Öffnungen in Gastgewerbe, Kultur und Freizeit

Ab 26. April weitere Öffnungsschritte in Südtirol

Dienstag, 20. April 2021 | 16:44 Uhr

Bozen – Ab Montag, 26. April, werden weitere Öffnungsschritte in den Bereichen Gastronomie, Kultur und Freizeit gesetzt. Über die Rahmenbedingungen für diese weitere “vorsichtige, schrittweise Öffnung” hat die Landesregierung in ihrer heutigen Sitzung diskutiert, wie Landeshauptmann Arno Kompatsch er in der anschließenden Pressekonferenz gemeinsam mit Gesundheitslandesrat Thomas  Widmann berichtete.

Demnach sollen am kommenden Montag unter anderem Bars und Restaurants im Außenbereich, aber auch Museen wieder öffnen können. “Voraussichtlich werden auch für Südtirol die Regeln der sogenannten ‘gelben’ Zone gelten”, erklärte Kompatscher. Zusätzliche Möglichkeiten soll der neue Corona-Pass-Südtirol eröffnen. Die Details zu diesem Pass, werden in einer eigenen Pressekonferenz Ende der Woche vorgestellt.

“Wir wollen für die Geimpften, Getesteten und Genesenen den neuen Corona-Pass-Südtirol  einführen, mit dem es zusätzliche Freiheiten gibt, vor allem in Innenräumen, wo sich mehr Menschen treffen”, betonte Landeshauptmann Kompatscher. So solle der Pass Zugang zu Innenräumen in Restaurants und Bars ermöglichen. Der digitale Corona-Pass-Südtirol – sprich eine Anwendung auf Mobilgeräten – ist laut Landeshauptmann schon bereit. Auch eine Papierversion soll möglich sein. Die Landesverwaltung arbeitet derzeit an den Details zum Corona-Pass und der zur Umsetzung dieser Schritte nötigen Verordnung des Landeshauptmanns. Die Inhalte werden im Laufe der Woche bekannt gegeben.

Als ein wesentliches Standbein für diese Schritte der Öffnung nannte Landeshauptmann Kompatscher “das breite Netz an öffentlichen, kostenlosen Teststrecken, das wir der Bevölkerung im Rahmen des Projektes ‘Wir testen’ anbieten.” Der Aufbau dieser Strecken habe mit dem Zelt auf dem Silvius-Magnago-Platz in Bozen vergangene Woche begonnen und werde im Laufe dieser Woche in immer mehr Südtiroler Gemeinden fortgesetzt. Wie Gesundheitslandesrat Widmann berichtete, wurden seit gestern bei der Aktion “Wir testen” 1129 Tests vorgenommen. Vier Personen waren dabei positiv getestet worden. In diesen Tagen werden in den Gemeinden nach und nach weitere Teststationen aktiviert. Welche Teststationen es gibt und Antworten auf häufige Fragen (FAQ) zum Projekt “Wir testen” finden die Bürgerinnen und Bürger im entsprechenden Online-Portal www.provinz.bz. it/coronatest auf der Internetseite des Landes und auf den Internetseiten der einzelnen Gemeinden. Sowohl Kompatscher als auch Widmann riefen dazu auf, sich regelmäßig an den Tests zu beteiligen.

“Mit diesen flächendeckenden Tests bauen wir eine weitere Vorsichtsmaßnahme ein, um das Infektionsgeschehen kontinuierlich zu beobachten und möglichst im Griff zu behalten”, sagte der Landeshauptmann. Landesrat Widmann erinnerte daran, dass diese neuerlichen Schritte der Öffnung “dank der bisherigen Vorsichtsmaßnahmen und der dadurch erreichten erfreulich niedrigen Infektionszahlen” möglich seien. Derzeit gibt es in Südtirol im Durchschnitt rund 80 Neuinfizierte pro Tag. Es sei aber weiterhin große Vorsicht geboten, um die Infektionszahlen niedrig zu halten.

In den Schulen wurden am Montag 34.000 Schülerinnen oder Schüler einem Nasenflügeltest unterzogen, 28 davon mit positivem Ergebnis. “Das mag nach wenig klingen”, sagte Widmann, “aber diese 28 Jugendlichen hätten andere Freunde oder Familienmitglieder anstecken können. Mit den Tests konnten wir die Infektionsketten und somit weitere Ansteckungen durch das Virus unterbinden.”

Auf den Covid-Stationen sind in Südtirol derzeit 58 Betten besetzt. 15 Personen werden auf den Intensivstationen betreut. “Insgesamt haben wir gute Voraussetzungen für Lockerungen, allerdings müssen wir diese gut begleiten, und zwar mit stetigen Tests und dem passenden Monitoring sowie mit der Impfoffensive”, betonte Widmann. In den kommenden Tagen dürfte Südtirol dank der Intervention des Landeshauptmanns in Rom 75.560 weitere Impfdosen bekommen. “Wir könnten damit also rund 4000 Personen pro Tag impfen”, sagte Widmann.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

56 Kommentare auf "Ab 26. April weitere Öffnungsschritte in Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
So ist das
20 Tage 9 h

… Neben dem verantwortungsvollen Umgang seitens der Lokalbetreiber kommt es auch auf die Eigenverantwortung des Gastes und Kunden an….

Das wird wie im letzten Sommer schiefgehen und der nächste Lockdown steht vor der Tür 🤔

nero09
nero09
Tratscher
20 Tage 7 h

zur eigenverantwortung gehört auch dazu sich impfen zu lassen. wer demnächst noch im krankenhaus landet ist selbst schuld.

genau
genau
Kinig
20 Tage 6 h

@nero09

Ja weil ja so viele junge Menschem im Krankenhaus gelandet sind. 🤦‍♂️🤦‍♂️
Wieviele waren es denn?
Nicht mehr als 5!

nero09
nero09
Tratscher
20 Tage 5 h

@ genau, ich habe ja nicht gesagt, dass viele junge menschen im kh gelandet sind. ich sage, dass in eingen wochen alle ältere und kronisch kranke geimpft sein sollten. wers nicht ist, ist selbst schuld wenn er im kh landet.

Gepetto76
Gepetto76
Grünschnabel
20 Tage 4 h

Genau…und ab Oktober ist wieder alles zu und das wir dann so die nächsten 2000Jahre gehandhabt…

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
20 Tage 4 h

@nero09 so sollte es sein, risikogruppen impfen und in rest freiwillig lossen und arrua isch…

Tussi
Tussi
Neuling
20 Tage 3 h

Olm lai in Gosthaus oder Restaurants wos isch in die Gschäfter oder in Twenty sem braucht niemand a Eigenverantwortung??? und a koen Test…la ma zi lochn

madoia
madoia
Superredner
20 Tage 3 h

Wos ich in leschtn Sommer schiaf gongen?Die zohln sein jo erscht im Herbst wieder gstiegn im Summer iber worn jo kaum infizierte

Schnauzer
Schnauzer
Tratscher
20 Tage 2 h

Ich bin eigenverantwortlich und bleibe Zuhause. Brauche nix wo es dafür so einen Test benötigt.

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
19 Tage 21 h

nero09 bin risiko patient… lass mich trotzdem nicht zu einer impfung zwingen!

So ist das
19 Tage 19 h

@madoia
Und was ist bei den Sonderwegen positives rausgekommen, ausser die Erkrankungen?
Vergessen die Menschen echt so schnell?
Falls ja werden sie noch die LR als Helden feiern und wieder wählen 😳

enkedu
enkedu
Kinig
19 Tage 19 h

Wenn es schiefgeht haben wir gut erprobte Krisenmanager.. 😂

@
@
Superredner
19 Tage 18 h

@nero09
Sag das Mal den Heimbewohner und Mitarbeitern im Altersheim Partschins. Über 20 Heimbewohner und einige Mitarbeiter trotz Impfung mit Corona infiziert. Zwei davon sind im Krankenhaus.Diese Heimbewohner sind also selber schuld?

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
19 Tage 18 h

du lass dich impfn ,dann hast du nichts mehr zu befürchten .
die anderen ,lass nur selber entscheiden was sie für richtig halten

Kingu
Kingu
Tratscher
19 Tage 16 h

@genau Nicht nur das im Gegensatz zur propagierten Massenpanik sind in der Schweiz laut dem Bundesamt für Gesundheit im Jahre 2020 und 2021 weniger Leute gestorben als wie in den Vorjahren, es gab durch Corona in der Schweiz sogar eine Untersterblichkeit! Wer das nicht glaubt, kann sich die Todeszahlen nach Jahr ohne Problem von der Seite des BAGs selbst herunterladen und es prüfen.

Staenkerer
19 Tage 16 h

na jo, wenn man als kunde uns konsument an extraschlüssel brauch ,den viele nit hobn, a Smartphon, weils vielen rentnern zu teuer isch und viele de app ohne hilfe nit der insteliern und damit umgien kennen, brauchn se nit groaßspurtig von öffnen redn, sem bleibs a versuchung de vielen verschlossn bleib! und de de a Smartphone hobn und mit der app umgian kennenwern wegn na glasl mit kolegn nit extra test rennen, denn des isch a spontanentschluß, nit a planung von drei tog!
drumm, schamt enk für den, mit stoane zuagschütteten, sonderweg!

genau
genau
Kinig
18 Tage 4 h

@madoia

So ist es!
Und nein die Zahlen gingen nicht im Oktober durch die Decke weil Franz-Luis im Mai keine Maske getragen hat! 🤦😄

Sigo70
Sigo70
Grünschnabel
20 Tage 8 h

In den Schulen wurden am Montag 34.000 Schülerinnen oder Schüler einem Nasenflügeltest unterzogen, 28 davon mit positivem Ergebnis. “Das mag nach wenig klingen”, sagte Widmann, “aber diese 28 Jugendlichen hätten andere Freunde oder Familienmitglieder anstecken können. Mit den Tests konnten wir die Infektionsketten und somit weitere Ansteckungen durch das Virus unterbinden.”
Wurden diese 28 schon mit PCR bestätigt? Und wenn ja mit wieviel Zyklen? Sind die bis jetzt Positiven auch wirklich erkrankt? Ich hätte da schon gerne klarere Informationen ob unsere Steuergelder hier sinnvoll investiert wurde.

EviB
EviB
Superredner
20 Tage 6 h

Sigo
ich gebe dir 100 Prozent recht.
Nasenflügeltests sind bekannt dafür, nicht 100 Prozent sicher zu sein.

xyz
xyz
Superredner
20 Tage 6 h
An unserer Schule sind 7 Kinder positiv getestet worden; alle mit PCR bestätigt. Das positive…der Rest der Klasse darf weiter in die Schule! Noch vor ein paar Wochen wären wegen 7 Kindern mindestens 140 Schüler in Quarantäne gewesen..Somit zahlt es sich schon alleine deswegen aus. !40 Familien die ihre Kinder zur Schule schicken können…und nicht die Kinder im Homeoffice oder anderweitig betreuen müssen…. Unzählige Familien, die zumindest eine kleine Gewissheit haben, dass ihre Kinder das Virus nicht mit nach Hause schleppen. Zudem dürfen die Schüler die Sportvereine & Musikschule besuchen…weitere Lockerungen stehen an… Ich kann nichts negatives an diesen Tests… Weiterlesen »
Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
20 Tage 5 h

Hallo @xyz,

Die positiv getesteten Kinder sind doch wohl dem Menschenverstand folgend schon auf dem Weg zur Schule positiv gewesen.
Es ist einfach ein Unfug mit dieser Massentesterei im Schulgebäude.

Die Tests gehören an den elterlichen Frühstückstisch und nicht in die erste Stunde des Schulunterrichts.

Auf Wiedersehen in Südtirol

xyz
xyz
Superredner
20 Tage 3 h

Da hast du Recht. In Österreich hat man auch so begonnen…aber viele Eltern haben das nicht so genau genommen…nicht getestet oder positive Kinder trotzdem geschickt…schließlich wollte man vermeiden, dass die ganze Familie in Quarantäne muss. Und ich vermute mal stark, dass es bei uns nur gleich wäre. Wenn ein positiver Schüler auf dem Schulweg jemanden ansteckt, dann fischt man denjenigen ein paar Tage später auch raus. Megaspreader gibt es unter Schülern denk ich eh seltener….vielmehr Familien hinter dem Schüler die so entdeckt werden. Das kann man dann positiv oder negativ sehen..

madoia
madoia
Superredner
20 Tage 3 h

@EviB und koscht zudem no an haufn Geld wos mir Stuierzohler olle gemeinsom aufbringen miasn oder woher muant es kimp des Geld.Gratis sein de bestimmp nit

gschaidian
gschaidian
Superredner
20 Tage 3 h

Ist noch die Frage ob sie auch krank waren. Auch ein PCR-Test unterscheidet nicht zwischen totem also inaktiven Virus und lebendem also aktiven. Um das herauszufinden braucht es zusätzlich einen Arzt der nach Symptomen schaut. Sind die vorhanden, dann ist eine Infektion wahrscheinlich. Außerdem kommt es auf die Anzahl der Zyklen an die beim PCR-Test gemacht werden. Über 30 findest du IMMER etwas. Also wie man sieht viele Fragen offen und wieder Kinder unnötig vom Unterricht entfernt.

enkedu
enkedu
Kinig
19 Tage 19 h

Mogsch di net bei der Sanität melden?

Opa1950
Opa1950
Tratscher
20 Tage 9 h

Lass mich überraschen, wie es in Südtirol in Zukunft dank dieser Damen und Herren weiter geht.

Ludwig
Ludwig
Neuling
20 Tage 5 h

Die Mehrheit der Südtirola hom sich monatelang wie verrückt brav testen lossn, mehr odo weniger für die Kotz. Nun lossn sich die Mehrheit der Südtiroler impfn… i loss mi a überraschen wie es donn weiter geht.

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
20 Tage 3 h

@Ludwig
Das war nicht freiwillig.

Ludwig
Ludwig
Neuling
19 Tage 17 h

@bubbles es war nicht freiwillig doch wir haben trotzdem zusammengehalten und uns testen und impfen lassen, damit wir endlich wieder ein normales Leben führen können. Die Realität sieht aber anders aus als wir es erhoffen, denn wir werden noch lange auf ein normales Leben warten müssen.

Fabian
Fabian
Neuling
20 Tage 8 h

Und die Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen decht erst am 1. Juni autian… Des isch jo la ma a witz…

Steinbock 1
Steinbock 1
Tratscher
20 Tage 6 h

i muos mit in gosthaus mein Geld ausgebm i hon mir a Café-Maschine gerichtet nuor richte i mir in Cappuccino☕ selber das Fleisch 🥩 Ban Bauern und 🍕 alles selber und eine steige Bier 🍻dann brauche ich keinen Test

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
20 Tage 4 h

ganz deiner meinung 👌

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
20 Tage 8 h
Hallo nach Südtirol, “15 Covid-Intensivpatienten, im Schnitt 80 Neuinfizierte täglich..” Nach Rom werden täglich andere, wesentlich niedere Zahlen gemeldet. Bin müde und traurig, warum wird Südtirol seit Monaten so konsequent schlecht geredet? Warum lässt sich Südtirol seit Monaten im Schnitt 15 bis 25 % der Gemeinde Unbekannt in das eigene Infektionsgeschehen setzen? Heute hatte es 11 aus dieser “Gemeinde” bei 53 PCR-Positiven,20,7 %. Damit erneut zahlenmässig stärkste Gruppe in Südtirol zusammen mit Partschins Nach ECDC (europäisches zentrales Datenwerk und Südtirol macht da mit) bräuchte es für “grün” 25 Infizierte auf 100 K EW in 14 Tagen für komplette Reisefreiheit, das… Weiterlesen »
Staenkerer
20 Tage 5 h

tjo, andreas, des olles isch a farce und seit unfong un a 🙉🙈🙊theater!

marher
marher
Universalgelehrter
20 Tage 7 h

Guat isch dass mer wieder orbitn kennen. Ober jedn Tog nuie Verordnungen, Versprechn u.s.w. do kennt sich bold kuan Mensch mehr aus. Mir kimp fir mir sein olle lei mehr ferngsteiert. Wos kim epper nochn Poss?

Neuling
20 Tage 4 h

Die meischtn im Lond hom sich nun monatelong teschtn lossn, die meischtn im Lond wearn sich nun impfn lossn… i frei mi schun aufs nägste…

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
15 Tage 5 h

Neuling@

in D wird muss man seit gestern mit dem Trolly zum Supermarkt, damit man die Menschen die dort einkufen zählen kann!

Ich bin gespannt wann wir die Gießkanne mitnehmen müssen unm diese dann auf den Tisch zu stellen, wenn wir einen Cappuccino in der Bar trinken gehen! IRONIE OFF!

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
20 Tage 5 h

Nichts rechtfertigt eine Diktatur. Auch Corona nicht.

Neuling
20 Tage 4 h

Monate lang wurde getestet, nun wird geimpft, was kommt danach?

Orch-idee
Orch-idee
Grünschnabel
20 Tage 3 h

@neuling ohne name: nach den Prinzip von Yin u. Yang kommt nach Krankheit.. Gesundheit …wenn man die Spitze erreicht hat …dann muss man wieder runter…nach einen Sturm kommt wieder schönes Wetter …das ist eine alte chinesische Wissenschaft…und ich glaube es wird sich auch alles wieder zum Guten wenden…oohhmm

Orch-idee
Orch-idee
Grünschnabel
20 Tage 3 h

@neuling ohne name: nach den Prinzip von Yin und Yang kommt nach Krankheit… Gesundheit… wenn man die Spitze erreicht hat…dann muss man wieder runter… nach einen Sturm kommt wieder schönes Wetter…usw…das ist eine alte chinesische Wissenschaft…und ich glaube fest daran dass sich alles wieder zum Guten wendet…oohhmmm

Ludwig
Ludwig
Neuling
19 Tage 19 h

@Orch-idee jede Person, auch ich, erwartet sich nach den Impfungen wieder ein normales Leben führen zu können. Dem wird aber leider nicht so sein, sie werden es sehen.

Orch-idee
Orch-idee
Grünschnabel
19 Tage 16 h

@Ludwig….alles ist in Fluss …alles wandelt sich und nichts bleibt wie es ist… deshalb wird auch diese Zeit wieder vorüber gehen…und wenn man positiv ist dann wird man auch wieder ein normales Leben zurückbekommen…ich denke in ein Monat haben wir alles überstanden..

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
20 Tage 5 h

HGV….Bitte aufwachen .

EviB
EviB
Superredner
20 Tage 3 h

Blitz
es ist für mich vollkommen unverständlich, wie der HGV hier dafür sein kann.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
19 Tage 18 h

i wer mi net testn oder impfn lossn um auswärts essen oder trinkn zi gien, zem loss is olls sein

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
20 Tage 4 h

liebe Politik seits wenigstens so ehrlich und gebs zua, dass es des lei solong mochts bis die touristen kemmen kennen und donn eh olls hinfällig isch… weil des tuat kuan tourist sich un in urlaub

MalEhrlich
MalEhrlich
Neuling
20 Tage 5 h

Lieber Andreas,  deine Komentare sind immer sehr nett. Wenn die Zahlen nicht schlechter geredet würden, wie Sie sind,  hätte man für viele keine Ausrede mehr   Grüsse aus Südtirol    und wir haben auch genug von dieser Situation

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
20 Tage 3 h

Ich mag dich auch Andreas 🌻

Ludwig
Ludwig
Neuling
19 Tage 17 h

@bubbles es war nicht freiwillig doch wir haben trotzdem zusammengehalten und uns testen und impfen lassen, damit wir endlich wieder ein normales Leben führen können. Die Realität sieht aber anders aus als wir es erhoffen, denn wir werden noch lange auf ein normales Leben warten müssen.

Hausverstand
Hausverstand
Tratscher
20 Tage 4 h

Die Mensas sind schon lange offen!Zirka 200 Personen auf engsten Raum!Ob das fair ist kann die Landesregierung beurteilen!Alle Hausverstand null und doppelnull!!!!

OH
OH
Neuling
20 Tage 5 h

Die große Frage ist doch , was die ganzen Tests bringen sollen. Wie schon oft behauptet und nachgewiesen, haben die ganzen Massen-Tests am Ende nichts gebracht. In anderen Provinzen gab es nicht diese Tests und die Fallzahlen waren quasi identisch.
Auch bei den Fallzahlen hat man so seine Fragen.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
20 Tage 9 h

hoffentlich…. 

Glaube
Glaube
Neuling
19 Tage 18 h

Gastronomie wieder öffnen ist super daß die Menschen wieder arbeiten können.
Aber!?? Landesregierung wie soll das gehen wenn man einen Cafe trinken geht in den Gasträume.
Da brauchst Personal zum kontrollieren wegen den Pass.!! Wer zahlt dieses Personal wenn ohne hin die Gastronomie auf dem Boden ist.!
Ich war oft mit dr Mutter Cafe trinken sie ist hilfebedürftig meinst ihr Politiker ich geh jedesmal testen!? Gewiss nicht.
Das gibt ein Chaos pur ab.

Gescheide
Gescheide
Tratscher
19 Tage 17 h

Museen sind gaaaanz wichtig ja!! 🤣🤣🤣

Neumi
Neumi
Kinig
19 Tage 8 h

Für die geistige Entwicklung von so Manchem manche wären sie wichtiger als Sportstadien.

wpDiscuz