Beschimpfungen, Morddrohungen, Zecken

“So etwas tut man nicht!”

Donnerstag, 09. September 2021 | 16:23 Uhr

Bozen – Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, zeigt sich besorgt über die zunehmende Verrohung der Gesellschaft in Südtirol. “Wenn andersdenkende Bürger inzwischen schon grob beschimpft, pauschal verurteilt und mit Ermordung bedroht werden, kann man nicht einfach schweigen. In einer Demokratie soll und muss man miteinander streiten, man darf Entscheidungen ablehnen und bekämpfen und man soll seiner Empörung auch Ausdruck verleihen, am Ende muss man aber auch die Meinung des anderen akzeptieren und sich menschlich noch in die Augen schauen können.”

“Die Corona-Maßnahmen und die Diskussionen über die Impfung hinterlassen in Südtirol immer tiefere Spuren einer gesellschaftlichen Spaltung. Es ist dies ein Streit, der inzwischen auch schon Familien und Freunde entzweit. Das tut unserer Gesellschaft nicht gut. Politikern anonyme Morddrohungen und Briefe mit Zecken zu schicken, hat nichts mehr mit einer demokratischen Streitkultur zu tun. So etwas tut man einfach nicht”, so Knoll.

“Auch Politiker und Medien müssen aber dringend ihr Verhalten und ihren Tonfall ändern. In einer Demokratie überzeugt man sein Gegenüber mit Argumenten, aber nicht mit Beleidigungen, Drohbriefen und politischen Zwangsmaßnahmen”, so Knoll.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "“So etwas tut man nicht!”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
10 Tage 6 h

“Auch Politiker und Medien müssen aber dringend ihr Verhalten und ihren Tonfall ändern.”

Allerdings…!!!

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
9 Tage 14 h

nuisnix@
Das mit der Aussage “Politiker und Medien” sagt der Herr Knoll doch nur weil dies seine Gegenspieler sind. Er will sich eine Gruppe auf seine Seite holen die sich im Bereich der Impfgegener befindet und allgemein gegen Gott und die Welt sind. Und wenn man gegen ALLES ist dann ist man gegen die “Politiker” und gegen die “Medien” und so kann man sich gemeinsam in kleiner Gruppe abschotten, sich gegenseitig über Social Media bestätigen und dann hat eine Nischenpartei eine neue Wählergruppe.

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
9 Tage 14 h

@Herr Knoll
Wenn “Politiker und Medien” einen solchen Tonfall praktizieren würden (mit Morddrohungen, Beschimpfungen , Zecken in der Post) dann wären sie schneller weg von der Bildfläche als die Eintagsfliege.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
10 Tage 2 h
Sehr geehrter Herr Knoll, wie Sie wissen, basiert die Entwicklung eines Impfstoffes auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse. Wie Sie sicherlich auch wissen, ist Wissenschaft keine Meinung. Darum ist es grundsätzlich falsch das Thema “Impfung” in Zusammenhang mit “Meinung” zu verwenden. Ein medizinischer Laie sollte darin unterstützt werden, seine Entscheidung zur Impfung auf Grund wissenschaftlicher Erkenntnisse zu treffen und nicht auf der Grundlage von “Meinungen”. Der Begriff “Meinung” steht in Zusammenhang mit dem Begriff “meinen”, was aber nicht “Wissen” bedeutet. Also, wer nichts weiß, der “meint” zu wissen, tut er aber nicht. Bestimmte Menschen erreicht man nicht mehr mit Aufklärung, sie sind… Weiterlesen »
Chicco
Chicco
Tratscher
10 Tage 2 h

Da kann ich dem Knoll nur recht geben !! Würde mich auch freuen ,wenn andere Meinungen , die den Medien und der Politik nicht gefallen auch Respektiert würden !!

Septimus
Septimus
Universalgelehrter
10 Tage 2 h

Demokratie…🤔😂🤔😂…ja nur auf dem Papier…
…und warum wird gedroht…jede Ursache,ob sie nun gut oder schlecht ist, erzeugt eine Wirkung…oder jede Aktion eine Reaktion…

jagerander
jagerander
Tratscher
10 Tage 4 h

super geschrieben…….

wpDiscuz