Köllensperger will Licht ins Dunkle der "Rizzolli-Herrschaft" bringen

M5S zu Stiftung Bozner Schlösser: “So kann’s nicht weiter gehen”

Mittwoch, 06. Juni 2018 | 19:02 Uhr

Bozen – Der Landtagsabgeordnete der Fünf-Sterne-Bewegung, Paul Köllensperger, kritisiert die Abläufe bei der Stiftung Bozner Schlösser.

“Am Ende hat nun auch Pietro Marangoni das Handtuch geworfen. Es war für den mittlerweile Ex-Verwaltungsrat der Stiftung Bozner Schlösser aufgrund “eines großen Vertrauensbruchs” unmöglich, weiterhin mit dem Präsidenten Helmuth Rizzolli zusammenzuarbeiten, mit diesen Worten hat Marangoni seinen Entschluss Bürgermeister Caramaschi mitgeteilt. Von unserer Seite können wir Marangoni nur unsere Solidarität aussprechen, in der Hoffnung, dass nun endlich Licht ins Dunkel der Rizzolli-Herrschaft kommt”, so Köllensperger.

Seit einem Jahr hat die 5SB in Bozen mit verschiedenen Anfragen und eine dadurch in die Wege geleitete Inspektion seitens der Gemeinde versucht, Klarheit zu schaffen. “Die Ergebnisse werden schon bald verfügbar sein. Wir haben mit aller Aufmerksamkeit die Bilanzen der Stiftung studiert und den zuständigen Ämtern unser Unverständnis über diverse Ausgaben, die Personalverwaltung und die Vergabe externer Aufträge mitgeteilt. Seit Monaten haben wir die Machenschaften im zuständigen Ausschuss kritisiert und wir sind die einzige politische Kraft, die sich aufgrund der aufgedeckten Unklarheiten gegen die Finanzierung der Stiftung ausgesprochen hat.”

“Wir vertrauen nun darauf, dass der Rücktritt einer Persönlichkeit wie Pietro Marangoni das Fass zum Überlaufen bringt und, dass die Regierung endlich die vielen Alarmglocken hört, auf die wir schon seit geraumer Zeit hinweisen. Von unserer Seite werden wir weiterhin genau hinsehen: jede Vermischung öffentlicher und privater Interessen ist inakzeptabel”, heißt es abschließend.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "M5S zu Stiftung Bozner Schlösser: “So kann’s nicht weiter gehen”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
WM
WM
Universalgelehrter
16 Tage 8 h

Bravo Köllensberger deck den ganzen Sumpf im Bozen auf damit die Leute verstehen was sie im Herbst nicht wählen dürfen 😱😱😱

Staenkerer
15 Tage 19 h

er isch der oanzige im londhaus der solche missstände de gonzn 5 johr im auge hot und beanstandet, nit lei a poor monat vor de wahln mit alsolche themen kimmt!
i hoff des bring ihn im herbst den verdienten lohn ein! mein kreuzchen hot er sicher!

erika.o
erika.o
Superredner
16 Tage 8 h

wären nur alle Opostionsparteidamen und Herren in der Landesregierung so aufmerksam und hielten die Augen so offen wie der Herr Köllensberger !

Paul
Paul
Universalgelehrter
16 Tage 9 h

do bestimmt eben lei die SVP. wer wo was macht , war schon immer so

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
15 Tage 22 h

Paul…………..das werden wir hoffentlich bei den kommenden Herbstwahlen beenden.Die SVP ist schon lange OUT!

Solbei
Solbei
Superredner
16 Tage 8 h

MMMMountain Messner Museum???

peterle
peterle
Superredner
16 Tage 7 h

Der Messner ist dabei seine Felle zu retten.

selwol
selwol
Grünschnabel
16 Tage 8 h

Gottseidank,dass sich einer mal traut den sogenannten Unantastbaren auf die Finger zu schauen.
Der Erfolg im Herbst wird sich bemerkbar machen,weiter so M5S.

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
16 Tage 8 h

Wo er Recht hat. hat er Recht..
Bravo 👍

One
One
Tratscher
16 Tage 6 h

Klasse Typ!

Kurios
Kurios
Superredner
15 Tage 20 h
Bravo Herr Köllensberger. Sie greifen immer wieder Misstände in Südtirol auf die von der aktuellen “noch” Machtpartei gedultet und verheimlicht wurden. Schon der Rentenabfindungsskandal war ein Geldbad für Politiker fast aller Parteien in Südtirol (ausgenommen der 5 Sterne Bewegung). Schämen können sich am meisten die deutschen Oppositionsparteien, die ihre Einstellung zu “Macht braucht Kontrolle” mit Füßen getreten haben. Daher werden sie im Herbst bei den Landtagswahlen alle ihre Abrechnung bekommen. Italienweit erhält die neue Regierung unter der 5 Sterne Bewegung und der Lega großen Zuspruch bei der Bevölkerung die sich nun endlich etwas besseres erwartet. Auch in Südtirol braucht es… Weiterlesen »
wellen
wellen
Superredner
15 Tage 20 h

Paul wir lieben dich!

wpDiscuz