh Gott. Wenn das stimmen sollte… Schlimm für die Familie, schlimm für das Personal.

schleifer
schleifer
Grünschnabel
17 Tage 3 h

wos hoast schlimm fürs Personal. Des kimp von den Wischi Waschi wos se hobn.

Staenkerer
17 Tage 17 h

also nix mit malariamückenverseuchtem trentino! ober beim ersten bericht war a vermutung über an fehler im kronkenhaus jo beleidigend gwesn!

furchbor das man dort infiziert werd wo man hilfe suacht!

unter
unter
Superredner
17 Tage 12 h

Aus Versehen eine verunreinigte Nadel verwendet – ich kann mir das nicht vorstellen… Das muss ja auffallen, eine Neue muss ja erst geöffnet werden.

Staenkerer
17 Tage 6 h

der meinung bin i a! wer woaß wos do gelafn isch? i hoff, um der eltern willen, das sell lückenlos aufgeklärt werd!

thomas
thomas
Superredner
17 Tage 20 h

peinlich, unangenehm, schrecklich!
Wer trägt die Verantwortung? Da kann es eigentlich nur eine individuelle Verantwortung geben

GRZZZZ
GRZZZZ
Grünschnabel
17 Tage 18 h

Dieses ganz schlimme gemeine MalariaVIRUS.
*kopfschüttel*

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
17 Tage 14 Min

@mho und Buchstabendreher …in Faso ’glücklicherweies’ überlebten…

Paul
Paul
Tratscher
17 Tage 16 h

vergleichbar mit einer Klinik der 3 Welt. Halleluya

geronimo
geronimo
Superredner
17 Tage 17 h

Ein tragischer Fall!

Robin Hood
Robin Hood
Tratscher
17 Tage 3 h

Jetzt muss wohl das schwächste Glied über die Klinge laufen im Krankenhaus Trient.
Wurde das Kind vieleicht noch mit einer Impfung versehen?
Doppelter Nadelgebrauch ?????????

Rip den Angehörigen.

Queen
Queen
Grünschnabel
17 Tage 3 h

Kein Wunder bei dieser Massenabfertigung. Man bekommt Antibiotika und Kortison und wird nach Hause geschickt. Personal ist überfordert, traurige Tatsache.

schleifer
schleifer
Grünschnabel
17 Tage 3 h

In Italien ist alles möglich

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
17 Tage 13 Min

Überall ist alles möglich

Garfield
Garfield
Neuling
17 Tage 16 h

Sehr tragisch.Hoffentlich kriegt die Familie eine Antwort auf diese Frage.

NixNutz
NixNutz
Superredner
17 Tage 1 h

Sem isch woll wohrscheinlicher dasses a mucke in dem zimmer ibotrogn hot… i bezweifl kaum dass sich des kh net sterile nodeln doleistet. Sell kostn mittlerweile so guat wia nixma…!

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
17 Tage 12 Min

Genau, zem sein schun ehr die walischn Muckn et sterile

Oberlaender
Oberlaender
Tratscher
17 Tage 21 h

selm bleibm sie guat

giftzwerg
giftzwerg
Superredner
16 Tage 23 h

Und personal ist genug , oder

Enrique
Enrique
Grünschnabel
17 Tage 1 h

wieder mal…

wpDiscuz