Kritik an den Plänen von LH Kompatscher

STF unter Schock – “Italiener sagen: ‘Südtiroler sind arrogant'”

Donnerstag, 12. April 2018 | 18:32 Uhr

Bozen – Die Italiener sind sich laut der Süd-Tiroler Freiheit einig. “Für sie sind Südtiroler unfreundlich, arrogant und überheblich. Ihnen ist das Land Südtirol einzig und allein unter dem Name „Alto Adige“ bekannt. Befinden sie sich in Südtirol, fühlt es sich an, als wären sie im Ausland. Dies und vieles mehr ergab eine Umfrage unter dem Motto „Wie wird Südtirol in Italien angesehen“, welche heute im Südtiroler Landtag vorgestellt wurde. Nun plant die Landesregierung sämtliche Aktionen, um das schlechte Bild Südtirols für Italiener in ein gutes Bild umzuwandeln.”

Die beiden Abgeordneten der Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard Zimmerhofer und Myriam Atz Tammerle, sehen sich in Vielem bestätigt, vor dem sie seit Jahren warnen. Jedoch finden sie die zukünftigen Pläne der Landesregierung nicht durchdacht.

“Damit Italien ein besseres Bild von den sogenannten „arroganten“ Südtirolen bekommt, will Landeshauptmann Kompatscher den Italienern aufzeigen, wie viel Südtirol bereits für Italien leistete. Als Beispiel nannte er die Freiwilligenarbeit nach dem Erdbeben in Mittelitalien. Das Problem bei vielen Italienern Südtirols ist, dass sie in Südtirol immer noch nicht ‚angekommen‘ sind. Sie erkennen nicht, dass sie hier bestens aufgehoben sind,“ unterstreicht Zimmerhofer.

Zudem macht der Landtagsabgeordnete klar: „Südtirol hat eine international abgesicherte Autonomie. Die Zuständigkeiten sind klar geregelt, auch was die Finanzen anbelangt. Trotzdem müssen wir ständig um unsere Rechte kämpfen. Nur weil wir auf diese Rechte beharren, lassen wir uns nicht als ‚arrogant‘ bezeichnen.“

Myriam Atz Tammerle findet: „Schockierend, wie engverbunden der Landeshauptmann das Land Südtirol zum italienischen Staat sieht, ja sogar schon, als wäre Südtirol die rettende Mutter Italiens. Ganz zu schweigen von der Idee, das Bild der Südtiroler bei den Italienern verbessern zu müssen. Als ob wir Südtiroler uns für unsere Tiroler Mentalität, Sprache und Kultur bei den Italienern rechtfertigen bzw. sogar entschuldigen müssten.“

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

41 Kommentare auf "STF unter Schock – “Italiener sagen: ‘Südtiroler sind arrogant'”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Pic
Pic
Tratscher
11 Tage 9 h

Bestens aufgehoben in Südtirol sind nur die Bauern. Die Mehrzahl der Südtiroler sind nur dazu da, Steuern zu zahlen und dafür nichts zu bekommen, möglichst SVP zu wählen und die “Gosch holtn”.

Marco schwarz
Marco schwarz
Grünschnabel
11 Tage 7 h

Aso a dummer Kommentar… Aswie wenn die Bauern keine Steuern zahlen täten? Werde Bauer, dann kannst die Beträge schon kassieren, aber auch die dementsprechenden Ausgaben bezahlen, dann wirst Augen machen. Und net so an Schmarrn daherreden, wenn keine Ahnung hast.

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
10 Tage 23 h

👍👍👍

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
10 Tage 17 h

@Sag mal mein Daumen hoch galt- pic-!!!!!

denkbar
denkbar
Kinig
9 Tage 21 h

Allem voran würde ich sagen, Frau Tammerle Gästebefragungen dienen dem Feedback, d.h. wie geht es den zahlenden Gästen bei uns. Das sollte zum Nachdenken anregen, was man falsch macht und wo man sich verbessern sollte oder aber ob es eh passt so wie es ist.

Darin einen nationalistischen Angriff auf Südtirol zu sehen und dadurch in Schock zu geraten, na da kann man nur raten einen guten Therapeuten aufzusuchen, der kann bestimmt helfen, den Italienerkomplex abzubauen.

m. 323.
m. 323.
Superredner
9 Tage 16 h

@ du armer Schlucker sind die Bauern schuld. daß es dir nicht gut geht….und jede Wette jeder Bauer zahlt mehr Steuern. als du….

Marta
Marta
Universalgelehrter
11 Tage 10 h

wir sind stolze Südtiroler und wenn das den Italienern stört,sollnse untn bleim—Gott sei Dank !!!

Dublin
Dublin
Kinig
10 Tage 18 h

…a wian tschögglhaft tian mir schun… 😆

denkbar
denkbar
Kinig
9 Tage 21 h

Wenn man den italienischen Gästen mit der Haltung begegnet, sollte man sich nicht wundern. Marta und andere hier liefern gleich den Beweis wie es zu dem Feedback kam.

Marta
Marta
Universalgelehrter
9 Tage 13 h

@denkbar auf die Pilze-und Nesträuber können wir gerne verzichten !!!!Das Einzige was von denen zurück bleibt ist 💩💩💩und Müll !!!

ivo815
ivo815
Kinig
11 Tage 8 h

Arrogante SüdTirolerF wird von arroganten Italienern als arrogant wahrgenommen

Marco schwarz
Marco schwarz
Grünschnabel
11 Tage 7 h

Richtig.. Die STF wird so wahrgenommen. Ich arbeite täglich mit Italiener aus Nord znd Süd : bei allen werden wir geschätzt… Wo diese Sachen aufgegriffen wurden, tät mi interessieren?

denkbar
denkbar
Kinig
9 Tage 21 h

@Marco schwarz . Das sind die italienischen Gäste die bei Tammerle und Co vorbeischauen und mit den alten Ressentiments behandelt werden. 😉😊

Marta
Marta
Universalgelehrter
11 Tage 8 h

die Italiener haben auch kein Grund stolz und arrogant zu sein !!!

Ewa
Ewa
Tratscher
11 Tage 7 h

@Marta
Da muss ich dir ausnahmsweise Recht geben.
Wennman vergleicht, wie bei uns alles funktioniert, sauber und ordentlich ist, dann ist es nicht verwunderlich, dass uns so mancher Italiener nicht mag.
Ich würde es als Neid bezeichnen, verursacht durch dumme Unwissenheit.
Viele wissen nicht mal, dass es uns gibt, geschweige denn etwas über unsere Geschichte oder Kultur.

Rotwurst
Rotwurst
Grünschnabel
10 Tage 17 h

@Ewa

..müsst´ halt weniger Dialekt reden, dann können die Italiener euch auch verstehen !😉

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
10 Tage 22 h

Wäre ich Arrogant,würde ich mich nach außen hervor tun, aber mich innerlich minderwertig fühlen. Das ist bei Gott, keine TIROLER Tugend. Wir Süd-Tiroler-innen sind Selbstbewusst, Fleißig, Korrekt, Zuvorkommend, Hilfsbereit, Patriotisch, Deutsch, Heimatbewusst, Kulturelle Genießer, Weltbürger. 
Eingebildetsein,Hochmut,Überheblichkeit,Dünkel,oder sogar Hochnäsigkeit, mit einen Wort Arroganz, all das, kann man einen TIROLER nicht nach Sagen.  Also bleiben wir wie wir schon immer waren, und geben von all dem etwas ab, auch an den Italienern, wenn sie wollen.

Gredner
Gredner
Superredner
10 Tage 15 h

Laut Heinrich Heine sind wir Tiroler: schön, heiter, ehrlich, brav und gesund aber auch dumm.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
10 Tage 11 h

@Gredner   Also bist du ein Waschechter Tiroler!

denkbar
denkbar
Kinig
9 Tage 21 h

@Gagarella . Das tun sie hier eh, tagtäglich!

denkbar
denkbar
Kinig
9 Tage 21 h

@Gagarella . und sie ihrem Nicknamen nach ein waschechter Walscher!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
9 Tage 13 h
Also in dem großkotzigen Gerede hier im Forum und bei all den Schuldzuweisungen gegen Gott, die Welt, die Italiener, die Deuschen, die Regierung, die Ausländer und die SVP ist kein Funken von Zuvorkommenheit und Selbstbewusst sein zu erkennen, sondern viel mehr die Versuche, die eigene grenzenlose Unsicherheit zu vertuschen. Und ja, gerade die Leute, die dem “Establishment”, den Politikern, der Regierung, den Konzernen usw. für alles und jeden die Schuld geben, leiden an Minderwertigkeitskomplexen und das nicht zu knapp. Sie lassen ihren Unmut gegen einen Gegner aus, den sie nicht fassen können, einen, der sich nicht wehren kann. Jemand mit… Weiterlesen »
algunder
algunder
Grünschnabel
11 Tage 6 h

Süd- Tirol ist nicht italien

Sun
Sun
Tratscher
11 Tage 7 h

Wir sind in deren Augen arrogant, weil wir unsere eigene Sprache und Kultur pflegen und keine Italiener sein wollen. Ist doch nichts Neues…

Staenkerer
11 Tage 6 h

wems ba ins nit passt soll wieder dohin wo er her isch, gonz oanfoch!
tjo, kompatscher, warum müßn mir ins plötzlich entschuldigen das mir aufs lond, kultur und sproche stolz sein? sog ihnen eher sie solln um ins froh sein …

Marco schwarz
Marco schwarz
Grünschnabel
11 Tage 7 h

STF unter Schock… Lustig: mi schockt die STF a, bei den italienischen Gehältern und Rentenvorschuss den sie beziehen. Das schockt mi, weils gemeine Volk ständig angeplauscht wird

Flaschenpost
Flaschenpost
Grünschnabel
11 Tage 9 h

Ich kann nur bestätigen: Für die Italiener gibt es kein Südtirol oder Sudtirolo, sondern ausschließlich nur ein Alto Adige.

Selbst in einer CAI-Schutzhütte in der Brenta hatte ein Hüttenwirt im Hüttenbuch das „Südtirol“ als Herkunftsland meiner Kollegin durchgestrichen, und durch
„Alto Adige“ ersetzt.
Ähnliches passierte mir in einem Hotelgästebuch in Verona.
Im Schweizerischen Tessin wusste man aber sehr wohl, wer oder was Südtirol ist. Ein Hotel-Portier hat uns sogar geben, mit uns in deutscher Sprache zu kommunizieren zu dürfen.
LG

steidler
steidler
Grünschnabel
10 Tage 20 h

Jetzt vor den Wahlen dürfen Atz Tammerle und Zimmerhofer auch einmal ihren Senf beitragen! Bis jetzt nicht viel von ihnen gehört!

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
10 Tage 19 h

@steidler  Bist wohl Politisch sehr desinteressiert.

OrB
OrB
Superredner
11 Tage 8 h

Eine unendliche Geschichte!

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
10 Tage 23 h

i bin und bleib a stolzer südtiroler!
 do kennen die walsch gschtricktn denkn wos sie welln.

Flaschenpost
Flaschenpost
Grünschnabel
11 Tage 8 h

es glaubt aber auch wirklich nur die SVP, dass südlich von Salurn jemand weiß, wer oder was Südtirol ist.
Die Südtiroler selber tagen aber auch nichts dazu bei … Kaum haben
sie Salurn Richtung Süden passiert, dann vergessen sie sehr schnell, woher sie kommen … nämlich aus Südtirol- und nicht aus dem Alto Adige!
Oder ganz extrem:
Kommen Deutsche nach Südtirol und klauben
ihre meist sehr bescheidenen Italienischkenntnisse hervor, dann sind sie italienischer als die Italiener selber …

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
10 Tage 23 h

eigentlich ist egal was Sie von Uns halten.Frei geben Sie Südtirol aber nicht!Nicht mal die Doppelstaatsbürgerschaft Wird vergönnt.

Gredner
Gredner
Superredner
10 Tage 20 h

Meine Erfahrung ist, dass wir bei dne Italienern sehr wohl als (Sud-)Tirolesi bekannt sind.

Was das Bild der Südtiroler bei den Italienern anbelangt: wurde dazu nicht eigens Herr Pappalardo beauftragt?

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
9 Tage 14 h
Man sollte vor allem schockiert darüber sein, dass die STF sich wünscht, die Italiener würden die Südtiroler nicht mögen oder gar hassen … Es ist ja nicht so, als ob wir uns ändern müssten. Es geht darum, das Bild zu ändern, das unsere italienischen Mitbürger von uns haben. Wenn wir jemals die Freiheit haben wollen, dann muss das entweder mit gegenseitigem Konsens passieren oder aber durch ein Druckmittel – was wir nicht haben. Deshalb ist es schön dumm, wenn man sich dagegen stellt, wenn jemand versucht, uns einen Vorteil zu verschaffen. Für die Italiener mag Südtirol durchaus das Ausland sein,… Weiterlesen »
meraner20
meraner20
Grünschnabel
9 Tage 15 h

Wir wissen selber, wer oder was wir sind. Immer diese Belehrungen; diese brauchen wir nicht

silas1100101
silas1100101
Superredner
8 Tage 16 h

Da haben die Italiener recht!!!!

mandorr
mandorr
Tratscher
10 Tage 10 h

hoffentlich ist dieser Zustand nicht chronisch

berthu
berthu
Tratscher
9 Tage 20 h

Der Gigger will dem Fuchs ein besseres Gefühl zu den Hennen beibringen…😜Vergebme Liebesmüh.

Tazverbot
Tazverbot
Grünschnabel
9 Tage 12 h

Praktisch sind sie auch im Ausland. Nur weil hier nicht jeder ihre Sprache sprechen will/kann fühlen sie sich unwillkommen. Zu arrogant kann ich nur sagen, dass ich genug negative erfahrung mit solchen (meiner meinung nach faschistischen) italienern gemacht habe und es großteils auf gegenseitigkeiten beruht. Ich persönlich finde dass diese Eigenschaften eher auf die Italiener zutreffen und nicht auf uns Südtiroler. Es gibt aber auch ausnahmen!!!

Mentar
Mentar
Neuling
9 Tage 12 h

Man könnte auch den Aufenthalt der italienischen Gäste in Südtirol (z.B. Weihnachstmärkte) dazu nutzen, um bei ihnen ein besseres Bewusstsein für die Geschichte und Situation des Landes zu wecken. Auf unterhaltsame, vielfältige und spielerische Art – quasi nebenbei.

wpDiscuz