Versammlung der HGV-Ortsgruppe

HGV-Naturns dankt Bürgermeister Heidegger

Dienstag, 31. März 2020 | 01:08 Uhr

Naturns – Noch vor den verordneten Covid-19-Schutzmaßnahmen wurde die Jahresversammlung der Ortsgruppe Naturns des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) abgehalten.

Ortsobmann Dietmar Hofer hat auf eine reichhaltige Tätigkeit im letzten Jahr zurückgeblickt. So war die Ortsgruppe unter anderem bei der Organisation und Abwicklung der Veranstaltung „Nacht der Lichter“ im Juli maßgeblich beteiligt. Zudem haben Wirte bei diversen Events, wie dem „Ötzi Alpin Marathon“, dem Musikevent „Blues on the street“ sowie bei den Törggelefesten im Herbst die Verpflegung übernommen. Die bereits traditionellen Rieslingtage im November erfreuten sich, auch dank tatkräftiger Mitarbeit der Gastronomiebetriebe, größter Beliebtheit.

Lobend äußerte sich der Ortsobmann über die gute Zusammenarbeit mit den anderen Wirtschaftsverbänden, dem Tourismusverein und der Gemeindeverwaltung. Dabei dankte er vor allem dem scheidenden Bürgermeister Andreas Heidegger für seine Loyalität zum Tourismus und für seine
kluge Führungsstrategie bei schwierigen Entscheidungen rund um die Erweiterung touristischer Betriebe in Naturns. Als Zeichen des Dankes und der Anerkennung überreichte Hofer dem Bürgermeister zwei kleine Geschenke.

Bürgermeister Andreas Heidegger blickte mit etwas Wehmut auf die vergangenen 15 Jahre als Bürgermeister von Naturns zurück. „Gemeinsam mit tüchtigen Unternehmern ist es gelungen einiges umzusetzen, was die Fremdenverkehrsgemeinde Naturns zu dem gemacht hat, was sie heute ist – ein
begehrenswerter Urlaubsort“, sagte Heidegger. Er sei stolz, dass es in Naturns viele tüchtige Menschen gibt, die etwas bewegen und wünschte abschließend allen viel Erfolg für die Zukunft.

Bezirksobmann Hansi Pichler ging in seinen Grußworten auf die derzeit etwas schwierige Situation aufgrund des Coronavirus ein. Er betonte, dass es wichtig sei, öffentliche Mittel zu binden, welche nach der Krise dienen sollten das Urlaubsland wieder kräftig zu bewerben. Abschließend dankte
Pichler dem Ortsobmann Dietmar Hofer für die vorbildliche Arbeit, welche er für den Tourismus und auch darüber hinaus in Naturns leistet.

Vizebürgermeister Helmuth Müller und Gemeindereferentin Barbara Wieser Pratzner lobten die gute Zusammenarbeit zwischen der öffentlichen Verwaltung und den örtlichen Touristikern und versprachen den eingeschlagenen und erfolgreichen Weg von Seiten der Gemeinde weiterzugehen. Der neue Ortsobmann des Südtiroler Bauernbundes, Michael Kaufmann, bezeichnete die Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Tourismus als ein wesentliches Erfolgsmodell.

Der Präsident des Tourismusvereines, Christoph Tappeiner, lobte in seinen Ausführungen den hervorragenden Zusammenhalt der Tourismustreibenden. In einem Kurzreferat ging Anna Oberkofler vom Südtiroler Apfelkonsortium auf die große Bedeutung der Landwirtschaft und damit einhergehend die enge Zusammenarbeit mit den touristischen Betrieben ein. Vorurteile in Zusammenhang mit dem Einsatz von Pflanzenschutzmitteln gelte es abzubauen und die hervorragende Qualität und Authentizität der Produkte zu stärken, betonte Oberkofler.

Verbandssekretär Helmuth Rainer informierte abschließend unter anderem über aktuelle Bestimmungen der Steuergesetzgebung sowie die derzeit geltenden Möglichkeiten und Bestimmungen bei Förderungen.

 

Von: bba

Bezirk: Vinschgau

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
1 Monat 29 Tage

Leichtsinn pur. Das war schon während Corona.

wpDiscuz