Bahn fährt bis Sommer 2023 nicht – Schienenersatzdienst

Bahnabschnitt Meran-Töll: Bauarbeiten werden wieder aufgenommen

Donnerstag, 27. Oktober 2022 | 18:37 Uhr

Meran – Die für die Elektrifizierung der Vinschger Bahnlinie vorgesehen Arbeiten an den Bahntunnels Josefsberg und Töll waren Ende November 2021 planmäßig gestartet. Bereits im Dezember 2021 meldete das mit den Arbeiten beauftragte Unternehmen E.MA.PRI.CE beim Konkursgericht Treviso ein Ausgleichsverfahren an. Im Frühjahr 2022 wurden die Arbeiten dann vom Gericht gestoppt. Nun kann weiter gearbeitet werden.

Zweitgereihte Baufirma F.I.S. führt Arbeiten weiter

“Die Vinschger Bahn ist seit ihrer Wiederinbetriebnahme das Rückgrat des öffentlichen Personenverkehrs im Tal, gerade deshalb wollen wir mit der Elektrifizierung den Dienst weiter potenzieren und eine Alternative zum Auto bieten”, sagt Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider. Die Wiederaufnahme der Bauarbeiten sei in diesem Sinne ein wichtiger Schritt, damit die Vinschger Bahn so schnell wie möglich wieder auf der gesamten Strecke fahre. Daran habe man in den vergangenen Wochen auf Hochtouren gearbeitet, so Alfreider.

“Es ist trotz massiver rechtlicher Schwierigkeiten im Sommer gelungen, den Vertrag mit dem Bauunternehmen E.MA.PRI.CE aufzulösen”, sagt Joachim Dejaco, Generaldirektor der STA-Südtiroler Transportstrukturen AG, die die Arbeiten zur Elektrifizierung der Vinschger Bahnlinie leitet. “Damit war einerseits der Weg frei für Verhandlungen mit der bei der Ausschreibung zweitgereihten Baufirma F.I.S. aus Bergamo, die in den nächsten Wochen die Arbeiten an den Bahntunnels Josefsberg und Töll aufnehmen wird. Andererseits haben wir die Zeit genutzt, um weiterführende geotechnische Analysen durchzuführen”, erklärt Dejaco.

Die Arbeiten an den beiden Bahntunnels Josefsberg und Töll werden inklusive Gleisverlegung rund elf Monate in Anspruch nehmen, bis dahin bleibt die Sperre des Bahnabschnitts Meran-Töll aufrecht.

Schienenersatzdienst 

Der Schienenersatzdienst Meran-Töll wird weiterhin und bis zum Ende der Arbeiten angeboten.

2023: Arbeiten an Oberleitung beginnen

Im Laufe des nächsten Jahres wird auf der gesamten Strecke der Vinschger Bahn mit den Arbeiten für die neu zu errichtende Oberleitung begonnen, weshalb die Strecke an mehreren Wochenenden unterbrochen sein wird.

Alle Informationen zu den Fahrplänen der Schienenersatzdienste für die betroffene Strecke gibt es auf der Webseite https://www.südtirolmobil.info und auf der App südtirolmobil.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Bahnabschnitt Meran-Töll: Bauarbeiten werden wieder aufgenommen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Ein Armutszeugnis der Politik was hier passiert.  

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Armutszeugnis des Gerichts, das den Bau gestoppt hat

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
1 Monat 6 Tage

Der bahnersatzdienst ist speziell in den Touristen Monaten eine Katastrophe. Wegen des immensen Verkehrsaufkommens 🙈

Fighter
Fighter
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Herr Alfreider! … Der Westen Südtirols wird komplett im Regen stehen gelassen. Der Zug ist im Moment so nicht tragbar und keine Alternative. Besser wäre es alles stillzulegen, die Oberleitung zu montieren und dann Starten.

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

in dr Höhe fehlt aber der Platz, deshalb muss das Gleisbett abgesenkt werden.

brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Unglaublich so was…..

thomas
thomas
Kinig
1 Monat 6 Tage

eine Schande!

Jackkks
Jackkks
Neuling
1 Monat 6 Tage

Also i frei mi af die vinschgerbohn ❤️🪨🪨

Mico
Mico
Superredner
1 Monat 5 Tage

und was ist mit dem tunnel in kastelbell?? seit über einem jahr wächst hier das gras drüber…..

Mico
Mico
Superredner
1 Monat 5 Tage

und das schöne an der ersatzbussen ist…. sie fahren aus spaß einem vor der nase weg…. warten keine 5 sekunden ….. zum schämen..

klablueter
klablueter
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Die müssen mit der Elektrifizierung so schnell wie möglich fertig werden. Die jetzigen Züge sind WINZIG und reichen für die Anzahl der Passagiere überhaupt nicht aus.

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Bis zur hoffentlich endgültigen Fertigstellung wird es nochmals knapp 1 Jahr dauern. Vorausgesetzt, die ausführende Firma “überlebt” diesen Auftrag. Das ist angesichts des chaotisch “organisierten” Schienenersatzverkehrs eine Zumutung für Tausende Berufs- und Schulpendler sowie Alle, die notwendigerweise auf den ÖPNV ANGEWIESEN sind. Und da gehören, zu den Stosszeiten, Urlauber ausdrücklich NICHT DAZU !! Ich schlage vor, entweder die Anzahl der Busse entsprechend dem Bedarf anzupassen, oder und dass halte ich für noch sinnvoller, Busse und Bahn sowohl in den frühen Morgenstunden als auch zu den besonders stark frequentierten Rückfahrtzeiten ausschließlich für Einheimische zu reservieren….

wpDiscuz