Kritik von Pöder

Rücktrittsgerüchte um Baur: “SVP muss entschiedener gegen Falschmeldung vorgehen”

Freitag, 05. August 2016 | 13:01 Uhr

Bozen – “Die SVP der Landeshautpstadt muss schon etwas entschiedener gegen eine Falschmeldung in einem italienischen Lokalblatt über den bevorstehenden Rücktritt von Vize-Bürgermeister Christoph Baur vorgehen, wenn die Meldung falsch ist”, so der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder.

In dem Blatt wird nicht weniger behauptet, als dass in der SVP offen darüber geredet wird, dass Christoph Baur zurücktritt und Ex-Landesrat Werner Frick an dessen Stelle in die Bozner Stadtregierung berufen wird. Christoph Baur hat Rücktrittsabsichten dementiert, die SVP-Fraktion im Bozner Gemeinderat hat mitgeteilt, dass Christoph Baur Vize-Bürgermeister bleiben und sich an der derzeitigen Konstellation nichts ändern wird. “Dieses Dementi ist zur Kenntnis zu nehmen.  Aber die Behauptungen im Artikel des italienischen Blattes, dass in der SVP ganz offen darüber spekuliert wird, Baur bereits amtsmüde sei und eine Personalrochade bevorstehe sind dadurch noch nicht ganz aus der Welt”, so Pöder.

“Wenn an der besagten Meldung im italienischen Lokalblatt nichts, aber rein gar nichts dran ist, dann müssen sowohl der SVP-Vize-Bürgermeister als auch die Bozner SVP dagegen rechtlich vorgehen”, so Pöder. “Das sind sie schon allein den Bürgern schuldig, die durch solche Meldungen natürlich verunsichert werden.”

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz