"FH zeigen ihr Gesicht"

JG: „Freiheitliche Aussagen sind zum Schämen“

Montag, 25. September 2017 | 12:47 Uhr

Bozen – Mit Kopfschütteln nimmt die Junge Generation in der SVP die Aussagen des Obmanns der Freiheitlichen zur Kenntnis, der sich mit großer Genugtuung über den Einzug der rechtsradikalen Partei AfD in den deutschen Bundestag gefreut hat.

„Aus unserer Sicht sind die Aussagen der Freiheitlichen, wonach sie das Ergebnis der rechtsradikalen Partei AfD bejubeln, einfach nur zum Schämen. Bei der AfD handelt es sich nicht um einen harmlosen Freizeitverein, sondern vielmehr um eine Partei, die mit ihren rechtsradikalen Aussagen in Vergangenheit immer wieder außerhalb des demokratisch vertretbaren Rahmens unterwegs war“, so der JG-Vorsitzende Stefan Premstaller und dessen Stellvertreter Julian Stuffer, Sonja Plank und Manuel Raffin. “So traten AfD-Anhänger beispielsweise für Gefängnisstrafen für Homosexuelle ein und relativieren den Nationalsozialismus. Während sich jede andere deutsche Partei von der AfD abwendet und distanziert, freuen sich die Freiheitlichen nun nicht nur über diesen Erfolg, sondern kündigen auch an, den Kontakt mit dieser Partei in Zukunft verstärkt suchen zu wollen. Mit einer Partei, die durch alternativloses Kritisieren und populistisches Angstschüren und Hetzen bekannt geworden ist.”

„Die Bundestagswahlen haben natürlich gezeigt, dass sich in der vergangenen Legislaturperiode ein großer Teil der Bürgerinnen und Bürger von den traditionellen Parteien nicht gehört und nicht vertreten gefühlt haben. Nun liegt es an der Regierung dieses Vertrauen zurückzugewinnen. Ein derartig offenes Liebesgeständnisses seitens der Freiheitlichen für diese populistische und rechtsradikale Partei hätte ich mir aber nicht erwartet. Eines ist für mich klar: Eine derartige Aussage wäre vom früheren bürgerlichen Parteiobmann Pius Leitner nie gekommen. Mit dieser Aussage hat die neue freiheitliche Parteiführung ihr Gesicht gezeigt“, so Stefan Premstaller.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "JG: „Freiheitliche Aussagen sind zum Schämen“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dublin
Dublin
Universalgelehrter
24 Tage 10 h

…die Jung-SVPDler brauchen sich nicht über den Aufstieg der AfD zu wundern, sondern sollten zur Kenntnis nehmen, dass er auf die Kappe ihrer christlichen Schwesterpartei und deren Mutti geht, denen Befürchtunden und Ängste der eigenen Bvölkerung völlig egal sind…also, anstatt euch zu wundern, lernt daraus und tut mal was…
🙄

00
00
Tratscher
24 Tage 7 h

Wer ist dieser Premstaller??? Ist das ein SVP Altmandatar und Vorschusskollege? kennt er doch anscheinend den Pius Leitner und seine Ansichten!.

krakatau
krakatau
Superredner
24 Tage 10 h

Die AfD scheint die einzige Partei zu sein die sich um die Ängste und Nöte der Bürger Gedanken macht. CDU und SPD haben längst vergessen wen sie eigentlich vertreten wollen. Für sie zählt nur mehr die Macht und die einträglichen Stühle zu verteidigen

Blitz
Blitz
Tratscher
24 Tage 7 h

krakatau; du hast vollkommen recht !

erika.o
erika.o
Tratscher
24 Tage 10 h

die Freude liegt nicht darin, daß es die AfD in die Regierung geschafft hat, sondern daß die amtierenden Politiker wiedereinmal wach gerüttelt wurden und nicht mehr alles als selbstverständlich hinnehmen !
AUCH IN SÜDTIROL !!!!

00
00
Tratscher
23 Tage 15 h

@erika.o  …die AfD in die Regierung geschafft?   Wahnsinn wer hier alles ungestraft “palle” erzählen darf.

Apollon
Apollon
Grünschnabel
21 Tage 23 h

o mein Gott Erika… Hirn einschalten!

Tabernakel
7 Tage 23 h

Tabernakel
7 Tage 23 h

Du versuchst also als Ausländerin Italien zu spalten. Darüber freut sich Rom.

http://www.mein-whois.de/

Marta
Marta
Universalgelehrter
24 Tage 9 h

Die SVP mog sich scham—so viel Dreck am Stecken,aber bei anderen vostand man’s

m. 323.
m. 323.
Tratscher
23 Tage 10 h

bravo Martha.. iaz tuat man aso .wia wenn ola Heilige warn ba dr Svp….obr ….und de bledn Bürger sollten ba dr negstn Wohl ja ba ihmenen mochn…obr ….

MartinG.
MartinG.
Superredner
24 Tage 7 h

Sehr gute Stellungnahme der JG. Die Lektion der Niederlage der CSU ist auch, daß es nix nützt der AfD(sprich FH) hinterherzurennen, weil die Hardcorerechten gehen eh zum Schmied und nicht zum Schmiedl. Die SVP soll die Ängste und Sorgen der Menschen ernst nehmen, selbst agieren aber keine FH-Politik, die im Prinzip nix anderes als ausländerfeindlich ist, betreiben. Zudem soll sie klar machen, daß es keine Zusammenarbeit mit verfassungsfeindlichen und fremdenfeindlichen Parteien in welcher Form auch immer geben kann; rechts von der SVP kann es nur die politische Wüste geben.

Staenkerer
24 Tage 3 h

die SVP soll ihre orbeit mochn u. auf lond u. leit schaugn, nor kennen se ohne weiteres rechts u. links von sich schaugnu. sem sechn wos se welln ohne ongst zu kriegn!

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
23 Tage 17 h

@MartinG – Ganz deiner Meinung. Ich habe oft den Verdacht, dass die AfD nur vom Flüchtlingsthema lebt und dass die Südtiroler Rechtsaußen, wenn sie vom sich um das Volk kümmern reden, vor allem auch nur dieses eine Thema meinen.
Die ungerechter Verteilung des Vermögens, mag ein weiterer Punkt sein. Nur sollte man wissen, dass braun diese Probleme nicht löst. 
Deshalb sind mir auch Menschenrechte wichtiger als rechte Menschen.

Mamme
Mamme
Tratscher
24 Tage 6 h

Ja meine lieben JungSVPDler,denkt einmal scharf nach wieso das jetzt in Deutschland soweit gekommen ist,dass es einen grossen rechtsruck gegeben hat und nächstes Jahr in Südtirol auch geben wird! Soviele Rückschritte wie in den letzten 4 Jahren in der Sanität,Krankenhausschliesungen und vieles mehr werden die Bürger nicht vergessen.Dass die schliessung des Hoppewerkes in Passeier erst gleich nach der Wahl bekannt gegeben wurde ist vermutlich wohl auch so eine Anordnung der SVPD gewesen sonst hätte es wohl bei den letzten Wahlen noch schlimmer ausgesehen.

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
23 Tage 17 h

@Mamme – Es sind 12,6 % und die vorwiegend männlich, aus der ehemaligen DDR und mit geringem Bildungsstand! Die sind es zum einen gewohnt einen “Führer” zu haben (man erinnere ich an Honecker) und die lassen sich von rechter Hetze leicht beeindrucken.

geronimo
geronimo
Tratscher
23 Tage 7 h

@denkbar, so ist es! War immer schon so, dass in Krisenzeiten rechte Hetzer Auftrieb bekommen, die einfache und meist radikale Lösungen anbieten (oder gar keine) Sie kommen vor allem bei Menschen an, welche einen geringen Bildungsstand aufweisen und wenig hinterfragen. Dass sich die Freiheitlichen der AFD anbiedern finde ich skandalös und zum k…..💩💩💩

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
23 Tage 7 h

@geronimo 👍 Wer schon mal in Geschichtsbücher hineingeschaut hat und die Zusammenhänge der Geschichte verstanden hat, kann nie und nimmer für solche Hetze zu gewinnen sein.

geronimo
geronimo
Tratscher
23 Tage 6 h

@denkbar, aber unser Südtiroler Afd ler hat doch Philosophie und Geschichte studiert. Glaubst du wirklich, dass der Mensch aus der Geschichte was lernt?! Ich hoffe ja auch noch immer… 🤗

speckbrot
speckbrot
Tratscher
24 Tage 7 h

Sich schämen, weil sich eine Partei für das eigene Volk einsetzt? Was eigentlich das normalste auf der Welt ist, wird bei den Politdarstellern, die Angst um ihre Pfründe haben, als rechtsradikal bezeichnet. Genau das ist zum Schämen.

Staenkerer
24 Tage 8 h

tjo, eigentlich schun beschämend wenn es a AfD braucht um de, bis samstag regierenden, mit der nase draufzustoßen, das sich: ” ein großer teil der bürgerinnen u. bürger von den traitionellen parteien nicht gehört u. vertreten gefühlt …” haben!
tjo, des hobn se eh gewisst, ob. geflissn ignoriert, liebe JG, u. de SVP mochts nix besser!

Blitz
Blitz
Tratscher
24 Tage 7 h

Junge Generation muss erst noch lernen, worums im Leben wirklich geht,es geht nicht immer nach Wunschvorstellungen !!

mandorr
mandorr
Grünschnabel
24 Tage 1 h

Wenigstens die Jungen haben es treffend erfasst

Robin Hood
Robin Hood
Tratscher
23 Tage 8 h

Oh, die Junge Generation der SVP meldet sich zu Wort und versteht es über die anderen.
Vielleich könnt Ihr Euch auch einmal melden, wenn Eure Entscheidungsträger Scheiße bauen !

wpDiscuz