Ausweis- und Passkontrollen entlarven Betrüger – VIDEO

Unglaublich: Grüne Pässe aus dem Darknet heruntergeladen

Montag, 22. November 2021 | 08:07 Uhr
Update

Rom – Einige harte Impfgegner und Coronaleugner, die der ständigen Tests überdrüssig sind, nutzen seit geraumer Zeit einen perfiden Trick, um trotzdem die Vorzüge des Grünen Passes genießen zu können. Es genügt, im Darknet oder auf einschlägigen Telegram-Kanälen nach angebotenen echten Grünen Pässen zu suchen und sie auf das eigene Smartphone herunterzuladen. Auch wenn in den vergangenen Wochen von der Polizei Dutzende Internetkanäle gesperrt wurden, erfreut sich bei Impfgegnern das illegale Herunterladen von Pässen weiterhin großer Beliebtheit.

unibz

Wie eine Recherche von Journalisten des Onlinemediums „Open“ ergab, zirkulieren im Darknet und in von Impfgegnern genutzten Telegram-Chats weiterhin mehr als 1.000 echte Grüne Pässe, die von der App „Verifica C19“ als gültig erkannt werden. Experten zufolge wurden von Impfgegnern im Netz wahre „Archive“ von gültigen, zu italienischen Staatsbürgern gehörenden Digitalen Covid-Zertifikaten der EU eingerichtet, aus denen sich die Impfgegner gegen einen Preis von mehreren 100 Euro einen zum eigenen Alter und Geschlecht passenden Pass herunterladen können.

ANSA/MOURAD BALTI TOUATI

Das Onlinemedium „Open“ gehört zu jenen Medien, die in den letzten Wochen mehrmals auf das Problem der im Netz frei zirkulierenden Grünen Pässe hinwies. Eine Recherche von Journalisten von „Open“ ergab, dass sich im Darknet und auf einschlägigen Telegram-Kanälen immer noch mehr als 1.000 echte Grüne Pässe befinden, die von der App „Verifica C19“ auch als gültig erkannt werden. Es handelt sich um regelrechte „Archive“ von zu italienischen Staatsbürgern gehörenden Pässen.

Mutmaßungen zufolge wurden die Pässe im Laufe der letzten Wochen von Impfgegnern auf verschiedenste Art und Weise gesammelt und zu „Archiven“ zusammengefasst, um sie anderen Impfgegnern, die sich auf diese betrügerische Art und Weise einen Impfpass besorgen wollen, zur Verfügung stellen zu können. Aus diesen „Pass-Archiven“ können sich die Impfgegner – natürlich nur gegen einen hohen Preis – einen zum eigenen Alter und Geschlecht passenden Pass heraussuchen und herunterladen.

ANSA/TINO ROMANO

Laut dem Softwareentwickler und Elektronikingenieur Federico Fuga dürften die digitalen Covid-Zertifikate der EU aus verschiedenen Quellen stammen. Kurz nach der Einführung des Grünen Passes wurden viele an Zertifikate gebundene QR Codes in den sozialen Netzwerken geteilt. Sie könnten von Unbefugten „eingesammelt“ worden sein. Außerdem könnten Pässe in Lokalen registriert oder über eine geklonte Version der App „Verifica C19“ gestohlen worden sein. Mittels bestimmter Apps oder Programme ist es dann ein Leichtes, diese Codes in gültige QR Codes von Grünen Pässen umzuwandeln.

 

Sanitätsbetrieb Südtirol

Da in Italien nur selten und dann meist nur bei augenscheinlichem Schwindel – beispielweise, wenn Alter und Geschlecht der Person nicht zum vorgezeigten Zertifikat passen – die Angaben des Grünen Passes mit den Ausweispapieren verglichen werden, fliegt der Betrug fast nie auf. In der Tat ist es gemäß dem am 10. August 2021 veröffentlichten Rundschreiben des Innenministeriums Aufgabe der Polizei, die Ausweispapiere zu überprüfen. In Österreich hingegen muss derjenige, der den Grünen Pass kontrolliert, auch nach den Ausweispapieren fragen. Nur wenn es offensichtlich ist, dass die persönlichen Daten auf dem Grünen Pass nicht mit denen der Person, die den Pass vorlegt, übereinstimmen, dürfen auch italienische Gastronomen und Baristen nach den Ausweispapieren verlangen.

In der Praxis genügt es also, wenn sich Betrüger einen Pass aussuchen, der zum eigenen Alter und Geschlecht passt. Journalisten des Onlinemediums „Open“ machten eine Probe aufs Exempel und verschafften sich mit aus dem Darknet und aus Telegram-Chats heruntergeladenen Pässen freien Zugang zu mehreren Bars und Restaurants. In allen Fällen wurden die Grünen Pässe auch von der neuesten Version der App „Verifica C19“ als gültig erkannt.

ANSA/MOURAD BALTI TOUATI

Einer Überprüfung durch die Ordnungskräfte würden diese Zertifikate natürlich nicht standhalten. Auch Arbeitgebern, die dazu verpflichtet sind, regelmäßig die Gültigkeit der Grünen Pässe ihrer Angestellten zu kontrollieren, würde aufgrund der Kenntnis der Identität ihrer Mitarbeiter der Betrug früher oder später auffallen.

Paolo De Rosa, der als Technischer Direktor der Abteilung für digitale Transformation der römischen Regierung auch für die App „Verifica C19“ verantwortlich ist, teilte auf Anfrage mit, dass die neueste Version der App eine Zertifikatssperrliste enthalten wird, die es erlauben wird, diese im Umlauf gebrachten und gültigen Grünen Pässe zu blockieren. Wie ihre letzten Ermittlungserfolge zeigen, tragen auch die Polizei und die Staatsanwaltschaft ihren Teil dazu bei, diesen Betrügereien ein Ende zu setzen.

SETTIMANA DECISIVA PER IL SUPER GREEN PASS E LA STRETTA SUI TAMPONI

SETTIMANA DECISIVA PER IL SUPER GREEN PASS E LA STRETTA SUI TAMPONIIl Governo studia una nuova stretta per contenere i contagi. Tra domani e martedì il confronto con le Regioni. Le ipotesi: super green pass a vaccinati e guariti, tamponi validi solo per andare al lavoro.Serena Mautone per il Tg3 delle 12 del 21 novembre 2021

Posted by Tg3 on Sunday, November 21, 2021

Für Betrüger „eignen“ sich die gefälschten Pässe also „nur“ für die Freizeit. Bei der Straftat der Vortäuschung einer anderen Identität handelt es sich übrigens keinesfalls um ein Kavaliersdelikt. Im Falle einer Verurteilung kann sich der Angeklagte eine Haftstrafe von bis zu einem Jahr einhandeln. Verglichen mit den rechtlichen Konsequenzen, wenn der Schwindel auffliegt, dürfte für den betrügerischen Impfgegner der „Gewinn“, über einen echten, aber nicht ihm gehörenden Pass zu verfügen, also eigentlich recht überschaubar sein.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Unglaublich: Grüne Pässe aus dem Darknet heruntergeladen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sophie
sophie
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

Wie blöd muss man sein, um so viel Geld gefälschte illegale GreenPässe zu kaufen….
Es ist Zeit dass hart durchgegriffen wird und richtig ordentlich gestraft mit Saftiger Anzeige….
Das spöttische Gelabere von den NoWax ist nicht mehr aktzeptierbar….
Politik, es ist Zeit zum Handeln….
Wir dürfen uns nicht mehr von denen Verarschen lassen…..

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
14 Tage 2 h

Von wem fühlst du dich verarscht ? Politik oder NoVax ? Und, wo Nachfrage da halt Angebot !

rex
rex
Grünschnabel
14 Tage 17 Min

Sophie.

An deiner stelle würde ich nicht auf die politik vertrauen.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
13 Tage 21 h

kleinerMann, wenn Ungeimpfte mit gefälschtem Nachweis ihr Umfeld verarschen, dann nenn ich das versuchte Körperverletzung:
“Ex-Werder-Trainer Anfang feierte mit gefälschtem Impfausweis Karneval”

https://www.t-online.de/sport/fussball/2-bundesliga/id_91190222/markus-anfang-feierte-er-mit-gefaelschtem-impfausweis-karneval-.html

World
World
Tratscher
13 Tage 18 h

Bin ich froh, dasd ich gerade in Spanien verweile…da gibt es so etwas wie einen Greenpass gar nicht. Auch sonst wird das Thema Corona nicht thematisiert.

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

merkn dia nou epas, in darknet mea vertrauen als ounerkonnte wissenschoftler 🤦‍♂️

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

Das hat mit Vertrauen nichts zu tun. Im Darknet kann man eben Dunge kaufen die man sinst nicht bekommt.
Die wollten einfach nur betrügen und sich den Pass so besorgen. Haben sich dort ja nicht über Covid informiert, Schwurblerseiten gibts im “normalen Netz” zu finden.

World
World
Tratscher
13 Tage 18 h

N.g. willst du etwa Nationen wie Schweden und Spanien als Schwurbler bezeichnen…die gehen das Corona-Thema viel gelassener an als hierzulande.

Tigre.di.montana
13 Tage 10 h

Ich habe in meinem Urlaub vor 4 Wochen weitaus diszipliniertere Spanier gesehen als die Leute auf der Straße in D.
Hohe Impfqote, weniger Hohlköpfe.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
13 Tage 7 h

@World Nein, mitnichten! Wollte nur drauf hinweisen, dass das Darknet alles bietet, natürlich auch Schwurblerseiten aber dafür nicht da rein muss.
Bin selbst von vielen Massnahmen überzeugt, vor allem von der Impfung aber mit einigen kann ich mich persönlich auch nicht anfreunden und sehe Schweden oder auch einige andere Länder im Umgang mit Covid positiv.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
13 Tage 7 h

@World Spanien geht vorbildlich mit Covid um. Aber un Spanien gibts auch so gut wie keine Schwurbler.
Und Schweden, wäre mein Weg gewesen, auch wenn sie am Anfang Fehler gemacht haben und die alten Leute zu spät geschützt haben.

cane-sulla-cinghia
14 Tage 8 h

und hunderte tian so weiter😂

sophie
sophie
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

Die Froge isch woll, wia longe dassnse nou so weita tian ????

Krotile
Krotile
Universalgelehrter
14 Tage 5 h

cane …. konnsch schadenfroh spättln wie viel du willsch, dauert nimma long, noa mogsch dir selbo oan kafn odo die Haare selbo schneidn …. wenn no a poor hosch! ogni nodo viene al pettine …. sel mogsch do merkn! irgendwann…… hearsch sogor du fa grinsen auf!

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
13 Tage 18 h

@Krotile iatz hon i vom Herzen glocht danke tuat a guat.

milchmann
milchmann
Tratscher
14 Tage 7 h

Tja.. lieber kriminell als geimpft. ….
Also tat i die Strofen viel weiter aui. Schließlich geats net lai um ihmene selber sondern Gefährdung der öffentlichen Sicherheit. Vorsätzlich.

Eric73
Eric73
Tratscher
14 Tage 7 h

Wer eben nicht schau genug ist sich impfen zulassen, muss die Konsequenzen tragen und sein Leben entsprechend einschränken.
Solch vorsätzliche Betrügereien und Gefährdung der Allgemeinheit muss drakonische Strafen zur Folge haben, nicht nur ein paar hundert Euro: Einfach mal ne Null anhängen.

Fledermaus
Fledermaus
Neuling
14 Tage 7 h

jup und nr willsch dein ross entwurmen – tja kuan entwurmungsmittel mehr verfügbar weil laar gekaft, fa komische menschen, de sich liaber a pferdeentwurmungsmittel schmeißen, als a getestete impfung zu mochen… so viel konn i gor net kopf schitteln, wia i gern wellet, weil sust kriag i no a schleudertrauma. 

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
14 Tage 8 h

…da kommens erst jetzt drauf…

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
14 Tage 6 h

In Anbetracht dessen, dass erst vor kurzem Datensätze von der Gesundheits Behörde gestolen und damit Pässe generiert wurden, sollte sich der Staat mehr Gedanken zu Daten Sicherheit machen.
Tools zum Hacken sind im Netz frei verfügbar und von Programierung muss man nicht unbedingt viel verstehen um Schaden zu erzeugen oder Daten zu stehlen.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
14 Tage 7 h

Tja, Offline1 Was diese angeblichen “Profis” gemacht haben, kann jeder, auch Jugendliche. Darknet hatte ich schon erwähnt, Daten werden da an jeder Ecke angeboten.
Aber anscheinend fühlen sich einige sicher. Warum auch immer!

giovanocci
giovanocci
Tratscher
14 Tage 7 h

o je, das ist sicher nicht das schlimmste was es im darunter gibt

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
14 Tage 2 h

Mit Sicherheit nicht, ich kenn mich da aus. Grins

Tigre.di.montana
13 Tage 20 h

Verbrecher haben immer Nachfrage. In Deutschland kannst Du für Urkundenfälschung 5 Jahre Haft bekommen. Ein Beamter der wegen Urkundenfälschung verurteilt wird muss aus dem Beamtendienst entfernt werden.
Ein Lehrer oder Richter als Urkundenfälscher?

Didi
Didi
Grünschnabel
13 Tage 10 h

Dies ist nu ein Witz, wisst Ihr wie viele Ausländer sich nicht impfen lassen und sich den Green Pass in z.B. Serbien holen über das Wochenende nach Serbien „Impfen“ und am Montag mit Green Pass, keiner von denen war wirklich dort…
Dies sind fatale Geschichten und gehören mit Ausweisung bestraft…

wpDiscuz