SSB Bozen gewinnt erstmals Pfingstturnier von Mals - Erster Südtiroler Sieg seit 12 Jahren

Badminton: Perfekte Generalprobe für Europacup

Montag, 05. Juni 2017 | 21:34 Uhr

Mals – Die 30. Auflage des internationalen Maler Pfingstturniers endete mit einem Südtiroler Sieg. Erstmals konnte sich der SSV Bozen in die prestigeträchtige Siegerliste eintragen. Die Bozner besiegten dabei die Sieger der vergangenen vier Jahre. Das Finale gegen den FC Schönwald aus Deutschland gewann der SSV Bozen mit 3:2. Für den Vizeitalienmeister war es die perfekte Generalprobe für den Europacup vom 20. bis 24. Juni in Mailand.

Das internationale Pfingstturnier in Mals war zumeist eine Domäne der deutschen Mannschaften. 19 Mal hatte eine Mannschaft aus Deutschland am Ende den Siegerpokal in die Höhe gestreckt. Seit 2011 hatte immer eine Mannschaft aus Deutschland gewonnen. Diesmal war allerdings die Stunde de des SSV Bozen gekommen. Dabei begann das Turnier denkbar ungünstig. Gegen den FC Schönwald – Turniersieger 2013 und 2014 unterlag der SSV Bozen mit 1:4. Dennoch schaffte der SSV als Gruppenzweiter die Sprung ins Viertelfinale. Dort besiegte die Mannschaft von Trainer Csaba Hamza zunächst Titelverteidiger TSV Aichelberg mit 3:2. Im Halbfinale folgte ein 4.1-Sieg über Gastgeber Mals.

In einem ehr spannenden Endspiel hieß der Gegner wiederum FC Schönwald. Erika Stich und Zuzana Pavelkova mussten sich im Damendoppel erneut in drei Sätzen geschlagen geben. Marco Mondavio und Dimitar Yanakiev gelang der 1:1-Ausgleich. Im Dameneinzel war die tschechische Vizemeisterin Pavelkova eine Bank. Der entscheidende Punkt gelang Yanakiev. Der 19-Jährige Bulgare, gewann das Herreneinzel in spannenden zwei Sätzen. Damit war der SSV Bozen erstmals Turniersieger. Die Niederlage im Mixed von Mondavio und Yvonne Tscholl war bedeutungslos.

„Ein Riesenkompliment an meine Spieler, die einen großen Kampf geliefert haben“, freute sich Trainer Csaba Hamza. Das ist ein perfektes Ergebnis zum Saisonabschluss“. Ganz zu Ende ist die Saison allerdings nicht. Für den SSV Bozen folgt noch ein echter Höhepunkt in der Vereinsgeschichte. Der Vizeitalienmeister darf erstmals am Europacup teilnehmen. „Dank des Entgegenkommens der Direktorin der WFO „Kunter“, Frau Barbara Politzer, können wir uns auch nach Schulschluss noch optimal darauf vorbereiten“, so Hamza. Der Europacup (European Club Championships) findet vom 20. bis 24. Juni in Mailand statt.

Von: ka

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz