Maskenpflicht im Freien

Kompatscher will „autonom entscheiden“

Dienstag, 06. Oktober 2020 | 08:30 Uhr

Rom/Bozen – Angesichts der steigenden Infektionszahlen und wohl auch der mancherorts mangelnden Disziplin will die Regierung Conte im Kampf gegen das Coronavirus eine Maskenpflicht im Freien einführen.

Auch die Teilnehmerzahl bei privaten Feiern soll begrenzt werden, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Hier geht es zu unserer Spontanbefragung!

Obwohl Rom bereits angekündigt hat, keine weniger restriktiven Regeln italienweit zu dulden, gibt sich Landeshauptmann Arno Kompatscher kämpferisch.

„Wir schauen uns an, was Rom plant und entscheiden dann autonom aufgrund unserer Datenlage“, sagt der Landeshauptmann.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

51 Kommentare auf "Kompatscher will „autonom entscheiden“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Storch24
Storch24
Universalgelehrter
19 Tage 11 h

In dem Moment , wo Südtirol an erster Stelle Italiens ist (Einwohner /infizierte) wird wohl nicht lange zu überlegen sein .

nero09
nero09
Tratscher
19 Tage 11 h

eine maskenpflicht im freien z.b. unter den lauben oder im ortskern in größeren dörfern könnte ich noch nachvollziehen aber am ortsrand oder in den fraktionen wo man leicht abstand zu jedem halten kann, wird es wohl kompletter schwachsinn sein.
ich werde doch hoffentlich zwischendurch ins freie gehen dürfen um dort frische luft zu atmen und mein immunsystem zu stärken.

sim03
sim03
Grünschnabel
19 Tage 11 h

bleiben Sie einfach zu hause, da sind Sie am besten geschützt und hören Sie endlich auf angst und panik zu schüren!

Dublin
Dublin
Kinig
19 Tage 9 h

@sim03 …na so toll schaug’s bei ins ah net aus…
😆

Anja
Anja
Superredner
19 Tage 9 h

@sim03 zieh einfach eine Maske auf und sei kein Egoist und hör auf zu jammern

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
19 Tage 9 h

Es geht hier immer nur, Maske auf, wenn man den Abstand nicht einhalten kann.

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
19 Tage 8 h

@Storch24 den obstond holtesch vil in der stodt nit ein, ober beim spazieren irgendwo draußen mocht jo komplett kuan sinn….

sarnarle
sarnarle
Superredner
19 Tage 8 h

Zur Zeit 20 zu behandeln, Intensiv 0.

andr
andr
Universalgelehrter
19 Tage 8 h

Bravo dann gehen die Förster wider auf Jagd nach skitourengeher ohne Maske das Militär kann endlich ihren autoritären Stil auf die Bevölkerung ausspielen die carabinieri können sich auch wieder austoben und die polizia stradale ihren Frust ablassen und die stadtpolizei kommt noch dazu 🥴🥴bitte hört einfach auf und schaltet endlich das Hirn ein.

Neumi
Neumi
Kinig
19 Tage 7 h

Bei der Anzahl der Gesamttoten pro Einwohner bisher sind wir knapp unter dem Durchschnitt.

forzafcs
forzafcs
Superredner
19 Tage 11 h

Wäre es nicht besser die zu Schützen den einen Schutz gegen diese Krankheit benötigen anstatt einfach alle einzusperren?
Hohe Zahlen (wenn wir sie den hätten) haben absolut nichts mit der Situation im Land zu tun, keine Leute auf der Intensiv und trotzdem soll jetzt alles nochmals verschärft werden? Lasst die Leute endlich zum normalen Leben zurückkehren!

franzl.
franzl.
Tratscher
19 Tage 11 h

vor.a poor monat hots no gonz ondersch klungen: “sollmen dei insperren dei des virus am meisten schodet” und iats hoasts “konnmen nit di olten lei wecksperre”!

sei awian sozialer, stell dr vor dass bei deiner familie a schaarer foll auftritt. sogsch donn olm no es gleiche

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
19 Tage 10 h

und was eine Maskenpflicht mit “einsperren” zu tun hat, entzieht sich ebenfalls meiner Kenntnis. Deiner Meinung nach sollten also ab jetzt alle Menschen mit Vorerkrankung ein großes Schild tragen damit Maskenverweigerer einen großen Bogen um sie herum machen können?? oder wie stellst du dir vor sollte man die, die Schutz benötigen schützen? … die einfach alle einsperren?

forzafcs
forzafcs
Superredner
19 Tage 10 h

@Tantemitzi Wie wäre es mit einen anderen Ansatz? Einfach einmal die Woche am öffentlichen Plätzen Maskenpflicht wo dann auch Menschen mit vorekrankungen oder Menschen mit Corona Panik ihre Erledigungen machen können? So müssen nicht 99% Leiden!

Mistermah
Mistermah
Kinig
19 Tage 9 h

@tantemitzi
Warum nicht alle einsperren? Hattest ja auch nichts dagegen als wir März April alle eingesperrt wurden. Jetzt wo nur Risikogruppen zu Hause bleiben sollten (was auch freiwillig erfolgen könnte) ist das plötzlich unmenschlich? Die Wahrheit ist: du willst nicht zu Hause bleiben, während andere sich frei bewegen dürfen. Denn wenn sollen die anderen dein Angst und Leid mittragen. Es geht dir nicht um dich, sondern um die anderen. Wenn du nicht kannst, müssen die anderen auch!

Grünschnabel
19 Tage 9 h

Tantemitzi.. warum schützen jene die eine Vorerkranung haben und zur Risikogruppe gehören sich nicht einfach selbst indem sie eine Maske tragen und Abstand halten?
Warum soll ich im freien eine Maske tragen wenn ich niemandem zu Nahe komme? Natürlich wird bei menschenansammlungen ecc eine Maske tragen. Aber dass jetzt überall maskenpflicht besteht ist totaler Nonsens, bzw bringt dem Staat gute Einnahmen de er wieder willkürlich Strafen ausstellen kann…super

forzafcs
forzafcs
Superredner
19 Tage 9 h

@Franzl Die Frage ist wollen sich Risikopatienten auch einsperren lassen? Siehe Altersheime in Frankreich wo die Heimbewohner im Hungerstreik sind um gegen die Corona Auflagen zu Demonstrieren. Freiwillig und nicht die Leute zu was zwingen was sie nicht wollen!

xXx
xXx
Universalgelehrter
19 Tage 6 h

@forzafcs ist das dein Ernst?! Noch Diskriminierender geht es wohl kaum, oder? Deiner Meinung nach sollen allso alle Alten und Menschen mit Vorerkrankungen das Haus nur noch ein mal die Woche verlassen, nur damit du auf deine Maske verzichten kannst??
Bleib doch du zuhause und lass dir liefern, wenn dich die Maske so sehr stört.

falschauer
19 Tage 4 h

gefährdete muss man schützen, infizierte isolieren und der rest sollte sich selbst schützen, um nicht andere zu gefährden bzw nicht selbst
isoliert zu werden, soviel hausverstand und verantwortungsgefühl sollte jeder mensch haben

gschaidian
gschaidian
Superredner
19 Tage 11 h

Da werden wir ja sehen was die Autonomie wieder einmal wert ist. Aber blind gehorchen das liegt den Südtirolern ja, dabei gibt es kaum Covid Fälle in den Spitälern wo man eh nicht weiß an welchen Krankheiten die sonst noch leiden, die Intensivstationen leer, aber nein Maßnahme verschärft!! Die Schafe tappen hinterher. Gibt es nicht ein Gesetz in Italien das die Gesichtsverhüllung verbietet und kann ein Dekret Gesetze ungültig machen? 

natan
natan
Superredner
19 Tage 11 h

Langsam lässt die Ungeduld die Vernunft schwinden..

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
19 Tage 10 h

Was bitte hat Autonomie mit Vernunft gemeinsam? I hoffe doch, das vernünftig entschieden wird und nicht auf biegen und brechen das Gegenteil weil wir eine Autonomie sind! selten so an “Gschaidian Schmorrn” gilesn! Im Übrigen gelten während einer Pandemie andere Gesetze ….. das hat so Mancher wohl immer noch nicht verstanden!

selwol
selwol
Tratscher
19 Tage 10 h

@Tantemitzi was solldas wieder heissen,wir sind eine Autonomie?

HerrSuedtiroler
HerrSuedtiroler
Tratscher
19 Tage 11 h

SuperArno! 🙂

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
19 Tage 12 h
Nuwos
Nuwos
Neuling
19 Tage 11 h

Wenn man aufmerksam liest, weiß man, dass das nur in g e s c h l o s s e n e n Räumen gilt. Was willst du uns damit sagen?

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
19 Tage 12 h

do sechmer nocher genau, wos kompatscher für an wert hot.

hundeseele
hundeseele
Superredner
19 Tage 11 h

Man sollte schon differenzieren zwischen einer Stadt,wo viele Menschen auf den Strassen laufen und bei uns wo wir wenige grosse Städte haben und sich die Leute besser aus dem weg gehen können…

ikke
ikke
Superredner
19 Tage 10 h

Dies aber nicht tun!!!

netzexperte
netzexperte
Grünschnabel
19 Tage 10 h

Was “autonom” bedeutet, haben wir ja im Frühjahr/Sommer gesehen. Das Papier nicht wert worauf es steht.

Iatz reichts
Iatz reichts
Neuling
19 Tage 10 h

sou wia s leschte mol….sem hot er a gwellt autonom entscheidn und hot nor still und heimlich kluan beigebm…;-D

Tolerahahahanz
Tolerahahahanz
Grünschnabel
19 Tage 9 h

Wir sollten unsere Poltiker mal wieder daran erinnern, das sie die Angestellten des Volkes sind und nicht ihre Erzieher!

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
19 Tage 9 h

Wer autonom entscheidet, soll dann auch autonom haften, wenn dann Südtirol hohe Zahlen an Infizierten hat. 🤔

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
19 Tage 8 h

17 auf 531 gestete ist zuviel. Kompatscher sollte handeln.

Zenz
Zenz
Grünschnabel
19 Tage 9 h

ach so funktioniert das, zuerst tausende von Touristen ins Land holen, anschließend wieder alles auf “Sparflamme” fahren…manche Hoteliere vor allem im Pustertal hatten noch nie eine so gute Sommersaison was auch gut so ist. Nur wird der Landeshauptmann unglaubwürdig wenn dann alle dafür draufzahlen dürfen und das sollte absolut nicht passieren. Geld und Wirtschaft ist das eine, Gesundheit aller das andere. Auch beides ist möglich…

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
19 Tage 10 h

Seit wann entscheidet Arno Autonom,ist ja ganz was neues,aber ich denke ,er wird sich Rom fügen

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
19 Tage 10 h

Ich halte eine generelle “Maskenpflicht” im Freien für unnötig. In “Schwerpunkten” mag es ja richtig sein, aber da haben wir ja schon die Pflicht, wenn ein Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, die Maske zu benutzen. Ich persönlich habe sie zwar fast immer vor Mund und Nase, aber eher deswegen, weil ich zu “faul” zum Auf- und wieder Abnehmen bin. Pflicht insofern brauche ich nicht, da reicht wohl der normale Hausverstand.

hefe
hefe
Superredner
19 Tage 9 h

An sich ist es eine gute Idee vorallem in den Städten, Ortschaften vor öffentlichen Gebäuden und Lokalen…….. Jetzt auf der Alm oder im Wald allein wird es hoffentlich nicht Pflicht sein!!
Der Kompatscher kann er ruhig mal probieren am Freitag Abend über den Obstmarkt zu schlendern, sag nur Zickzack von den Lauben bis zur Franziskanergasse und Masken trägst keiner

schreibt...
schreibt...
Superredner
19 Tage 8 h

Wenn Arno nicht befolgt, was Rom befiehlt, wird er abgesetzt und ein kommissarischer Verwalter eingesetzt!

hefe
hefe
Superredner
19 Tage 6 h

Ob das besser wäre müsste man probieren :))))

Johannes
Johannes
Grünschnabel
19 Tage 7 h

wir sind die Probinz mit den Höchsten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Somit werden wir gar nichts anders Entscheiden können als uns Rom vorgibt. Vielen Dank an die 500 Positiven. Wegen denen können jetzt 500.000 die Maske wieder aufsetzen!

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
19 Tage 9 h

Autonom entscheiden hört sich gut an. Nur wird es in der Realität wie beim “Karten spielen” sein. Ober sticht Unter 😭. Ausnahme beim Skat.

Einheimischer
Einheimischer
Tratscher
19 Tage 10 h

Abwarten…
Es wird viel geredet….

Rider
Rider
Tratscher
19 Tage 8 h

Iat kenne de wos olm sogn mir sein in italien di italienischn gesetze befolgen in thema masken, mir brauchn koane drausn unlegn🤙😆

Meranerin
Meranerin
Grünschnabel
19 Tage 4 h

In Meran kann man in der Altstadt und Lauben als Risikoperson nicht mehr gehen, denn Abstand hält keiner und Maske sowieso nicht. Ich muss also zu Hause bleiben, weil meine Mitbürger sich respektlos verhalten.
Es ist sletsam, dass nun aufeinmal in Südtirol autonom entschieden werden kann, wo doch sonst immer gebetsmühlenartig gepredigt wird, dass nur Rom entscheidet. Gibt`s einmal eine vernünftige Vorgehensweise aus Rom, dann will es unser Landeshauptmann nicht. Danke Herr Kompatscher, dass ich aufgrund der vielen Infizierten wieder zu Hause eingesperrt sein muss.

ines
ines
Tratscher
19 Tage 4 h

i sog lai oans: 

Los von Rom!

Mir hobn sowieso nix zi meldn, a wenn mo moan, mir hobn die beschte Autonomie! 

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
19 Tage 5 h
Hallo nach Südtirol, es gilt das Landesgesetz Nr.4 vom 8.5.2020. Rom hat getobt insbesondere in Form von Regionenminister Boccia, eine Anfechtung sichere Sache. Argument damals es kann nicht sein wenn Provinzen lockerer Vorschriften erlassen als Rom vorgibt.. Ende Juni wurde dann vom Ministerrat beschlossen das Landesgesetz nicht anzufechten. https://www.suedtirolnews.it/politik/landesgesetz-zum-neustart-wird-nicht-angefochten Die gesetzliche Grundlage für eine autonome Entscheidung ist gegeben und die Zahlen (Infektionen, Spitalsbelegung,Verstorbene) geben es seit Monaten konstant her. Warum sollte sich Südtirol und seine Tourismusbetriebe/Gastronomie um einen goldenen Herbst bringen mit absurden Gesetzesverschärfungen welche der Gesamtlage absolut unangemessen sind? Niemandem wird seine geliebte Maske genommen, es geht nicht um… Weiterlesen »
Savonarola
19 Tage 5 h

den ersten Satz, den ich im Lateinunterricht gelernt hatte, war: dominus imperat, servus optemperat. In gehobenem Juristenlatein heisst das so viel wie: Roma locuta autonomia finita (=kaputta). Der Kampf geht weiter.

bubbles
bubbles
Superredner
19 Tage 6 h

Wenns draußen eisig isch hält der fetzen eh schön warm. Mindestens 1 Vorteil.

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
19 Tage 6 h

Sell schaug i mir un…hot nichts zu meldn

Goggile
Goggile
Tratscher
19 Tage 6 h

Müssen wir jetzt oder nicht?

wpDiscuz