Aktion von südtirolmobil und Verband der Südtiroler Seilbahnunternehmen

Mit dem Südtirol Pass über 60 Aufstiegsanlagen günstiger nutzen

Freitag, 10. Mai 2024 | 15:17 Uhr

Bozen – Die gemeinsame Vorteilsaktion “Seilbahnsommer 2024” haben Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider, Martin Vallazza, Direktor des Landesressorts für Infrastrukturen und Mobilität, Helmut Sartori, Präsident des Verbandes der Seilbahnunternehmer Südtirols, sowie Gunde Bauhofer, Geschäftsführerin der Verbraucherzentrale Südtirol, heute in Bozen vorgestellt.

Den Seilbahnsommer 2024 können all jene genießen, die bis zum Stichtag 17. Mai 2024 einen Südtirol Pass, den Euregio Family Pass, den Südtirol Pass abo+, den Südtirol Pass 65+ oder den Südtirol Pass free besitzen bzw. beantragen. “Die öffentlichen Verkehrsmittel sind die beste Wahl, wenn es um die Bewegung von A nach B geht. Im heurigen Sommer wollen wir die öffentliche Mobilität noch attraktiver machen und Ausflüge in unsere herrliche Südtiroler Bergwelt zu reduzierten Preisen ermöglichen”, sagt Mobilitätslandesrat Alfreider.

Für über 60 Lifte mindestens 30 Prozent Preisnachlass

Bei der Aktion sind laut Sartori, Präsident der Seilbahnunternehmer Südtirols, von den 100 im Sommer aktiven Seilbahnen über 60 Aufsteigsanlagen dabei. “Diese bieten den Südtirol-Pass-Kunden im heurigen Sommer einen Preisnachlass von mindestens 30 Prozent an. Die Aktion beginnt am 1. Juni und dauert bis zum Ende der Sommersaison der jeweiligen Seilbahnunternehmen”.

Es sei erfreulich, dass Südtirolerinnen und Südtirolern jetzt in einem sicheren rechtlichen Rahmen ein Vorteil geboten werden könne und die Bergwelt besonders für Familien ein Stückchen zugänglicher werde, sagte die Geschäftsführerin der Verbraucherzentrale Südtirol, Gunde Bauhofer.

Alle Südtirol-Pass-Kunden erhalten in den nächsten Tagen per Post einen Aufkleber, der auf dem Kärtchen angebracht werden muss. Bei einem Ausflug in die Berge muss der Pass samt Aufkleber und Ausweis an den Kassen der teilnehmenden Lift- und Seilbahnunternehmen vorgezeigt werden, um in den Genuss des Preisnachlasses zu kommen.

Teilnehmende Lift- und Seilbahnunternehmen

Eine Liste aller teilnehmenden Lift- und Seilbahnunternehmen kann auf der ständig aktualisierten Webseite www.suedtirolmobil.info/de/seilbahnsommer2024 eingesehen werden. Bereits in den Südtirol Pass integrierte Seilbahnen (Rittner Seilbahn, Standseilbahn Mendel, Seilbahnen Kohlern, Mühlbach-Meransen, Vöran und Mölten) sind von der Aktion ausgenommen.

Südtirol Pass beantragen

Wer noch keinen Südtirol Pass besitzt und den Seilbahnsommer 2024 genießen will, kann das Jahresabo für die öffentlichen südtirolmobil-Verkehrsmittel noch bis zum Stichtag Freitag, 17. Mai 2024 online beantragen: www.suedtirolmobil.info/de/tickets/ticketfinder/suedtirol-pass

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Mit dem Südtirol Pass über 60 Aufstiegsanlagen günstiger nutzen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
krokodilstraene
krokodilstraene
Universalgelehrter
10 Tage 16 h

und warum so kompliziert und kostenaufwendig Aufkleber mit der Post verschicken???
reicht es nicht ganz einfach aus, den SüdtirolPass an der kasse vorzuzeigen??
a normaler Mensch werd des schun net kapiern…
😲😲

Doolin
Doolin
Kinig
10 Tage 13 h

…komplizierter geht’s nimmer…die gratis Touriskartln sein einfacher…

thomas
thomas
Kinig
10 Tage 15 h

Was für eine Augenauswischerei. Wem nützt ein Brief mit Aufkleber?!? Man höre endlich auf, Aufstiegsanlagen mit öffentlichen Geldern zu unterstützen und fördere die Nutzer

Radlpick
Radlpick
Neuling
10 Tage 10 h

Ihr seid so pessimistisch. Bekommt man Prozente auf Fahrten passt es nicht, bekommt man keine passt es nicht, bekommt sie nur ein Teil unserer Bevölkerung passt es nicht, bekommen alle das Gleiche passt es nicht. Wird irgendwas gemacht was jemanden zu Gute kommt wird immer nur das Negative gesucht und kommentiert. Es würde oft auch einfacher gehen Dinge zu realisieren, aber man könnte auch mal zufrieden sein und danke sagen.

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
10 Tage 9 h

Nörglervolk und sonst gar nichts!

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
10 Tage 9 h

Hon i iatz die Liste der Bohnen richtig kapiert? Foscht olle mochn mit, lei net die Greidna Lifte? Na, echt jetzt? Wenns wohr isch, mochnse obo echt a figura di merda, des isch poko ma sikuro. 🙁

Apuleius
Apuleius
Tratscher
9 Tage 22 h

Moch dir nix draus. Die Ahrntoler schaun a durch die finger. Des werd in de Tölderer schun a auffolln…

Mandor
Mandor
Grünschnabel
10 Tage 9 h

@radlpick
Hauptsache dagegen….

Sag mal
Sag mal
Kinig
10 Tage 1 h

Nicht mehr lange und Euch fliegt Eure Schande um die Ohren.

Singer1
Singer1
Neuling
9 Tage 20 h
Was sind schon 30% bei den enorm hohe Preise die Seilbahnen und Lifte haben? Ist ein Witz! Zum schämen! Die Touristen fahren teilweise zum halben Preis und mancherorts auch gratis mit den Gästekarten. Und sagt mir jetzt nicht dass die Hotelbetreiber diese kaufen müssen um sie auszugeben, erstens kosten die den Betreiber nur paar € und zweitens hauen die diese Ausgaben den Touristen auf deren Zimmerpreis mehrfach drauf. Auch diese Aufkleber ist komplett daneben, wenn wir eh die Abo Karten haben muss das reichen diese vorzuweisen, schließlich haben nur wir Südtiroler Abokarten. Was für Aufwand für eventuell zwei, drei €… Weiterlesen »
Singer1
Singer1
Neuling
9 Tage 20 h
Hinzu kommt noch dass die öffentlichen Verkehrsmittel, Buse zb wegen der ganzen Turisten meist so voll sind dass wir nicht mehr Platz zum mitfahren bekommen, von einen Sitzplatz ganz zu schweigen. Hinzu kommt noch diese ständigen Streiks, da ist besser das Auto nehmen, weiss man wenigsten dass man sicher zurück kommt. Und noch was, in manchen Täler gibt es in den Sommermonaten diese extra eingesetzten Urlauber Buse die auf die Pässe hoch fahren, zb Passeier, aber nur für paar Wochen. Wo sind diese zb im Frühling und Herbst für uns Einheimische? Fehlen. Die Berge sind im Sommer so zugerannt von… Weiterlesen »
wpDiscuz