Kameras liegen bei 1,2 Millionen Euro

Videoüberwachung: Pilotprojekt im Bezirk Überetsch-Unterland

Mittwoch, 21. November 2018 | 12:44 Uhr

Bozen – Mit finanzieller Unterstützung des Landes sollen in den 18 Gemeinden von Unterland und Überetsch insgesamt hundert Videokameras installiert werden.

Die Landesregierung hat einer Zusatzvereinbarung zur Finanzierung von Investitionsausgaben für die Videoüberwachung zugestimmt.Auf Initiative der Bezirksgemeinschaft Überetsch-Unterland war im Vorfeld ein Einvernehmensprotokoll zwischen Land, Bezirksgemeinschaft und Regierungskommissariat in Bezug auf den gegenseitigen Datenaustausch für die Videoüberwachung im Überetsch und Unterland beschlossen worden.

Die Landesregierung hat nun die Ermächtigung erteilt, dieses Projekt zur Hälfte zu finanzieren; den Rest tragen die beteiligten Gemeinden. Die Kosten der Installation der Kameras liegen bei 1,2 Millionen Euro. Dieses Pilotprojekt soll für andere Bezirksgemeinschaften als Vorbild dienen.

“Es geht”, unterstreicht Gemeindenlandesrat Arnold Schuler, “um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger”: Alle 18 Gemeinden des Bezirks beteiligen sich am Projekt; insgesamt betrifft es 75.000 Einwohner. 100 Kameras sollen strategisch platziert werden. Die Anzahl pro Gemeinde variiert, da jede Gemeinde selbst entscheidet, wie viele Kameras sie benötigt und ob sie neben der Kennzeichenerkennung auch die Videoüberwachung einführen möchte. 25 Kameras dienen der Videoüberwachung und 75 Kameras für die Kennzeichenlesung. “Die Videoüberwachung”, hebt Landeshauptmann Arno Kompatscher hervor, “stellt ein nützliches Überwachungssystem und Präventionsinstrument dar und kann in manchen Fällen die nötigen Beweise für die Aufklärung von Verbrechen oder Unfällen liefern”.

Die Videokameras sollen unter anderem zur Aufklärung von Wohnungseinbrüchen und Autodiebstahl beitragen. Die Kameras dienen vor allem zur Ermittlung der Kenntafeln. Wird zum Beispiel ein Auto als gestohlen gemeldet, gibt die Kamera ein Signal zur Erkennung. Außerdem können so verdächtige Autos beobachtet werden. Oberstes Ziel ist die Eindämmung der Kleinkriminalität, um die Bevölkerung zu schützen. Zugang zu den Daten haben nur autorisierte Personen, die Daten sind passwortgeschützt.

 

Von: mk

Bezirk: Bozen, Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Videoüberwachung: Pilotprojekt im Bezirk Überetsch-Unterland"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tabernakel
28 Tage 20 Min

Wollt Ihr dentotalen Staat?

OrB
OrB
Universalgelehrter
27 Tage 23 h

Anders geht nicht.
Einige Speedboxen waren in der Gemeinde Eppan nötig.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
27 Tage 21 h

ja, Südtirol loves Salvini

m69
m69
Kinig
27 Tage 3 h

Tabernakel@

Tabi jetzt reicht es aber, du mit deiner Glorifizierzung!

Glaubst du , dass wir alle alle blöd sind?

Du deutest an die Rede an, die Göbbels für den Führer “damals” gemacht hat, als er, Göbbels, das Deutsche Reich an den Krieg “vorbereitet” hat. 

Das ist absolut ein idiotischer Vergleich!

planB
planB
Grünschnabel
27 Tage 23 h

Komplette Aufgabe unserer Freiheiten!!!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
27 Tage 4 h

immer nett lächeln 😁

Loam
Loam
Grünschnabel
27 Tage 23 h

Find ich super 👍

selwol
selwol
Grünschnabel
27 Tage 19 h

Herr Schuler ich habe geglaubt in Südtirol gibt es kein Sicherheitsproblem?
Anscheinend doch oder?

Staenkerer
27 Tage 17 h

75 kameras sein jo autofohrerwurzmaschinen, oder de gemeindekassen sein laar, oder do gibs lei raser!
25 sein überwachungskameres, also trogs eh lei oane pro gemeinde ….
umgegheart wars woll besser!

der Rote Wichtel
27 Tage 19 h

Mit der Duldung der unkontrollierten Zuwanderung und der Kuscheljustiz gegenüber Straftätern haben uns unsere Politmarionetten soweit gebracht, dass wir einer totalen Überwachung bedingungslos zustimmen. Traurig, aber anscheinend nicht mehr aufzuhalten…

Trixie
Trixie
Grünschnabel
27 Tage 23 h

Hmm… Ob des problem wirklich lösen wird?? Donn weitet das problem in die seitntäler aus donn gehtz Fa hintn widdo los.. Gibs et do an gscheideren stragetie ?? 🤔🤔

sonoio
sonoio
Superredner
27 Tage 22 h

wird einem auch gesagt, wo genau man in zukunft überwacht wird?

joe02
joe02
Tratscher
27 Tage 16 h

…… Wenn se eppas helfn a….

Wohlzeit
Wohlzeit
Tratscher
27 Tage 6 h

Wer in Ordnung ist, hat nichts zu befürchten. Also warum sollten wir uns Sorgen machen?

JingJang
JingJang
Tratscher
27 Tage 4 h

Die Kamaras müssen mal gut sein mit 12.000 Euro das Stück.

wpDiscuz